[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung QuarkXPress QLA: Zusätzliche Lizenzen werden nicht erkannt

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

QLA: Zusätzliche Lizenzen werden nicht erkannt

Coolio
Beiträge gesamt: 217

18. Aug 2004, 11:39
Beitrag # 1 von 4
Bewertung:
(1034 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen
Wir haben seit einem halben Jahr einen QLA 3.0 mit 5 Lizenzen am laufen. Durch die bevorstehende X Umstellung kauften wir nochmals 5 dazu. Wir haben also jetzt je 2 Lizenznummern mit je 5 Lizenzen im Runcount Pool. Für einen Nodelockpool sind keine Lizenen definiert.

Das Problem ist das der QLA nur 5 Lizenzen von der einen Seriennummer freigibt. Die 2. dazugekaufte 5er Lizenz ignoriert er grosszügig.
Der QLA läuft auf einem PC. Alle XPress6 haben die gleiche

Kennt jemand das Problem?
Der Quarksupport konnte mir bis jetzt nicht weiterhelfen. Ein update auf 3.2 mache ich nur wenn mir jemand mit Sicherheit sagen kann das es mein Problem lösen wird. ("Never touch a running System" vor allem wenn es wichtig für die Tagesproduktion ist...)
X

QLA: Zusätzliche Lizenzen werden nicht erkannt

Der Holgi
Beiträge gesamt: 967

18. Aug 2004, 15:18
Beitrag # 2 von 4
Beitrag ID: #103789
Bewertung:
(1034 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Irgendwie habe ich das unbestimmte Gefühl, dass uns eine wichtige Information vorenthalten wird..... denn:

Der QLA läuft auf einem PC. Alle XPress6 haben die gleiche


haben die gleiche was????

Seriennummer? QLAproperties datei?

Kannst du mal einen Screenshot machen vom Lizenznodes fenster und vom aktuellen Auscheckstatus.

Danke und

Viele Grüße
Der Holgi


als Antwort auf: [#103719]

QLA: Zusätzliche Lizenzen werden nicht erkannt

Coolio
Beiträge gesamt: 217

18. Aug 2004, 15:51
Beitrag # 3 von 4
Beitrag ID: #103801
Bewertung:
(1034 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Holgi
Ups! Das ist nicht nur ein Gefühl sondern da habe ich tatsächlich das hier unterschlagen:
"Der QLA läuft auf einem PC. Alle XPress6 haben den gleichen Validationscode"... da Installation der OSX Rechner ab Image vorgenommen wird.

Die zwei Screenshots schicke ich Dir per Mail.

Danke!
Jürg


als Antwort auf: [#103719]

QLA: Zusätzliche Lizenzen werden nicht erkannt

Coolio
Beiträge gesamt: 217

24. Aug 2004, 15:28
Beitrag # 4 von 4
Beitrag ID: #104855
Bewertung:
(1034 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo
Weils mich auch immer nervt wenn der Topicersteller kein Feedback mehr gibt ob er eine Lösung hat, hier das Happy-End:

Wie schon oben geschrieben hatten wir zuallererst 5 Lizenzen gekauft. Ein paar Monate später nochmals 5 dazu. Das Problem an der Sache war das Quark Mediahouse zu "faul" war uns die 5 neu dazugekauften Lizenzen in die bestehende S/N zu konsolidieren. Das wurde nun nachträglich mit vielen Telefonaten uns Klimbim gemacht. Und der QLA funktioniert nun wie er sollte....


als Antwort auf: [#103719]
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
18.06.2024

Online
Dienstag, 18. Juni 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow
Veranstaltungen
02.07.2024

Online
Dienstag, 02. Juli 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: E-Mailschulungen AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow