[GastForen PrePress allgemein Druckvorstufe, Druck und Weiterverarbeitung Proofabweichung Epson 7890

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Proofabweichung Epson 7890

chewy
Beiträge gesamt: 134

12. Sep 2018, 15:07
Beitrag # 1 von 9
Bewertung:
(65050 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Liebe Mitforisten, vielleicht habt ihr ja noch einen Tip bevor ich den Epson-Service mit ins Boot hole.

Wir haben einen, zugegebenermaßen schon etwas älteren, Epson 7890 für unsere Proofs im Einsatz in Verbindung mit dem Prinect Workflow von Heidelberg. Er hat gute Dienste getan und ist jahrelang in sehr guter Toleranz zu den Referenzen gewesen. Wir haben entsprechend regelmäßig iterative Korrekturen durchgeführt und haben immer gute Proofs rausgeben dürfen.

Seit ein paar Wochen verstärkt sich ein Problem bei dem ich noch am rätseln bin was der Ursprung ist. Der Medienkeil ist soweit noch ok, allerdings bekomme ich beim ECI2002-Chart mit dem wir unsere Korrekturen durchführen immer mehr Abweichungen bei Farben die viel Gelb enthalten. Es ist nicht einfach zu viel oder zu wenig Gelb, sondern wechselt von Rastertonwert zu Rastertonwert. Mal ein Beispiel:

Im Tonwertkeil Gelb 0-100% haben wir ab 80% die Abstufungen 80 - 85 - 90 - 95 - 98 - 100

Das 80% und 100% Feld sind auf der B-Achse noch relativ gut, dazwischen wird es ganz kurios.

Refrenz - Vergleich (alle Werte gerundet)

85% Δb -5
90% Δb +4
95% Δb -4
98% Δb +4,5

Der 85%-Ton hat also auf der B-Achse ein eher zum 90%-Ton passendes Ergebnis und anders herum. Was mich wundert ist, dass das so hin und herspringt.

- Eine iterative Korrektur bringt überhaupt keine Verbesserung.
- An der .epl Datei für die Papiersorte wurde nichts verändert.
- Der Düsentest hat keine Fehlerbilder

Hatte von euch schon mal jemand so einen Fall?
X

Proofabweichung Epson 7890

loethelm
  
Beiträge gesamt: 6012

12. Sep 2018, 15:13
Beitrag # 2 von 9
Beitrag ID: #566180
Bewertung:
(65046 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo chewy,

das hatte ich bei meinem 4900.
Grund: Druckkopf kaputt.

Der Düsentest zeigt dir AFAIK nicht alle Tröpfchengrössen, ist daher nicht perfekt aussagekräftig.


Viele Grüße

Loethelm

------------------
Helfen Sie mit, damit HilfDirSelbst.ch weiterhin helfen kann.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/
------------------


als Antwort auf: [#566179]

Proofabweichung Epson 7890

chewy
Beiträge gesamt: 134

12. Sep 2018, 15:32
Beitrag # 3 von 9
Beitrag ID: #566181
Bewertung:
(65035 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Loethelm,

ich habe es schon befürchtet. Er hat aber auch jetzt seine 4,5 Jahre geschafft, da habe ich schon ganz andere Geschichten, gerade zum 7900 gelesen.
Leider ist der Druckkopf-Tausch ja immer gleich ein wirtschaftlicher Totalschaden für den Drucker. Aber dann weiß ich schon mal was auf mich zukommt. Danke!

Viele Grüße


als Antwort auf: [#566180]

Proofabweichung Epson 7890

chewy
Beiträge gesamt: 134

16. Okt 2018, 11:13
Beitrag # 4 von 9
Beitrag ID: #566874
Bewertung:
(64900 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich muss das Thema nochmal reaktivieren. Wir sind bisher sehr zufrieden gewesen mit dem Epson Stylus Pro 7890, mal von den hohen Kosten bei Defekt der Druckköpfe abgesehen.
Gibt es hierzu mittlerweile echte Alternativen oder Verbesserungen? Der 7900 unterscheidet sich ja nur durch die zusätzlichen Farben Grün/Orange für eine bessere Simulation von Sonderfarben, oder?


als Antwort auf: [#566180]

Proofabweichung Epson 7890

loethelm
  
Beiträge gesamt: 6012

18. Okt 2018, 09:30
Beitrag # 5 von 9
Beitrag ID: #566922
Bewertung:
(64834 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Zitat Gibt es hierzu mittlerweile echte Alternativen


Guck mal bei Canon.

Zitat Der 7900 unterscheidet sich ja nur durch die zusätzlichen Farben Grün/Orange für eine bessere Simulation von Sonderfarben, oder?


Ja.


Viele Grüße

Loethelm

------------------
Helfen Sie mit, damit HilfDirSelbst.ch weiterhin helfen kann.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/
------------------


als Antwort auf: [#566874]

Proofabweichung Epson 7890

chewy
Beiträge gesamt: 134

18. Okt 2018, 12:53
Beitrag # 6 von 9
Beitrag ID: #566936
Bewertung:
(64802 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Was ist denn mit der SC-P Serie von Epson? Ist das der technische Nachfolger des Stylus Pro? Die Fogra hat da ja ganz gute Ergebnisse veröffentlicht im Herbst 2015 für den SC-P7000v (Quelle: http://www.fogra.de/...956&reporeid=184).
Das sagt natürlich noch nichts über Langzeitergebnisse aus.


als Antwort auf: [#566922]

Proofabweichung Epson 7890

Schweizerdegen
Beiträge gesamt: 7

19. Feb 2019, 14:58
Beitrag # 7 von 9
Beitrag ID: #568975
Bewertung:
(63184 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
zu der Sc P-7000 Serie kann ich sagen, dass wir diese seit gut 1,5 Jahren bei uns einsetzen, wir haben beide Modelle die mit dem zusättlichen LLK und Violett im Einsatz ein wirklicher Langzeit Test ist das zwar nicht aber im Verglich zu dem alten 7900 kommt mir die neue Serie ein wenig unstabiler vor als der 7900, jedoch ist der Gamut gerade im Violetten Drucker gewachsen, vlt.im Bezug auf den Multicolor Druck ganz interesant.


als Antwort auf: [#566179]

Proofabweichung Epson 7890

chewy
Beiträge gesamt: 134

28. Mai 2019, 16:13
Beitrag # 8 von 9
Beitrag ID: #570429
Bewertung:
(61978 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Wir haben mittlerweile auf den SC-P7000V mit Violett gewechselt und sind bisher sehr zufrieden was den Farbumfang etc. auch beim Sonderfarbenproofen angeht.

Ich habe jetzt allerdings ein anderes Phänomen. Düsentest sieht top aus, trotzdem Streifen im Druckbild parallel zur Bewegungsrichtung des Druckkopfes. Diese Streifen sind nicht in allen Farben zu sehen. Deutlich sichtbar in Dunkelgrau/Schwarz und Violett/Dunkelblau, schwach sichtbar in Grün und Orange.

Das habe ich scheinbar nur beim bidirektionalen Drucken. Nehme ich ein andere .epl Datei (z.B. generisches Epson Proofpapier White) mit unidirektionaler Vorgabe sieht es gut aus.

Druckkopfjustage habe ich auch schon ausprobiert - hat keine Verbesserung gebracht. Gibt es da noch Sachen die wir ausprobieren können, oder ist das ein Fall für den Service?

Gleiche Papierrolle direkt hintereinander gedruckt.


als Antwort auf: [#568975]

Proofabweichung Epson 7890

loethelm
  
Beiträge gesamt: 6012

3. Jun 2019, 09:31
Beitrag # 9 von 9
Beitrag ID: #570490
Bewertung:
(61546 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

Der Düsentest nutzt meines Wissens nicht alle Tröpfchengrössen.
Also mal reinigen.


Viele Grüße

Loethelm

------------------
Helfen Sie mit, damit HilfDirSelbst.ch weiterhin helfen kann.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/
------------------


als Antwort auf: [#570429]
X
Hier Klicken

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.
pdf-icon Hier eine kleine Anleitung.

Veranstaltungen
27.08.2019

Die smarte PDF-Workflow-Lösung für Druckereien — powered by Enfocus

Impressed GmbH, Hamburg
Dienstag, 27. Aug. 2019, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

Wir stellen Ihnen das neueste Produkt aus dem Hause Impressed vor. Den Impressed Workflow Server (IWS) Der Impressed Workflow Server (kurz: IWS) ist eine automatisiert arbeitende PDF-Workflow-Lösung für Druckereien mit einer zentralen, Datenbank-gestützten Jobverwaltung und einer Browser-basierten Jobsteuerung. Die Bedienoberfläche des IWS ermöglicht eine Übersicht über die aktuellen in der Produktion befindlichen Dateien und kann deren weiteren Verlauf steuern. Der IWS automatisiert und standardisiert somit die Produktion - Powered by Enfocus! Der Impressed Workflow Server ist das Ergebnis unserer jahrzehntelangen Erfahrung mit Workflows für die Druckvorstufe sowie die logische Weiterentwicklung auf Basis von bewährten Enfocus Technologien.

Nein

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: Detlef Grimm, E-Mailschulungen AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=265

Impressed Workflow Server (IWS)
Veranstaltungen
28.08.2019

8005 Zürich
Mittwoch, 28. Aug. 2019, 18.00 - 20.15 Uhr

Meetup

«Das Leseerlebnis optimal gestalten, die eigenen Botschaften wirkungsvoll verbreiten und bei der Inhaltserstellung und -verwaltung von schlanken Prozessen und Effizienz profitieren - Publishing erfordert heute den richtigen Umgang mit Tools und Systemen. Eine Mehrkanal-Strategie ist dabei in den meisten Fällen von den Lesern nicht nur gefordert, sondern verdichtet die bereits bestehenden Herausforderungen. Gerade Automatisierungen können hier Abhilfe verschaffen. Nicht nur ermöglichen sie ein durchgängiges und einheitliches Leseerlebnis auf allen Kanälen. Sie machen den Prozess vielmehr effizienter und effektiver. An diesem Publishing-Meetup zeigt Benjamin Linsi verschiedene Beispiele für automatisiertes Publishing - von der kostengünstigen Web-to-Print Lösung über eine ausgeklügeltes Mehrkanal-Publishing-System bis zu einem umfassenden, medienneutralen und browserbasiertem Redaktionssystem. - AGENDA - 18.00 Speech von Benjamin Linsi 19.30 Apéro & Networking 20.15 Check-out - SPEAKER - "Als Marketer denke ich immer von der Zielgruppe aus, lege die Botschaften fest und bestimme, welche Kanäle bespielt werden. Dabei ist ein effizienter Prozess meist massgebend für die eigene Zielerreichung." Benjamin Linsi ist im Marketing Zuhause und setzt sich dabei, sowohl für seine eigene Arbeit als auch im Kundenkontakt, stark mit digitalen Lösungen auseinander. In seiner Position bei der Medienmacher AG setzt er sich dabei fokussiert mit dem Mehrwert von Publishing-Systemen auseinander.»

Nein

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Isil Günalp, E-Mailisil.guenalp AT digicomp DOT ch

https://www.meetup.com/de-DE/Publishing-Group-Switzerland/events/263255802/

Mit Automatisierung den Publishing-Workflow verbessern