[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung QuarkXPress QuarkXpress 2017 meine ersten Versuche

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

QuarkXpress 2017 meine ersten Versuche

hiko13
Beiträge gesamt: 43

1. Feb 2018, 14:26
Beitrag # 1 von 28
Bewertung:
(7674 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo liebe Forenteilnehmer!

Muss mich nach langer Zeit wieder mal bei euch melden. Sind vor ca. zwei Wochen auf QuarkXpress 2017 umgestiegen. Grund war u. a. neue Computer (iMac 2017). Bis jetzt waren wir unter Quarkxpress 9.5 ziemlich glücklich.
Nun zu meinen ersten Problemen: Es ist mir aufgefallen, dass ich wenn ich alte Dokumente öffne, mein iMac ziemlich lange rechnet. Genauso mit der langen Zeit verhält es sich wenn ich auf diesen Dokumenten dann arbeite. Weiter geht es mit dem Schriftenverwaltungsprogramm Suitcase. Obwohl ich das aktuelle Plug in installiert habe aktualisiert er mir nicht alle Schriften. Meinen Kollegen ist außerdem aufgefallen, dass die Textrahmen jetzt durchsichtig sind. Früher waren sie weiß. Ist da irgendeine Grundeinstellung vorzunehmen? Ist es außerdem möglich z. B. Bildrahmen automatisch mit einen Umfluss auszustatten? Ich werde mich jetzt ein wenig in das neue Metier einarbeiten, vielleicht ist es aber doch möglich, dass ihr mir ein wenig unter die Arme greifen könnt.
Vielen Dank einstweilen
X

QuarkXpress 2017 meine ersten Versuche

Drienko
  
Beiträge gesamt: 4757

2. Feb 2018, 09:17
Beitrag # 2 von 28
Beitrag ID: #562264
Bewertung:
(7578 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallole

Welche 9er Version genau hattet ihr im Einsatz, die letzte war die 9.5.4.1 .

Wann und mit welcher Version wurde die Dokumente erstellt, alle mit der 9.x oder schon mit früheren Versionen?


Gruss, Bernd D.
W10 (64-Bit), QXP 2017/2018, Corel Draw 2018/Designer 2018, MSO 2013,
https://www.facebook.com/sgmdonzdorf/

Helfen Sie mit bei HDS, werden Sie Mitglied.


als Antwort auf: [#562250]

QuarkXpress 2017 meine ersten Versuche

mguenther
Beiträge gesamt: 1498

2. Feb 2018, 11:00
Beitrag # 3 von 28
Beitrag ID: #562266
Bewertung:
(7556 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Hiko,

zunächst einmal raus mit der Suitcase XTensions. Dann testen. Wenn's schnell ist: Suitcase ist schuld. Wenn immer noch langsam: QuarkXPress ist schuld.
Nur so findest du den Grund.

Ja, du kannst Grundeinstellung so ändern, wie du sie brauchst. Seit QuarkXPress 2017:
1) Erstell dir den Rahmen so, wie du ihn gerne als Standard hättest.
2) Den Rahmen auswählen.
3) Und dann Menü "Bearbeiten > Werkzeugvorgaben entsprechend der Auswahl einstellen > Für neue Layouts"

Das geht für jedes Werkzeug separat (also rechteckiger Textrahmen, rechteckiger Bildrahmen, runder Bildrahmen etc.)

Gruß
Matthias


Vorschlag einer CreativePro Suite (ohne Miete): http://www.planetquark.com/2017/05/18/the-non-rental-suite/Kompendium für agiles Publishing, Storytelling, digitale Haptik etc.: http://goo.gl/XzCy8e


als Antwort auf: [#562250]

QuarkXpress 2017 meine ersten Versuche

hiko13
Beiträge gesamt: 43

5. Feb 2018, 08:54
Beitrag # 4 von 28
Beitrag ID: #562292
Bewertung:
(6912 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Guten Morgen!
Danke für deine Antwort! Wir hatten die letzte also 9.5.4.1. Und die Dokumente wurden bereits schon in der Version 8.0 erstellt. Hängt da was mit zusammen?
lg
hiko13


als Antwort auf: [#562264]

QuarkXpress 2017 meine ersten Versuche

hiko13
Beiträge gesamt: 43

5. Feb 2018, 09:47
Beitrag # 5 von 28
Beitrag ID: #562294
Bewertung:
(6898 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Matthias!

Zuerst einmal danke für den Tipps mit den Grundeinstellungen, das funktioniert jetzt toll. Mit Suitcase habe ich immer noch Schwierigkeiten. Manche Schriften sind einfach im Quark nicht abrufbar obwohl ich sie im Suitcase permanent aktiviert habe. Habe die Xtensions mal ausgeschaltet und dann wieder eingeschaltet. Trotzdem das gleiche Ergebnis.


als Antwort auf: [#562266]

QuarkXpress 2017 meine ersten Versuche

Freunek
Beiträge gesamt: 1455

5. Feb 2018, 10:02
Beitrag # 6 von 28
Beitrag ID: #562295
Bewertung:
(6888 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Mit Suitcase habe ich immer noch Schwierigkeiten. Manche Schriften sind einfach im Quark nicht abrufbar obwohl ich sie im Suitcase permanent aktiviert habe. Habe die Xtensions mal ausgeschaltet und dann wieder eingeschaltet. Trotzdem das gleiche Ergebnis.


Moin,
dann schau’ bitte nach, ob die in Suitcase aktivierten Schriften sich in einem anderen Programm auswählen lassen. Z. B. TextEdit, Word. Wenn sie da ebenfalls nicht auftauchen, ist die Schrift oder Suitcase die Ursache. Werden Sie dargestellt und lassen sich auswählen, liegt es an XPress.

Langsame Verarbeitungsgeschwindigkeit: Generell ist es empfehlenswert, alte Dokumente mit gedrückter ALT-Taste (Mac) zu öffnen. Dabei wird das Dokument konvertiert und auf die aktuelle Schriftengine umgestellt. Allerdings kann es dabei zu anderen Trennungen und einem veränderten Zeilenumbruch kommen.

Gruß
Günther


als Antwort auf: [#562294]

QuarkXpress 2017 meine ersten Versuche

Detlev Hagemann
Beiträge gesamt: 2120

5. Feb 2018, 10:10
Beitrag # 7 von 28
Beitrag ID: #562296
Bewertung:
(6887 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Hiko,

Dir ist klar, dass die Zeit der PostScript-Fonts – und ganz besondes derjenigen, die im letzten Jahrtausend produziert wurden – rasant zu Ende geht?

Als Vergleichsapplikation für tatsächlich vom System geladene Schriften taugen Adobe-Produkte nicht, da in ihnen spezielle Fontlade-Systeme enthalten sind, die zuerst di Adobe-eigenen Ordner und erst dann die Systemschriften abklappert. Eine Vergleichsapp fürs Schriftladen wäre z.B. Pages oder TextEdit.

Nun die häufig wirkende Rettungsaktion:
Die meisten Fonttools und auch das Programm Onyx besitzen eine Funktion, die Fontcaches von macOS zu löschen. Danach Rechner wieder neu starten. Dann stellt das System häufig auch noch die alten Postscript-Fonts wieder zur Verfügung – bis zum nächsten Mal.


Mit freundlichen Grüssen
Detlev Hagemann

Immer up-to-date mit QuarkXPress |•| Das Praxisbuch zu QuarkXPress 2017 |•| Das Buch: Agiles Publishing


als Antwort auf: [#562294]
(Dieser Beitrag wurde von Detlev Hagemann am 5. Feb 2018, 10:11 geändert)

QuarkXpress 2017 meine ersten Versuche

JohanneS.
Beiträge gesamt: 922

5. Feb 2018, 10:53
Beitrag # 8 von 28
Beitrag ID: #562297
Bewertung:
(6857 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin hiko,
diese Frage ist noch offen:
Antwort auf: Meinen Kollegen ist außerdem aufgefallen, dass die Textrahmen jetzt durchsichtig sind. Früher waren sie weiß. Ist da irgendeine Grundeinstellung vorzunehmen?

Ja, das kann man ändern: Einstellungen > Programm > Anzeigen: opake Textrahmen bearbeiten – Checkbox.

Grüße
Johannes


als Antwort auf: [#562250]

QuarkXpress 2017 meine ersten Versuche

hiko13
Beiträge gesamt: 43

5. Feb 2018, 14:07
Beitrag # 9 von 28
Beitrag ID: #562299
Bewertung:
(6780 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo!
Vorerst wieder mal Dank für die Antworten, ihr helft mir damit sehr weiter. Das mit den Schriften habe ich noch nicht ganz im Griff. Auch im Word/TextEdit ist die aktivierte Schrift nicht zu sehen. Den cache habe ich auch bereinigt. nichts. Ich habe noch einige alte PostScript Schriften. Und hier wird es wahrscheinlich so sein dass wirklich diese Ära langsam aber sicher zu Ende geht. Aber vielleicht lässt sich doch noch ein Hintertürchen öffnen. Bezüglich der Grundeinstellung durchsichtige Textrahmen habe ich inzwischen das mit den Werkzeugvorgaben umgangen. Ganz zufrieden bin ich noch nicht. Es sind eben Schriften dabei die schon seit "Jahren" gebraucht wurden und jetzt nichts mehr!!


als Antwort auf: [#562297]

QuarkXpress 2017 meine ersten Versuche

Detlev Hagemann
Beiträge gesamt: 2120

5. Feb 2018, 21:45
Beitrag # 10 von 28
Beitrag ID: #562308
Bewertung:
(6669 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Du hast also den Schriftencache gelöscht und den Rechner neu gestartet?

Dann haben wir noch einen im Köcher:
Schalte Dein Schriftenprogramm aus. Schiebe Deine kritischen Fonts in den Ordner MacintoshHD/Benutzer/[DeinBenutzername]/Library/Fonts.

Schriftencache löschen > Rechner neu starten

Textedit starten. Schauen, ob die Schriften aktiviert wurden. Wenn nicht, dann war’s das nach meinem Wissensstand.


Mit freundlichen Grüssen
Detlev Hagemann

Immer up-to-date mit QuarkXPress |•| Das Praxisbuch zu QuarkXPress 2017 |•| Das Buch: Agiles Publishing


als Antwort auf: [#562299]

QuarkXpress 2017 meine ersten Versuche

Freunek
Beiträge gesamt: 1455

6. Feb 2018, 08:56
Beitrag # 11 von 28
Beitrag ID: #562311
Bewertung:
(6536 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Dann haben wir noch einen im Köcher:
Schalte Dein Schriftenprogramm aus. Schiebe Deine kritischen Fonts in den Ordner MacintoshHD/Benutzer/[DeinBenutzername]/Library/Fonts.


Moin,
das dürfte die schnellste Möglichkeit sein, sich Klarheit zu verschaffen. Einen Tipp kann ich noch nachreichen: Der FontExplorer Pro (als Schriftenverwaltungsprogramm) kann neben OpenType und TrueType auch PostScript-Fonts von Mac und WIN importieren. Diese Alternative zu Suitcase könntest Du ins Auge fassen, wenn Detlevs Tipp positiv ausfällt.

Hier läuft der FontExplorer Pro in Version 4.2.3 auf Mac OS-X 10.9 und verarbeitet Type1-Fonts aus den 90er-Jahren.

Gruß
Günther


als Antwort auf: [#562308]

QuarkXpress 2017 meine ersten Versuche

Detlev Hagemann
Beiträge gesamt: 2120

6. Feb 2018, 09:21
Beitrag # 12 von 28
Beitrag ID: #562313
Bewertung:
(6528 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin Günther,

10.9 ist noch relativ unkritisch in Hinsicht auf PS-Fonts. Ernster wird es mit dem Käptn 10.11.


Mit freundlichen Grüssen
Detlev Hagemann

Immer up-to-date mit QuarkXPress |•| Das Praxisbuch zu QuarkXPress 2017 |•| Das Buch: Agiles Publishing


als Antwort auf: [#562311]

QuarkXpress 2017 meine ersten Versuche

hiko13
Beiträge gesamt: 43

15. Feb 2018, 16:44
Beitrag # 13 von 28
Beitrag ID: #562446
Bewertung:
(4665 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Ihr Lieben!
So jetzt bin ich ja fest am ausprobieren. Das mit Suitcase und Quark Xpress 2017 läuft einfach noch nicht rund. Ich habe festgestellt, dass wenn ich Suitcase ausschalte zumindest ein wenig mehr an Geschwindigkeit beim Öffnen und Sichern eines Dokuments erhalte. Aber die Lösung ist das meiner Meinung nicht ganz. Was mir außerdem noch aufgefallen ist: Obwohl die Schrift im Xpress geladen ist erscheinen anstatt den Buchstaben nur z. B. Omega Zeichen. Auch trotz einer geladenen Schrift z. b. auf einem färbigen/schwarzen Hintergrund ist die Schrift nicht zu sehen. Das mit dem Cache und verschieben habe ich ausprobiert. Leider nichts. Was meint Ihr?
lg hiko13


als Antwort auf: [#562313]

QuarkXpress 2017 meine ersten Versuche

Detlev Hagemann
Beiträge gesamt: 2120

15. Feb 2018, 16:57
Beitrag # 14 von 28
Beitrag ID: #562449
Bewertung:
(4661 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ein Zitat aus unserem XPress-Buch:
Die Unterstützung für alte PostScript-Fonts durch die Betriebssysteme
Windows und macOS nimmt kontinuierlich ab. Immer häufiger erkennen
die Betriebssysteme alte Schriften mit Herstellungsdatum vor
2000 nicht mehr und können sie nicht darstellen. XPress nutzt diese
Dienste der jeweiligen Betriebssysteme und ist auf sie angewiesen.


El Capitan und Sierra – PostScript-Fonts und das »Omega«

Besonders verschärft hat sich die Situation aufgrund der jüngsten
Sicherheitsänderungen in Apples OS X 10.11 und macOS 10.12. Hier
kann es zu unerwartetem Verhalten kommen, wenn Sie in einigen
Anwendungen – darunter die XPress-Versionen 9, 10, 2015 und 2016 –
PostScript 1-Schriftarten durch Schriftverwaltungsprogramme automatisch
aktivieren oder anzeigen. Oftmals sehen Sie dann lauter »Omega«
statt der normalen Glyphen.

Mac: Den Font-Cache können Sie mit Hilfsprogrammen wie OnyX
(www.titanium- software.fr/en/onyx.html) löschen
– aber auch mit dem Terminal (Sie ersparen sich dann den Neustart des
Rechners und müssen sich nur erneut anmelden):
Die Terminal-Eingabe muss als root ausgeführt werden und
lautet:
atsutil databases -remove
atsutil server -shutdown
atsutil server -ping


Mit freundlichen Grüssen
Detlev Hagemann

Immer up-to-date mit QuarkXPress |•| Das Praxisbuch zu QuarkXPress 2017 |•| Das Buch: Agiles Publishing


als Antwort auf: [#562446]
(Dieser Beitrag wurde von Detlev Hagemann am 15. Feb 2018, 17:00 geändert)

QuarkXpress 2017 meine ersten Versuche

mguenther
Beiträge gesamt: 1498

15. Feb 2018, 21:14
Beitrag # 15 von 28
Beitrag ID: #562452
Bewertung:
(4625 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hattest du Suitcase mal komplett deaktiviert?

Den Test würde ich auf jeden Fall machen, dann weißt du, ob das der Grund ist und du in QuarkXPress gar nicht weiter nach Optimierungsmöglichkeiten suchen musst.

Die Omegas kommen wohl bei neuen MacOS Versionen in Kombination von Suitcase, PostScript-Schriften und Installationsorten außerhalb des User-Ordners vor:
https://help.extensis.com/...10-11-or-higher-Mac-

Extensis hat zwei Gründe für die Probleme festgestellt:
Zitat There are two ways you can run into the issue:
By adding Type 1 PostScript fonts “in-place” from a folder that is not owned by your Mac OS X user account (such as a network folder).
By moving your Suitcase Fusion font vault outside of your home folder.


Im Artikel werden auch Lösungsmöglichkeiten aufgezeigt.

Gruß
Matthias


Vorschlag einer CreativePro Suite (ohne Miete): http://www.planetquark.com/2017/05/18/the-non-rental-suite/Kompendium für agiles Publishing, Storytelling, digitale Haptik etc.: http://goo.gl/XzCy8e


als Antwort auf: [#562446]
Hier Klicken X

Veranstaltungen

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen. pdf-icon Hier eine kleine Anleitung.

Veranstaltungen
26.09.2018

Hochschuloe der Medien, Stuttgart
Mittwoch, 26. Sept. 2018, 19.00 - 21.00 Uhr

Vertrag

Nur auf den ersten Blick scheint dieses Thema exotisch. Aber eine neue EU-Richtlinie und deren Auswirkungen auf deutsche Gesetze werden dieses Thema auch für Publisher interessant machen. Die EU-Richtlinie "2102 zu Barrierefreiheit" besagt folgendes: Ab dem 23. September 2018 müssen alle öffentlichen Stellen ihre neuen (Office- oder PDF-) Dokumente grundsätzlich barrierefrei veröffentlichen. Im Juni wurde der Gesetzentwurf zur Umsetzung dieser Richtlinie im deutschen Bundestag vom "Ausschuss für Arbeit und Soziales" (19/2728) angenommen. Es wird also ernst für "öffentliche Stellen" und damit auch für deren Dienstleister, die mit der Umsetzung beauftragt werden. Die Richtlinie gilt nämlich nicht nur für Bundes- und Landesbehörden, sondern auch für Verbände, die im Allgemeininteresse liegende Aufgaben erfüllen. Das wären somit auch Gerichte, Polizeistellen, Krankenhäuser, Universitäten, Bibliotheken und einige mehr. Weitere Informationen findest Du hier, hier und hier. Wenn also oben genannte Auftraggeber zu Deinen Kunden zählen, solltest Du Dich vorbereiten. Und da es neben Websites auch um alle downloadbaren Dateien geht sind eben auch PDFs zukünftig barrierefrei zu erstellen. Arbeitet man in InDesign, können dort einige Vorbereitungen getroffen werden. Klaas Posselt ist der ausgewiesene Spezialist im deutschsprachigen Raum für alle Fragen rund um das Thema. Deshalb freuen wir uns, dass er uns in einem Vortrag die Grundlagen dazu vermitteln wird. Wir setzen voraus, dass Du den Umgang mit InDesign gewohnt bist, die Gründe und Vorteile von der Nutzung von Formaten kennst und weißt, wie man lange Dokumente „richtig“ aufbaut. Der Vortrag setzt bewusst DANACH ein. Inhalt des Vortrages ist der Hintergrund von „Barrierefreiheit“ und Möglichkeiten und Grenzen innerhalb von InDesign. Es wird erklärt, welche Bedeutung das kostenpflichtige PlugIn MadeToTag hat und warum und für was man es braucht. Ziel ist es den Rahmen aufzuzeigen, in dem sich das Thema „Barrierefreiheit“ in InDesign abspielt. Du weißt hinterher, wo die „Baustellen“ sind, wo Du weitergehende Infos bekommst und welchen Weg Du einschlagen musst. Am nächsten Tag veranstalten wir zwei Bootcamps, die das Thema praktisch vertiefen. "IDUGS Bootcamp #2" und "IDUGS Bootcamp #3" Klaas Posselt ist studierter Dipl.-Ing. für Druck- und Medientechnik und kam über verschiedene Anfragen zum Thema barrierefreie PDF Dokumente. Seit über 10 Jahren arbeitet er in den Bereichen Medientechnik und Publishing zwischen Medienherstellern, Druckermaschinen und digitalen Ausgabekanälen. Er schult, begleitet und unterstützt Kunden bei der Einführung und Optimierung von Publikationsprozessen und auf dem Weg zu neuen digitalen Ausgabekanälen — egal ob E-Books, barrierefreie PDFs oder Webplattformen. Als Chairman des PDF/UA Competence Center der PDF Association beteiligt er sich an der Weiterentwicklung und Verbreitung des Standards PDF/UA für barrierefreie PDF Dokumente. Diese Veranstaltung kommt nur zu Stande durch die freundliche Unterstützung von "Six Offene Systeme GmbH" -- Enterprise-Content-Management-System und Media-Asset-Management-System.

Nein

Organisator: IDUG Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailchristoph.steffens AT gmail DOT com

https://idug47.eventbrite.de

Veranstaltungen
27.09.2018

Screen IT, Uster
Donnerstag, 27. Sept. 2018, 17.30 - 20.00 Uhr

Infoveranstaltung

Das Angebot an Publishing-Software ist gross. Deshalb empfiehlt sich eine externe Beratung durch unabhängige Software-Experten aus der jeweiligen Branche. Nicht immer muss es eine teure Mietlösung sein, die nach Beendigung der Mietdauer einem nicht einmal gehört. Es gibt sehr gute und auch in der Qualität ausreichende Alternativen, ja sogar kostenlose Freeware. Lassen Sie sich an diesem Abend einmal vor Augen führen, was diese Programme können und wie viel sie kosten.

Ja

Organisator: Screen IT und pre2media

Kontaktinformation: Peter Jäger, E-Mailinfo AT pre2media DOT ch

https://www.pre2media.ch/-1/de/infoanlass/