[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung QuarkXPress QuarkXPress 2018 lässt sich nicht mehr aktivieren

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

QuarkXPress 2018 lässt sich nicht mehr aktivieren

ruebe
Beiträge gesamt: 1113

6. Okt 2020, 08:49
Beitrag # 1 von 21
Bewertung:
(17895 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Guten Morgen,

ich habe bei meinem iMac nach Jahren mal einen Clean Install gemacht. Nun wollte ich XPress 2018 aktivieren, aber das scheint nicht mehr zu funktionieren.

Unter https://accounts.quark.com/ wird mir für mein erworbenes Produkt ein Aktivierungscode angezeigt. Füge ich diesen Code beim Aktivieren ein, bekomme ich allerdings die Fehlermeldung, dass die Seriennummer ungültig sei.

Dann gibt es noch die Möglichkeit der manuellen Aktivierung, also den Installationscode kopiert und hier eingefügt:
https://accounts.quark.com/ActivationServer

Dort wird mir dann „Error occured“ als Fehlermeldung angezeigt. Was für ein Dreck :(

Der Chat-Support hat gemeint, dass XPress 2018 nicht mehr unterstütz wird und ich eine neue Lizenz kaufen müsse.

Hat hier jemand einen Tipp was ich noch versuchen könnte?
X

QuarkXPress 2018 lässt sich nicht mehr aktivieren

Peter Lenz
Beiträge gesamt: 2825

6. Okt 2020, 09:15
Beitrag # 2 von 21
Beitrag ID: #576982
Bewertung:
(17875 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo René,

hast Du von Deiner Festplatte vor dem Clean Install ein Backup erstellt ? Dann könntest Du versuchen relevante Dateien, die mit der Registrierung bzw. Aktivierung zu tun haben in das neue System zu kopieren.

Details muss ich leider schuldig bleiben, da ich schon seit Langem nicht mehr mit QXP arbeite. Vielleicht kann ein QXP-User hier weiter helfen.

Viele Grüße Peter


als Antwort auf: [#576981]

QuarkXPress 2018 lässt sich nicht mehr aktivieren

ruebe
Beiträge gesamt: 1113

6. Okt 2020, 09:16
Beitrag # 3 von 21
Beitrag ID: #576983
Bewertung:
(17872 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Peter,

vielen Dank für die Antwort!

Ja ich habe einen Clon der alten Installation aber leider keine Ahnung welche Datei ich kopieren muss.


als Antwort auf: [#576982]

QuarkXPress 2018 lässt sich nicht mehr aktivieren

aue
Beiträge gesamt: 704

6. Okt 2020, 15:04
Beitrag # 4 von 21
Beitrag ID: #576998
Bewertung:
(17768 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo René,

das Problem, womit ich mehrfach zu tun hatte, ist die max. Anzahl möglicher Aktivierungen. Wenn du die erreicht hast, musst du zuerst ein Produkt wieder deaktivieren, um es erneut aktivieren zu können. Wenn aber, wie in deinem Fall, die alte Installation nicht mehr vorhanden ist, kannst du nicht mehr deaktivieren. (Außer, du verfügst noch über ein Backup, das du wieder herstellen könntest.)

Verursacher dieser Aktivierungsshice ist aber Quark, die uns dazu zwingen, ihr Produkt zu aktivieren. In diesem Fall sind diese auch verpflichtet, ihren Kunden permanent diesen Service kostenfrei zur Verfügung zu stellen. Die weigern sich aber und erteilen bestenfalls kostenpflichtigen Support. Damit wird eine gekaufte Dauerlizenz unbrauchbar gemacht.

Schöne Grüße
Andreas


als Antwort auf: [#576983]

QuarkXPress 2018 lässt sich nicht mehr aktivieren

ruebe
Beiträge gesamt: 1113

6. Okt 2020, 15:09
Beitrag # 5 von 21
Beitrag ID: #576999
Bewertung:
(17763 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Andreas,

vielen Dank für die ausführliche Antwort.

Ich werde mal versuchen, vom Clon zu booten und XPress dann zu deaktivieren.

Nie wieder Quark, der Support hat diesbezüglich auch versprochen sich zu melden, wurde natürlich auch nicht gemacht.


als Antwort auf: [#576998]

QuarkXPress 2018 lässt sich nicht mehr aktivieren

FrankW-Gera
Beiträge gesamt: 3

6. Okt 2020, 16:26
Beitrag # 6 von 21
Beitrag ID: #577008
Bewertung:
(17736 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo René,

Es könnte auch hiermit Klappen..

Wenn Du über deine Account das Programm deaktivierst

https://accounts.quark.com/

Deaktivierungscode Abrufen..

Keine Ahnung ob es so Klappen könnte.

Frank


als Antwort auf: [#576999]
Anhang:
Info.jpg (51.7 KB)

QuarkXPress 2018 lässt sich nicht mehr aktivieren

ruebe
Beiträge gesamt: 1113

6. Okt 2020, 16:33
Beitrag # 7 von 21
Beitrag ID: #577009
Bewertung:
(17728 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Frank,

auch Dir herzlichen Dank für Deine Antwort!

Leider scheitere ich schon hier (aus der Anleitung kopiert):
Wo kann ich den 47-stelligen Deaktivierungscode finden?
Mac OS®
• Starten Sie die Software.
• Wählen Sie QuarkXPress > QuarkXPress Lizenzübertragung aus.

Den Punkt QuarkXPress Lizenzübertragung habe ich bei meinem Xpress nicht.

Aber wahrscheinlich muss ich das von der aktivieren Version machen? Ich frage mich nur, was man macht wenn der Rechner oder Platte mal defekt sein sollte?


als Antwort auf: [#577008]

QuarkXPress 2018 lässt sich nicht mehr aktivieren

FrankW-Gera
Beiträge gesamt: 3

6. Okt 2020, 16:40
Beitrag # 8 von 21
Beitrag ID: #577010
Bewertung:
(17720 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo René,

Der Validierungscode ist 47 Zeichen lang..

Frank


als Antwort auf: [#577009]

QuarkXPress 2018 lässt sich nicht mehr aktivieren

aue
Beiträge gesamt: 704

6. Okt 2020, 16:54
Beitrag # 9 von 21
Beitrag ID: #577012
Bewertung:
(17711 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo René,

den Punkt "QuarkXPress Lizenzübertragung" findest du in jeder Version seit 7.0 und dient der Deregistrierung des Programms. Entweder man nutzt dort die automatische Funktion des Menüs, oder überträgt die Codes manuell über die genannte Website.
Voraussetzung ist in jedem Fall eine lauffähige XPress-Version, was im Falle eines Systemverlustes leider nicht gegeben ist.

Schöne Grüße
Andreas


als Antwort auf: [#577010]

QuarkXPress 2018 lässt sich nicht mehr aktivieren

ruebe
Beiträge gesamt: 1113

7. Okt 2020, 06:51
Beitrag # 10 von 21
Beitrag ID: #577017
Bewertung:
(17523 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Guten Morgen,

den Punkt findet man aber nur bei einer aktivierten Version, oder? Laut der Anleitung von Quark soll das beim Mac nämlich hier sein:
Zitat • Wählen Sie QuarkXPress > QuarkXPress Lizenzübertragung aus.


Bei meinem frisch installieren Mac (und dem nicht aktivierten XPress) ist dort nämlich nix zu finden.

Gestern habe ich noch versucht , von meinem Backup zu booten, das hat zwar geklappt, XPress ließ sich aber nicht starten. Also es ist ewig im Dock gehüpft und hat dann irgendwann aufgehört. Leider ist die Backup-Platte nur eine langsame USB-Platte :(

Was mir noch einfällt, ich könnte die (langsame) Backup-Platte auf eine schnelle SSD klonen und dann noch einmal einen Start versuchen. Aber wahrscheinlich wird mir XPress dann erklären, dass meine Hardware anders ist und deshalb nicht starten kann.

Es ist schon echt erstaunlich, wie man gegängelt wird wenn man seine Software legal kauft.


als Antwort auf: [#577012]

QuarkXPress 2018 lässt sich nicht mehr aktivieren

JohanneS.
Beiträge gesamt: 1066

7. Okt 2020, 10:07
Beitrag # 11 von 21
Beitrag ID: #577020
Bewertung:
(17474 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin René,
als zahlender Kunde einer Software finde ich es völlig in Ordnung, dass die Softwarefirma verhindert, dass jemand ohne zu zahlen mit dieser Software arbeitet. Und ebenso, dass sie bestimmt, wie viele Kopien man installieren kann. In diesem Fall können zwei Kopien laufen.
Wenn Du eine aktive Kopie löschst, ohne Dich um die Deaktivierung zu kümmern, ist nicht die Softwarefirma anzuklagen. Ebenso wenig für die Beschränkung des Services auf eine bestimmte Anzahl von nicht-aktuellen Versionen.
Als Profi solltest Du das wissen.
Und als Profi sollte Dir Dein gutes Werkzeug ein klein wenig Geld wert sein. Wir kriegen die Software inzwischen doch wirklich fast geschenkt: XPress in der aktuellen Version als Upgrade für weniger als dreihundert US-Dollar — und dann noch 25 Prozent Rabatt beim Auschecken. Also gut zweihundert Euro. Für ein 1a-Werkzeug, mit dem Du Deine Brötchen verdienst.
Beste Grüße
Johannes


als Antwort auf: [#577017]

QuarkXPress 2018 lässt sich nicht mehr aktivieren

tintivie
Beiträge gesamt: 214

7. Okt 2020, 11:33
Beitrag # 12 von 21
Beitrag ID: #577021
Bewertung:
(17434 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Johannes,

Du hast im Prinzip vollkommen Recht. Andererseits kann man von einer Softwarefirma erwarten, dass zahlende Kunden bei Problemen, wie Rene sie jetzt hat, hilft, das Problem zu lösen. Und wie schon an anderer Stelle gesagt, kann ja eine aktive Kopie auch durch einen Festplattendefekt "gelöscht" werden.

Zum Thema Support,

ich habe im Juli ein persönliches Mail von Quark mit einem Angebot für Advantage bekommen. Nachdem ich zurückgeschrieben habe, dass ich den Advantageplan schon habe und dabei gleich für einen deutschsprachigen Support nachgefragt habe, bekam ich keine Antwort mehr. Ich bekam auch auf ein zweites Mail, dass ich einen Monat später schrieb, keine Antwort.
Ich stelle trotzdem den Kontakt hier herein, falls wer z.B. anrufen mag. (Datenschutz hin oder her ...)

Harm Linnecke
Desktop Publishing Account Executive

QUARK Software Inc.
email: hlinnecke@quark.com
office: +353 1 859 7601
address: 5th Floor, Block 3, 3 Custom House Plaza, Harbour Master Place, I.F.S.C., Dublin 1, D01 VY76, Ireland
website: www.quark.com
linkedin: https://www.linkedin.com/in/harm-linnecke-5b62092a/


als Antwort auf: [#577020]

QuarkXPress 2018 lässt sich nicht mehr aktivieren

ruebe
Beiträge gesamt: 1113

8. Okt 2020, 06:48
Beitrag # 13 von 21
Beitrag ID: #577042
Bewertung:
(17272 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Guten Morgen,

Quark müsste halt online eine Möglichkeit bieten, die aktiven Installationen zu deaktivieren damit man sie mit einem neuen Rechner wieder aktivieren kann. Das schaffen auch kleine Software-Firmen, kann also nicht Rocket-Science sein.

Ich werde mich jedenfalls hüten, denen noch mal einen Euro zu überweisen. Da ist ja sogar das Adobe-Abo kundenfreundlich weil man vorab weiß wie man dran ist.


als Antwort auf: [#577020]

QuarkXPress 2018 lässt sich nicht mehr aktivieren

Polylux
Beiträge gesamt: 1776

8. Okt 2020, 17:58
Beitrag # 14 von 21
Beitrag ID: #577069
Bewertung:
(17156 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Der Chat-Support hat gemeint, dass XPress 2018 nicht mehr unterstütz wird und ich eine neue Lizenz kaufen müsse.


Das find ich ja das eigentlich Schlimme an der Sache. Kopierschutz gut und schön, kann ich ja alles nachvollziehen.

Aber dass eine 2 Jahre alte Software nicht mehr unterstützt wird, DAS finde ich eine Frechheit.
Zumal der Herr im Support vermutlich mit ein paar Klicks helfen könnte.

Kann sich noch jemand daran erinnern, als es mit Quark 6 auf einmal losging, von wegen "Wir hören auf das, was der Kunde möchte"? So eine Initiative bräuchte Quark auch mal wieder.
Mit solch mangelhaften deutschen Support sehe ich aber schwarz für Quark.


als Antwort auf: [#576981]

QuarkXPress 2018 lässt sich nicht mehr aktivieren

aue
Beiträge gesamt: 704

8. Okt 2020, 23:02
Beitrag # 15 von 21
Beitrag ID: #577076
Bewertung:
(17082 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Johannes,

Antwort auf: Wenn Du eine aktive Kopie löschst, ohne Dich um die Deaktivierung zu kümmern, ist nicht die Softwarefirma anzuklagen.


das ist leider völlig falsch! Denn:
1. Kommt es vor, dass ein Rechner crasht und eine Deaktivierung gar nicht mehr möglich ist, weil sich XPress nicht mehr starten lässt.
2. Eine Soft- oder Hardwareänderung XPress dazu veranlasst, nicht mehr zu starten. Mir ist die bei einem BIOS-Update passiert.
3. Es die Fa. Quark überhaupt nichts angeht, wann und wie oft ich eine Software installiere, solange ich die Anzahl an zulässigen gleichzeitigen Installationen nicht überschreite. Auch, wenn eine Deaktivierung gewissermaßen selbstverschuldet nicht vorgenommen wurde (weil z.B. vergessen), darf die Konsequenz nicht der Verlust der Lizenz sein, was er dann aber faktisch ist.

Die Zwangsaktivierung von XPress ist eine Unternehmensentscheidung, die gewährleisten muss, dass ich meine unbefristete Lizenz eben auch unbefristet nutzen kann. Das Werbeargument von XPress, im Unterschied zu Adobe eine dauerhafte Lizenz zu erwerben, ist leider unzutreffend und somit irreführend. Quark ist nicht mehr besser als Adobe, leider.

Schöne Grüße
Andreas


als Antwort auf: [#577020]
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
18.06.2024

Online
Dienstag, 18. Juni 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow
Veranstaltungen
02.07.2024

Online
Dienstag, 02. Juli 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: E-Mailschulungen AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow