[GastForen PrePress allgemein CMS (Color-Management) Profil für ungestrichene Papiere gesucht + Frage zur Farbtemperatur

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Profil für ungestrichene Papiere gesucht + Frage zur Farbtemperatur

mediax
Beiträge gesamt: 128

11. Mär 2014, 16:52
Beitrag # 1 von 13
Bewertung:
(4611 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

a)
macht es eigentlich Sinn für ungestrichene Papiere nach wie vor das „ISO Coated v2”-Profil zu nehmen, oder existiert noch eine praxistauglichere Variante ?

b)
Zur Vorbereitung einer Monitorkalibration für grafische Arbeiten gibt cleverprinting in seiner Broschüre 5.800 Kelvin an.
Als alter Produktioner bin ich, wie viele andere hier sicher auch, 5.000 K als Druckstandard gewohnt.

Da ich das doch sehr verwirrend finde, wie sind denn eure Erfahrungen, sind die 5.800 praxisgerecht, oder geht man besser auf einen Kompromiss, bspw. 5.400 ?

(Dieser Beitrag wurde von mediax am 11. Mär 2014, 16:56 geändert)
X

Profil für ungestrichene Papiere gesucht + Frage zur Farbtemperatur

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 18606

11. Mär 2014, 17:14
Beitrag # 2 von 13
Beitrag ID: #524736
Bewertung:
(4592 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Für ungestrichen ISOcoatedV2 zu verwenden war nie so gedacht und ist auch alles andere als praxistsuglich (noch nicht mal theorietauglich). Das hat auch nie jemand behauptet.

Die 5800K rühren daher, das von einem Farbmessgerät am Bildschirm gemessenes Weiss mit lt. Messgerät 5800K einem 5000K Normlichtweiß entspricht.

Das akteulle Profil für ungestrichenes Papier ist das folgende:

PSO Uncoated ISO12647 (ECI)

Ladbar bei der ECI:
http://www.eci.org/en/downloads


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#524733]
(Dieser Beitrag wurde von Thomas Richard am 11. Mär 2014, 19:06 geändert)

Profil für ungestrichene Papiere gesucht + Frage zur Farbtemperatur

mediax
Beiträge gesamt: 128

11. Mär 2014, 18:53
Beitrag # 3 von 13
Beitrag ID: #524745
Bewertung:
(4547 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Besten Dank für die Info !


als Antwort auf: [#524736]

Profil für ungestrichene Papiere gesucht + Frage zur Farbtemperatur

Speed_Racer
Beiträge gesamt: 13

12. Mär 2014, 07:49
Beitrag # 4 von 13
Beitrag ID: #524765
Bewertung:
(4484 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
vielleicht noch als ergänzung bzw. erläuterung zur antwort vom thomas...

das messgerät misst die farbtemperatur am monitor genauso "richtig" wie das papierweiß eines bogens...
üblicherweise wird der zu begutachtende papierbogen ja beleuchtet, so dass wir das reflektierte licht wahrnehmen. parallel dazu nehmen wir aber auch die umgebungsbeleuchtugn wahr und gleichen diese beiden bedingungen aufeinander ab. das passiert im gehirn und ist für uns nicht unbedingt aktiv steuerbar.
am monitor schaut man hingegen direkt in die lichtquelle und das führt zu einer leicht veränderten wahrnehmung und entsprechend einer anderen wahrnehmung des weißpunktes.

um nun den selben farbeindruck zwischen einem D50-beleuchtetes papierweiß und dem monitor zu erhalten, muss der monitor leicht kälter kalibriert werden.
5800K ist dabei auch kein fester wert, sondern eine empirisch ermittelte näherung. das kann also bei dir persönlich ein anderer wert sein.
ich bin eigentlich immer recht gut mit 5500-5600K klargekommen...

weitere hintergründe und vielleicht noch eine bessere erklärung findest du, wenn du mal nach "peter karp" und "discounting the illuminant" googlest...

peter karp ist übrigens mittlerweile bei der fogra und sehr stark im forschungsbereich softproofing aktiv.

schönen gruß
Jens


als Antwort auf: [#524745]

Profil für ungestrichene Papiere gesucht + Frage zur Farbtemperatur

mediax
Beiträge gesamt: 128

12. Mär 2014, 08:19
Beitrag # 5 von 13
Beitrag ID: #524769
Bewertung:
(4473 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
... sehr interessante Anmerkung Jens, danke.
Das ist nachvollziehbar.

Ich verwende die BasICColor display 5-Software.
Dort sind auch diverse Standard-Settings implementiert, u.a. auch Druckvorstufe und Softproof.
Dieses Sets geben Farbtemperatur D50 vor.

Selbstdefinierte Werte sind natürlich auch möglich.

Da frage ich mich, warum BasICColor noch auf dem „alten” Wert besteht...


als Antwort auf: [#524765]
(Dieser Beitrag wurde von mediax am 12. Mär 2014, 08:20 geändert)

Profil für ungestrichene Papiere gesucht + Frage zur Farbtemperatur

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 18606

12. Mär 2014, 10:56
Beitrag # 6 von 13
Beitrag ID: #524779
Bewertung:
(4422 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ mediax ] Da frage ich mich, warum BasICColor noch auf dem „alten” Wert besteht...

Weil das nun mal der formell korrektere Weg ist. Je besser die Messtechnik, je geringer fällt auch nach meiner Erfahrung die Differenz aus. Mit meinem Basiccolor Discus bin ich bei meinen Monitorweißpunkten auch noch mal 50 bis 100K niedriger angelangt, als zuvor per EyeOne Pro oder DTP94 (liegt hier aktuell bei 5680K).

Ausserdem kommt hinzu, dass ICH hier die 'Papiersimulation Kunstdruck ist bereits eingebaut'-Philosophie beim Weisspunkt propagiere. Wenn man seinen Monitor nach einem unbedruckten Bogen Kunstdruckpapier unter Normlicht abgleicht, dann ist der Monitor ja per se auch nicht D50 sondern (idR. aufgehellte) Papierfarbe, also in der Regel ein Stückchen kühler als D50. Würde man auf eine Titanoxidkachel abgleichen, käme man auch wieder auf niedrigere Werte für die Vorgabe des Monitorweißpunktes. Bei der Methode per WEißabgleich auf Papier hat man die Papiersimulation quasi per se eingebaut und brauch sich nicht auf die unzulängliche Visualisierung per 'Papierweiss simulieren' zu verlassen.
Hat den Nachteil dass es nur für ein Papier funktioniert, dort aber perfekt, im Gegensatz zur Methode mit D50 als Monitorweiß, die nie funktioniert.

Außerdem muss man dazusagen, dass die Farbtemperatur als reiner Buntton, ohne Sättigungsangabe keine gute Idee für die Angabe des Monitorweißpunktes ist.
Per Definition gibt die Farbtemperatur zwar eine minimalste Farbabweichung vom Maximalen Weiß an. IdR. akzeptieren die Kalibrationprogramme aber auch deutlich buntere Weiße, die nur auf dem zur Farbtemperatur passenden Farbachse liegen.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#524769]
(Dieser Beitrag wurde von Thomas Richard am 12. Mär 2014, 11:16 geändert)

Profil für ungestrichene Papiere gesucht + Frage zur Farbtemperatur

Speed_Racer
Beiträge gesamt: 13

13. Mär 2014, 08:21
Beitrag # 7 von 13
Beitrag ID: #524810
Bewertung:
(4306 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
display5 wäre auch meine wahl bzw. empfehlung gewesen, da ich sie aus nem früheren job ziemlich gut kenne..

die voreinstellungen sind erstmal ganz brauchbare universal-settings...

den perfekten match zw. vorhandenem papierweiß und monitor bekommt IMHO nur hin, wenn man sich über die x/y-koordinaten langsam an die gewünschte "farbigkeit" herantastet.
sprich: den weißen papierbogen in die normlichtbox neben den monitor legen und den monitor auf D50 kalibrieren (idealerweise per hardware-kalibration) um erstmal nen ausgangspunkt zu haben.
dann halt vergleichen und in display dann die x/y-koordinaten (benutzerdefinierte kalibration und dann die eingabefelder unter "farbtemperatur", wenn ich's noch richtig in erinnerung habe) in die farbliche richtung verändern, in die es gehen soll.

ich habe mir dazu als hilfe die "schuhsohle" ausgedruckt, so dass ich sehen kann, wohin ich die x/y-koordinaten verändern muss, um z.b. rötlicher zu werden.
dann habe ich meist nur ne software-kalibration (mit option "schnelle kalibrierung") durchgeführt, um schnellstmöglich nen ergebnis zu sehen.
dann halt wieder zum proof vergleichen und die nächste iteration machen.
und so muss man sich IMHO rantasten... ist langwierig, aber nur so kommt man zu nem wirklich guten ergebnis.

der vorteil gegenüber der kalibration nach farbtemperatur ist, dass man ggf. auch den planck'schen kurvenzug verlassen kann...

die helligkeit bekommt man gut hin, indem man die leuchtstärke der normlichtbox auf der papier-ebene misst und in display als referenz nimmt. das findest du IMHO im bereich "überprüfung" (oder so) in display 5.


als Antwort auf: [#524769]

Profil für ungestrichene Papiere gesucht + Frage zur Farbtemperatur

mediax
Beiträge gesamt: 128

13. Mär 2014, 09:29
Beitrag # 8 von 13
Beitrag ID: #524817
Bewertung:
(4285 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
...den perfekten match zw. vorhandenem papierweiß und monitor bekommt IMHO nur hin, wenn man sich über die x/y-koordinaten langsam an die gewünschte "farbigkeit" herantastet.

In dieser Phase befinde ich mich zur Zeit.

Danke an alle für die – wie immer hier in diesem Forum – fundierten Tipps !


als Antwort auf: [#524810]

Profil für ungestrichene Papiere gesucht + Frage zur Farbtemperatur

Speed_Racer
Beiträge gesamt: 13

13. Mär 2014, 10:09
Beitrag # 9 von 13
Beitrag ID: #524818
Bewertung:
(4258 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
welches messgerät benutzt du eigentlich?

meine erfahrung hat gezeigt, dass es sinnvoll ist, gerade wenn man viele messungen hintereinander macht, dass man das messgerät zusammen mit dem monitor aufwärmt, um konsistente ergebnisse zu bekommen.
gerade das i1 pro v1 war dahingehend sehr empfindlich!

der discus hingegen war da sehr stabil, was sicher auch an dem alukörper liegt..

allgemein hat sich der discus als das IMHO beste kalibrierungsgerät herausgestellt...
wenn man's wirklich wissen will und den perfekten match sucht, dann sollte man auch bei der messtechnik keine kompromisse machen!


als Antwort auf: [#524817]

Profil für ungestrichene Papiere gesucht + Frage zur Farbtemperatur

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 18606

13. Mär 2014, 10:37
Beitrag # 10 von 13
Beitrag ID: #524820
Bewertung:
(4239 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Speed_Racer ] gerade das i1 pro v1 war dahingehend sehr empfindlich!

Nicht nur V1!
Wenn es an helle Displays geht und trotzdem ein niedriger Schwarzwert avisiert wird, macht die dabei entstehende Wärme allen EyeOne Pros gehörig zu schaffen, so dass, wenn nicht gar garkeine vernünftiger Schwarzpunkt, dann erst nach halben Ewigkeiten und etlichen Iterationen ein brauchbares Ergebnis zu erzielen ist.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#524818]

Profil für ungestrichene Papiere gesucht + Frage zur Farbtemperatur

mediax
Beiträge gesamt: 128

14. Mär 2014, 09:22
Beitrag # 11 von 13
Beitrag ID: #524891
Bewertung:
(4138 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

ich nutze das X-Rite i1 Display Pro.


als Antwort auf: [#524820]

Profil für ungestrichene Papiere gesucht + Frage zur Farbtemperatur

Speed_Racer
Beiträge gesamt: 13

18. Mär 2014, 10:26
Beitrag # 12 von 13
Beitrag ID: #525021
Bewertung:
(4059 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
okay... das ist meiner erfahrung nach ganz brauchbar.
mit dem monitor aufwärmen würde ich es aber trotzdem...


als Antwort auf: [#524891]

Profil für ungestrichene Papiere gesucht + Frage zur Farbtemperatur

mediax
Beiträge gesamt: 128

18. Mär 2014, 17:07
Beitrag # 13 von 13
Beitrag ID: #525049
Bewertung:
(4012 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
mit dem monitor aufwärmen würde ich es aber trotzdem...

Danke für den Hinweis, ’werde ich berücksichtigen !


als Antwort auf: [#525021]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
25.01.2021 - 26.01.2021

Digicomp Academy AG, Bern oder Zürich
Montag, 25. Jan. 2021, 08.30 Uhr - Dienstag, 26. Jan. 2021, 17.00 Uhr

Kurs

In diesem Basic-Kurs lernen Sie das Wichtigste über den Aufbau und die Funktionsweise von Photoshop. Zusammen mit den notwendigen Grundlagen von Farbenlehre bis Bildauflösung lernen Sie zudem die kreativen Möglichkeiten von Photoshop kennen.

Dauer: 2 Tage
Preis: CHF 1'400.–

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/PHOTM1

Veranstaltungen
25.01.2021 - 26.01.2021

Digicomp Academy AG, Zürich oder virtuell
Montag, 25. Jan. 2021, 08.30 Uhr - Dienstag, 26. Jan. 2021, 17.00 Uhr

Kurs

Im Kurs lernen Sie die Schritte vom Import des Rohmaterials bis zum fertig exportierten Clip kennen. Dazu zählen die Materialverwaltung, das Trimmen für Roh- und Feinschnitt, Blenden, Titel und Effekte und eine Übersicht über die wichtigsten Formate.

Preis: CHF 1'700.-
Dauer: 2 Tage

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/AP6

Neuste Foreneinträge


Balken hinter einen Bildteil

Geteiltes Album

Verschiedene Netzwerke Handeln

Nicht "Silben über Spalten hinweg trennen" (CC 2018/ CC 2021)

Netzwerklaufwerke verbinden -> Bei nicht verfügbar Fehlermeldung unterdrücken

Langsamer MacMini

Exel ohne leeres Tabellenblatt starten

Wordpress - Video per CSS mit Datenschutzerklrung DSGVO erstellen. Wie geht es?

Tabellenspalte als „auf der Seite aussen liegend“ definieren

PSD CS6 (!) Mac: Dialog "Dateiinformationen" Fenster leer und Sackgasse
medienjobs