[GastForen Programmierung/Entwicklung AppleScript QXP 7.3: bedingter Trennstrich per Skript ansprechbar?

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

QXP 7.3: bedingter Trennstrich per Skript ansprechbar?

Goar
Beiträge gesamt: 371

25. Sep 2007, 13:05
Beitrag # 1 von 9
Bewertung:
(3512 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Skripter, hallo Kurzurlauber,

vor ein paar Tagen hatte ich Texte aus XPress 7 zu exportieren, die für das Internet weiter benutzt werden sollten.
Dabei stellte ich fest, dass die ASCII-Nummer von Trennstrichen und bedingten Trennstrichen identisch, nämlich 45 ist. Es ist mir also nicht gelungen, die bedingten Trennstriche per Skript aus dem Text zu entfernen. (Ich habe sie dann vor dem Export mit Suchen-Ersetzen aus dem Dokument gelöscht).

Unter XPress 6.5 hat der bedingte Trennstrich die ASCII-Nummer 31, ist also identifizierbar.
Unter XPress 7 ist mir diese Nummer auch begegnet, ich weiß aber nicht, welche Funktion dieses Zeichen hat.

Gibt es doch noch Möglichkeiten, bedingte Trennstriche in XPress 7 oder nach dem Kopieren in eine Variable per Skript zu manipulieren, ohne über XPress-Marken-Text zu gehen?

Viele Grüße
Goar
X

QXP 7.3: bedingter Trennstrich per Skript ansprechbar?

Hans Haesler
  
Beiträge gesamt: 5791

25. Sep 2007, 15:16
Beitrag # 2 von 9
Beitrag ID: #422005
Bewertung:
(3511 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Goar,

Deine Beobachtung habe ich während des Beta-Tests auch gemacht
und rapportiert. Und weil Du dieses Problem auch mit QXP 7.3
festgestellt hast, ist ziemlich sicher nichts zu machen.

Ich muss jetzt aber gleich weg (nein, nicht in einen Kurzurlaub ;-)
und kann erst im Laufe des Abends Untersuchungen anstellen.

Gruss, Hans


als Antwort auf: [#422004]

QXP 7.3: bedingter Trennstrich per Skript ansprechbar?

Hans Haesler
  
Beiträge gesamt: 5791

25. Sep 2007, 19:14
Beitrag # 3 von 9
Beitrag ID: #422006
Bewertung:
(3511 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Goar,

es ist leider immer noch so, dass die beiden Trennstriche nicht über die
ASCII-Nummer auseinandergehalten werden können.

Wenn sich in XPress-7-Dokumenten Zeichen mit der ASCII-Nummer 31
befinden, dann bewirken sie dasselbe wie der "neue" bedingte Trennstrich.
Und beim Export als XPress-Tags erscheinen sie auch als <\h>
("h" wie "hyphen" = Trennungsstrich).

Allerdings ist es mir ein Rätsel, wie diese Zeichen in ein QXP-7-Dokument
gelangen. Denn sowohl beim Öffnen eines 6.52-Projekts als auch beim
Importieren einer XPress-Tags-Datei werden sie zum neuen Zeichen
konvertiert.

Die einzige Möglichkeit: Per Script einpflanzen. Ausprobieren: Eine kleine
Textbox aufziehen, die Buchstaben "mm" tippen und die Einfügemarke
zwischen die beiden Buchstaben setzen. Dann dieses Script starten:
---
tell document 1 of application "QuarkXPress 7.3"
   tell selection
      set contents to ASCII character 31
   end tell
end tell
---
Das Zeichen befindet sich nun zwischen den beiden "mm", ist unsichtbar,
aber man kann es fühlen: Der Cursor legt eine Pause ein, wenn er mit
den Pfeiltasten vorwärtsbewegt wird.

Wenn man ein "neues" bedingtes Trennzeichen auswählt, kopiert und in
diesem Script zwischen das erste Anführungszeichenpaar einsetzt ...
---
tell document 1 of application "QuarkXPress 7.3"
   tell current box
      tell story 1
         set every text where it is "" to ""
      end tell
   end tell
end tell
---
... bleibt es zunächst unsichtbar. Erst nach dem Klick auf "Übersetzen"
kommen dann die Zeichen "°©" zum Vorschein. Unbrauchbar.

Es bleibt Dir also nur das Entfernen mit dem Suchen/Ersetzen-Dialog
(suchen nach \h ersetzen durch nichts). Wenn die Checkbox
"Layout" aktiviert ist, sollte die Aktion rasch durchgeführt sein.

Das ist allemal einem temporären Export in eine XPress-Tags-Datei
vorzuziehen.

Gruss, Hans


als Antwort auf: [#422004]

QXP 7.3: bedingter Trennstrich per Skript ansprechbar?

Hans Haesler
  
Beiträge gesamt: 5791

25. Sep 2007, 20:19
Beitrag # 4 von 9
Beitrag ID: #422007
Bewertung:
(3511 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Goar,

und es gibt doch eine Möglichkeit, die bedingten Trennstriche
per Script zu entfernen. Dazu muss aber im Dokument ein
Muster vorhanden sein.

Damit man nicht manuell eine temporäre Box vorbereiten
muss, in welcher sich das Script das zu entfernende Zeichen
holen kann, schreibt das Script den XPress-Tags-Code in eine
Datei, erzeugt eine benannte Box, importiert die Datei, weist
der Variablen 'hChar' das Zeichen zu, entfernt die Box und
führt schliesslich das Suchen/Ersetzen durch.
---
set aString to "<v7.30><e8>
m<\\h>m"

set tmpFilePath to ((path to temporary items) as Unicode text) & "h.txt"
try
   open for access file tmpFilePath with write permission
   set eof of file tmpFilePath to 0
   write aString to file tmpFilePath
   close access file tmpFilePath
on error
   try
      close access file tmpFilePath
   end try
end try

tell document 1 of application "QuarkXPress 7.3"
   activate
   set selection to null
   make text box at beginning with properties {name:"trennstrich"}
   tell text box "trennstrich"
      set contents of story 1 to alias tmpFilePath
   end tell
   set hChar to character 2 of text box "trennstrich"
   delete text box "trennstrich"
   tell every story
      try
         set every text where it is hChar to ""
      end try
   end tell
   display dialog "Fertig." buttons "OK" default button 1 with icon 1 giving up after 1
end tell
---
Mit meinem einfachen Testdokument funktioniert es gut.

Falls aber eine Textkette gesperrt sein sollte (eine neue Option
von QXP 7), dann wird die Repeatschleife ohne Mitteilung
verlassen. Um diesem Problem vorzubeugen, müsste man den
Code ergänzen. Kann ich bei Bedarf nachliefern.

Gruss, Hans


als Antwort auf: [#422004]

QXP 7.3: bedingter Trennstrich per Skript ansprechbar?

Goar
Beiträge gesamt: 371

26. Sep 2007, 08:58
Beitrag # 5 von 9
Beitrag ID: #422008
Bewertung:
(3511 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Hans,

hätte ich mir denken können, dass Dir doch noch etwas einfällt.
Vielen Dank für Deine Unterstützung.

Inzwischen habe ich mir die zwei besagten Dokumente noch einmal angesehen. Aus dem Bericht (für Ausgabe sammeln) habe ich geschlossen, dass sie unter 3.31r2 bzw. 3.3.2r2 erstellt wurden. Unter 4.11r0 und 6.50r0 gab es dann jeweils eine Überarbeitung. Die Version 7.3 habe ich nur für mich gesichert, um die Texte zu exportieren.

In einem erneuten Export habe ich die ASCII-31-Zeichen durch $§$ ersetzt und mir die Vorkommen im Export angesehen. Sie kommen an Stellen vor, die typisch für Trennfugen oder Trennverbote sind. Vielleicht hängt es mit der langen Entstehungsgeschichte zusammen, dass diese bedingten Trennzeichen in 7.3 nicht umgewandelt, "aktualisiert" wurden.
Testweise habe ich ein Textstück mit ASCII-31-Trennfuge aus dem 7.3-Dokument in TexEdit Plus kopiert, das Zeichen wurde dort nicht mit eingesetzt. So war es wohl bis einschließlich Version 6.5 normal.

Es nützt übrigens auch nichts, das 6.5-Dokument "vorschriftsmäßig" auf 7.3 zu aktualisieren. Die ASCII-31-Zeichen bleiben so erhalten wie oben beschrieben.

Grüße
Goar


als Antwort auf: [#422004]

QXP 7.3: bedingter Trennstrich per Skript ansprechbar?

Hans Haesler
  
Beiträge gesamt: 5791

26. Sep 2007, 10:33
Beitrag # 6 von 9
Beitrag ID: #422009
Bewertung:
(3511 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Goar,

bitteschön.

Es erstaunt mich nicht, dass ein Dokument mit Altlasten
nicht wie vorgesehen konvertiert wird.

Allerdings habe ich es nicht geschafft, das originale
ASCII-31-Zeichen bis in die Version 7.3 herüberzubringen.

Ich habe mit QXP 3.32 zwei Dokumente erstellt, in welchen
je solch ein Zeichen vorkommt. Dann der Reihe nach mit
QXP 4.11, 5.01, 6.52 und 7.3 geöffnet und gespeichert.
Das eine Dokument immer mit direkt, das andere immer mit
Option-Öffnen.

Aber bei beiden wird das unsichtbare ASCII-31-Zeichen
zum sichtbaren ASCII-45-Zeichen. Meine Versuche waren
offensichtlich zu geradlinig. Mehr "Erfolg" hätte ich
vielleicht mit mehrmaligem Hinunter- und Hinaufsichern.
Aber dazu fehlt mir die Zeit.

Und sonst? Funktioniert das Script bei Dir auch?

Gruss, Hans


als Antwort auf: [#422004]

QXP 7.3: bedingter Trennstrich per Skript ansprechbar?

Goar
Beiträge gesamt: 371

26. Sep 2007, 12:36
Beitrag # 7 von 9
Beitrag ID: #422010
Bewertung:
(3511 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Hans,

bei meinem Dokument handelte es sich ja auch um ein "echtes". Da wurde allerdings nicht rauf- und runtergesichert, soweit ich feststellen konnte.

Das \h-Lösch-Skript funktionierte mit einer kleinen Datei, in der ich testweise eine Trennfuge eingesetzt hatte und dann auch mit einer großen (Version 6, erstellt in 3.31, grrr), die ich gerade eben direkt geöffnet habe.

Ich denke, das baue ich mir in meine Textexport-Skripts ein, dann kann ich mir das manuelle Suchen-Ersetzen sparen und es auch nicht mehr vergessen.

Vielen Dank noch mal, dass Du Deine Beschreibungen so übersichtlich und ausführlich gestaltest. Da gibt es beim Lesen immer wieder "Ach ja"s und "Stimmt ja auch"s.
Ich hoffe, Du bleibst der Skriptergemeinde noch lange erhalten!

Grüße
Goar


als Antwort auf: [#422004]

QXP 7.3: bedingter Trennstrich per Skript ansprechbar?

Hans Haesler
  
Beiträge gesamt: 5791

26. Sep 2007, 14:19
Beitrag # 8 von 9
Beitrag ID: #422011
Bewertung:
(3511 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Goar,

gut, dass es klappt. Und vielen Dank für die netten Worte! :-)

Gruss, Hans


als Antwort auf: [#422004]

QXP 7.3: bedingter Trennstrich per Skript ansprechbar?

Goar
Beiträge gesamt: 371

14. Dez 2012, 21:15
Beitrag # 9 von 9
Beitrag ID: #505645
Bewertung:
(2948 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Skripter,

ergänzend kann ich berichten, dass das Skript auch unter QXP 8.5 funktioniert, dann natürlich mit <v8.50><e8>.

Im selben Skript habe ich gleich im Anschluss den Text als Text gesichert.
Interessanterweise fehlte im Bereich vor der jeweiligen Trennstrichposition ab und zu ein Buchstabe.

So wurde aus »Deutsche [bT]Jugend…« – [bT] zeigt die Position des bedingten Trennstrichs – im Textexport »Deutsce Jugend…«. Einen weiteren Ausfall habe ich noch gefunden, die anderen bedingten Trennstriche wurden ohne Begleitschäden entfernt.

Ich habe mir so geholfen, dass ich das QXP-Dokument unter einem Dummynamen gesichert und danach den Text als Text gesichert habe. In dem Ergebnis habe ich keine Fehler entdeckt.
Goar
---
> iMac 27" 3,2 GHz Intel Core i5, 8 GB, MacOS 10.11.6, QXP 2018, ID CS6 <
> iMac 27" 3,1 GHz Intel 6 Core i5, 16 GB, MacOS 10.15.5, QXP 2019/2020 <


als Antwort auf: [#422007]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
07.12.2020 - 08.12.2020

Digicomp Academy AG, Küchengasse 9, 4051 Basel
Montag, 07. Dez. 2020, 08.30 Uhr - Dienstag, 08. Dez. 2020, 17.00 Uhr

Kurs

Dieser Basic-Kurs ist der perfekte Einstieg in die Welt von InDesign, dem vielseitigen Layout-Programm. Sie lernen, wie InDesign aufgebaut ist, wie saubere Dokumente erstellt werden und wie man korrekt mit gelieferten InDesign-Projekten umgeht.

CHF 1'400.-
Dauer: 2 Tage

Nein

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Isil Günalp, E-Mailisil.guenalp AT digicomp DOT ch

https://www.digicomp.ch/weiterbildung/software-anwendungs-trainings/adobe-trainings/desktop-publishing/adobe-indesign-cc/kurs-indesign-cc-basic

Veranstaltungen
21.01.2021 - 22.01.2021

Digicomp Academy AG, Bern oder Basel
Donnerstag, 21. Jan. 2021, 08.30 Uhr - Freitag, 22. Jan. 2021, 17.00 Uhr

Kurs

Dieser Basic-Kurs ist der perfekte Einstieg in die Welt von InDesign, dem vielseitigen Layout-Programm. Sie lernen, wie InDesign aufgebaut ist, wie saubere Dokumente erstellt werden und wie man korrekt mit gelieferten InDesign-Projekten umgeht.

Dauer: 2 Tage
Preis: CHF 1'400.–

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/INDEM1

Neuste Foreneinträge


Affiniti und was noch

Suchen/Ersetzen-Funktion bei Textübernahme

iPhone Farbprofil

Lab - 8 bit/16bit

Austauschen

Home-Office

Fehlende Bilddarstellung in Mail

Wer bist du? - Stell' dich vor!

Anpassung von Scriptfunktion auf Bleedbox

Jobs aus dem Quark sollen im Acrobat verglichen werden
medienjobs