[GastForen PrePress allgemein CMS (Color-Management) Profil DVSplus_1.06.1_sep.icc

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Profil DVSplus_1.06.1_sep.icc

Uwe Laubender
Beiträge gesamt: 4452

29. Mär 2004, 12:53
Beitrag # 1 von 12
Bewertung:
(4218 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo, Kollegen!

Ich bin gerade über jenes im Thema aufgeführte Profil des Arbeitskreis Digitale Fotografie e.V. gestolpert (http://www.adf.de). Was haltet Ihr von dem Profil und überhaupt von der Vorgehensweise des ADF?

Im Unterschied zum "Euroscale Coated v2"-Profil sieht mir das "DVSplus"-Profil in den Blautönen bei Farbtönen von etwa 50c40m viel zu wenig rötlich aus.

Vielleicht kan ja irgendjemand dazu Stellung nehmen?

Gruß,

Uwe Laubender
Hier Klicken X

Profil DVSplus_1.06.1_sep.icc

gpo
Beiträge gesamt: 5518

29. Mär 2004, 13:49
Beitrag # 2 von 12
Beitrag ID: #77378
Bewertung:
(4217 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi,

ja die ADF Leute hängen ja mit dem DVS.....an der ECI Kette, sind als Mitstreiter und Entwickler von den neuen ECI/ISO-Profilen....

es kann aber sein, das die noch nicht richtig "kompatibel" dazu sind(?)...mal schauen.

habe gerade gesehen, dass die ihre Seiten nicht auf dem neusten Stand haben...die DVS...sind nicht erreichbar!
Mfg gpo


als Antwort auf: [#77360]
(Dieser Beitrag wurde von gpo am 29. Mär 2004, 13:53 geändert)

Profil DVSplus_1.06.1_sep.icc

Uwe Laubender
Beiträge gesamt: 4452

29. Mär 2004, 16:09
Beitrag # 3 von 12
Beitrag ID: #77427
Bewertung:
(4217 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo, gpo!

Danke für den Kommentar. Hast Du schon mal mit dem DVSplus-Profil in Deiner langjährigen Praxis zu tun gehabt? Ein Kunde von mir bekommt gerade Digitalfotografien in CMYK und da ist eben jenes Profil angehängt.

Wenn ich mir jetzt so die Web-Site des ADF durchlese, komme ich zum Schluß, daß da der Digitalfotograf mit seiner Farbkontrolle einen Schritt zu weit gegangen ist, nämlich die Transformation von RGB nach CMYK bereits vorgenommen hat: Wenn ich mir mein Kundenbild so anschaue, dann kann ich eigentlich nur feststellen, daß der Schwarzaufbau ziemlich mäßig ist. Ich werd mich mal mit dem Kunden am Telefon drüber unterhalten müssen.

Gruß,

Uwe Laubender


als Antwort auf: [#77360]

Profil DVSplus_1.06.1_sep.icc

boskop
  
Beiträge gesamt: 3458

29. Mär 2004, 21:03
Beitrag # 4 von 12
Beitrag ID: #77470
Bewertung:
(4217 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Uwe
denke auch, dass der zuweit geht! Ich würde unbedingt RGB-Files, wenn möglich in 16Bit mit klar definiertem Profil verlangen! Mit den heutigen Möglichkeiten der RAW-Formate und den Fähigkeit von Photoshop CS sollte das die beste Basis sein!
Gruss und Dank
Urs
http://www.designersfactory.com


als Antwort auf: [#77360]

Profil DVSplus_1.06.1_sep.icc

gpo
Beiträge gesamt: 5518

30. Mär 2004, 00:28
Beitrag # 5 von 12
Beitrag ID: #77492
Bewertung:
(4217 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi,

ja ob e snun gleich 16Bit sein muss....da wird wohl mancher auch überfordert sein:))

aber gegen ein gutes RGB....mit ECI Profil sollte nix einzuwenden sein!

das ganze ist ja so ein sache für sich mein O-kunde...will garnix...keine Profil, kein Photoshop keine schärfe, nur.....da sitzen Supporter die auch Litho und Farbmanagement gelernt haben und damit umgehen können!

bei anderen Agenturen oder Einzelkunden ist das ganz anders...die reden alle von "Digital".....und wissen nicht wie der Workflow geht:((
Mfg gpo


als Antwort auf: [#77360]

Profil DVSplus_1.06.1_sep.icc

Clemens_1
Beiträge gesamt: 282

24. Apr 2004, 17:22
Beitrag # 6 von 12
Beitrag ID: #81669
Bewertung:
(4217 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo!
Von der DVSplus-Geschichte etc. halte ich nichts, weil hier der Farbraum auf denjenigen der durchschnittlich im Offsetverfahren reproduzierbaren Farben reduziert und dann wieder in RGB abgebildet wird. Grundgedanke: Der Fotograf soll durch Manipulation seiner Daten bestimmen können, wie das Endprodukt reproduziert wird. IMHO reichlich unmöglich. Naja...

Und gute Standards wie ECI-RGB und die neuen ISO-Profile haben wir genug. Die sollten erst mal durchgesetzt werden, ehe man über neue Standards nachdenkt!

Was mir aber hier wichtiger ist:
Ich habe gerade ein Outdoor-Shooting mit Models gehabt. Der Fotograf nutzte eine Canon EOS D1s und lieferte mit 11Mpx-RAW-Daten in 16 Bit Tiefe. Das Canon-TIF-Format ist für Photoshop 7 unbekannt. Beim Öffen erhält man nur ein mickrig aufgelöstes Vorschaubild.
Mit der Software Capture One von der Firma PhaseOne habe ich die Bilder in voller Güte öffnen, so weit nötig nachbearbeiten können und dann im Endformat ausgeben können.
So eine irre gute Qualität hat weder mein Moni noch ich bisher gesehen! Wenn ich das Geld hätte... sofort Alles kaufen!

Die Hauttöne schön natürlich, die Belichtung exakt, keine ausgefressenen Lichter, keine abgesoffenen Tiefen, minimales Rauschen... Ich bin begeistert.
CaptureOne funzt auch mit den Bildern der Canon EOS 300D mit der Nikon 14n (mieses Teil, nicht ausgereift) und einigen anderen HighEnd-Kameras. Deshalb empfehle ich bei Digitalfotografie möglichst mit RAW-Daten höchster Farbtief zu arbeiten!

Clemens


als Antwort auf: [#77360]

Profil DVSplus_1.06.1_sep.icc

boskop
  
Beiträge gesamt: 3458

24. Apr 2004, 19:03
Beitrag # 7 von 12
Beitrag ID: #81686
Bewertung:
(4217 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Clemens
erkennt das RAW-Plugin (zusatz zu Photoshop 7) die RAW-Daten der Canon 1Ds nicht? Soweit ich gehört habe, erkennt das Plugin auch die Files der 300D und bei der Nikon D1x und der Kodak14n bin ich mir sicher. (Diese ist wirklich ziemlich unausgereift, aber die Nachbesserung soll jetzt wesentlich besser sein!??). Von der 1Ds habe ich schon ähnlich positives gehört - für Profis wohl die erste Wahl.

Betreffend Profile: Den Vorschlag, erstmal die ECI-Profile als Standard zu etablieren kann ich nur unterstützen.
Gruss
Urs
http://www.designersfactory.com


als Antwort auf: [#77360]

Profil DVSplus_1.06.1_sep.icc

Clemens_1
Beiträge gesamt: 282

24. Apr 2004, 22:46
Beitrag # 8 von 12
Beitrag ID: #81698
Bewertung:
(4217 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo!

Wo gibt es denn das PlugIn für Photoshop 7 für RAW-Files? Ich habe die PhaseOne Software nämlich nur als 30 Tage Testversion hier. In diesen 30 Tagen läuft die als Vollversion.

Ich habe übrigens auch schon Aufnahmen von der EOS 300 auf dem PC gehabt. Die sind fast genau so gut wie die von der EOS 1Ds, haben aber Einschränkungen nicht nur wg. der Auflösung, sondern auch betr. Rauschen und wegen der Optik.

Mein Fotograf hatte betr. der Optik wirklich in's Maximale gegriffen: Es war das Canon-Zoom mit 2,8 konstanter Öffnung (Bezeichnung weiß ich gerade nicht mehr) und KB-Brennweite 28 bis 105mm.

Ich glaube, bei der Canon EOS 1Ds macht diese Optik bereits ganz klar Sinn.

Clemens


als Antwort auf: [#77360]

Profil DVSplus_1.06.1_sep.icc

boskop
  
Beiträge gesamt: 3458

25. Apr 2004, 09:17
Beitrag # 9 von 12
Beitrag ID: #81724
Bewertung:
(4217 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Clemens
das war ein käufliches Plugin zu Photoshop7 und hiess
camera-raw/jpeg2000. aber auf die Schnell finde ich
auf der adobe-site nichts mehr davon.
Bei CS gehört es bereits dazu und hier gibts schon ein Update:
http://www.adobe.com/...oshop/cameraraw.html
Gruss
Urs
http://www.designersfactory.com


als Antwort auf: [#77360]

Profil DVSplus_1.06.1_sep.icc

Clemens_1
Beiträge gesamt: 282

25. Apr 2004, 16:21
Beitrag # 10 von 12
Beitrag ID: #81767
Bewertung:
(4217 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Nunja, kostenpflichtiges PlugIn? Und in Verbindung mit JPEG 2000? War da nicht mal etwas mit einer Berliner Firma Lurawave oder so?

Ich bin zwar von den Qualitäten des Photoshop voll überzeugt, auch schon bei version 7. Aber das Modul könnte evtl. nicht genügend ausgereift sein.

Die speziell auf RAW-Daten hin entwickelte Stand-Alone-Lösung von PhaseOne scheint mir aber äußerst ausgereift zu sein. Leider kostet der Spaß rund 500 Euronen (ProVersion)!

Ich hatte nach dem erwähnten Shooting rund 3,8 GB Daten zu sichten, auszuwählen und die Besten nachzubearbeiten für das Publishing.

Ich hätte nicht gedacht, dass ich das in etwas über vier Stunden hätte erledigen können! Alles, was ich dazu brauchte, war in der CaptureOne-Software bereits enthalten! Man kan sogar in der Pro-Version nach vorher selbst erstellten Bearbeitungsregeln aus einem Bild gleich drei Dateien auf einmal erzeugen lassen, z.B. eine TIF für Publishing, ein JPEG für die Website-Diashow, ein größeres JPEG für den Kunden, damit er vorab schon mal was zum Sehen hat. usw.

Man kann in 16-Bit durchgängig Farbkorrekturen, Weißpunktverschiebung, Gradation, Helligkeit, Kontrast, Tonwertbegrenzung, Schärfung und Vieles mehr durchführen, auch automatisiert! Einfach genial!

Leider bekomme ich für diese Aussagen keine Prozente von PhaseOne.

Clemens


als Antwort auf: [#77360]

Profil DVSplus_1.06.1_sep.icc

boskop
  
Beiträge gesamt: 3458

25. Apr 2004, 20:39
Beitrag # 11 von 12
Beitrag ID: #81802
Bewertung:
(4217 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Clemens
es handelt sich um zwei völlig getrennte Plugins, das RAW bietet meiner Meinung nach auch die Funktionen die Du beschreibst. Die plugins kosten (glaub ich) circa. 140 Euro.
Zu PhaseOne kann ich leider nichts sagen, ich kenne diese Version nicht. Ob Du das Photoshop-Plugin anschaust oder nicht, bleibt Dir überlassen.
Gruss und Dank
Urs
http://www.designersfactory.com


als Antwort auf: [#77360]

Profil DVSplus_1.06.1_sep.icc

boskop
  
Beiträge gesamt: 3458

9. Jun 2004, 22:22
Beitrag # 12 von 12
Beitrag ID: #90099
Bewertung:
(4217 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Clemens
habe heute gerade vernommen, dass Capture One
- auf fast beliebig vielen Kisten eines Käufers mit einer Lizenz verwendet werden darf,
- dass die Pro-Version die meisten moderenen D-SLRs unterstützt und allein ca. 900.- CHF kostet,
- und dass es im Herbst eine abgespeckte Version für D-SLRs für ca. 400 CHF geben soll.
Konnte das Teil heute begutachten und bin echt begeistert!
Gruss und Dank
Urs
http://www.designersfactory.com


als Antwort auf: [#77360]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.
pdf-icon Hier eine kleine Anleitung.

Veranstaltungen
27.08.2019

Die smarte PDF-Workflow-Lösung für Druckereien — powered by Enfocus

Impressed GmbH, Hamburg
Dienstag, 27. Aug. 2019, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

Wir stellen Ihnen das neueste Produkt aus dem Hause Impressed vor. Den Impressed Workflow Server (IWS) Der Impressed Workflow Server (kurz: IWS) ist eine automatisiert arbeitende PDF-Workflow-Lösung für Druckereien mit einer zentralen, Datenbank-gestützten Jobverwaltung und einer Browser-basierten Jobsteuerung. Die Bedienoberfläche des IWS ermöglicht eine Übersicht über die aktuellen in der Produktion befindlichen Dateien und kann deren weiteren Verlauf steuern. Der IWS automatisiert und standardisiert somit die Produktion - Powered by Enfocus! Der Impressed Workflow Server ist das Ergebnis unserer jahrzehntelangen Erfahrung mit Workflows für die Druckvorstufe sowie die logische Weiterentwicklung auf Basis von bewährten Enfocus Technologien.

Nein

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: Detlef Grimm, E-Mailschulungen AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=265

Impressed Workflow Server (IWS)
Veranstaltungen
28.08.2019

8005 Zürich
Mittwoch, 28. Aug. 2019, 18.00 - 20.15 Uhr

Meetup

«Das Leseerlebnis optimal gestalten, die eigenen Botschaften wirkungsvoll verbreiten und bei der Inhaltserstellung und -verwaltung von schlanken Prozessen und Effizienz profitieren - Publishing erfordert heute den richtigen Umgang mit Tools und Systemen. Eine Mehrkanal-Strategie ist dabei in den meisten Fällen von den Lesern nicht nur gefordert, sondern verdichtet die bereits bestehenden Herausforderungen. Gerade Automatisierungen können hier Abhilfe verschaffen. Nicht nur ermöglichen sie ein durchgängiges und einheitliches Leseerlebnis auf allen Kanälen. Sie machen den Prozess vielmehr effizienter und effektiver. An diesem Publishing-Meetup zeigt Benjamin Linsi verschiedene Beispiele für automatisiertes Publishing - von der kostengünstigen Web-to-Print Lösung über eine ausgeklügeltes Mehrkanal-Publishing-System bis zu einem umfassenden, medienneutralen und browserbasiertem Redaktionssystem. - AGENDA - 18.00 Speech von Benjamin Linsi 19.30 Apéro & Networking 20.15 Check-out - SPEAKER - "Als Marketer denke ich immer von der Zielgruppe aus, lege die Botschaften fest und bestimme, welche Kanäle bespielt werden. Dabei ist ein effizienter Prozess meist massgebend für die eigene Zielerreichung." Benjamin Linsi ist im Marketing Zuhause und setzt sich dabei, sowohl für seine eigene Arbeit als auch im Kundenkontakt, stark mit digitalen Lösungen auseinander. In seiner Position bei der Medienmacher AG setzt er sich dabei fokussiert mit dem Mehrwert von Publishing-Systemen auseinander.»

Nein

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Isil Günalp, E-Mailisil.guenalp AT digicomp DOT ch

https://www.meetup.com/de-DE/Publishing-Group-Switzerland/events/263255802/

Mit Automatisierung den Publishing-Workflow verbessern