[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung QuarkXPress QuarkXpress 6.1/PC und Druckvorstufe auf Mac/Schriften

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

QuarkXpress 6.1/PC und Druckvorstufe auf Mac/Schriften

neon vier
Beiträge gesamt: 10

1. Sep 2004, 23:37
Beitrag # 1 von 11
Bewertung:
(1563 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

gibt es Erfahrungen mit QuarkXpress 6.1/PC und Druckvorstufe auf Mac-Basis? Funktioniert das einwandfrei?
Die meisten Druckvorstufen arbeiten noch mit Quark 4 und auf Mac oder hat sich das inzwischen geändert?

Außerdem, habe Problem mit Schriften.Konkret: es geht um die Linotype Univers. Open-Type-Fonts kann ich laut Font-Shop in Quark nicht problemlos anwenden, da sie dafür nicht gemacht wurden, geht nur mit InDesign. Wenn auf dem Mac ein Linotype-Post-Script-Font klasse aussieht, was muss ich dann auf dem PC haben, damit das kompatibel ist? Angeblich gibt es auch Post-Script- Fonts für den PC, die dann genausogut gut laufen wie ein Mac-Font. gibt es auch einen True-Type-Font, der sich genauso verhält wie ein Post-Script-Mac-Font?

Wäre für Hinweise sehr dankbar, weil ich noch nie mit PC arbeiten musst und stehe im Wald, sitze auf dem Trockenen ...

Daniela
X

QuarkXpress 6.1/PC und Druckvorstufe auf Mac/Schriften

Dr. Gonzo
Beiträge gesamt: 2999

2. Sep 2004, 08:34
Beitrag # 2 von 11
Beitrag ID: #106401
Bewertung:
(1563 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
> Die meisten Druckvorstufen arbeiten noch mit Quark 4 und auf Mac oder hat sich das inzwischen geändert?

auf dem mac artbeiten sicherlich noch die meisten, und das aus guten gründen :-)
quark 4 ist sicherlich noch sehr weit verbreitet. ist sehr schwer zu beurteilen, wie stark sich Adobe CS & quark 6 schon verbreitet haben...

> in Quark nicht problemlos anwenden, da sie dafür nicht gemacht wurden

es ist wohl eher umgekehrt. quark hat Xpress 6 nicht für OT-Fonts gemacht...

> die dann genausogut gut laufen wie ein Mac-Font
solche Type1-fonts gibt es sicherlich. genau wie unter OS 9 brauchst du aber wohl ein Schriften-tool wie atm... (bin nicht mehr sicher, ob unter WinXP auch nötig...)

gruss säsch
---------
http://www.saesch.ch


als Antwort auf: [#106377]

QuarkXpress 6.1/PC und Druckvorstufe auf Mac/Schriften

Jens Naumann
Beiträge gesamt: 5165

2. Sep 2004, 12:58
Beitrag # 3 von 11
Beitrag ID: #106460
Bewertung:
(1563 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Daniela,

die meisten PC-User nutzen die Schriften, die sie mit dem System mitgeliefert bekommen. Dass diese ein TrueType-Format haben, ist qualitativ nicht das Problem. Meistens jedoch sind diese Schriften nicht sehr gut ausgeglichen, wenn es um das Kerning geht. Daher würde ich sie für professionelle Zwecke - wenn möglich - nicht einsetzen.

OpenType-Fonts sind übrigens eine TrueType-Weiterentwicklung, die plattformübergreifend eingesetzt werden können. XPress kann sehr wohl mit dem Format OpenType arbeiten. Man muss sich allerdings bewusst sein, dass nur die im Standard-ASCII-Bereich liegenden Zeichen verwendet werden können (also die ersten 256 Zeichen). Wenn man also einen alten PsotSrcipt-Font (der ja "nur" 256 Zeichen maximal enthält) in OpenType konvertiert, so ist dieser Zeichensatz voll einsatzfähig unter XPress 6.

Das Wechseln zwischen den Plattformen ist tatsächlich dann am Sichersten, wenn man OpenType-Schriften nutzen kann, um auf beiden Plattformen dieselbe Schrift verwenden zu können. Alternativ gibt es noch die Möglichkeit, von einem Schriftenhersteller einen identischen Zeichensatz sowohl für den Mac als auch den PC zu kaufen. Dritte Möglichkeit ist, seine legal erworbenen Schriften mit einem Schriftenkonvertierprogramm für die andere Plattform zugänglich zu machen. Dann kann man sich überlegen, ob man auf beiden Seiten einen PostScript-Font hat oder doch gleich einen OpenType-Font erstellt.

Was Saschas Hinweis auf ATM anbelangt, so ist zu sagen, dass dieser unter WinXP nicht mehr benötigt wird.


Gott grüß die Kunst,
Jens

-----

hds @ schriftsetzer.net


als Antwort auf: [#106377]

QuarkXpress 6.1/PC und Druckvorstufe auf Mac/Schriften

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

2. Sep 2004, 14:30
Beitrag # 4 von 11
Beitrag ID: #106488
Bewertung:
(1563 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo

Hundertprozentigkeit gibt es nicht mit TT- und Postscript-Schriften, denn die interne Berechnungsgrundlage unterscheidet sich von Plattform zu Plattform. Erst mit OpenType wird die Berechnungsgrundlage in den Plattformen OS X und Windows 2000/XP auf die gleichen Füße gestellt. Auch die Anzahl der Kerningpaare ist oft nicht identisch.

Weiterhin ist zu bedenken, dass es Buchstaben gibt, die man bei Plattformwechsel nicht benutzen darf: die Brüche und Rechenzeichen sowie C und S mit Dach, das polnische L mit Strich und das islandischen Thorn von Windows; vom Mac nicht der spezielle Bruchstrich, Ligaturen, my, pi, Apfel, Grösser-Gleich und Kleiner-Gleich etc.

OpenType beruht übrigens nicht immer auf einer TT-Schrift, sondern kann im Kern auch auf einer PostScript-Schrift basieren. So dass es typmässig zwei OT-Typen gibt.

Mit freundlichen Grüßen
Detlev Hagemann


als Antwort auf: [#106377]

QuarkXpress 6.1/PC und Druckvorstufe auf Mac/Schriften

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

13. Sep 2004, 12:48
Beitrag # 5 von 11
Beitrag ID: #108359
Bewertung:
(1563 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

vielen Dank für eure Antworten. Habe rausgefunden, dass PostScript-Schriften auf dem PC nur mittels eines ATM angezeigt werden können.
Das mit den OTF ist sehr bedauerlich und es sind doch leider Zeichne dabei, die wichtig sind, z.B. im Fanzösischen.
TrueType kommt nicht in Frage, da man sich z.B. nicht auf die Überfüllungen verlassen kann, also brauche ich einen PC Post Script Font auf PC Basis und eine Druckvorstufe auf PC-Basis.

Falls ich noch etwas wichtiges herausfinden sollte, dann melde ich mich.

Grüße Daniela


als Antwort auf: [#106377]

QuarkXpress 6.1/PC und Druckvorstufe auf Mac/Schriften

gremlin
Beiträge gesamt: 3586

13. Sep 2004, 13:08
Beitrag # 6 von 11
Beitrag ID: #108366
Bewertung:
(1563 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo daniela

>>Habe rausgefunden, dass PostScript-Schriften auf dem PC nur mittels eines ATM angezeigt werden können.

diese aussage ist nicht korrekt (wie ja auch schon jens sagt)! afaik ist es seit windows 2000 möglich, postscript-schriften direkt über das system zu installieren (unter winNT4 noch erforderlich).

>> TrueType kommt nicht in Frage, da man sich z.B. nicht auf die Überfüllungen verlassen kann, also brauche ich einen PC Post Script Font auf PC Basis und eine Druckvorstufe auf PC-Basis

ich kann nicht folgen: was bitte schön hat der truetype- (oder irgendein anderer) schrifttyp mit überfüllung zu tun?

wie wär's denn, wenn du deine daten im PDF-format an die druckerei lieferst? da sind sämtliche probleme der plattformabhängigkeit ausgeschaltet.

gruss. gremlin


als Antwort auf: [#106377]

QuarkXpress 6.1/PC und Druckvorstufe auf Mac/Schriften

Jens Naumann
Beiträge gesamt: 5165

13. Sep 2004, 13:13
Beitrag # 7 von 11
Beitrag ID: #108370
Bewertung:
(1563 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Daniela,

zur Ergänzung gremlins Aussage: Die Schriftenproblematik ist nur dann im PDF eleminiert, wenn die Schriften auch im PDF eingebettet sind. Das kann man sich mit einer Acrobat-Vollversion ab mindestens 5.x anzeigen lassen (eventuell auch mit älteren Versionen, hab' ich aber nicht im Zugriff zum Überprüfen), falls man sich beim PDF-Erstellen nicht sicher ist.


Gott grüß die Kunst,
Jens

-----

hds @ schriftsetzer.net


als Antwort auf: [#106377]

QuarkXpress 6.1/PC und Druckvorstufe auf Mac/Schriften

gremlin
Beiträge gesamt: 3586

13. Sep 2004, 13:26
Beitrag # 8 von 11
Beitrag ID: #108374
Bewertung:
(1563 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
>> wenn die Schriften auch im PDF eingebettet sind
das hatte ich als alter druckvorstufenhase natürlich vorausgesetzt... ;-)

ob schriften im pdf eingebettet sind oder nicht, kann auch in acro4 festgestellt werden unter datei/dokumentinfo/schriften... allerdings muss bei mehrseitigen pdfs daraufgeachtet werden, dass erst der knopf unten links "alle schriften auflisten..." angeklickt wird.

gruss. gremlin


als Antwort auf: [#106377]

QuarkXpress 6.1/PC und Druckvorstufe auf Mac/Schriften

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

13. Sep 2004, 16:27
Beitrag # 9 von 11
Beitrag ID: #108418
Bewertung:
(1563 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Gremlin:

> diese aussage ist nicht korrekt (wie ja auch schon jens sagt)! afaik ist es seit windows 2000 möglich, postscript-schriften direkt über das system zu installieren (unter winNT4 noch erforderlich)

... und wenn das so ist, wie soll das gehen?
Ich "schmier" das Zeug einfach in den Font Ordner?
Muss ich dann Neustart machen?
Ja und wenn das so geht, es funktioniert bei mir nicht, Windows XP macht das nicht. Sehe keine Schriften in meinem Quark zu Auswahl.
Ausserdem ist DAS die feine Art? Ich finde das nicht wirklich "elegant".


>ich kann nicht folgen: was bitte schön hat der truetype- (oder irgendein anderer) schrifttyp mit überfüllung zu tun?

Also, der TrueType-Font überfüllt nicht verlässlich, darum ist es ratsamer Post Script zu verwenden, der kann das. Wenn ich Post Script verwende, kann ich mich auch nicht darauf verlassen, dass wenn die Druckvorstufe auf Mac-Basis Post-Script verwendet, dass alles super aussieht. Daher meine Überlegung siehe oben.

> wie wär's denn, wenn du deine daten im PDF-format an die druckerei lieferst? da sind sämtliche probleme der plattformabhängigkeit ausgeschaltet.

Ansonsten super Tipp, aber es sind wesentlich mehr als 10 Seiten. Da brauche ich 1 Woche zum PDF-Rechnen, abgesehen von den satten Feindaten.

Viele Grüße
Daniela



als Antwort auf: [#106377]

QuarkXpress 6.1/PC und Druckvorstufe auf Mac/Schriften

gremlin
Beiträge gesamt: 3586

14. Sep 2004, 12:24
Beitrag # 10 von 11
Beitrag ID: #108558
Bewertung:
(1563 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
daniela,

>> Sehe keine Schriften in meinem Quark zu Auswahl.
ich kann's leider nicht nachvollziehen, dass es geht (hab weder winXP noch ein win-xpress zur verfügung) - die lieben kollegen mit pc-xpress sind hier gefragt...!

>> Ausserdem ist DAS die feine Art?
wenn du damit meinst, die schriften einfach in den fonts-ordner des systems zu schmeissen, eigentlich nicht. ich hatte bloss angenommen, dass du evtl. nicht unbedingt einen ATM erwerben willst.

>> der TrueType-Font überfüllt nicht verlässlich
bitte umschreibe doch mal etwas genauer, was du hier als "überfüllen" bezeichnest. die tatsächlichen überfüllungen haben nichts mit truetype- oder anderen fonttypen zu tun.

>> aber es sind wesentlich mehr als 10 Seiten. Da brauche ich 1 Woche zum PDF-Rechnen
auch um 500 seiten pdf zu erstellen, wirst du keinen tag brauchen - wo hapert's?

>> abgesehen von den satten Feindaten
ich versteh schon wieder nur bahnhof...?

gruss. gremlin


als Antwort auf: [#106377]

QuarkXpress 6.1/PC und Druckvorstufe auf Mac/Schriften

neon vier
Beiträge gesamt: 10

16. Sep 2004, 11:10
Beitrag # 11 von 11
Beitrag ID: #109002
Bewertung:
(1563 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen,
nehme an ich bin bei der Quark-Rubrik inzwischen falsch, wechsle mit meinen Fragen jetzt zu Typografie.
Jedenfalls habe ich jetzt einen ATM, der auf WinXP istalliert wurde und ich muss sagen, das ist nochmals ein Kapitel für sich.
Aber mit ATM kann ich PostScript Schriften auf PC installieren. Das ist schon mal sehr gut. Mein Weg ist vorgezeichnet und ich hoffe auf ein gutes Ende. Mit Mac ist das alles in keinster Weise zu vergleichen, für mich eine neue Galaxie ... ich wundere mich immer wieder wie man einfache Sachen auch richtig kompliziert machen kann.
Windoof schafrt das!

Viele Grüße
Daniela


als Antwort auf: [#106377]
X

Aktuell

PDF / Print
300_PDF20

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
02.02.2023

Prozesse optimieren und effizient gestalten

Zürich
Donnerstag, 02. Feb. 2023, 08.00 - 10.00 Uhr

Digitalisierung, Webauftritt

Digitalisierung mitgestalten - Worauf kommt es an? Wie wichtig ist die Webseite? Webseite mit Word Press? Interne Prozesse optimieren

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: Birol Isik, E-Mailinfo AT bkcc DOT ch

https://digitalisierung-heute.ch/digitalisierung-informationstag-schweiz/

Veranstaltungen
01.03.2023 - 09.03.2023

Online
Mittwoch, 01. März 2023, 00.00 Uhr - Donnerstag, 09. März 2023, 00.00 Uhr

Online Webinar

Wie gehen wir mit diesen Veränderungen um? Was ist notwendig, damit wir die Digitalisierung im Unternehmen klappt? Veränderungsprozesse verstehen und entsprechend handeln Mitarbeiter als Botschafter Webseite mit WordPress erstellen SEA /SEO (Ads aufschalten)

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: B. Isik, E-Mailinfo AT snfa DOT ch

https://www.fernstudiumfitness.ch/digitalisierung-schweiz/