[GastForen PrePress allgemein PDF in der Druckvorstufe QuarkXPress/Adobe PDF Library: Linienhöhe entspricht nicht Linienstärke

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

QuarkXPress/Adobe PDF Library: Linienhöhe entspricht nicht Linienstärke

Frank Spangenberg
Beiträge gesamt: 39

17. Aug 2006, 12:37
Beitrag # 1 von 18
Bewertung:
(3909 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

folgendes Problem:

In QuarkXPress ist je eine Tabellenspalte als ein Textrahmen angelegt,
jede Zeile ist mit einer farbigen Linie der Stärke 9pt hinterlegt.
Nicht jede Zeile enthält Text, aber jede Zeile eine farbige Hinterlegung.

Aus QuarkXPress wird eine PostScript-Datei erzeugt und im Workflow-System
als PDF verarbeitet.

Wenn dieses PDF mit Programmen erzeugt wird, die die Adobe PDF Library
nutzen, entspricht bei Zeilen ohne Text die Höhe der hinterlegten Linie nicht
der Linienstärke. Die Linienstärke beträgt 9pt, die Höhe der Linie 19pt.

Der Unterschied von 10pt ist gleich dem eingestellten Zeilenabstand.

Bei Linien mit überlagertem Text ist Linienhöhe und Linienstärke gleich – 9pt.

Das Problem tritt nicht auf, wenn die PDF z.B. über den Export (Jaws) oder
über GhostScript erzeugt wird.
Weiterhin ist der Unterschied zwischen Linienhöhe und Linenstärke nur mit
Enfocus PitStop Professional ab Version 7 und PDF CanOpener feststellbar.
Visuall erkennt man keinen Unterschied, allerdings erkennt eine neue Software
zur Verarbeitung von Farbwechseln den internen Unterschied und macht die
Verarbeitung unmöglich.

Das Problem ist unabhängig von der eingesetzten QuarkXPress Programm-
und Dokumentversion (5–7), Distiller-Version (5–7), PDF-Version (1.2–1.6)
sowie den Joboptions.

Hier die Beispieldateien:
http://www.yousendit.com/...fid=664FE9AA144621C2
– QuarkXpress 5 Dokument
– PostScript-Datei (Druck)
– PDF-Datei (Distiller, PDF/X1-a)
– PDF-Datei (Export QuarkXPress 7)
– Screenshots PitStop Professional 7, PDF CanOpener

Ist das Problem bekannt bzw. die Ursache/Lösungsmöglichkeit?

Wäre der alternative Weg über den Export bzw. mittels GhostScript empfehlenswert?
--
Mit freundlichem Gruß
Frank Spangenberg

http://www.frank-spangenberg.de
X

QuarkXPress/Adobe PDF Library: Linienhöhe entspricht nicht Linienstärke

Frank Spangenberg
Beiträge gesamt: 39

25. Aug 2006, 09:07
Beitrag # 2 von 18
Beitrag ID: #246729
Bewertung:
(3854 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hat niemand eine Idee?

Wie sieht es mit dem Unterschied bei der PDF-Erstellung aus - „Adobe PDF Library“ gegen „Ghostscript“?
--
Mit freundlichem Gruß
Frank Spangenberg

http://www.frank-spangenberg.de


als Antwort auf: [#245266]

QuarkXPress/Adobe PDF Library: Linienhöhe entspricht nicht Linienstärke

Robert Zacherl
Beiträge gesamt: 4153

25. Aug 2006, 13:05
Beitrag # 3 von 18
Beitrag ID: #246818
Bewertung:
(3836 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Herr Spangenberg,

Der Download-Link ist leider nicht mehr gültig. Können Sie uns die Daten nochmals zur Verfügung stellen?

Mit freundlichem Gruß

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
www.impressed.de


als Antwort auf: [#246729]

QuarkXPress/Adobe PDF Library: Linienhöhe entspricht nicht Linienstärke

Frank Spangenberg
Beiträge gesamt: 39

25. Aug 2006, 13:37
Beitrag # 4 von 18
Beitrag ID: #246836
Bewertung:
(3834 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Neuer Link auf die Beispieldateien:
http://www.frank-spangenberg.de/file_download/66
--
Mit freundlichem Gruß
Frank Spangenberg

http://www.frank-spangenberg.de


als Antwort auf: [#245266]

QuarkXPress/Adobe PDF Library: Linienhöhe entspricht nicht Linienstärke

Robert Zacherl
Beiträge gesamt: 4153

25. Aug 2006, 18:30
Beitrag # 5 von 18
Beitrag ID: #246864
Bewertung:
(3821 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Herr Spangenberg,

vielleicht verstehe ich Sie ja falsch, aber kann es sein, dass Sie sich nicht auf Ihr Auge, sondern rein auf die numerische Höhen- und Breitenangabe des Positions-Dialogs im Enfocus Inspektor stützen, wenn Sie von 10 pt Unterschied in der Linienstärke sprechen?
Rein visuell sind alle Linien gleich breit. Mit dem passenden Werkzeug gemessen - dem PitStop Inspektor und dessen "Füllung/Rand" Dialog - auch, unabhängig vom PDF-Erzeuger.
Nur der PitStop "Position" Dialog zeigt bei Linien je nach Position der Linien auf der Seite einen korrekten bzw. eben falschen Wert für Höhe und Breite an. Eindeutig ein Fehler in PitStop wenn es um Linien geht.

Mit freundlichem Gruß

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
www.impressed.de


als Antwort auf: [#246836]

QuarkXPress/Adobe PDF Library: Linienhöhe entspricht nicht Linienstärke

Frank Spangenberg
Beiträge gesamt: 39

25. Aug 2006, 22:15
Beitrag # 6 von 18
Beitrag ID: #246890
Bewertung:
(3798 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Herr Zacherl,

vielen Dank, dass Sie sich die Daten angeschaut haben.

Es ist richtig, man erkennt visuell keinen Unterschied. Allerdings sieht eine
Software, die ähnlich der Acrobat-Funktion „Dokumente vergleichen“ arbeitet,
einen Unterschied.

Dieser Unterschied lässt sich auch nur mit dieser Software, PitStop Professional 7
und PDF CanOpener feststellen.

Bei PDF-Dateien, die nicht mit Adobe-Produkten erstellt wurden, ist der Unterschied
zwischen Linienstärke und Linienhöhe nicht festzustellen.

druck_tables_qxp5.pdf
– 9pt Linienstärke und 19pt Linienhöhe bei Linien ohne Text
– 9pt Linienstärke und 9pt Linienhöhe bei Linien mit Text
– Erzeugt mit Acrobat Distiller

export_tables_qxp5.qxd.pdf
– 9pt Linienstärke und 9pt Linienhöhe bei Linien ohne und mit Text
– Erzeugt über PDF-Export (Jaws) bzw. mit Ghostscript

Normalerweise müssten alle Linien die gleiche Linienstärke und Linienhöhe von 9t
aufweisen.
--
Mit freundlichem Gruß
Frank Spangenberg

http://www.frank-spangenberg.de


als Antwort auf: [#246864]
(Dieser Beitrag wurde von Frank Spangenberg am 25. Aug 2006, 22:17 geändert)

QuarkXPress/Adobe PDF Library: Linienhöhe entspricht nicht Linienstärke

Robert Zacherl
Beiträge gesamt: 4153

25. Aug 2006, 23:36
Beitrag # 7 von 18
Beitrag ID: #246892
Bewertung:
(3793 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Herr Spangenberg,

die Linien sind gleich breit wie ja die bereits von mir erwähnte Option "Füllung/Rand" im PitStop Inspektor beweist (auch ein Blick in die PDF-Datei zeigt, dass alle Linien gleich breit definiert sind). Nur wenn versucht wird die Außenmaße der Linien zu berechnen, dann "irren" sich die von Ihnen herangezogenen Tools/Funktionen. Da das bei Tools verschiedenere Hersteller gleichermaßen passiert, muss es eine logische Ursache dafür geben. Die ist auch schnell gefunden. Wenn kein Text für zwei aufeinader folgende Zellen existiert, dann werden die beiden Linienpfade direkt hintereinander definiert und gestroked. Im Distiller werden diese beiden Linien dann zu einem compound path zusammengefügt. Somit ist es aus der Sicht PitStops ein Objekt (auch schön daran zu erkennen, dass ein Doppelklick auf eine der Linien die Zweite mitselektiert) und er errechnet somit die Außenmaße zweier Linien (plus deren Zwischenraum). Somit ziehe ich auch meine vorherige Aussage, dass es ein PitStop-Fehler ist zurück. Es ist mehr ein Nebeneffekt einer unglücklichen Optimierung während der PDF-Erstellung.

Aber wie schon gesagt, ist dies irrelevant, wenn man die Linienstärke mit Hilfe der Preflight-Funktion oder der Enfocus Inspektor Funktion "Füllung/Rand" kontrolliert.

Mit freundlichem Gruß

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
www.impressed.de


als Antwort auf: [#246890]

QuarkXPress/Adobe PDF Library: Linienhöhe entspricht nicht Linienstärke

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 18736

26. Aug 2006, 12:45
Beitrag # 8 von 18
Beitrag ID: #246929
Bewertung:
(3767 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Herr Zacherl,

kann man dem Distiller nicht beibringen aus zwei Linien keine gestreifte Fläche zu machen?


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#246892]

QuarkXPress/Adobe PDF Library: Linienhöhe entspricht nicht Linienstärke

Robert Zacherl
Beiträge gesamt: 4153

26. Aug 2006, 16:02
Beitrag # 9 von 18
Beitrag ID: #246955
Bewertung:
(3754 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Herr Richard,

tut er das?
Wenn ich mir den Contents Stream der aus dem Distiller resultierenden PDF-DFatei ansehe, dann finde ich an der Stelle der beiden leeren Zellen das vor:

...
ET
84.938 743.855 m
118.953 743.855 l
S
84.938 733.855 m
118.953 733.855 l
S
BT
...

D.h. nach Ausgabe der Textzeile darüber werden die zwei Linien getrennt gemalt und dann folgt wieder ein Text.

Schaue ich in den Contens Stream der aus QuarkXPress per JAWS Technologie exportierten PDF-Datei finde ich an der selben Stelle das vor:

...
ET
84.938 743.855 m
118.953 743.855 l
S
84.938 733.855 m
118.953 733.855 l
S
BT
...

Auf gut deutsch also genau das selbe.
Wenn es nicht so wäre, dann könnte ja auch ein Preflight oder der Enfocus Inspektor nicht die korrekte Linienstärke der einzelnen Linie ermitteln. Die ganze Verwirrung entstand hier nur, weil ungeeignete Mittel zur Messung der Linienstärke zum Einsatz kamen, die bedingt durch den Kontext in dem die Linien innerhalb der distillten PDF-Datei definiert waren, ein "falsches" Ergebnis lieferten.

Mit freundlichem Gruß

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
www.impressed.de


als Antwort auf: [#246929]

QuarkXPress/Adobe PDF Library: Linienhöhe entspricht nicht Linienstärke

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 18736

26. Aug 2006, 16:30
Beitrag # 10 von 18
Beitrag ID: #246956
Bewertung:
(3749 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Herr Zacherl,

ich atte sie hier:
Zitat von RObert Zacherl Im Distiller werden diese beiden Linien dann zu einem compound path zusammengefügt. Somit ist es aus der Sicht PitStops ein Objekt (auch schön daran zu erkennen, dass ein Doppelklick auf eine der Linien die Zweite mitselektiert) und er errechnet somit die Außenmaße zweier Linien (plus deren Zwischenraum).

so verstanden, dass es am Distiller läge, das die beiden Linien zu einer mit Linien gefüllten Einheit werden.

Da beide Linien aber über komplette Koordinaten verfügen (ich vermute mal, dass bei Stroke Füllung eine Linienreferenz per Offset mehrfach verteilt wird), ist das aber wohl in der zitierten PDF Datei nicht der Fall.

(Ich hab mir Herrn Spangenbergs Dateien nicht angesehen, meine Frage war mir nur beim Lesen Ihrer Antwort in den Sinn gekommen.)


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#246955]

QuarkXPress/Adobe PDF Library: Linienhöhe entspricht nicht Linienstärke

Robert Zacherl
Beiträge gesamt: 4153

26. Aug 2006, 17:05
Beitrag # 11 von 18
Beitrag ID: #246959
Bewertung:
(3745 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Herr Richard,

das mit dem zusammengesetzten Pfad war meine erste spontane Vermutung, welche sich nach Ansicht des Contents Streams der PDF-Datei als falsch herausgestellt hat (siehe Auszug aus dem Contents Streams in meiner vorherigen Antwort). Die beiden Linien werden sowohl einzeln mit einem "moveto" (Operator "m") positioniert als auch einzeln gestroked (Operator "S"), stellen also jeweils eigenständige Pfade dar.
Die Ursache ist somit wirklich nur im Kontext, also dem umgebenden Seitenbeschreibungs-Code zu suchen. Den Acrobat Distiller trifft keinerlei Schuld.

Mit freundlichem Gruß

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
www.impressed.de


als Antwort auf: [#246956]

QuarkXPress/Adobe PDF Library: Linienhöhe entspricht nicht Linienstärke

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 18736

26. Aug 2006, 17:33
Beitrag # 12 von 18
Beitrag ID: #246962
Bewertung:
(3737 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Herr Zacherl,

ich danke für die samstägliche Geduld mit mir ;-)

es geht mir nicht um Schuldzuweisung. Ich hatte es einfach aus ihren Worten so herausgelesen, als wenn der Distiller entscheiden würde, das zwei Linien besser als Linienfüllung aufgehoben sind.

Jetzt versteh ich sie so, das es

a) als Linienfüllung im PDF gelandet ist, der Distiller aber nichts dafür kann ???

oder
b) doch eher so, dass die interpretierenden Programme diese beiden Linien, die auch im PDF als autarke Elemente vorhanden sind, als Linienfüllung interpretieren?

oder
c) die ganze Annahme von wegen Stroke Fill, doch nur eine Annahme war, die sich inzwischen erledigt hat?


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#246959]

QuarkXPress/Adobe PDF Library: Linienhöhe entspricht nicht Linienstärke

Robert Zacherl
Beiträge gesamt: 4153

26. Aug 2006, 18:26
Beitrag # 13 von 18
Beitrag ID: #246968
Bewertung:
(3732 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Thomas Richard ] a) als Linienfüllung im PDF gelandet ist, der Distiller aber nichts dafür kann ???


Hallo Herr Richard,

mit einem Füllen eines Pfades hat das Ganze überhaupt nichts zu tun. Wie schon mehrfach erwähnt und durch den Auszug aus dem Contents Stream belegt, wird der Linienpfad gestroked (Operator "S"), das heißt der Pfad wir in der gerade aktiven Linienstärke (9 pt) und dem aktiven Linienmuster (normal) und der aktuellen Stroke Color gemalt. Ein Füllen ist nicht möglich, weil der Pfad nicht geschlossen ist (er besteht ja nur aus einem Geradensegment).

Zitat oder
b) doch eher so, dass die interpretierenden Programme diese beiden Linien, die auch im PDF als autarke Elemente vorhanden sind, als Linienfüllung interpretieren?


Nein, auch das trifft nicht zu. Ich kann allerdings nur für Enfocus PitStop Professional sprechen, da ich das andere eingesetzte Tool nicht kenne. Wenn in PitStop Professional mit Hilfe der "Position" Funktion innerhalb des Enfocus Inspektors ein Pfad kontrolliert wird, dann werden die Koordinaten des kleinstmöglichen Rechtecks angeben, welches den ausgewählten Pfad einschließt. Bei gestrokten Pfaden versucht es das Tool besonders gut zu machen. D.h. es wird versucht alle Segmente die zum Pfad gehören zu finden und die Linienstärke mit zu berücksichtigen. Beim ersten Schritt läuft offensichtlich etwas schief und es werden zwei unabhängige Pfadsegemente als zusammengehörig interpretiert und deren Außenmaße reportet.

Zitat oder
c) die ganze Annahme von wegen Stroke Fill, doch nur eine Annahme war, die sich inzwischen erledigt hat?


Wer hat behauptet, dass ein "Fill" im Spiel ist?

Mit freundlichem Gruß

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
www.impressed.de


als Antwort auf: [#246962]

QuarkXPress/Adobe PDF Library: Linienhöhe entspricht nicht Linienstärke

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 18736

26. Aug 2006, 18:48
Beitrag # 14 von 18
Beitrag ID: #246971
Bewertung:
(3729 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Robert Zacherl ] Wer hat behauptet, dass ein "Fill" im Spiel ist?


Stimmt! Keiner.
Sie schreiben die ganze Zeit von Linien und Rechtecken, und ich denke an Linien und Linienfüllungen.

'Tschuldigung


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#246968]

QuarkXPress/Adobe PDF Library: Linienhöhe entspricht nicht Linienstärke

Frank Spangenberg
Beiträge gesamt: 39

26. Aug 2006, 23:29
Beitrag # 15 von 18
Beitrag ID: #246984
Bewertung:
(3719 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Herr Zacherl, hallo Herr Richard,

erstmal vielen Dank für die Aufklärung zur internen PDF-Struktur,
das hat mich wieder ein ganzes Stück weiter gebracht.

Herr Zacherl, mit welchem Programm untersuchen Sie die Streams der PDF-Datei?

Ich habe mir jetzt den Content-Stream mit der iText-Bibliothek (Tools:
Properties: TreeViewPDF) und PDF CanOpener genauer angeschaut und doch
einen Unterschied festgestellt.

http://www.windjack.com/...ts/pdfcanopener.html
http://www.lowagie.com/iText/itext.jnlp

druck_tables_qxp5.pdf – 2 Linien ohne Text
PDF CanOpener
Code
/GS2 gs 
0.05 0.15 0.1 0.05 K
9 w
84.938 743.855 m
118.953 743.855 l
84.938 733.855 m
118.953 733.855 l
S


iText
Code
ET 
84.938 743.855 m
118.953 743.855 l
84.938 733.855 m
118.953 733.855 l
S
BT


[b]export_tables_qxp5.qxd.pdf – 2 Linien ohne Text
PDF CanOpener
Code
/GS2 gs 
0.05 0.15 0.1 0.05 K
9 w
84.938 743.855 m
118.953 743.855 l
S
84.938 733.855 m
118.953 733.855 l
S


iText
Code
ET 
84.938 743.855 m
118.953 743.855 l
S
84.938 733.855 m
118.953 733.855 l
S
BT


Bei den PDFs aus der Adobe PDF Library erscheint der Stroke-Befehl nur einmal,
nämlich nach den Linien?!

Besteht eventuell die Möglichkeit das Fehlverhalten der Adobe PDF Library
zu beeinflussen?


Hier nochmal der Sachverhalt, warum der Unterschied problematisch ist:

Ein Druckprodukt wird in mehreren Sprachversionen gedruckt, normalerweise
über einen Wechsel der Druckplatte Schwarz. Leider liefert der Kunde pro
Sprachversion CMYK-PDFs statt 1x CMY- und 2x K-PDFs an. Dann ist natürlich
nicht sichergestellt, dass CMY von Version 1 den gleichen Stand wie CMY von
Version 2 hat.

Jetzt kommt die besagt Software ins Spiel, die die CMYK-PDFs vergleicht und
Unterschiede darstellt. Der Versionsplan besagt Wechsel im Schwarz, d.h.
es dürfen sich nur Objekte mit der Füllung Schwarz unterscheiden.

Und jetzt werden die unterschiedlichen Linien bemerkt, die in der Realität
allerdings überhaupt gar kein Schwarz enthalten.
In Version 1 steht in Spalte 5 auf Linie 6 ein Preis, in Version 2 nicht und
schon merkt die Software den Unterschied der Linienstärke/Linienhöhe zwischen
Version 1 (9pt/9pt) und Version 2 (9pt/19pt).

Stellt die Software diesen Unterschied fest, ist die Verarbeitung der PDF-Dateien
und damit auch die Verarbeitung des Auftrags mit dieser Software nicht möglich!


Meiner Meinung nach, liegt der Fehler eher bei der PDF-Erstellung und daher würde
ich diese gern in Bezug auf das Linienproblem steuern wollen. Entweder durch eine
Steuerung des Distillers oder einfacher, über den Ersatz durch Jaws oder Ghostscript.

Für Jaws oder Ghostscript fehlt mir allerdings die Erfahrung zur Qualität der PDF-
Dateien?!
--
Mit freundlichem Gruß
Frank Spangenberg

http://www.frank-spangenberg.de


als Antwort auf: [#246955]
X

Aktuell

InDesign / Illustrator
axaio_PR_Bild_300x300_08_21

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
05.02.2021 - 05.11.2021

Digicomp Academy AG, Limmatstrasse 50, 8005 Zürich
Freitag, 05. Feb. 2021, 13.00 Uhr - Freitag, 05. Nov. 2021, 17.00 Uhr

Lehrgang

Bilden Sie sich zum zertifizierten Publishing-Multimedia-Profi aus. Neben Fotografie und Video befassen Sie sich mit der Medienproduktion, digitalen Publikationen und dem Webdesign für Desktop- und mobile Endgeräte.

Preis: CHF 10'500.-
Dauer: 30 Tage (ca. 210 Lektionen) – Unterricht findet jeweils am Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 09 - 17 Uhr statt

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/9PM

Veranstaltungen
05.08.2021 - 06.08.2021

Digicomp Academy, Zürich
Donnerstag, 05. Aug. 2021, 08.30 Uhr - Freitag, 06. Aug. 2021, 17.00 Uhr

Kurs

Dieser Basic-Kurs ist der perfekte Einstieg in die Welt von InDesign, dem vielseitigen Layout-Programm. Sie lernen, wie InDesign aufgebaut ist, wie saubere Dokumente erstellt werden und wie man korrekt mit gelieferten InDesign-Projekten umgeht.

Preis: 1'400.– zzgl. 7.7% MWST
Dauer: 2 Tage

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberater AT digicomp DOT ch