News und Tutorials zu Adobe Photoshop

[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe Photoshop RAW Dateien zu dunkel?

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

RAW Dateien zu dunkel?

1bobo1
Beiträge gesamt: 26

17. Jun 2005, 11:39
Beitrag # 1 von 6
Bewertung:
(7510 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen,

ich habe da mal eine Frage an die Fotografen unter der Gemeinde.

Ich habe vor kurzem einen Fotolehrgang besucht.
Der Fotograf meinte, man solle immer im RAW Format fotografieren, da man gerade mit Photoshop CS sämtliche Einstellungen ändern kann.

Ich finde, das die immer zu dunkel werden, kann das sein? Dann gibt es doch noch das THM "Format" (die kleine Datei) diese Bilder, so klein wie sie auch sind, leuchten immer wunderschön.

Ich hatte eigentlich keine Lust jedes Bild zu ändern.
Wer weiß was ich meine und kann mir evtl. sagen, ob das so sein soll oder ob was falsch mache?
Würde auch gerne die 2 Bilder jemanden schicken, damit man weiß wovon ich rede.
Hoffe jemand kann mir helfen.

Liebe Grüße
Kati
X

RAW Dateien zu dunkel?

gpo
Beiträge gesamt: 5520

18. Jun 2005, 12:27
Beitrag # 2 von 6
Beitrag ID: #173014
Bewertung:
(7502 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi,

erstmal sind die Daten nicht zu dunkel....
sondern dein Monitor nicht richtig kalibriert und in PS mit Profilen eingebunden...???

wenn du Windows Nutzer bist...mach da smit Adobe Gamma Loader aus der Systemsteuerung, benutzerdefiniert und speichern....
am MAC gibt es ColorSynch...

und dein "Fotograf" der dir RAW empfohlen hat....
ist wohl Masochist????

Klaro, man kann "JEDES" Bild stundenlang bearbeiten...
und bei manchen Jobs ist da auch notwenig...

...aber nicht jedes Bild muss zwangsläufig ins RAW geschickt werden...nur weil alle drüber reden...

!!!...das wäre ungefähr das gleiche, wenn du für jedes Wetter "andere reifen" aufziehst....oder für Autobahnfahrten eine "kühlere Zündkerze" einbauen würdest!!!............?

RAW bedeutet immer....
du MUST jedes Bild anfassen und das muss dann bezahlt werden....!!!

wichtiger wäre...in jedem Fall....
nach wie vor richtig fotografieren zu lernen und die kleinen Unterschiede von digital zu analog zu kennen....

dann kannst du dir ne menge Software-zeit ........sparen!
Mfg gpo



als Antwort auf: [#172859]

RAW Dateien zu dunkel?

jeremy
Beiträge gesamt: 7

18. Jun 2005, 13:00
Beitrag # 3 von 6
Beitrag ID: #173020
Bewertung:
(7500 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo!

raw ist anunfuersich ja ein tolles "format" (format wuerd ich es nicht unbedingt benennen da es mittlerweile so viele verschiedene geschlossene raw formate von den herstellern gibt die alle mittlerweile irgendwie anders arbeiten, und nur mit der eigenen software editiertbar sind) so faellt es einfach auch programmen wie photoshop schwer einen vernuenftigen bearbeitungsdialog zu erstellen. mehr zu dem problem mit dem unterschiedlichen formaten findet man unter www.openraw.com, nur sollte man vorher vernuenftig abwiegen fuer welche photos diese format nun wirklich nuetzlich ist. voelliger bloedsinn, es sei denn man spuert das dringende beduerfnis sich mit jedem foto im detail auseinander zu setzen, waere es seine urlaubsschnappschuesse in raw abzuspeichern.

auch ich glaube nicht dass die raw dateien zu dunkel sind, es sei denn eine iso fehleinstellung liegt vor. raw daten geben schliesslich mithilfe vom bayer sensor. das bild nur so wieder wie es ist, nicht mehr und nicht weniger. dabei uebersrpingt es natuerlich im gegensatz zu anderen formaten wie zb jpeg mehrere bearbeitungsschritte in der kamera selbst. wie bayer interpolation, setzen von weisspunkten, kontrast, saettigung, bla bla... und eben die verlustbehaftet jpeg kompression.

der hauptvorteil besteht beim raw format wahrscheinlich darin einfach groeßere bilder in 12 bzw 14 bit farbtiefe zu erreichen und man somit die fotos im ps nicht soleicht in den levels versaun kann.

zu thm weiss ich selbst nicht soviel..wieviel farbtiefe hat das ding?...ist das nicht auch so ein herstellerabhaengiges format das in gewisser weise ein jpeg ist?

grueße yoschi


als Antwort auf: [#173014]

RAW Dateien zu dunkel?

gpo
Beiträge gesamt: 5520

19. Jun 2005, 10:20
Beitrag # 4 von 6
Beitrag ID: #173145
Bewertung:
(7494 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi,

ja ja vergessen...

THM dateien....sind die kleinen Vorschau-JPGs....die zu den RAW Daten gehören!

damit kann man in Thumbnailern wie ACDSee die Vorschauen sehen...
aber sonst kann man damit nix machen...

man kann sie löschen...
nur dann kann die Hersteller-Software die mitgelifert wurde...die RAWs nicht mehr anzeigen!!!
Mfg gpo


als Antwort auf: [#173014]

RAW Dateien zu dunkel?

boskop
Beiträge gesamt: 3463

21. Jun 2005, 19:22
Beitrag # 5 von 6
Beitrag ID: #173642
Bewertung:
(7452 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen
ich fotografiere zur Zeit immer ein Kombi aus RAW und Jpeg. Braucht zwar viel Platz, aber die RAW-Qualität ist wirklich super, wenns drauf ankommt. Wenn Du nun RAWs in Photoshop öffnest, sehen sie in der Regel zu Dunkel aus (im Vergleich zum kameraoptimierten JPEG.) Nun kannst Du mit den Reglern Farbtemp,, Belichtung, Helligkeit und Kontrast das Bild optimieren - was passiert, siehst Du gut am Histogramm. Allerdings hat gpo schon recht: der Bildschirm muss kalibriert sein - wenigstens mit Bordmitteln!

Herzliche Grüsse
Urs


Member und Premiummember sichern HilfDirSelbst.ch die Zukunft:
https://www.hilfdirselbst.ch/...?do=membership;t=new
MacBook 15" 2018 Retina 2.6GHz Intel Core i7, 32GBRAM, OSX 10.14.6, Adobe CC


als Antwort auf: [#173145]

RAW Dateien zu dunkel?

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 18823

22. Jun 2005, 09:19
Beitrag # 6 von 6
Beitrag ID: #173763
Bewertung:
(7437 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

RAW steht für 'roh' und kann daher per se nicht als übergrreifendes, oder pauschalisiertes Format herhalten, denn es leifert eben das ab, was der Chip der Kamera und die direkt dahinter verschalteten Prozessoren abliefern. Und das ist eben bei jeder Kamera was anderes.

Also gibt es 2 Alternativen.
• Man einigt sich auf ein Format, das alle Bilder normiert, aber dabei eben auch schon einmal komplett durch den Wolf dreht (hier sei DNG genannt)
• Man bleibt bei generischen, unverfälschten Kameradaten, muss dann aber auch damit leben, das die je nach Kamera bzw. Chip anders zu bearbeiten sind, bzw. unterschiedliche Infos enthalten.

Wer meint, das z.B. der automatische Weißabgleich seiner Kamera immer korrekt arbeitet, kann ohne RAW arbeiten. Mir ist aber bis jetzt keine Kamera begegnet, die das kann.

Was Adobes Raw Converter angeht... reines 'me to feature', den guckt niemand mehr an der mit C1 gearbeitet hat (und dessen features zu würdigen weiss).

Aber wie immer bei professionellen Werkzeugen ist die fülle der Werkzeuge und Optionen in der Regel für den Laien eher kontraproduktiv, da zig Einstellungen möglich sind, aber sehr oft nur _eine_ Kombination das Optimum herausholt.

Von daher sollte man bei JPEGs aus der Kamera bleiben, wenn man sich nicht auskennt, bzw. das Gefühl hat, das die JPEGs schöner sind, als die Raws die man selbst bearbeitet.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#173020]
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
26.10.2021

Online
Dienstag, 26. Okt. 2021, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In unserem ca. 30-minütigen kostenlosen Webinar zeigt Ihnen unser Produktmanager Karsten Schwarze, wie Sie mit ColorLogic ColorAnt, CoPrA und ZePrA einen konsistenten Farbmanagement Workflow aufbauen und die Druckqualität sichern.

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=305

Mit ColorLogic ColorAnt & CoPrA & ZePrA zum perfekten Druckergebnis
Veranstaltungen
29.10.2021 - 08.07.2022

Digicomp Academy, Zürich
Freitag, 29. Okt. 2021, 13.00 Uhr - Freitag, 08. Juli 2022, 19.00 Uhr

Lehrgang

Bilden Sie sich zum zertifizierten Publishing-Multimedia-Profi aus. Neben Fotografie und Video befassen Sie sich mit der Medienproduktion, digitalen Publikationen und dem Webdesign für Desktop- und mobile Endgeräte.

Preis: 10'500.– zzgl. 7.7% MWST
Dauer: 30 Tage(ca. 210 Lektionen) – Unterricht findet jeweils am Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 09 - 17 Uhr statt

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberater AT digicomp DOT ch