[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung QuarkXPress QXP 2020: Verankerte Tabellen umbrechen lassen

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

QXP 2020: Verankerte Tabellen umbrechen lassen

Goar
Beiträge gesamt: 392

3. Feb 2023, 17:24
Beitrag # 1 von 5
Bewertung:
(1080 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Guten Tag zusammen,

in einem Buchprojekt kommen eine ganze Reihe Tabellen vor, die zum Teil länger sind als der Satzspiegel.
Also habe ich probiert, wie ich eine verankerte Tabelle – sie steht in einem eigenen Absatz – umbrechen lassen kann, wenn sie nicht mehr ganz auf die laufende Seite passt.
In den Vorgaben habe ich den entsprechenden Punkt unter »Tabellen« angeklickt und auch in der Tabellenaufteilung ist »Automatisches Umbrechen verankerter Tabellen zulassen« aktiv.

Als einfaches Testverfahren habe ich nun den Textrahmen, in dem der Text mit der verankerten Tabelle steht, langsam zugezogen; die Tabelle umbricht aber nicht, sondern springt als Ganzes in den nächsten Textrahmen, wie es z.B. mit einem Bild auch passieren würde.

Die zweite Möglichkeit, nämlich die Tabelle »manuell« umbrechen zu lassen, ist nicht möglich, weil »Höhe« in der Tabellenaufteilung nicht anklickbar ist; das automatische Umbrechen habe ich sowohl in der Tabellenaufteilung als auch in den Vorgaben deaktiviert.

Weiß jemand Rat? In den Beiträgen
https://www.hilfdirselbst.ch/..._P577710.html#577710
und
https://www.hilfdirselbst.ch/..._P548192.html#548192
habe ich hierzu keine Erhellung gefunden.

Mit freundlichem Gruß
X

QXP 2020: Verankerte Tabellen umbrechen lassen

Thobie
Beiträge gesamt: 4030

3. Feb 2023, 19:14
Beitrag # 2 von 5
Beitrag ID: #585467
Bewertung:
(1059 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin, Moin, Goar,

ich habe vor sehr vielen Jahren bei Geschäftsberichten für AGs sehr viel mit Tabellen gearbeitet. Damals aber noch mit Version 9 oder 10.

Wenn ich mich daran noch richtig erinnere, fallen mir drei Möglichkeiten ein.

Wenn Du eine Tabelle, die über den Satzspiegel hinausgeht, umbrechen lassen willst und dafür am unteren Ende nach oben zusammenziehst, also vom Inhalt her verkürzt, hat dann diese verkürzte Tabelle am unteren Ende in der Mitte nicht einen quadratischen Anfasser mit einem Pluszeichen? Und dann kannst Du mit der Maus in diesen Anfasser klicken, übernimmst mit der Maus den weggekürzten Inhalt der Tabelle und kannst ihn mit der Maus durch erneutes Klicken in eine andere Textspalte oder einfach durch Klicken auf die Seite einfügen und somit die Tabelle umbrechen?

Alternativ könnte es auch sein, dass Du beim Verkürzen und somit Umbrechen der Tabelle durch das Klicken mit der rechten Maustaste auf diesen Anfasser plötzlich einen Menüpunkt im Kontextmenü hast, der irgendwie das Ausschneiden der restlichen, nicht mehr angezeigten Tabelle ermöglicht und somit auch wieder in einen neuen Textrahmen oder einfach durch Klicken auf die Seite eingefügt werden kann?

Nur eine Vermutung: Das Rahmenverkettungswerkzeug hat bei verkürzten Tabellen, deren unterer Inhalt ja ausgeblendet ist, keine Funktion wie bei einem Textrahmen, bei der der Text dann umbricht?

Grüße aus Hamburg

Thobie


als Antwort auf: [#585465]

QXP 2020: Verankerte Tabellen umbrechen lassen

Goar
Beiträge gesamt: 392

3. Feb 2023, 20:33
Beitrag # 3 von 5
Beitrag ID: #585468
Bewertung:
(1046 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Guten Abend, Thobie,

hm, das hört sich für mich eher nach ID an.

Wenn ich die Tabellen von unten zusammenschiebe, erscheinen in den rechten unteren Ecken der Zellen, in denen es für den Text zu eng geworden ist, die kleinen roten Überlaufquadrate; genau wie in Textrahmen, in die nicht mehr aller Text hineinpasst.

Der Anfasser in der Mitte der Unterkante ist dagegen unverändert und es gibt auch keinen zusätzlichen (brauchbaren) Eintrag im Kontextmenü.

Das Thema Tabellenumbruch scheint ja doch nicht so ohne zu sein.

Grüße aus Paderborn


als Antwort auf: [#585467]

QXP 2020: Verankerte Tabellen umbrechen lassen

Thobie
Beiträge gesamt: 4030

3. Feb 2023, 22:16
Beitrag # 4 von 5
Beitrag ID: #585470
Bewertung:
(1028 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Mit ID habe ich bis auf 1–2 wenige Aufträge nie gearbeitet.

Ich wollte gerade einen alten Geschäftsbericht in QXP 2018, mit dem ich arbeite, öffnen, aber das ist etwas schwierig, weil es QXP-8/9/10-Dateien sind und QXP 2018 erkennt sie nicht als originäre QXP-Dateien an. Kein Öffnen auf diesem Weg möglich.

Ich habe schnell in QXP 2018 eine einfache Tabelle erstellt. Ich wusste, es ist ein wenig tricky:

Gehen wir davon aus, Du hast eine lange Tabelle, die aus dem Satzspiegel läuft. Du willst diese Tabelle teilen und den zweiten Part, der unten rausläuft, rechts daneben fortsetzen.

So einfach wie zwei umbrechende Textrahmen funktioniert das nicht.

Miss die Höhe der Tabelle bis zum Satzspiegelrand ab. Dann klickst Du die Tabelle an, wählst im Menü "Tabelle"–>"Tabellenaufteilung". Im aufgehenden Fenster gibst Du die Höhe der Tabelle bis zum Satzspiegelrand an, also den abgemessenen Wert. Klicke auf "Okay" und die Tabelle wird genau an dieser Stelle in zwei Tabellen geteilt. Die zweite Tabelle platzierst Du dann rechts daneben. Die Tabellen umbrechen somit und beide Tabellen sind immer noch miteinander verknüpft.

Eventuell gibt es aber bei QXP 2020 noch weiterführende Funktionen bei den Tabellen.


als Antwort auf: [#585468]

QXP 2020: Verankerte Tabellen umbrechen lassen

Goar
Beiträge gesamt: 392

4. Feb 2023, 15:44
Beitrag # 5 von 5
Beitrag ID: #585473
Bewertung:
(899 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Danke, Thobie, jetzt hast du mir auf die Sprünge geholfen.

Ich war fälschlicherweise davon ausgegangen, dass die »manuelle« Tabellenteilung mit einer verankerten Tabelle funktioniert.
Also habe ich es jetzt mit einer frisch aus Tabtext erzeugten Tabelle probiert, in der ich testweise schon ein paar Formatierungen vorgenommen habe.

Dabei scheine ich bei meinem Programm einen Lernprozess angestoßen zu haben. Die Tabellenteilung nach einer vorgegebenen »Sollbruchhöhe« hat funktioniert, allerdings war nur noch der obere Teil der Tabelle zu sehen. Was ich dann gemacht habe, weiß ich nicht mehr, jedenfalls wurde QXP unerwartet geschlossen.
Dasselbe noch einmal, habe vor dem Tabellenteilen aber gesichert. Teilung hat dann geklappt, es waren die zwei Teile, aber auch die ursprüngliche Tabelle zu sehen. Durch Verschieben der Tabellenteile wurde die Darstellung der Ursprungstabelle weggewischt. Nach einer oder zwei Aktionen später hat sich QXP wieder verabschiedet.

Beim dritten Versuch hat schließlich alles geklappt, wie gewünscht, ich konnte die Tabelle auch wieder vereinen oder die beiden Teile im Textfluss verankern.

Ich habe auch getestet, nur wenige Zeilen am Anfang der Tabelle abzutrennen, woraufhin die Tabelle in mehrere Teile geteilt wurde, die alle in die Sollbruchhöhe passten. Dann habe ich das zweite Element der zerteilten Tabelle angeklickt, dafür eine größere Sollbruchhöhe eingegeben und die anschließenden Tabellenteile haben sich wieder zusammengefügt. Man kann es also auch hinkriegen, eine überlange Tabelle im unteren Seitenteil anfangen zu lassen und den langen Rest auf die nächste Seite setzen.

Wenn ich eine solche geteilte Tabelle dupliziert habe, ließen sich die duplizierten Tabellenteile nicht wieder zu einer Tabelle zusammensetzen.
Wenn ich die Teile einer geteilten Tabelle im Textfluss verankerte und dann wieder herauskopierte, ließen sich die Tabellenteile nicht wieder zusammenfügen.

Nach meinem derzeitigen Stand ist es also sicherer, die Tabelle vor dem Teilen zu duplizieren, wenn man die Tabellenteile im Textfluss verankern möchte – oder man verzichtet aufs Verankern und schiebt die frisch erzeugten Tabellenteile an die ihnen zugedachte Stelle. So jedenfalls bleibt die Möglichkeit erhalten, aus den Teilen wieder eine ganze Tabelle zu erzeugen.

Schade finde ich, dass der automatische Umbruch mit in QXP aus Tabtext erzeugten Tabellen hier nicht funktioniert. Tabellen, die ich aus Word importiert habe, umbrechen dagegen wunderbar; allerdings steht mir für deren Verwendung zu viel Datenmüll drin, wie ich am Markentext gesehen habe.

Viele Grüße


als Antwort auf: [#585470]
X

Aktuell

InDesign / Illustrator

| 23.05.2022

IDUG_300

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
09.05.2023

Digicomp (Bern, Basel, Zürich)
Dienstag, 09. Mai 2023, 08.30 - 17.00 Uhr

Kurs

Sie verfügen über ein Abonnement der Creative Cloud, welches Adobe Acrobat DC Pro beinhaltet. Sind Sie unsicher, ob Ihre PDF Dateien für die jeweilige Druckausgabe geeignet sind? Lernen Sie in diesem Kurs das notwendige Rüstzeug für den sicheren Datenaustausch mit Druckdienstleistern. Erstellen Sie druckfähige PDF/X und prüfen Sie Ihre PDFs vor einer Weitergabe mit Acrobat DC Pro.

Dauer: 1 Tag
Preis: CHF 700.–, exkl. MWST

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

https://digicomp.ch/weiterbildung-media-communication/adobe/kurs-pruefen-von-druck-pdf-in-acrobat-dc-pro--basic

Prüfen von Druck-PDF in Acrobat DC Pro