[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung QuarkXPress QX 2020

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

QX 2020

Detlev Hagemann
Beiträge gesamt: 2184

4. Jun 2020, 16:34
Beitrag # 1 von 20
Bewertung:
(5242 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin,

ich habe wenige Fakten zu QX2020 zusammengetragen.

https://www.xpress-upgrade.com/...fiziell-ausgeliefert.

Haz jemand noch Ergänzungen oder Verbesserungsvorschläge?


Mit freundlichen Grüssen
Detlev Hagemann

Immer up-to-date mit QuarkXPress |•| Das Praxisbuch zu QuarkXPress 2017 |•| Das Buch: Agiles Publishing
X

QX 2020

ruebe
Beiträge gesamt: 1102

5. Jun 2020, 06:58
Beitrag # 2 von 20
Beitrag ID: #575580
Bewertung:
(5122 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Guten Morgen,

das liest sich ja wie ein lohnendes Upgrade. Bin irgendwie froh, von dem Zug abgesprungen zu sein.

PS Du hast einen Tippfehler im 1. Aufzählungspunkt:
Variable Seitengröße über zustzlich angelegte Musterseiten.


Danke und liebe Grüße
René

Es gibt nichts Schöneres, als dem Schweigen eines Dummkopfes zuzuhören.
(Helmut Qualtinger)


als Antwort auf: [#575570]

QX 2020

Casey
Beiträge gesamt: 26

23. Jun 2020, 14:01
Beitrag # 3 von 20
Beitrag ID: #575844
Bewertung:
(4723 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ciao Detlev,

traust Du Dir schon ein erstes Fazit zu: Lohnt sich das Upgrade von 2017 (unser Fall), 2018 oder 2019 oder sind die Verbesserungen nur marginal?

Was mich generell mal interessieren würde, ist, wie Du die Zukunft von Quark siehst? Der Erfolg (?) von Affinity Publisher u.a. Serif-Programmen zeigt ja, dass es eine Rechtfertigung für eine Alternative zum Adobe-Monopol gibt.

Aber ist Quark da strategisch (Advantage-Modell), kundenorientiert (Präsenz in D/EU) und vom Produkt her auf dem richtigen Weg?

Herzlicher Gruß
Casey


als Antwort auf: [#575570]

QX 2020

JohanneS.
Beiträge gesamt: 1001

23. Jun 2020, 14:30
Beitrag # 4 von 20
Beitrag ID: #575847
Bewertung:
(4709 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin Casey,

auch wenn ich nicht Detlev bin, antworte ich Dir mal.

Von QXP2017 lohnt sich das Upgrade, in den Versionen seither wurde viel getan. Von 2019 wäre meine Antwort nicht so eindeutig.

Die Zukunft, nun, das Schwierige mit ihr ist ja, dass man sie noch nicht kennt. Quark setzt ja seit Jahren auf die Automatisierung und auf Multi-Channel-Publishing mit einem einzigen System. Das zielt sehr viel mehr auf Institutionen und bestimmte Branchen mit vielen schnell zu erstellenden Produkten wie die Finanzwirtschaft. Ein sicherlich ertragreicheres Geschäft als wir (Mehr-oder-weniger-)Einzelkämpfer. Aber dafür braucht es auch eine ausgereifte Satz-Software, unser XPress eben. Insofern bin ich da zuversichtlich.
Und Serif — bis die soweit sind, sind die anderen schon wieder viel weiter. Designer ist jedenfalls bislang sehr unhandlich und ungenau. Für meine kleinen Bedürfnisse reicht’s, aber zufriedenstellend finde ich es nicht so recht.
Meine Erfahrung mit jahrelangen Hinweisen, dass es ja Alternativen zu Indesign gibt: die Kollegenschaft will davon nichts wissen. Absolute Blockade in diese Richtung (es gibt Ausnahmen). Das hat nichts mit Qualität oder Service bei Quark zu tun.

Grüße
Johoannes


als Antwort auf: [#575844]

QX 2020

Detlev Hagemann
Beiträge gesamt: 2184

23. Jun 2020, 14:54
Beitrag # 5 von 20
Beitrag ID: #575851
Bewertung:
(4700 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ja, von 2017 lohnt sich auch nach meinem Dafürhalten das Update!

Wer intensiv mit den TableTool-Tabellen arbeitet, sollte 2019 vermeiden oder verlassen.

Zu Quark:
Bei Quark sind alle europäischen Standorte (außer Sales in Irland) aufgelöst worden.

Der Standort Denver ist aufgegeben, nur noch Sales an der Ostküste.
Die Entwicklung und Fortentwicklung findet nur noch in Indien statt.

Die Website ist nur noch Englisch. Die Dokumentation wird nicht mehr übersetzt (eine Ausnahme: eine deutsche Dokumentation mit englsichen Screenshots, also für die Katz). Keine deutschen Shortcut-Listen mehr etc.

Downloads älter als QX2018 stehen nicht mehr zur Verfügung. Die einzelnen Updates sind nicht mehr mit Fakten (was hat sich geändert?) beschrieben. Die Liste mit den Vergleichen der verschiedenen Versionen: „Was bekomme ich mit dem Update“? ist von Quark aus dem Netz genommen.

Fazit:
Der europäische Teilfokus von Quark existiert momentan bei Quark überhaupt nicht mehr.
Die für mich relevanten Informationen stehen nicht mehr zur Verfügung.

Ich kann keinen deutschen Interessenten mehr auf eine Quark-Website schicken, damit wird es schwierig auf dem deutschsprachigen Markt


Mit freundlichen Grüssen
Detlev Hagemann

Immer up-to-date mit QuarkXPress |•| Das Praxisbuch zu QuarkXPress 2017 |•| Das Buch: Agiles Publishing


als Antwort auf: [#575847]

QX 2020

Polylux
Beiträge gesamt: 1731

23. Jun 2020, 15:32
Beitrag # 6 von 20
Beitrag ID: #575853
Bewertung:
(4685 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hey Detlev,

vielen Dank für die Zusammenfassung, den Ausblick und Deine ehrliche Meinung.

Thomas Nagel


als Antwort auf: [#575851]

QX 2020

Casey
Beiträge gesamt: 26

23. Jun 2020, 17:23
Beitrag # 7 von 20
Beitrag ID: #575859
Bewertung:
(4642 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Johannes und Detlev,

vielen Dank für Eure Einschätzungen und Einblicke! Ich habe Kontakt zu einer sehr hilfsbereiten Mitarbeiterin aus dem Sales-Team in Irland von Quark, die natürlich primär den Verkauf neuer Versionen im Fokus hat, aber auch akzeptiert, wenn gerade in der aktuellen Zeit die Investitionsbereitschaft nicht gerade durch die Decke geht (bei uns ist es mit den Upgrades von Quark nicht getan, sondern es müssten dann noch neue Macs angeschafft werden, weil die alten, eigentlich noch sehr performanten Mac Pros nur bis El Capitan laufen) und sogar behilflich gewesen ist, einen Download für QXP2017 bereit zu stellen. Die Dame ist wirklich sehr engagiert!

Eigentlich bedürfte es firmenseits nicht so viel an Mehranstrengungen, um sich da vom Service grundsätzlich etwas besser und strukturierter zu präsentieren...

Man fragt sich das ja sonst unweigerlich: Ist die Weiterentwicklung des Produktes in Indien so günstig, dass es ausreicht, ein paar Zufallstreffer (auf Kundenseite) zu landen und es rechnet sich schon?
Offizielle Verkaufszahlen und Entwicklung der Marktanteile wird es wahrscheinlich nicht geben, oder?

Herzliche Grüße
Casey

P.S. Hat jemand noch einen Tip für ein anderes QXP-Forum oder auch kostenpflichtigen Support, wo ich meine technische Frage zum Fehler 315 (s.a. Posting) stellen könnte?


als Antwort auf: [#575853]

QX 2020

JohanneS.
Beiträge gesamt: 1001

23. Jun 2020, 17:39
Beitrag # 8 von 20
Beitrag ID: #575861
Bewertung:
(4627 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin nochmal,

hast Du den Chat auf der Quark-Website gesehen?

Grüße
Johannes


als Antwort auf: [#575859]

QX 2020

Casey
Beiträge gesamt: 26

23. Jun 2020, 17:52
Beitrag # 9 von 20
Beitrag ID: #575862
Bewertung:
(4624 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Moin nochmal,

hast Du den Chat auf der Quark-Website gesehen?

Grüße
Johannes


Moin Moin ;-)

ja, schon versucht. Bei allem, was man an Fragen zu QXP2017 stellt, heißt es "...wird nicht mehr unterstützt".

LG, Casey


als Antwort auf: [#575861]

Unterstützung: 2 Versionen, 2 Betriebssysteme

Detlev Hagemann
Beiträge gesamt: 2184

24. Jun 2020, 21:21
Beitrag # 10 von 20
Beitrag ID: #575878
Bewertung:
(4371 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Quark unterstützt ja nur 2 Versionen und dazu passend oder unpassend 2 Betriebssystemversionen.

Apple-Jünger aufgepasst:
Das neu angekündigte macOS 11.x verändert die Landschaft ähnlich wie der Umstieg von OS 9 auf OSX.
Macht Euch Gedanken, wann ihr anfangt, (endlich) Eure älteren macOS zu virtualisieren und darin ältere Software (wie z.B. ältere XPress) laufen zu lassen.

Wenn ihr ältere Versionen zwar besitzt, ihr sie aber nicht mehr auf neuen Rechnern aktivieren könnt, weil die Aktivierungsserver Eure Software nicht mehr akzeptieren, war’s das.


Mit freundlichen Grüssen
Detlev Hagemann

Immer up-to-date mit QuarkXPress |•| Das Praxisbuch zu QuarkXPress 2017 |•| Das Buch: Agiles Publishing


als Antwort auf: [#575862]

Unterstützung: 2 Versionen, 2 Betriebssysteme

Be.eM
Beiträge gesamt: 3127

25. Jun 2020, 09:55
Beitrag # 11 von 20
Beitrag ID: #575882
Bewertung:
(4264 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Macht Euch Gedanken, wann ihr anfangt, (endlich) Eure älteren macOS zu virtualisieren und darin ältere Software (wie z.B. ältere XPress) laufen zu lassen.


Wie virtualisiert man ein Mac OS so, dass es mit vernünftiger Leistung läuft? Ich habe das vor einigen Jahren einmal versucht (Mac OS 10.8 in einer Parallels VM), und das lief mehr schlecht als recht, bis teilweise gar nicht. Die Grafikleistung über die emulierte Grafikkarte reichte nicht aus bzw. funktionierte nicht mal so, dass man ein Programm wie Affinity Designer benutzen konnte.

Windows in VMs geht ja ganz brauchbar, aber für Mac wüsste ich jetzt nichts… wisst ihr da mehr?

Grüße,
Bernd
---------------
cavete fenestras et nubes!


als Antwort auf: [#575878]

Unterstützung: 2 Versionen, 2 Betriebssysteme

JohanneS.
Beiträge gesamt: 1001

25. Jun 2020, 12:08
Beitrag # 12 von 20
Beitrag ID: #575885
Bewertung:
(4229 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin Bernd,

Quark selber benutzt(e) Oracles Virtual Machine, um Macintosh auf (unter?) Windows zu virtualisieren, das sollte also funktionieren. Eigene Erfahrungen in diese Richtung habe ich nicht. Meine Frau nutzt VM, um Windows auf Apple-Rechnern laufen zu lassen, und das funktioniert gut.

Grüße
Johannes


als Antwort auf: [#575882]

Unterstützung: 2 Versionen, 2 Betriebssysteme

Be.eM
Beiträge gesamt: 3127

25. Jun 2020, 12:34
Beitrag # 13 von 20
Beitrag ID: #575888
Bewertung:
(4223 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Johannes,

danke für die Info. Die Oracle Virtualbox unterstützt scheinbar nur Mac OSX Server (10.5 und 10.6), keine regulären OS-Versionen:

https://www.virtualbox.org/wiki/Guest_OSes

Ich habe hier auch diverse Windows-Installationen in VMs auf dem Mac, also so herum weiß ich, dass das ganz gut funktioniert. Nur anders herum habe ich noch nichts halbwegs Brauchbares oder Performantes gefunden. Wie gesagt, ich weiß ja, dass Mac OSX (> 10.7) in Parallels auf Mac Host mehr oder weniger läuft, aber eben nicht gut genug. Zumindest war das vor einiger Zeit noch so. Eines der Probleme ist glaube ich auch, dass Mac OS vor 10.7 von Apple noch gar nicht für Virtualisierung lizensiert war (außer eben den Server-Versionen). Ob das dann technisch auch zwingend eine Installation in einer VM verhindert, das weiß ich nicht.

Grüße,
Bernd
---------------
cavete fenestras et nubes!


als Antwort auf: [#575885]
(Dieser Beitrag wurde von Be.eM am 25. Jun 2020, 12:35 geändert)

Unterstützung: 2 Versionen, 2 Betriebssysteme

JohanneS.
Beiträge gesamt: 1001

25. Jun 2020, 12:55
Beitrag # 14 von 20
Beitrag ID: #575890
Bewertung:
(4203 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin Bernd,

ja, das steht da so für die aktuelle VM-Version, ich hatte nicht geschaut.
In den weiteren Dokumenten steht, dass es gehen mag, aber experimentell ist. Und: die Auflösung ist beschränkt auf 1024 px. Das ist also nix.
Ich hatte bei einer älteren VM-Version gesehen, dass viele OS-Versionen funktionieren, aber das hilft ja nichts, selbst die Vorversion wird in wenigen Wochen nicht mehr unterstützt.

Kaufen wir uns also neue Computer!

Grüße
Johannes


als Antwort auf: [#575888]

Unterstützung: 2 Versionen, 2 Betriebssysteme

Detlev Hagemann
Beiträge gesamt: 2184

25. Jun 2020, 14:32
Beitrag # 15 von 20
Beitrag ID: #575892
Bewertung:
(4174 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin,

der Blick in die Zukunft löst vielleicht manche Bedenken:

Rechner werden performanter – die VM-Emulationsprogramme werden besser.

Besitze ich heute eine VM-Datei (auf „Datei“ liegt die Betonung) von z.B. 10.9, werde ich nach dem heutigen Entwicklungsstand diese Datei auch mit einer neueren und einer neueren und einer noch neueren VM-Applikation benutzen können.

Wenn ich heute noch macOS 10.9 mit XPress 9 virtualisiere, kann das vielleicht in 1 Jahr nicht mehr funktionieren, weil die Lizenzserver die alte Version nicht mehr annehmen …
Das Bild lässt sich natürlich auch auf QX 2018, Adobe CS6 und Sierra (10.12) übertragen.

Besitze ich eine VM-Datei und natürlich auch eine Kopie davon, kann ich mir problemlos das System zerschießen (lassen), dann geht es halt mit der Kopie weiter.

Bestehende VM-Dateien sind ansonsten (tw. unter Einsatz von Konvertern) von verschiedenen VM-Programmen nutzbar.


Mit freundlichen Grüssen
Detlev Hagemann

Immer up-to-date mit QuarkXPress |•| Das Praxisbuch zu QuarkXPress 2017 |•| Das Buch: Agiles Publishing


als Antwort auf: [#575882]
X

Aktuell

Farbmanagement
06_MYIRO_300x300

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
04.09.2020 - 05.03.2021

Digicomp Academy AG, Limmatstrasse 50, 8005 Zürich
Freitag, 04. Sept. 2020, 13.00 Uhr - Freitag, 05. März 2021, 12.00 Uhr

Lehrgang

Bilden Sie sich zum zertifizierten Publishing-Multimedia-Profi aus. Neben Fotografie und Video befassen Sie sich mit der Medienproduktion, digitalen Publikationen und dem Webdesign für Desktop- und mobile Endgeräte. Mit dem Abschluss «Publisher Professional – Profil «Multimedia» verliehen durch die Digicomp Academy AG, bestätigen Sie Ihre Praxiserfahrungen und Qualifizierung in den genannten Themengebieten gegenüber Ihrem Arbeitgeber sowie Ihren Kunden.

Preis: CHF 10'500.-
Dauer: 30 Tage (ca. 210 Lektionen) – Unterricht findet jeweils am Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 09 - 17 Uhr statt

Nein

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Isil Günalp, E-Mailisil.guenalp AT digicomp DOT ch

https://www.digicomp.ch/weiterbildung/software-anwendungs-trainings/adobe-trainings/publishing-lehrgaenge/lehrgang-publisher-professional-profil-multimedia

Veranstaltungen
22.09.2020 - 23.09.2020

Digicomp Academy AG, Basel, Bern oder virtuell
Dienstag, 22. Sept. 2020, 08.30 Uhr - Mittwoch, 23. Sept. 2020, 17.00 Uhr

Kurs

In diesem Basic-Kurs lernen Sie das Wichtigste über den Aufbau und die Funktionsweise von Photoshop. Zusammen mit den notwendigen Grundlagen von Farbenlehre bis Bildauflösung lernen Sie zudem die kreativen Möglichkeiten von Photoshop kennen.

Preis: CHF 1'400.-
Dauer: 2 Tage

Nein

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Isil Günalp, E-Mailisil.guenalp AT digicomp DOT ch

https://www.digicomp.ch/weiterbildung/software-anwendungs-trainings/adobe-trainings/desktop-publishing/adobe-photoshop-cc/kurs-adobe-photoshop-cc-basic

Neuste Foreneinträge


Lüftergeräusch nach Installation von Catalina update 10.15.6

Tastatur-Kürzel in Dialogen tun nicht mehr

safaribookmarkssyncagent wurde unerwartet beendet Fehlermeldung geht nicht mehr weg

wie langen Text auf viele Seiten einfügen - erledigt

wie langen Text auf viele Seiten einfügen

Formularfelder mit Mediävalziffern

Automatische Farbmengenberechnung

Wörter mit Bindestrichen werden nicht automatisch getrennt. Alternative?

Pfeil zurück geht nur im eingeloggten Zustand

Zeichen nach Absatzformat
medienjobs