hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

www.quarkuser.net | AppleScript von Hans Haesler | QXP-Fachbücher | Publishing-Events

« « 1 2 3 » »  
Conny
Beiträge: 2914
9. Apr 2003, 12:24
Beitrag #1 von 38
Bewertung:
(3845 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Quark 6 meine ersten Tests...


Hallo Leute,

gestern Nacht kam ich nun endlich dazu mir eine erste Pre-Relase von Quark anzuschauen und möchte nun einen ersten Erfahrungsbericht abgeben.
Ausprobiert habe ich die Tabellenfunktion - das ansteuern ist noch immer etwas eigen, dennoch eigentlich sehr einfach, wenn man weis wie es geht. Die Tabelle kann in der Zwischenzeit auch auf einem durchscheinenden Hintergrund platziert werden. Tabellen benutze ich gerne bei strukturierten Eingaben (Preislisten oder so..). Auch für den Transfer zu HTML-Seiten eignet sich so eine Tabelle ungeheuer um so schöner, dass diese Funktion nun auch anspruchsvolleren Gestaltern gerecht wird.
PDF-Export direkt aus Quark. Lang ersehnt nun endlich wahr geworden. Das Interface für die Ausgabe ist dem PDF-Filter in der letzten Version sehr ähnlich und somit für viele sicherlich genauso intuitiv zu bedienen wie bisher gewohnt, nur müssen jetzt auch wirklich die scharfen Einstellungen in Quark gemacht werden. Die Qualität der PDF's habe ich zwar noch nicht geprüft - das werde ich aber schnellstens nachholen. Was aber denke ich der wichtigste Faktor ist, PDF's werden nun aus dem Programm selbst generiert.
Die XML-Ecke habe ich mir kurz angesehen, sah sehr vertraut aus, jedoch konnte ich noch keine genaueren Tests durchführen - Ihr könnt Euch sicherlich vorstellen - die liebe Zeit, es gibt einfach zu wenig davon.
Das war es vorerst von mir, sobald ich mehr Erkenntnisse habe werde ich das hier wieder posten.


Gruß
Conny
--
mailto
cornelius.hoffmann@cicero-point.net
web
http://www.cicero-point.net Top
 
X
Anonym
Beiträge: 22827
9. Apr 2003, 16:58
Beitrag #2 von 38
Beitrag ID: #31287
Bewertung:
(3845 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Quark 6 meine ersten Tests...


>> Was aber denke ich der wichtigste Faktor ist, PDF's werden nun aus dem Programm selbst generiert.

die druckvorstufen-menschen heulen laut auf...! :-( :-)

gruss. gremlin

(((aussage basierend auf der kenntnis, dass der weg über ps/distiller - und nicht über programmeigene pdflibs! - noch immer der beste ist für die druckvorstufe, sowie der bekannten hmmm... "schwäche" von xpress in sachen postscript. weshalb sollte pdf besser laufen...? [vorurteil, ich weiss!])))
als Antwort auf: [#31227] Top
 
Robert Zacherl p
Beiträge: 4153
9. Apr 2003, 17:15
Beitrag #3 von 38
Beitrag ID: #31292
Bewertung:
(3845 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Quark 6 meine ersten Tests...


Hallo Gremlin,

das ist nur zur Hälfte korrekt.
Quark wird in der Version 6 von QuarkXPress die PDF-Bibliothek von Global Graphics einsetzen. Diese basiert auf dem JAWS PostScript-Interpreter. Was also passiert ist, dass QuarkXPress 6 eine PostScript-Datei generiert und diese sofort mit Hilfe der PDF-Bibliothek interpretiert und in PDF umgesetzt wird.
Somit ist tatsächlich entscheiden, dass QuarkXPress 6 sowohl guten, PostScript 3 konformen und composite Workflow tauglichen PostScript-Code generieren kann und dass die PDF Bibliothek fehlerfrei arbeitet und hochwertige, effiziente PDF-Dateien generieren kann.

Da wir die JAWS/Global Graphics Bibliotheken sehr gut kennen (wir vertreiben die Produkte JAWS PDF Creator und JAWS PDF Server) bin ich bei letzterem Part sehr zuversichtlich. Was die PostScript-Qualität betrifft, sieht es momentan auch so aus, als ob sich nach vielen Jahren der Lethargie seitens Quark endlich etwas tut. Hervorzuheben sind in diesem Zusammenhang die beiden neuen Ausgabemodi "DeviceN" und "Im Istzustand" (wer hat sich bloß diese Übersetzung ausgedacht?). Es wäre aber noch zu früh um in vorschnelle Euphorie zu verfallen.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de
als Antwort auf: [#31227] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
9. Apr 2003, 17:22
Beitrag #4 von 38
Beitrag ID: #31293
Bewertung:
(3845 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Quark 6 meine ersten Tests...


da hab ich natürlich wieder den spezialisten provoziert... ;-)

wie angedeutet: meine aussage war natürlich sehr vorurteilsbehaftet und sarkastisch. aber ihre aussagen, herr zacherl, klingen doch sehr zuversicht erweckend! auf jeden fall wäre es toll, wenn aus xpress direkt vorstufen-gerechte pdf erstellt werden könnten!

vielen dank für ihre reaktion.
gruss. gremlin
als Antwort auf: [#31227] Top
 
Conny
Beiträge: 2914
9. Apr 2003, 19:08
Beitrag #5 von 38
Beitrag ID: #31322
Bewertung:
(3845 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Quark 6 meine ersten Tests...


Hi nochmal,

@gremlin:
Kritisieren ist schon einfach, wenn man es dennoch tut sollte man sich erst einmal die Basics reinziehen.

@Robert:
Danke für Deine Antwort, somit muss ich nun nicht alles schreiben sondern mich einfach nur Deiner Meinung anschließen.

Allgemein finde ich es in der Zwischenzeit beschämend, welches Denken in Druckvorstufenbetrieben oder Druckereien manchmal verfolgt wird. Entweder gibt es in dieser Ecke den "hörigen" Kunden der selbst den letzten Schwachsinn des Verkäufers akzeptiert, oder alles wird durch den Kakao gezogen und ersteinmal schlecht gemacht, ohne sich überhaupt kundig gemacht zu haben.
Schade dass es so wenige Vernünftige und Interessierte an der Sache gibt, denn die anderen Leute hätten so wirklich viel Geld gespart, wenn sie Leuten die von ihrem Job Ahnung haben und nicht einfach nur etwas erzählen zugehört hätten. Das ist auf jeden Fall meine Erfahrung aus jetzt 15 Jahren graphische Industrie - sorry wenn das nun etwas deutlich ist aber mir ist einfach der Kragen geplatzt.

Gruß
Conny
--
mailto
cornelius.hoffmann@cicero-point.net
web
http://www.cicero-point.net
als Antwort auf: [#31227] Top
 
Anonym
Beiträge: 22827
10. Apr 2003, 12:04
Beitrag #6 von 38
Beitrag ID: #31457
Bewertung:
(3845 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Quark 6 meine ersten Tests...


@conny

jetzt bin ich aber gehörig enttäuscht von dir. du dürftest anhand der schon zwischen uns stattgefundenen diskussionen und an anderen meinen beiträgen wissen, dass ich nicht einfach drauflosschwatze ohne grundlage. auch sollte zumindest mit der verdeutlichung in meinem zweiten posting in diesem thema allen klar sein, dass meine aussage nicht unbedingt ernstzunehmen war.

gruss. gremlin

ps: ein smiley bedeutet, dass man bei der entsprechenden aussage lacht/lächelt/die sache nicht ernst meint.
als Antwort auf: [#31227] Top
 
Conny
Beiträge: 2914
10. Apr 2003, 12:37
Beitrag #7 von 38
Beitrag ID: #31465
Bewertung:
(3845 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Quark 6 meine ersten Tests...


Hi Gremlin,

in gewisser Weise hast Du schon recht, und der letzte Teil meines Postings galt auch nicht Dir, sondern der allgemeinen Frustration, von Leuten meines Schlages und mit meiner Tätigkeit. In den letzten Jahren vermehrt es sich immer mehr, dass solche "das Problem lösen wir schon" Typen immer wieder gewinnen obwohl keinerlei Erfahrung oder Wissen vorhanden ist, wenn es um Jobs geht. Das ärgert mich schon seit langem und leider trafst Du mit Deinem Kommentar voll auf die wunde Stelle.
An weiteren Antworten die ich Dir danach gab, solltest Du aber auch erkannt haben, dass es mit meinem Posting dann aber auch erledigt war. Ich bin leider ein impulsiver Mensch und ich hoffe Du kannst das ein wenig verstehen - auf jeden Fall meine ich so etwas selten persönlich und ab und zu muß einfach mal das Ventil aufgemacht werden.
In diesem Sinne auf weitere gute Diskussionen - übrigens Deinen Smily sah ich gar nicht, da ich direkt vom Maileingang aus geantwortet habe.

Gruß
Conny
--
mailto
cornelius.hoffmann@cicero-point.net
web
http://www.cicero-point.net
als Antwort auf: [#31227] Top
 
Oliver Wendtland S
Beiträge: 726
15. Apr 2003, 09:35
Beitrag #8 von 38
Beitrag ID: #31894
Bewertung:
(3845 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Quark 6 meine ersten Tests...


Soso, PDF-Export mit einer dazulizenzierten PDFLib...
Das läßt wirklich hoffen!
Interessant wäre aber auch, ob XPress 6 nun auch
PS 2 und/oder 3 versteht (EPS) und ausgibt.
Ich will nun wirklich nicht immer über PS/PDF gehen,
wenn ich zB ein Proofgerät ansteuern will.
Können jetzt Sonderfarben aus EPSen erkannt werden?
Ich arbeite mit Version 4 und habe auch 5 - nur dies
hier noch nicht ausprobiert.
Ich hatte letztens wieder Schwierigkeiten eine Sonderfarbe
in das XPress-4-Dokument zu bekommen und mußte dann erst Level-1
EPS schreiben.
Conny, du schreibst nichts über die Geschwindigkeit unter
OS X bzw. das Problem mit dem Bildschirmaufbau. Ist das jetzt
besser oder hattest du eine Win-Version?

Oliver Wendtland
Druckerei und Verlag
H. Bösmann GmbH
Detmold
_________________________________
Ich habe mich nicht verirrt. Ich bin nur ... richtungsmäßig herausgefordert.
als Antwort auf: [#31227] Top
 
Conny
Beiträge: 2914
15. Apr 2003, 11:53
Beitrag #9 von 38
Beitrag ID: #31917
Bewertung:
(3845 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Quark 6 meine ersten Tests...


Hi Oliver,

die Pre-Versions laufen auf beiden Systemen. Getestet habe ich aber auf meinem Titanium.
Bildschirmaufbau - da kein Wechsel zu Classic mehr erfolgt, ist das Thema vom Tisch, weiter bin ich allerdings aus Zeitgründen noch nicht.
Geschwindigkeit - ich habe den Eindruck, dass hier der übliche Quarkanspruch, ein flottes Programm zu bieten, wieder gelungen ist.
Sonderfarben - kann ich im Moment noch nichts dazu sagen, denke aber, dass Quark bei Ausgaben über die gekaufte Engine Möglichkeiten haben sollte. Ich denke da dürfen wir noch ein wenig gespannt sein, denn eine Pre-Release ist nicht der letzte Stand der dann ausgeliefert wird.
In diesem Sinne ...

Gruß
Conny
--
mailto
cornelius.hoffmann@cicero-point.net
web
http://www.cicero-point.net
als Antwort auf: [#31227] Top
 
Oliver Wendtland S
Beiträge: 726
15. Apr 2003, 12:04
Beitrag #10 von 38
Beitrag ID: #31922
Bewertung:
(3845 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Quark 6 meine ersten Tests...


Naja, grade die Ausgabe ist doch sehr interessant!
Kann XPress endlich PS Lvl 3 richtig verarbeiten?
Ob die dazugekaufte PDF-Engine auch für das PS
bei normalen Druckaufträgen sorgt, wage ich zu bezweifeln.
WENN Quark aber immerhin schon für eine gute PDF-Ausgabe
sorgt, warum nicht auch PostScript?
Andererseits hätte dann nicht die Druckengine
neu programmiert werden müssen?
Spekulation...von meiner Seite...


Oliver Wendtland
Druckerei und Verlag
H. Bösmann GmbH
Detmold
_________________________________
Ich habe mich nicht verirrt. Ich bin nur ... richtungsmäßig herausgefordert.
als Antwort auf: [#31227] Top
 
Conny
Beiträge: 2914
15. Apr 2003, 12:29
Beitrag #11 von 38
Beitrag ID: #31929
Bewertung:
(3845 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Quark 6 meine ersten Tests...


Hallo nochmal,

sorry ich muss leider weg, werde das aber heute Nacht oder morgen beantworten...

Gruß
Conny
--
mailto
cornelius.hoffmann@cicero-point.net
web
http://www.cicero-point.net
als Antwort auf: [#31227]
(Dieser Beitrag wurde von Conny am 15. Apr 2003, 12:29 geändert)
Top
 
Robert Zacherl p
Beiträge: 4153
15. Apr 2003, 13:05
Beitrag #12 von 38
Beitrag ID: #31936
Bewertung:
(3845 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Quark 6 meine ersten Tests...


Herr Wendtland,

Ihre Aussagen "Interessant wäre aber auch, ob XPress 6 nun auch
PS 2 und/oder 3 versteht (EPS)...", "Können jetzt Sonderfarben aus EPSen erkannt werden?" und "Ich hatte letztens wieder Schwierigkeiten eine Sonderfarbe in das XPress-4-Dokument zu bekommen und mußte dann erst Level-1 EPS schreiben." irritieren mich ehrlich gesagt.

Eine EPS-Datei ist eine autarke, einseitige PostScript-Datei die von jedem Layout-Programm bei der PostScript-Ausgabe einfach nur 1:1 in den eigenen PostScript-Strom eingebunden wird. Dies ist völlig unabhängig von den PostScript-Fähigkeiten des jeweiligen Layout-Programms. Somit wäre auch ein Programm, welches selbst nur PostScript Level 1 Code generieren könnte, jederzeit in der Lage eine PostScript 3 EPS-Datei auszugeben wenn diese so platziert wird.

Die Erkennung einer Sonderfarbe innerhalb einer EPS-Datei hat wiederum nichts mit dem PostScript Level der EPS-Datei (und den Fähigkeiten bei der PostScript-Generierung) zu tun, sondern ist alleinig eine Frage der im EPS hinterlegten DSC-Kommentare und des EPS-Importfilter bzw. dessen DSC-Parsers des Layout-Programms.

Das was Sie vielleicht meinen ist die Fähigkeit eines Layoutprogramms eine EPS-Datei beliebigen PostScript Levels on-Host, also software-mässig, zu separieren. Auch dies hat aber wenig bis nichts mit den Qualitäten eines Layout-Programms im Bereich der PostScript-Generierung zu tun, sondern hängt vom Aufbau der EPS-Datei und den PostScript-Prozeduren, die für die Separation zuständig sind ab. Die Grenzen sind hier durch die Technologie selbst vorgegeben. Wer heute immer noch versucht platzierte PostScript Level 2 und PostScript 3 EPS-Dateien klassisch, also per Software zu separieren, braucht sich, egal für welches Layout-Programm er sich entscheidet, nicht zu wundern, wenn er/sie falsche Separationsergebnisse erhält. Die software-mässige Farbseparation ist eine PostScript Level 1 Technologie die nur mit eben solchen EPS-Dateien zuverlässig und sicher funktioniert. Alles was diesen Level übersteigt, kann nur noch zuverlässig unter Einsatz der alternativen Technologie, der in-RIP Separation separiert werden.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de
als Antwort auf: [#31227]
(Dieser Beitrag wurde von Robert Zacherl am 15. Apr 2003, 13:13 geändert)
Top
 
Oliver Wendtland S
Beiträge: 726
15. Apr 2003, 13:29
Beitrag #13 von 38
Beitrag ID: #31941
Bewertung:
(3845 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Quark 6 meine ersten Tests...


Ich meine Xpress soll zumindest erkennen, das eine Sonderfarbe
im plazierten EPS ist. Es war eben so das die Sonderfarbe im Level 2 EPS nicht, im Level 1 gesicheren aber doch erkannt wurde.
Es mag durchaus sein, das hier auch der Fehler in dem EPS lag.
FlightCheck hat die Sondefarbe jedoch sofort erkannt.
Deswegen kam ich auf die Idee, der PS-Level hätte etwas mit
der Sonderfarbenerkennung zu tun.

Um das Problem mal genauer zu erläutern:
Ich mußte für unsere Heidelberger Quickmaster DI
eine separierte Postscriptdatei erstellen.
Eine In-Rip-Separation ist zwar möglich,
aber in unserem (Direktdruck-)Workflow nicht
eingerichtet. Ich ärgere mich auch schon seit etlicher Zeit darüber,
das wir die Digi nicht über Prinergy ansteuern können.
Entschuldigen Sie die vielleicht etwas konfuse Beschreibung,
bedingt durch mein vielleicht von mir überschätztes Halbwissen ;-)
Jedenfalls kann ich keine Sondefarbe separiert aus Xpress 4 herausgeben, wenn ich sie nicht in der Farbpalette habe.

Ihr letzter Absatz hört sich so an, als ob die Grafikprogramme
(Freehand/Illustrator) bzw. RIPs für die Fehler verantwortlich sind,
die bei Separation aus XPress auftreten.
Ist technisch sicherlich richtig, ich sehe es aber eher so, das Xpress eigentlich - wie andere Layoutprogramme - mit EPSen aus
diesen Programmen umgehen können sollte (kann es nicht immer - ich weis).
Ist natürlich ziemlich blauäugig gesehen. Aber wir sind doch
jahrelang recht gut auch mit Level 2 EPS und Separationen gut
zurecht gekommen - irgentwie.
Bei Problemfällen (DCS, JPG, 2Kanalbilder) helfe ich mir immer mit Layoutbildern, die von Ethershare dann richtig separiert werden.

Oliver Wendtland
Druckerei und Verlag
H. Bösmann GmbH
Detmold
_________________________________
Ich habe mich nicht verirrt. Ich bin nur ... richtungsmäßig herausgefordert.
als Antwort auf: [#31227] Top
 
böc
Beiträge: 842
15. Apr 2003, 13:56
Beitrag #14 von 38
Beitrag ID: #31945
Bewertung:
(3845 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Quark 6 meine ersten Tests...


Was mir etwas Angst macht, ist genau die GlobalGraphics-Engine.
Hier wird PDF erstellt. Inwiefern unterscheidet sich dieses PDF von einem mit Acrobat Distiller und/oder ApogeeNormalizer erstellten? Potenzieren sich hier nicht die Fehlerquellen (siehe auch Direkt-PDF-Ausgabe aus InDesign, das ja die Adobe-Engine verwendet!)? Werden angelieferte PDF auf dieses Kriterium überprüfbar sein? Fragen über Fragen ...

böc
Magical Mister Mac
als Antwort auf: [#31227] Top
 
Oliver Wendtland S
Beiträge: 726
15. Apr 2003, 14:11
Beitrag #15 von 38
Beitrag ID: #31948
Bewertung:
(3845 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Quark 6 meine ersten Tests...


Ich glaube nicht das man da (Prüfbarkeit der PDF) Angst haben muß.
Ich denke es ist für die (Qualität der) Prüfung einer PDF egal,
ob die PDF von InDesign, Word, XPress 4 oder 6 bzw. GlobalGraphics
kommt.
Herr Zacherl berichtete ja schon von guten Ergebnissen der
Engine von GlobalGraphics. Zumindest dürften sie besser sein
als nur von XPress generierte PDFs (frei nach dem Motto: es kann nur besser werden!).
Fallt bitte nicht über mich her, wenn das etwas flapsig klingt!

Potenzieren der Fehlerquellen glaube ich nicht - halbieren vielleicht?
Im Ernst: ich halte den Schritt von Quark, sich eine gute Software eines anderen Anbieters einzukaufen für den einzig richtigen.
Inwieweit die Umsetzung klappt wird sich herausstellen.

Oliver Wendtland
Druckerei und Verlag
H. Bösmann GmbH
Detmold
_________________________________
Ich habe mich nicht verirrt. Ich bin nur ... richtungsmäßig herausgefordert.
als Antwort auf: [#31227] Top
 
« « 1 2 3 » »  
X