[GastForen PrePress allgemein CMS (Color-Management) Prooflösung für Werbeagentur gesucht

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Prooflösung für Werbeagentur gesucht

remeumi
Beiträge gesamt: 5

17. Nov 2012, 11:34
Beitrag # 1 von 14
Bewertung:
(4819 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi all

Wir sind eine klassische Werbeagentur mit 20 Mitarbeitern. Stand heute fertigen wir farbverbindliche Proofs (ca. 10 A3 die Woche) mit einer kleinen hotfolderbasierten Schweizer PDF-Workflow-Lösung an. Diese werden anschliessend mit den Druckdaten der Druckerei für die Produktion übergeben. Als Ausgabegerät dient ein aktueller Canon-Plotter). Aufgrund immer wiederkehrenden Flattening-Problemen überlegen wir uns, diese Workflow-Lösung zu knicken.

Nun sind wir auf der Suche nach einer guten Prooflösung. Die Anforderungen:

. Rechtsverbindliche Digitalproofs nach ISO-Standard (ECI-Profile) mit integriertem Medienkeil
. verbindliche Qualitätskontrolle (mit EyeOne und Labeldrucker)

Bei der Web-Recherche bezüglich stösst man immer wieder auf die selben zwei grossen Tools. Auch die bekannten Dienstleister bieten i.d.R. keine Alternativen an.

. GMG ColorProof (finde ich in unserem Fall mit Kanonen auf Spatzen geschossen)
. Efi Coloproof (könnte in Frage kommen)

Meine Frage an Euch:

Gibt es noch weitere Software, die wir in die Evaluation einbeziehen sollten? Habt Ihr eine Empfehlung?

Danke für Eure Meinungen und Erfahrungen.
X

Prooflösung für Werbeagentur gesucht

knallteufel
Beiträge gesamt: 215

19. Nov 2012, 07:52
Beitrag # 2 von 14
Beitrag ID: #504307
Bewertung:
(4703 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Vielleicht hilft dir das zur Entscheidung:
http://www.hilfdirselbst.ch/...tring=proofer#499951

Ich kann Loethelm da nur recht geben. Prooft man immer auf dem gleichen Standard Papier (bestenfalls dem GMG Material oder einem vergleichbaren) und will unkompliziert Nachkalibrieren ist GMG wahrscheinlich die stressfreiere Wahl...

Gruß Sebastian


als Antwort auf: [#504284]
(Dieser Beitrag wurde von Thomas Richard am 21. Nov 2012, 16:27 geändert)

Prooflösung für Werbeagentur gesucht

rhabarbermus
Beiträge gesamt: 330

19. Nov 2012, 08:09
Beitrag # 3 von 14
Beitrag ID: #504308
Bewertung:
(4689 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hi remeumi, wir sind ähnlich strukturiert und proofen auch nicht mehr volumen. haben seit ende 2008 ein gmg, eye one und epson 4880 und sind sehr zufrieden. nachkalibrieren ist so gut wie nie notwendig, das gerät läuft sehr farbstabil. nachteile: im sommer wirds dem eye one oft zu warm und es misst ungenauer. beim epson 4880 verstopfen bei längerer nichtbenutzung (lange wochenenden mit feiertagen oder betriebsferien) ab und an die köpfe - höheres proofvolumen ist da von vorteil. viele grüsse, rhabarbermus.


als Antwort auf: [#504284]

Prooflösung für Werbeagentur gesucht

remeumi
Beiträge gesamt: 5

19. Nov 2012, 11:39
Beitrag # 4 von 14
Beitrag ID: #504330
Bewertung:
(4624 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo knallteufel

Besten Dank für Deine Antwort. Ich habe den Tread bereits im Vorfeld gelesen. In dieser Hinsicht wäre GMG wohl die bessere Wahl. Ich denke, wir lassen den GMG-Händler mal kommen.

Gruss remeumi


als Antwort auf: [#504307]

Prooflösung für Werbeagentur gesucht

remeumi
Beiträge gesamt: 5

19. Nov 2012, 11:41
Beitrag # 5 von 14
Beitrag ID: #504331
Bewertung:
(4621 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo rhabarbermus

Danke für den Erfahrungsbericht. Dann sind wir wohl richtig, wenn "Mitstreiter" die gleichen Tools brauchen :-) Wir schauen uns GMG mal genauer an.

Gruss remeumi


als Antwort auf: [#504308]

Prooflösung für Werbeagentur gesucht

uwitberg
Beiträge gesamt: 259

19. Nov 2012, 12:23
Beitrag # 6 von 14
Beitrag ID: #504335
Bewertung:
(4580 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ein Tipp zu GMG:

Ihr könnt ein wenig Geld sparen, wenn ihr auf den Bestandteil "Profile Editor" verzichtet.
Solltet ihr nicht vorhaben, eigene Kalibrierungen und Proofprofile neu erstellen zu wollen, dann braucht ihr den definitiv nicht.

Meine Meinung ist auch:
GMG hat mit dem Kalibrierungsassistenten eine sehr einfach und vor allem auch sehr zuverlässig funktionierende Lösung zur Nachkalibrierung, deren Anwendung kein Expertenwissen voraussetzt.
Aber bedenken: Läuft nur unter Windows.
GMG Proof Control für die Vermessung des Medienkeils ist allerdings sehr teuer, da vielleicht eher mal basICColor catch control ansehen.

Kleinere Proof-Lösungen wie EFI Fiery eXpress Advanced sind zwar merklich preiswerter, eignen sich aber nur für einen aktiven Proofstandard und die Rekalibrierung funktioniert nur in seltenen Fällen.
Bei der eXpress for Proofing Advanced 4.5 konnte ich im Test zwar die enthaltene Funktion "Job-basierte Proof-Optimierung" erfolgreich in eine systemweite Proof-Optimierung umfrickeln und damit eine sehr schnelle "Rekalibrierung" erreichen, aber das ist alles halt "Gefrickel" ohne Garantie der Funktionalität nach dem nächsten Softwareupdate ...

Grüße,
Ulf


als Antwort auf: [#504331]
(Dieser Beitrag wurde von uwitberg am 19. Nov 2012, 12:25 geändert)

Prooflösung für Werbeagentur gesucht

remeumi
Beiträge gesamt: 5

19. Nov 2012, 13:10
Beitrag # 7 von 14
Beitrag ID: #504340
Bewertung:
(4554 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo uwitberg

Wertvoller Tipp, danke.

Da wir an diverse Druckdienstleister Daten liefern, ist unser Workflow auf die Standard-Profile getrimmt (ISO Coated V2, etc.). Wir mussten bis anhin auch beim bestehenden System keine eigenen Profile und Kalibrierungen erstellen.

Wenn ich Dich richtig verstehe, erfolgt eine Nachkalibration der Druckers unabhängig von ProofControl? Dieser Software-Teil ist nur für die Zertifizierung des Proofs erforderlich? Also Messen, Auswerten, Etikettendruck? Ich dachte, dieser Teil wäre für die Nachkalibration des Druckers von Nöten.

Gruss


als Antwort auf: [#504335]

Prooflösung für Werbeagentur gesucht

uwitberg
Beiträge gesamt: 259

19. Nov 2012, 13:45
Beitrag # 8 von 14
Beitrag ID: #504341
Bewertung:
(4530 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

die Rekalibrierung ist ein Grundbestandteil und hat mit ProofControl nichts zu tun. Das ist tatsächlich nur für die Proof-Validierung mittels Aussmessen des Kontrollkeils zuständig - Aufkleber drucken natürlich auch.
Hat man einen Drucker mit integriertem Messgerät (z.B. Epson SpectroProofer), dann kann man mit "ProofControl Inline" (ist aber noch eine zusätzliche Lizenz) dieses dafür nutzen und die Auswertung nach dem Proof darunter drucken - externes i1Pro und Dymo unnötig.
Allerdings muss dafür jeder Proof einige Minuten Trocknungszeit im Gerät verbleiben, dann erst erfolgt die Messung.


als Antwort auf: [#504340]

Prooflösung für Werbeagentur gesucht

remeumi
Beiträge gesamt: 5

19. Nov 2012, 15:03
Beitrag # 9 von 14
Beitrag ID: #504344
Bewertung:
(4485 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Herzlichen Dank für die Ausführungen. Wir sind sehr froh, um solche Inputs.

Gruss


als Antwort auf: [#504341]

Prooflösung für Werbeagentur gesucht

Stoffi
Beiträge gesamt: 71

19. Nov 2012, 17:10
Beitrag # 10 von 14
Beitrag ID: #504354
Bewertung:
(4436 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ uwitberg ] Hat man einen Drucker mit integriertem Messgerät (z.B. Epson SpectroProofer), dann kann man mit "ProofControl Inline" (ist aber noch eine zusätzliche Lizenz) dieses dafür nutzen und die Auswertung nach dem Proof darunter drucken - externes i1Pro und Dymo unnötig.
Allerdings muss dafür jeder Proof einige Minuten Trocknungszeit im Gerät verbleiben, dann erst erfolgt die Messung.


Und nicht übersehen darf man dass der Keil nicht jede x-beliebeige Stellung am Proof haben darf, dh man verbratet damit durchaus teures Proofmaterial. So ist es am 7900er nicht möglich 2 A4 nebeneinander zu proofen und mit ProofControl Inline weiter zu verarbeiten. Die Lösung ist grundsätzlich sehr gut, aber in der Praxis nehmen wir sie eher selten, da auch die Proofzeiten extrem ansteigen und - was auch nicht unwichtig ist - der Kunde ja einen Epson Medienkeil bekommt und keinen klassischen Ugra/Fogra v3 Keil.

Wir verwenden die Kombination Epson 7900 und Spectroproofer - ProofControl Inline nur zum Nachkalibrieren - dafür ist die Lösung GENIAL.

Übrigens wird vor Weihnachten die 2.0er Version von GMGs Proof Control erscheinen. Meinte mein GMG Mann zumindest letzte Woche.

lg
Stoffi


als Antwort auf: [#504341]

Prooflösung für Werbeagentur gesucht

mpeter
Beiträge gesamt: 4600

22. Nov 2012, 11:46
Beitrag # 11 von 14
Beitrag ID: #504480
Bewertung:
(4309 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,
was ist eigentlich aus Best-Color geworden. Vor über 10 Jahren habe ich damit gearbeitet und es war O. K. (Windows NT-Server und Epson Plotter)
... das waren noch Zeiten ;-)
Gruß
Magnus

OSX 10.12.6, Adobe CS6/CC


als Antwort auf: [#504354]

Prooflösung für Werbeagentur gesucht

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 18572

22. Nov 2012, 12:16
Beitrag # 12 von 14
Beitrag ID: #504483
Bewertung:
(4290 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Die wurden von EFI geschluckt. Das ist also letztendlich das, was man als Colorproof XF jetzt von EFI bezieht.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#504480]

Prooflösung für Werbeagentur gesucht

mpeter
Beiträge gesamt: 4600

22. Nov 2012, 13:51
Beitrag # 13 von 14
Beitrag ID: #504500
Bewertung:
(4255 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
... ah jetzt ja, danke für die Info.
Gruß
Magnus

OSX 10.12.6, Adobe CS6/CC


als Antwort auf: [#504483]

Prooflösung für Werbeagentur gesucht

kliklaklar
Beiträge gesamt:

17. Jan 2013, 20:43
Beitrag # 14 von 14
Beitrag ID: #507028
Bewertung:
(3831 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hast du noch andere Prooflösungen gefunden. Ich denke bei Werbeagentur, wie hier zum Beispiel
muss man schon am Stand der Technik arbeiten, sonst wird man es im Wettbewerb sehr schwer haben!

EDIT: Der Link wurde gelöscht. Dreistere Spam-Werbung gibt's nicht mehr.


als Antwort auf: [#504500]
(Dieser Beitrag wurde von loethelm am 18. Jan 2013, 18:22 geändert)
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
07.12.2020 - 08.12.2020

Digicomp Academy AG, Küchengasse 9, 4051 Basel
Montag, 07. Dez. 2020, 08.30 Uhr - Dienstag, 08. Dez. 2020, 17.00 Uhr

Kurs

Dieser Basic-Kurs ist der perfekte Einstieg in die Welt von InDesign, dem vielseitigen Layout-Programm. Sie lernen, wie InDesign aufgebaut ist, wie saubere Dokumente erstellt werden und wie man korrekt mit gelieferten InDesign-Projekten umgeht.

CHF 1'400.-
Dauer: 2 Tage

Nein

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Isil Günalp, E-Mailisil.guenalp AT digicomp DOT ch

https://www.digicomp.ch/weiterbildung/software-anwendungs-trainings/adobe-trainings/desktop-publishing/adobe-indesign-cc/kurs-indesign-cc-basic

Veranstaltungen
21.01.2021 - 22.01.2021

Digicomp Academy AG, Bern oder Basel
Donnerstag, 21. Jan. 2021, 08.30 Uhr - Freitag, 22. Jan. 2021, 17.00 Uhr

Kurs

Dieser Basic-Kurs ist der perfekte Einstieg in die Welt von InDesign, dem vielseitigen Layout-Programm. Sie lernen, wie InDesign aufgebaut ist, wie saubere Dokumente erstellt werden und wie man korrekt mit gelieferten InDesign-Projekten umgeht.

Dauer: 2 Tage
Preis: CHF 1'400.–

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/INDEM1

Neuste Foreneinträge


Home-Office

Fehlende Bilddarstellung in Mail

Wer bist du? - Stell' dich vor!

Anpassung von Scriptfunktion auf Bleedbox

Jobs aus dem Quark sollen im Acrobat verglichen werden

Arial Narrow in Tabellen

Indesign 2014

Zwei Fragen zur Tabelle

Webinar IDUG Stuttgart: Grafik- und Bilddaten crossmedial aufbereiten

PPT-Grafik nachbauen
medienjobs