[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung QuarkXPress QuarkXPress 7.02 startet langsam

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

QuarkXPress 7.02 startet langsam

Laus
Beiträge gesamt: 19

11. Okt 2006, 07:59
Beitrag # 1 von 4
Bewertung:
(1049 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Guten Tag

Nach der Installation von XPress 7.02 fällt auf, dass der Progammstart etwa doppelt so lange benötigt wie in der Version 7.0. (G5, 1,8)

Laus
X

QuarkXPress 7.02 startet langsam

mr.jones
Beiträge gesamt: 525

11. Okt 2006, 11:36
Beitrag # 2 von 4
Beitrag ID: #255760
Bewertung:
(1025 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
http://www.hilfdirselbst.ch/foren/Quark_Update_7_02_erschienen_P255685.html#255685

Leider habe ich nach wie vor keine Antwort erhalten. Deine Frage wäre damit vielleicht auch gerade beantwortet.


als Antwort auf: [#255686]

QuarkXPress 7.02 startet langsam

xpressio
Beiträge gesamt: 1584

11. Okt 2006, 12:15
Beitrag # 3 von 4
Beitrag ID: #255774
Bewertung:
(1018 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo,

also das mit dem langsameren Öffnen kann ich bestätigen, das erscheint mir aber logisch, da QXP ja erst überprüfen muss, ob es sich um einen Intel-Mac oder einen PowerPC handelt und sich dann danach richtet. Und es erschwert das Handling ja kaum, da man das Programm ja nicht andauernd öffnen und schließen muss.

Geschwindigkeitszuwachs gegenüber QXP 7.0 hab ich keinen bemerkt – wieso soll es auf einem PowerPC auch einen geben? Man könnte eher vermuten, dass es ein Geschwindigkeitsdefizit gibt; davon hab ich bisher aber auch nichts bemerkt.


als Antwort auf: [#255760]

QuarkXPress 7.02 startet langsam

Obermayr
Beiträge gesamt: 542

11. Okt 2006, 12:44
Beitrag # 4 von 4
Beitrag ID: #255791
Bewertung:
(1012 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ xpressio ] das erscheint mir aber logisch, da QXP ja erst überprüfen muss, ob es sich um einen Intel-Mac oder einen PowerPC handelt und sich dann danach richtet.

Das würde ich so nicht unterschreiben. QXP 7.02 ist ja UB. Die Aussage impliziert für mich, dass je nach dem, ob sich um einen Intel-Mac oder PPC handelt andere QuarkXPress Umgebungen/Versionen geladen werden. Das ist aber nicht korrekt.
M. W. lädt auf PPC immer die selbe Version, ob diese jetzt UB ist oder nicht. Auf Intel-Macs läuft eine UB-Software im nativen Modus. Software die nicht UB ist, läuft in der Rosetta-Emulation. Die Information, ob ein Programm UB ist oder nicht, greift aber das Betriebsystem selbst ab, das Programm entscheidet nicht selbst, in welchem Modus es läuft.
Auf PPCs ist es nicht von Belang, ob eine Software UB ist oder nicht, es ist immer nur eine Version installiert. Sonst müsste Quark ja zwei Umgebungen pflegen (XCode u. CodeWarrior).
Das ist zumindest mein Stand.

Was die Geschwindigkeit angeht: Das ist mir bislang nichts aufgefallen. Interessant wäre zu Erfahren, ob sich beim Handling von Freisteller-Pfaden mit 1000+ Ankerpunkten etwas getan hat.
Ich habe meine Testdateien dazu diese Woche nicht leider im Zugriff.

Georg Obermayr


als Antwort auf: [#255774]
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
18.06.2024

Online
Dienstag, 18. Juni 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow
Veranstaltungen
02.07.2024

Online
Dienstag, 02. Juli 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: E-Mailschulungen AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow