hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

www.quarkuser.net | AppleScript von Hans Haesler

Casey
Beiträge: 6
30. Jun 2017, 14:34
Beitrag #1 von 13
Bewertung:
(5085 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Quark-Wechsel von 7.5 auf 2017?


Hallo liebe Community,

muss kurz etwas ausholen, bevor ich um Euern Rat bitte.

In unserem kleinen Fachverlag publizieren wir Magazine zwischen 36 und 68 Seiten, seit Urzeiten immer mit Quark (seit 3.11). Aktuell haben wir seit vielen Jahren 7.5 im Einsatz, alles läuft stabil und Funktionalitäten fehlen eigentlich auch nicht.

Quark 7 läuft nur noch bis max. Mac OS 10.5.8., so dass wir auch eher betagte MacPros aus 2006 hier haben.

Jetzt wird jeder sagen, wie kann man nur mit so steinaltem Equipment arbeiten? Aber, wie gesagt, es läuft stabil und schnell auf so einem alten MacPro.

Nervig sind eher folgende Dinge: Wenn mal ein Mac Defekte hat, muss der repariert werden oder gebrauchter Ersatz beschafft werden, weil man ja keinen neuen kaufen kann (wg. OS 10.5.)

Und zunehmend zu einem echten Problem werden die alten Browser.

Also war klar, dass irgendwann mal der Zeitpunkt kommt, fünf neue Rechner und fünf neue Quark-Versionen zu kaufen. Wir fragen uns, ob das jetzt der richtige Zeitpunkt ist - und darum drehen sich meine Fragen.

1. Wie intuitiv ist der Sprung von Quark 7 auf Quark 2017 möglich? Das wird wahrscheinlich keine Rocket Science sein, mit der aktuellen Version schnell zurecht zu kommen - oder ist das alles komplett neu aufgebaut (Werkzeuge etc.)?

2. Welche Funktionalitäten schätzt Ihr bei den neueren (auch 2016) Versionen besonders, wenn es mehr um Content-Produktionen geht als um ausschweifende graphische Spielereien? Ich würde es z.B. schätzen, wenn in Quark eine zuverlässige Rechtschreibprüfung enthalten wäre.

3. Ist es richtig, dass man Bilder mittlerweile direkt in Quark bearbeiten kann? Wir haben i.d.R. recht hochwertige Bilder zur Verfügung, die nur selten in Photoshop bearbeitet werden müssen. D.h., wir ändern nur von RGB in CMYK, passen die Bildgröße an und speichern als tif ab. Ist das jetzt in Quark direkt möglich?

4. Welche Mac-Hardware reicht aus, um mit Quark flüssig arbeiten zu können? Tut es da auch ein aktueller MacMini? Von den Systemvoraussetzungen, die Quark selbst angibt, müsste das ausreichen - aber wie sind da Euere Erfahrungen? Unsere Dokumente sind selten mehr als 4 A4-Seiten und 20 MB groß? Welcher Mac wäre da für Euch ideal?

5. Was an echten Arbeitserleichterungen oder sinnvollen Features bieten die 2016er oder 2017er Versionen aus Eurer Sicht? Stimmt es, dass man mit Quark jetzt problemlos ein epaper produzieren kann? Gibt es irgendwelche Tools, die den Export aus dem Quark-Dokument in eine Wordpress-Website erleichtern?

6. Wir haben vor Jahren mal die Quark 10er-Upgrades gekauft, aber nie installiert. So, wie ich das lese, müssten wir ein Vollversion kaufen, weil man nur noch aus einer 2015er-Version upgraden kann, richtig?

Viele Fragen, die sich für den einen oder anderen vielleicht etwas laienhaft anhören. Aber, wie gesagt, bei uns ist eher der Content als die Kreation die Herausforderung, weswegen wir bei dem Thema Equipment und Software etwas hinterher sind.

Mit Dank und Gruß
Casey
Top
 
X
JohanneS. m
Beiträge: 914
30. Jun 2017, 15:18
Beitrag #2 von 13
Beitrag ID: #558352
Bewertung:
(5078 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Quark-Wechsel von 7.5 auf 2017?


Moin Casey,
die beste Nachricht als erste: Upgrade geht von allen Versionen seit 3.
Die Version 7 ist so lange her … Für mich war der größte Sprung der auf QXP 8: da wurden die Dokumentenraster zu Seitenrastern — bis ich das gefunden hatte … Sonst hat sich gar nicht so viel geändert in der Bedienung, es ist nur eine Menge dazu gekommen. Entweder einen Tag nicht produzieren oder eine kleine Schulung ins Haus holen.
Ach so: die Maßpalette ersetzt jetzt die vielen verschiedenen Einstellungsfenster, was manchen sehr gut gefällt, anderen gar nicht.
Rechtschreibprüfung? Keine Änderung.
Diese Bildbearbeitung gehen nicht. Zu RGB- oder CMYK-Workflow gibt es hier im Forum einige Beiträge.
Mein 2,2 GHz Intel Core i7 im MacBookPro reicht völlig.
Zum Rest wissen andere mehr.
Wenn eh neue Rechner wegen der Browser anstehen: Ihr werdet das Upgrade keinesfalls bereuen.
Grüße
Johannes
als Antwort auf: [#558351] Top
 
mguenther S
Beiträge: 1491
30. Jun 2017, 15:20
Beitrag #3 von 13
Beitrag ID: #558353
Bewertung:
(5078 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Quark-Wechsel von 7.5 auf 2017?


Hallo Casey,

es gibt das Upgrade von QX2016 auf QX2017 für €185 netto.

Und natürlich kann man auch von JEDER(!) Vorgängerversion upgraden. Also egal, ob von QuarkXPress 3, QuarkXPress 7 oder QuarkXPress 2015. Upgrade auf QX2017 dann: €399 netto.

Das war/ist bei QuarkXPress 2016 auch so.

Gruß
Matthias


Vorschlag einer CreativePro Suite (ohne Miete): http://www.planetquark.com/2017/05/18/the-non-rental-suite/Kompendium für agiles Publishing, Storytelling, digitale Haptik etc.: http://goo.gl/XzCy8e
als Antwort auf: [#558351] Top
 
mguenther S
Beiträge: 1491
30. Jun 2017, 15:27
Beitrag #4 von 13
Beitrag ID: #558354
Bewertung:
(5075 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Quark-Wechsel von 7.5 auf 2017?


Antwort auf: Ich würde es z.B. schätzen, wenn in Quark eine zuverlässige Rechtschreibprüfung enthalten wäre.


Wenn dir die eingebaute nicht gefällt, gibt es zwei Möglichkeiten:
1) Athena AutoCorrectXT. Word-ähnlich, also live-Rechtschreibprüfung: http://store.athenasoftsolutions.com/
2) Hunspell-Rechtschreibprüfung: http://www.creationauts.com/...hecker-pro-xtension/

Mir persönlich gefällt die zweite Lösung (Creationauts) besser, da mich die Unterkringelungen stören.

Antwort auf: Stimmt es, dass man mit Quark jetzt problemlos ein epaper produzieren kann? Gibt es irgendwelche Tools, die den Export aus dem Quark-Dokument in eine Wordpress-Website erleichtern?


Kommt darauf an, was du unter "epaper" verstehst… Ein Beispiel (aus QX2016) hier:
http://www.simply-magazines.co.uk/...sue/Issue/portrait/1

Kann man auch als iFrame in Wordpress integrieren.

Gruß
Matthias


Vorschlag einer CreativePro Suite (ohne Miete): http://www.planetquark.com/2017/05/18/the-non-rental-suite/Kompendium für agiles Publishing, Storytelling, digitale Haptik etc.: http://goo.gl/XzCy8e
als Antwort auf: [#558351] Top
 
aue S
Beiträge: 652
30. Jun 2017, 17:47
Beitrag #5 von 13
Beitrag ID: #558358
Bewertung:
(5044 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Quark-Wechsel von 7.5 auf 2017?


Hallo Casey,

ich hatte selbst sehr lange an 7.5 festgehalten. Die Updates auf 8, 9 und 10 hatte ich alle zwar gekauft, konnte mich aber mit keiner dieser Versionen anfreunden und hatte deshalb weiterhin mit 7.5 gearbeitet. Erst mit der 2015er Version, die nach holprigem Anfang dann richtig gut wurde, bin ich komplett umgestiegen. Und ich habe mich sofort gut zurechtgefunden. Im Grunde funktioniert alles auch weiterhin so, wie du es bisher kennst - plus der zusätzlichen Funktionen, die sich aber sehr harmonisch in die bisherige Arbeitsweise einfügen. Transparenzen z.B. findest du in deiner Farbpalette und es bedarf eigentlich keiner Erklärung, wie das funktioniert. Ich fand die Umstellung von 7.5 auf 2015 erstaunlich einfach.
Ich kann dich nur zur Umstellung ermuntern (natürlich mit aktueller Hardware), ein Arbeiten mit präziser Bilddarstellung macht schon Spaß.

Schöne Grüße
Andreas
als Antwort auf: [#558354] Top
 
Markus Keller p
Beiträge: 605
30. Jun 2017, 20:18
Beitrag #6 von 13
Beitrag ID: #558362
Bewertung:
(5025 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Quark-Wechsel von 7.5 auf 2017?


Hallo,

zur Hardware: auf meinem Mac Mini mit SSD läuft Quark extrem schnell. Mehr braucht man nicht. Aber auf die SSD würde ich auf keinen Fall mehr verzichten.

Markus
Markus Keller
Grafik - Satz - Bild
Schongau
als Antwort auf: [#558351] Top
 
Polylux
Beiträge: 1645
30. Jun 2017, 20:56
Beitrag #7 von 13
Beitrag ID: #558363
Bewertung:
(5015 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Quark-Wechsel von 7.5 auf 2017?


Moin Casey,

Antwort auf: 3. Ist es richtig, dass man Bilder mittlerweile direkt in Quark bearbeiten kann? Wir haben i.d.R. recht hochwertige Bilder zur Verfügung, die nur selten in Photoshop bearbeitet werden müssen. D.h., wir ändern nur von RGB in CMYK, passen die Bildgröße an und speichern als tif ab. Ist das jetzt in Quark direkt möglich?


Die CMYK-Umwandlung und Größenanpassung würde ich auch nicht mehr in Photoshop machen.
Geliefertes korrekt profiliertes RGB platzieren und bei der Ausgabe direkt in CMYK umwandeln. Da entfällt der komplette Umwandlungsprozess.

Dabei vorher ein bisschen was über die korrekten Farbmanagment-Einstellungen anlesen und ein paar eigene Tests machen. Dann dürfte alles funktionieren und Du hast jede Menge Arbeit gespart.

Die effektive Auflösung in Abhängigkeit von der Skalierung zeigt Dir auch Quark an. Dafür brauchts kein Photoshop mehr.

Zu geringe Auflösung (wenn Du die in Quark nicht ansiehst) zeigt Dir sowieso der Preflight in Acrobat an. Oder Du beschäftigst Dich mit den JobJackets. Dann ist noch viel mehr möglich...

Viel Erfolg.

Thomas Nagel
als Antwort auf: [#558351] Top
 
Casey
Beiträge: 6
6. Jul 2017, 14:53
Beitrag #8 von 13
Beitrag ID: #558480
Bewertung:
(4624 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Quark-Wechsel von 7.5 auf 2017?


...ganz herzlichen Dank für all' die hilfreichen Infos, liebe Leute! Ich hoffe, ich kann mich einmal revanchieren... also, falls jemand Infos zu italienischen Oldtimern von Alfa bis Maserati braucht... ;-)

Habe mit dem Quark-Service telephoniert, Updates von älteren Versionen kosten wie schon von Euch prognostiziert 399,- netto. Interessant ist auch das Competetive-Programm, wo es reicht, eine Uralt-Version zu photographieren und denen das Bild zu senden - auch hier gilt der Upgrade-Preis. Ich habe dafür Indesign 1,5 eingereicht, um unser Netzwerk mit fünf Quark 7.5-Rechnern erstmal weiter laufen zu lassen und mich erstmal nur auf einem neuen Arbeitsplatz in Ruhe mit Quark 2017 zu beschäftigen. Im laufenden Produktionsprozess wären Überraschungen blöd, deshalb dieses Rantasten.

Mit welchem Schriftenprogramm arbeitet Ihr eigentlich? Wir haben hier noch den alten Linotype Explorer im Einsatz - ist Linotype da immer noch die beste Lösung oder brauchen die neueren OS das nicht mehr (ist Font Book da eine vollwertige Alternative)?

Herzlicher Gruß
Casey
als Antwort auf: [#558351] Top
 
Detlev Hagemann
Beiträge: 2111
6. Jul 2017, 17:20
Beitrag #9 von 13
Beitrag ID: #558484
Bewertung:
(4601 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Quark-Wechsel von 7.5 auf 2017?


Was willst Du mit der Fontverwaltung erreichen? Automatisches Aktivieren von Schriften durch eine XTension in XPress oder "nur" Fontverwaltung = Schriften an- und abschalten?

Bei ersterem brauchst Du eine neue Fontverwaltung.
Ich nutze letztere Methode mit Font Explorer 1.2.3 von 2008 mit OS X 10.10 und 10.11.

Der größte Schock für Euch könnte sein, dass ihr noch PostScript-Schriften vom Anfang oder Mitte der 90er Jahre im Einsatz habt. Mit denen kommt evtl das OS nicht mehr zurecht – und damit dann auch XPress und andere Apps (Adobe-Programme kennen Wege, um mit Steinzeit- und Bronzezeit-Schriften noch zu arbeiten).


Mit freundlichen Grüssen
Detlev Hagemann

Immer up-to-date mit QuarkXPress |•| Das Praxisbuch zu QuarkXPress 2017 |•| Das Buch: Agiles Publishing
als Antwort auf: [#558480] Top
 
Casey
Beiträge: 6
7. Jul 2017, 12:30
Beitrag #10 von 13
Beitrag ID: #558494
Bewertung:
(4493 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Quark-Wechsel von 7.5 auf 2017?


Hallo Detlev,

den Font Explorer 1.2.3 haben wir auch noch im Einsatz. Der ist kompatibel zu aktuellem OS und Quark2017??
Und - blöde Frage - woher weiß ich den, ob wir PostScript-Schriften aus den 90er im Einsatz haben? In der Bibliothek des Font Explorers haben wir PostScript, OpenType, TrueType alles querbeet.
Ein großes Spektrum an Schriften brauchen wir eigentlich auch nicht, die Basics halt. Schöne Schriften habe ich zuletzt auf creativemarket.com gekauft, da gibt es einige ganz elegante Fonts.

Beste Grüße
Casey

P.S. "Agiles Publishing" steht hier neben mir im Regal - tolles Buch! Kompliment!!
als Antwort auf: [#558484] Top
 
Detlev Hagemann
Beiträge: 2111
7. Jul 2017, 13:25
Beitrag #11 von 13
Beitrag ID: #558504
Bewertung:
(4472 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Quark-Wechsel von 7.5 auf 2017?


Moin Casey – danke fürs Lob,

wenn Du nicht die XTension zur Autoaktivierung benötigst, hat der Font Explorer nichts zu tun mit XPress. XPress greift dann nur auf die Schriften zurück, die das System liefert. Und der FEX liefert dem System ja die Schriften …

Und wie schon geschrieben, kann ich keine Aussage zu Sierra machen – habe ich nicht im Einsatz.

Gehe zum Ablageort der Schriften. Klicke einen PostscriptFont an > cmd+i und so weiter, aber das weißt Du ja selber …


Mit freundlichen Grüssen
Detlev Hagemann

Immer up-to-date mit QuarkXPress |•| Das Praxisbuch zu QuarkXPress 2017 |•| Das Buch: Agiles Publishing
als Antwort auf: [#558494] Top
 
Casey
Beiträge: 6
4. Okt 2017, 14:17
Beitrag #12 von 13
Beitrag ID: #559752
Bewertung:
(2697 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Quark-Wechsel von 7.5 auf 2017?


...wollte mal kurz Feedback geben und meine Frage selbst beantworten:

Der Wechsel von 7.5 auf 2017 ist vollzogen und wirklich intuitiv zu bewerkstelligen. Wir schöpfen nur einen Bruchteil der Möglichkeiten aus, aber es sind schon einige Sachen deutlich besser (z.B. die automatische Abstandsanzeige bei der Anordnung von Objekten; das haben wir recht häufig).

Auch positiv ist, dass wir tatsächlich bis auf einen neuen iMac mit unseren alten Rechnern weiterarbeiten können, denen nur eine SSD spendiert haben und OS und Quark sehr flüssig selbst auf alten PowerMac 2.1 läuft.

Besten Dank noch mal!
Casey
als Antwort auf: [#558504] Top
 
mguenther S
Beiträge: 1491
4. Okt 2017, 17:17
Beitrag #13 von 13
Beitrag ID: #559762
Bewertung:
(2672 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Quark-Wechsel von 7.5 auf 2017?


Hallo Casey,

Zitat Der Wechsel von 7.5 auf 2017 ist vollzogen und wirklich intuitiv zu bewerkstelligen. Wir schöpfen nur einen Bruchteil der Möglichkeiten aus, aber es sind schon einige Sachen deutlich besser (z.B. die automatische Abstandsanzeige bei der Anordnung von Objekten; das haben wir recht häufig).

Auch positiv ist, dass wir tatsächlich bis auf einen neuen iMac mit unseren alten Rechnern weiterarbeiten können, denen nur eine SSD spendiert haben und OS und Quark sehr flüssig selbst auf alten PowerMac 2.1 läuft.


Danke, dass du deine Erfahrung zu QuarkXPress 2017 teilst!

Gruß
Matthias


Vorschlag einer CreativePro Suite (ohne Miete): http://www.planetquark.com/2017/05/18/the-non-rental-suite/Kompendium für agiles Publishing, Storytelling, digitale Haptik etc.: http://goo.gl/XzCy8e
als Antwort auf: [#559752] Top
 
X