[GastForen PrePress allgemein CMS (Color-Management) Profil-Einbindung beim PDF-Exprt aus ID notwendig - unterschiedliche Darstellung am Monitor

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Profil-Einbindung beim PDF-Exprt aus ID notwendig - unterschiedliche Darstellung am Monitor

Uncle Tsebe
Beiträge gesamt: 205

31. Okt 2014, 07:44
Beitrag # 1 von 6
Bewertung:
(2880 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen,

ich habe jetzt mal eine etwas blöde Frage:

Wir haben vom Kunden zwei PDF bekommen, die den gleichen Inhalt haben aber unterschiedliche aus InDesign exportiert wurden.
Einmal wurde der Standard PDF/X-1 beim Export gewählt (Farbprofil wird eingebettet) und einmal wurde ein anderes Profil genommen (auch CMYK aber ohne Profileinbettung).

Öffne ich beide PDFs am PC ist die Darstellung der Bilder doch stark unterschiedlich (was Kontrast etc. angeht).
Die Bilder wurden vorher im Photoshop mit "IsoNewspaper 26v4" korrekt bearbeitet.

Liegt die unterschiedliche Darstellung tatsächlich am eingebetteten Profil?
Denn im Proof bzw. wenn ich die Bilder aus beiden PDFs per Touch-Up rauslöse sehe ich keinen Unterschied.

Sorry, aber das irrititert mich jetzt etwas :-S

Danke schon mal.

Gruß,
Tom
X

Profil-Einbindung beim PDF-Exprt aus ID notwendig - unterschiedliche Darstellung am Monitor

chewy
Beiträge gesamt: 145

31. Okt 2014, 08:46
Beitrag # 2 von 6
Beitrag ID: #533571
Bewertung:
(2851 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Holla Tom,

was meisnt du mit anderes Profil genommen? Verstehe ich das richtig, dass du damit eine anderes PDF-Setting meinst und kein anderes Farbprofil bei der Ausgabe?
Was meinst du mit Profileinbettung? Das Setzen des Output Intent? Oder meinst du tatsächlich das Anhängen der Profile an die Objekte?
Ist bei Variante A der OI gesetzt (IsoNewspaper 26v4) so nimmt Acrobat bei aktivierter Ausgabevorschau dieses Profil für die Darstellung der Farben am Monitor unter Berücksichtigung der Tonwertzuwächse, Volltonfarborte etc.
Ist bei Variante B keine OI gesetzt und du hast ein anderes CMYK-Profil (z.B. ISO Coated v2) als Standard Arbeitsfarbraum gesetzt dann zeigt dir die Ausgabevorschau die gleichen CMYK-Werte mit den Zuwächsen und Farborten der anderen Druckbedingung.

Die gleiche Darstellung bei der Proofausgabe (Ich gehe hier jetzt mal von einem Farbproof über einen Inkjet Drucker aus) könnte darauf hinweisen, dass euer Workflow den OI ignoriert und so als Ausgabebedingung entweder für beide IsoNewspaper 26v4 ODER bspw. ISO Coated v2 nimmt.

Vielleicht gibst du uns noch ein paar mehr Hinweise auf euren Workflow und die genauen Details zur PDF-Erstellung (siehe Mutmaßungen oben).

Gruß, Tobias.


als Antwort auf: [#533567]

Profil-Einbindung beim PDF-Exprt aus ID notwendig - unterschiedliche Darstellung am Monitor

Uncle Tsebe
Beiträge gesamt: 205

31. Okt 2014, 09:31
Beitrag # 3 von 6
Beitrag ID: #533572
Bewertung:
(2823 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo chewy,

ich habe mich mit dem Thema eigentich nie befasst, da sämtliche Farbprofile im PDF eh durch den Workflow verworfen werden, richtig erkannt. Von daher entschuldigt bitte wenn ich mich ein bischen blöd anstelle.

Ich dachte eigentlich, dass ein Farbprofil beim PDF-Export aus InDesign keinen Sinn macht - theoretisch. Im Idealfall sind die Bilder ja schon im Photoshop richtig bearbeitet.
Wenn beim PDF-Export (InDesign) unter "Ausgabe" die "Farbkonvertierung" bzw. die "Berücksichtigung der Profile" für z. B. ein falsches Profil aktiviert ist, kommt diese Farbkonvertierung doch erst zustande wenn ich auch einen Workflow habe, der den Output-Intent nutzt, oder?
Wenn ich doch die Profile im PDF entferne erhalte ich doch die "Original"-Werte aus InDesign. Und wenn in ID Bilder mit einem Farbprofil eingebaut sind haben die doch Priorität oder werden die dann beim PDF-Export auch nochmals "konvertiert".

Oder bin ich da jetzt völlig auf dem Holzweg?
Spannendes Thema :-)

Ich hatte schonmal den Fall, dass ich ein PDF aus InDesign bekommen habe bei dem an jedes Objekt (Schrift, Bilder etc.) ein Farbprofil angehängt wurde. Dadurch war das PDF natürlich riesengroß (Dateigröße) und der schwarze Text wurde in allen vier Farben dargestellt.

Aber wenn in InDesign alle Farben sauber als CMYK definiert sind und die Bilder entsprechend im Voraus richtig bearbeitet sind (IsoNewspaper) und mir schickt dann jemand ein PDF X/1 bei dem laut Standard-Einstellungen eine Farbkonvertierung nach Coated FOGRA27 stattfindet dürfte das doch aber trotzdem keine Probleme machen wenn das Farbprofil durch den Workflow verworfen wird.

Vielleicht habt ihr mir auch eine gute Quelle wo ich mich in das Thema mal einlesen kann.

DANKE :-)

Gruß,
Tom


als Antwort auf: [#533571]

Profil-Einbindung beim PDF-Exprt aus ID notwendig - unterschiedliche Darstellung am Monitor

Ulrich Lüder
Beiträge gesamt: 2263

31. Okt 2014, 11:07
Beitrag # 4 von 6
Beitrag ID: #533581
Bewertung:
(2742 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Tom

Das Grundprinzip (hinsichtlich "Umgang" mit Profilen) bei PDF/x-1 ist, daß kein Objekt in der Datei mehr mit einem Profil getaggt sein soll. Die einzige "Verwendung" eines Profils in einem PDF/x-1 besteht darin, daß dem gesamten PDF-File ein Profil "zugewiesen" wird als erklärte Ausgabeabsicht (OI=OutputIntent), quasi als Notiz oder Information.

An Hand dessen soll der Empfänger der Datei erkennen, ob das PDF nun für Zeitungsdruck oder Bogen-Offset ungestriches, oder gestrichenes Papier erstellt wurde. Ein bischen Kundigkeit über gebräuchliche Profile der Branche ist nicht nur hilfreich, sondern meist unerläßlich (Unterschiede zwischen FOGRA27, 29, 39, 51 etc...). Jegliche Weiterverwendung dieses PDF, sei es nun als erneutes Layoutobjekt oder gleich Futter für RasterImageProcessoren kann nun entweder diese Info verarbeiten oder nicht. Das wird an unterschiedlichen Orten unterschiedlich gemanagt.

(Ob nun auf dem Weg hin zu diesem x1-File bereits Konvertierungen beim Export aus Indesign oder bereits in Photoshop stattgefunden haben ist dann bereits längst irrelevant.)

Wo Tobias schon darauf hingewiesen hat: Ohne erklärte Ausgabeabsicht/OI weiss Acrobat nicht wie die Farben dargestellt werden müssten, damit Du auch das siehst, wie es gedruckt werden soll, die Vorschau geht dann einfach davon aus, das der in den Programm-Voreinstellungen gesetzte CMYK-Arbeitsfarbraum immer die gewünschte Ausgabeabsicht für alle nicht standardisierten (nicht-PDF/x) Daten ist.

Du musst, um den Sinn der Dir überflüssig erscheinenden Profilerei anzuerkennen (so scheint mir Deine Argumentation jedenfalls) Dir klar machen, daß nicht überall gleich gearbeitet wird, viele arbeiten bewusst mit RGB-Files, manchmal weiss der Ersteller noch nicht wie später produziert werden wird, etc...

Eigentlich ist PDF/x-1 genau das, was Du willst. Du weisst es nur noch nicht ;-)


google das einfach mal und versuche den Unterschied zu verstehen zwischen -x3 + -x4


Ich fürchte ein link hin zu PDF/X-ready http://pdfx-ready.ch/index.php?show=531 würde Dich zu Beginn doch noch etwas überfordern, wenn Du jetzt erst in die Materie einsteigst, versuche Dich daher einmal über cleverprinting http://www.cleverprinting.de/...verprinting_2013.zip heran zu tasten.

Nicht zuletzt in diesem Forum wirst Du über die Suche eine Menge Details für Dich klären können...


Gruß,

Ulrich


als Antwort auf: [#533572]
(Dieser Beitrag wurde von Ulrich Lüder am 31. Okt 2014, 11:23 geändert)

Profil-Einbindung beim PDF-Exprt aus ID notwendig - unterschiedliche Darstellung am Monitor

Uncle Tsebe
Beiträge gesamt: 205

31. Okt 2014, 12:17
Beitrag # 5 von 6
Beitrag ID: #533585
Bewertung:
(2701 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Tobias,
hallo Ulrich,

vielen Dank für eure Mühe bei mir Licht ins dunkel zu bringen ;-)

Hat auf jeden Fall was gebracht. Zumindest bin ich jetzt ein Stückchen schlauer.

Ich werde mich dann mal durch das Thema kämpfen ;-)

DANKE

Gruß,
Tom


als Antwort auf: [#533581]

Profil-Einbindung beim PDF-Exprt aus ID notwendig - unterschiedliche Darstellung am Monitor

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 18608

31. Okt 2014, 12:36
Beitrag # 6 von 6
Beitrag ID: #533589
Bewertung:
(2685 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Tom,

Wenn du das 'andere' PDF öffnest und die Ausgabevorschau in Acrobat Pro aktivierst und dort ganz oben bei 'Simulationsprofil:' das für diese Daten vorgesehene ISO Newspaper26v4 Profil anwählst, sollte auch diese Version ordentlich aussehen.

Du hast mit diesem Schritt die Darstellung vom Acrobat default Profil, das zum Einsatz kommt, wenn das PDF keinen eigenen OI besitzt, auf das zu den Daten passende gebogen.

Das PDF/X-1a macht es gleich richtig, da Acrobat beim Aktivieren der Ausgabevorschau gleich den OI, der in der PDF/X-1a Datei enthalten sein muss, zur Darstellung am Bildschirm heranzieht.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#533585]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
26.01.2021 - 27.01.2021

Digicomp Academy AG, Zürich oder virtuell
Dienstag, 26. Jan. 2021, 08.30 Uhr - Mittwoch, 27. Jan. 2021, 17.00 Uhr

Kurs

In diesem Advanced-Kurs erlernen Sie weitergehende Methoden im Dokumentenaufbau, der Typografie und im Bereich Layouttechniken. Nach diesem Kurs können Sie strukturierte Dokumente erstellen oder bestehende effizienter anpassen.

Dauer: 2 Tage
Preis: CHF 1'400.–

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/INDEM2

Veranstaltungen
27.01.2021 - 28.01.2021

Digicomp Academy AG, Bern oder Basel
Mittwoch, 27. Jan. 2021, 08.30 Uhr - Donnerstag, 28. Jan. 2021, 17.00 Uhr

Kurs

Mit After Effects können Sie visuelle Effekte und Animationen für Video, Web, DVD und Blu-Ray erzeugen. In diesem Kurs lernen Sie die Grundlagen kennen und sehen inspirierende Anwendungsbeispiele, die Ihnen helfen, Ihre eigenen Ideen umzusetzen.

Preis: CHF 1'700.-
Dauer: 2 Tage

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/AFT

Neuste Foreneinträge


Text- oder Grafikrahmen nach Position und Größe suchen und ändern

Absätze vor/nach AF suchen

Laser Drucker druckt schwarze Flecken Links und Rechts von Blatt

Gleich Große Icons erstellen

PSD CS6 (!) Mac: Dialog "Dateiinformationen" Fenster leer und Sackgasse

Langsamer MacMini

Illustrator Skript Übersatztext - Hilfe benötigt

ID CC 2019 und 2020: Crash beim Startvorgang - 2021

Inhalt Textrahmen verbinden

iPhone Farbprofil
medienjobs