News und Tutorials zu Adobe Photoshop

[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe Photoshop QuarkXpress-Datei in Photoshop bearbeiten

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

QuarkXpress-Datei in Photoshop bearbeiten

Maggy
Beiträge gesamt: 9

9. Mai 2005, 14:31
Beitrag # 1 von 31
Bewertung:
(6776 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Leute!

Hab schon die Suchfunktion ausprobiert, doch die konnte meine Frage auch nicht beantworten.

Ich hab eine Datei, die in QuarkXpress erstellt worden ist. Diese möchte ich in Photoshop cs bearbeiten bzw. verändern.

Welche Möglichkeit gibt es, um diese Datei psd. tauglich zu machen. Muss ich auch was achten bzw. in Photoshop umstellen?

Für eine schnelle Antwort würde ich mich sehr freuen, da ich dies für meinen Job brauche.

Gruß Maggy
X

QuarkXpress-Datei in Photoshop bearbeiten

Dr. Gonzo
Beiträge gesamt: 2999

9. Mai 2005, 14:42
Beitrag # 2 von 31
Beitrag ID: #164805
Bewertung:
(6776 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Zwei Möglichkeiten fallen mir ein:
- In XPress Seite als eps exportieren und im Photoshop rastern
- Aus Quark ein pdf schreiben und in Photohsop öffnen

Bei beiden Möglichkeiten wird einfach sämtlicher Text gerastert. Wenn deine Dokumente CMYK sind, wird dann in Photoshop ausserdem ein K100-Text in alle 4 Farben konvertiert. Zum Drucken eignet sich das psd auf jeden Fall nur noch bedingt.

Hoffe das hilft dir.

gruss säsch
---------
http://www.saesch.ch


als Antwort auf: [#164801]

QuarkXpress-Datei in Photoshop bearbeiten

Thobie
Beiträge gesamt: 4040

9. Mai 2005, 14:50
Beitrag # 3 von 31
Beitrag ID: #164808
Bewertung:
(6776 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo, maggy,

eine quarkxpress-datei kannst du nicht in photoshop öffnen, generell nicht, du hast nur die möglichkeit, einzelne seiten deines quarkdokuments als eps-datei zu exportieren ("ablage-> als eps exortieren") und diese dann in photoshop als bild (!) zu öffnen und zu bearbeiten. du musst allerdings darauf achten, dass die in deinem quarkdokument verwendeten schriften auch auf deinem system aktiviert sind, denn die werden ins eps nicht mit eingebunden.

grüsse

thomas


–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
Neues Praxis-Handbuch: "Crash-Kurs QuarkXPress". Ein Buch für Einsteiger, führt in 10 Kapiteln zum Erfolg und ist ein Buch aus der Praxis. http://www.verlag-thomas-biedermann.de/.../vorankundigung.html


als Antwort auf: [#164801]

QuarkXpress-Datei in Photoshop bearbeiten

Maggy
Beiträge gesamt: 9

10. Mai 2005, 11:43
Beitrag # 4 von 31
Beitrag ID: #164957
Bewertung:
(6776 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo!
Erstmals vielen Dank für die schnellen Antworten!

Hab die Anzeige jetzt in pdf vorliegen.

Hab sie schon versucht zu beabeiten. (Muss immer nur kleines Kürzel ändern.) Doch leider wird das Bild sehr verschwommen. Weiß nicht genau, wie ich die Pixel einzustellen muss, damit das Bild eine gute Qualität bekommt und worauf ich noch zu achten habe. Bin noch ein Anfänger in der Photoshop-Welt.

Oder doch in JPG abspeichern und dann bearbeiten?

Ach ja, die Anzeige ist schwarz/weiß.

Über eine rasche Antwort würd ich mich sehr freuen.


Viele Grüße
Maggy


als Antwort auf: [#164801]

QuarkXpress-Datei in Photoshop bearbeiten

antonio_mo
Beiträge gesamt: 1589

10. Mai 2005, 12:47
Beitrag # 5 von 31
Beitrag ID: #164975
Bewertung:
(6776 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen


als Antwort auf: [#164801]

QuarkXpress-Datei in Photoshop bearbeiten

Thobie
Beiträge gesamt: 4040

10. Mai 2005, 17:39
Beitrag # 6 von 31
Beitrag ID: #165045
Bewertung:
(6776 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo, maggy,

voraussetzung: du hast eine pdf-datei in hochauflösender darstellung für den offsetdruck und nicht für bildschirmdarstellung mit 72 dpi, denn dann hast du verwaschene bilder.

ist die anzeige schwarz/weiss, also eine strichgrafik, also monochromdarstellung, oder ist sie ein graustufenbild? in ersterem fall, wenn du sie in photopshop öffnest, den modus strich oder monchrom wählen und auflösung auf 1000-1200 dpi setzen und dann rastern lassen. bei einem graustufenbild den modus auf "graustufe" setzen und eine auflösung von 300-500 dpi eingeben. dann müsste es funktionieren.

überprüfen kannst du die auflösung des bildes allerdings am bildschirm nicht, bei einer schwarz/weiss-grafik würde ich mal als absicherung einen schwarz/weiss-ausdruck auf einem gutem laserdrucker mit hoher auflösung versuchen, je nachdem, wofür du das bild oder die anzeige brauchst.

thomas

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
Neues Praxis-Handbuch: "Crash-Kurs QuarkXPress". Ein Buch für Einsteiger, führt in 10 Kapiteln zum Erfolg und ist ein Buch aus der Praxis. http://www.verlag-thomas-biedermann.de/.../vorankundigung.html


als Antwort auf: [#164801]

QuarkXpress-Datei in Photoshop bearbeiten

jekyll
Beiträge gesamt: 2047

10. Mai 2005, 18:52
Beitrag # 7 von 31
Beitrag ID: #165055
Bewertung:
(6776 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Maggy,

<< Hab die Anzeige jetzt in pdf vorliegen. >>

Dann am besten, die Touchupwerkzeug in Acrobat wählen (vorher in Acrobat Voreinstellungen->Touchup->Bildbearbeitungs Programm wählen) und dann mit Rechstklick oder ctrl+ klick Bildbearbeiten wählen.

Gruß Sándor

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Hier auf der HDS, kann jeder was dazu lernen, sogar die die glauben alles (besser) zu wissen ;o)
Das sollten WIR unterstützen: http://www.hilfdirselbst.ch/info/
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------


als Antwort auf: [#164801]
(Dieser Beitrag wurde von jekyll am 10. Mai 2005, 18:53 geändert)

QuarkXpress-Datei in Photoshop bearbeiten

antonio_mo
Beiträge gesamt: 1589

10. Mai 2005, 18:58
Beitrag # 8 von 31
Beitrag ID: #165057
Bewertung:
(6776 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Thomas,

wofür braucht sie denn eine so hohe auflösung?????
300-500 ppi erscheinen mir doch sehr hoch, da sie auch geschrieben hat:
Die Anzeige ist 99mm x 124mm groß = lt. Maggy

Sie schrieb nicht wie der ausdruck sein soll und auch nicht mit welchem raster.

antonio

P.S.: hallo Sandor,
soviel ich weiss hat sie gerade einmal PS cs und nicht Adobe Acrobat!!


als Antwort auf: [#164801]
(Dieser Beitrag wurde von antonio_mo am 10. Mai 2005, 19:00 geändert)

QuarkXpress-Datei in Photoshop bearbeiten

Thobie
Beiträge gesamt: 4040

10. Mai 2005, 19:21
Beitrag # 9 von 31
Beitrag ID: #165063
Bewertung:
(6776 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo, antonio,

na ja, ich bin mal davon ausgegangen, wenn es eine anzeige ist, dass sie gedruckt wird. selbst wenn die anzeige nur ca. 10 x 12 cm gross ist, und selbst wenn sie nur aus text besteht, dann wird sie beim öffnen in photoshop gerastert. und der gängige wert (bzw. auch mindestwert!) für einen offsetdruck für eine anzeigenzeitung oder sonstiges printmedium ist min. (!) 300 dpi.

thomas

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
Neues Praxis-Handbuch: "Crash-Kurs QuarkXPress". Ein Buch für Einsteiger, führt in 10 Kapiteln zum Erfolg und ist ein Buch aus der Praxis. http://www.verlag-thomas-biedermann.de/.../vorankundigung.html


als Antwort auf: [#164801]

QuarkXpress-Datei in Photoshop bearbeiten

antonio_mo
Beiträge gesamt: 1589

11. Mai 2005, 09:01
Beitrag # 10 von 31
Beitrag ID: #165144
Bewertung:
(6776 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Grüß Dich Thomas,

also was den Mindestwert von min. 300 ppi....kann ich so nicht zustimmen.
Ich habe gelernt, dass es nicht immer die "üblichen" 300 ppi sein müssen und es meist auch zu hoch ist.
Gelernt habe ich: Auflösung=RasterweitexQualittsfaktorxSkalierungsfaktor
und das ich meist bei der Druckerei nachfrage wie deren QF ist und danach berechne ich die Auflösung.
Sicher hast Du ja nicht unrecht aber ich war verwundert auch wegen der bis 500ppi ngabe für Maggy.
Einen schönen Tag Dir noch...

antonio


als Antwort auf: [#164801]

QuarkXpress-Datei in Photoshop bearbeiten

Thobie
Beiträge gesamt: 4040

11. Mai 2005, 13:43
Beitrag # 11 von 31
Beitrag ID: #165259
Bewertung:
(6776 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo, antonio,

natürlich hast du recht, es gibt einen berechnungsfaktor zur berechnung der korrekten auflösung für graustufen- und farbbilder für das jeweilige ausgabemedium, den du ja auch genannt hast. aber aus meiner 11-jährigen praxis habe ich die erfahrung gemacht, dass sich keinen designer hinsetzt und bei der gestaltung von einer zeitschrift mit 32 seiten und ca. 100-150 bildern usw. jeweils manuell die entsprechende auflösungen für jedes einzelne bild berechnet. das ist zuviel aufwand.

deshalb der hinweis, pi mal daumen: wenn du ein bild mit 300 dpi einscannst und eine strichzeichnung mit 1000 dpi, bist du auf der sicheren seite. noch besser sind 500 dpi oder 1200 dpi, denn je mehr dateninformationen du hast für ein bild, umso besser kann es gedruckt werden, gerade wenn du die bilder oder zeichnungen noch bearbeiten oder runterrechnen willst (d.h. nicht, irssinig hohe auflösungen bringen auch gute ergebnisse, denn die sind meistens gar nicht erfoderlich).

ich habe auch schon bilder in quarkxpress verwendet, die gerade mal 250 oder 220 dpi hatten, wo ich aus dem dokument ein pdf gemacht habe und dies dann beim cmyk-proof angemängelt wurde. aber das ist unter umständen noch akzeptabel, aber drunter unter die 220/250 dpi würde ich nie gehen. gerade für die "spassvögel" unter den kunden, die ein tolles bild aus dem internet liefern (mit 72 dpi) und dann sagen, "oh, das sieht doch so toll aus, nehmen sie das mal für meinen flyer!".

thomas

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
Neues Praxis-Handbuch: "Crash-Kurs QuarkXPress". Ein Buch für Einsteiger, führt in 10 Kapiteln zum Erfolg und ist ein Buch aus der Praxis. http://www.verlag-thomas-biedermann.de/.../vorankundigung.html


als Antwort auf: [#164801]

QuarkXpress-Datei in Photoshop bearbeiten

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19313

11. Mai 2005, 13:53
Beitrag # 12 von 31
Beitrag ID: #165263
Bewertung:
(6776 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

hab ich da was falsch verstanden und ging es nicht um mehr als ein einfaches Bild?

Wenn Text und Vektorobjekte enthalten sind, sind 300 dpi definitiv zu wenig. Da aber alles in einer Auflösung gerastert wird, sollte man in der Tat Richtung 600dpi gehen, um wenigstens einen halbwegs sauberen Text zu Stande zu bekommen.


MfG

Thomas

--------------------------------------------
Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, das auch weiterhin zu können: http://www.hilfdirselbst.ch/info/
--------------------------------------------


als Antwort auf: [#164801]

QuarkXpress-Datei in Photoshop bearbeiten

antonio_mo
Beiträge gesamt: 1589

11. Mai 2005, 14:31
Beitrag # 13 von 31
Beitrag ID: #165278
Bewertung:
(6776 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

-Wenn Text und Vektorobjekte enthalten sind, sind 300 dpi definitiv zu wenig

Kannst Du mir bitte erklären wieso es zu wenig ist und wonach es sich richtet?
Als wenn in einem Bild ein Text vorhanden ist sollte man die ppi erhöhen und wenn JA wieso?
Genauso was die Vektorobjekte angeht.

Ich danke schon einmal

Antonio


als Antwort auf: [#164801]

QuarkXpress-Datei in Photoshop bearbeiten

jekyll
Beiträge gesamt: 2047

11. Mai 2005, 14:49
Beitrag # 14 von 31
Beitrag ID: #165283
Bewertung:
(6776 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Antonio,

<< Kannst Du mir bitte erklären wieso es zu wenig ist und wonach es sich richtet? >>

Bei Vektoren solltest Du ca. 800dpi haben um glatte Kannten zu bekommen. (war auch in älteren Illustrator Vers., als CS, als stadart eigestellt)

<< Als wenn in einem Bild ein Text vorhanden ist sollte man die ppi erhöhen und wenn JA wieso? >>

Das kann eigentlich, wenn man eine schnelle Kiste hat, nur Vorteile bringen, auch ohne Text.
Auch schon wegen eine bestimmte Art von Moiree.
http://www.hilfdirselbst.ch/...2&topic_id=28044
Mann kann später einfacher aussuchen welche Rasterungverfahren angewendet wird, bzw welche Auflösungen, bei der Ausgabe, noch Möglich sind.

Gruß Sándor

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Hier auf der HDS, kann jeder was dazu lernen, sogar die die glauben alles (besser) zu wissen ;o)
Das sollten WIR unterstützen: http://www.hilfdirselbst.ch/info/
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------


als Antwort auf: [#164801]
(Dieser Beitrag wurde von jekyll am 11. Mai 2005, 14:50 geändert)

QuarkXpress-Datei in Photoshop bearbeiten

jekyll
Beiträge gesamt: 2047

11. Mai 2005, 14:58
Beitrag # 15 von 31
Beitrag ID: #165289
Bewertung:
(6776 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Nachtrag:
<< Als wenn in einem Bild ein Text vorhanden ist sollte man die ppi erhöhen und wenn JA wieso? >>

Ich meinte hier keine künstliche Hochrechnung des Bildes.

Gruß Sándor

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Hier auf der HDS, kann jeder was dazu lernen, sogar die die glauben alles (besser) zu wissen ;o)
Das sollten WIR unterstützen: http://www.hilfdirselbst.ch/info/
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------


als Antwort auf: [#164801]
X