[GastForen PrePress allgemein CMS (Color-Management) Rasterproof -Wie?

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Rasterproof -Wie?

Datenjongleur
Beiträge gesamt: 101

29. Okt 2004, 11:02
Beitrag # 1 von 4
Bewertung:
(1446 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo liebe Experten,
wer kann mir ein bischen erklären wie man Rasterproofs anfertigt?
Hat das was mit TIFF/IT zu tun?
Geht das bei uns überhaupt?
Heidelberger Delta-RIP 6.0 / Best-RIP 4.6 / HP 10ps
Oder sollte ich in der ECI-Liste posten?



Wäre für Nachhilfe wieder sehr dankbar


Schöne Grüße

Gert
X

Rasterproof -Wie?

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19352

29. Okt 2004, 13:51
Beitrag # 2 von 4
Beitrag ID: #119733
Bewertung:
(1446 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Gert,

> wer kann mir ein bischen erklären wie man Rasterproofs anfertigt?

Ich kann dir vorab sagen, was m.E. das Knockout Kriterium dafür ist, und dann weisst du, ob du weitermachen kannst/sollst:

Es macht nur Sinn, wenn du die vorgerasterten Daten nimmst, die auch auf Film oder Platte landen. Eine eigene Rasterung macht das ganze Wertlos, wenn sich nur ein Winkel im ProofRip um den Bruchteil eines Grades vom BelichterRIP Programm unterscheidet, entstehen komplett andere Rosetten und das Moiree wandert.

> Hat das was mit TIFF/IT zu tun?
Kann, muss aber nicht, da es die vorgerippten Farbkanäle aufnehmen kann, eignet es sich grundsätzlich.

> Geht das bei uns überhaupt?
Ja wächst mir Gras aus den Taschen, riechen meine Postings nach Weihwasser, hat das Forum nen Heiligenschein...?
Weiss doch ich nicht was bei euch steht, und was damit geht.
Bietet Best/EFI überhaupt noch Erweiterungen für die 4.6er Versionen an? Wahrscheinlich werden die dich auf die aktuellen Versionen drücken wollen.

Oder sollte ich in der ECI-Liste posten?
Ich kann mal suchen was es zu dem Thema schon gab, werde bei Fündigkeit dir was zukommen lassen.

Ansonsten:

Das ist Proofen unter extrem erschwerten Bedingungen. Es müssen nämlich nicht nur die Farben exakt getroffen werden, wie bei jedem Proof, das ganze muss auch noch in die Rasterform gepresst werden.
Demnach ist auch wieder eine wesentlich höhere Grundauflösung des Proofers nötig, der ja durch seine normalen, eher frequenzmodulierten Farbauftrag, mit erheblich weniger Auflösung hinkommt.

Einfach mal ein Beispiel: Angenommen dein reines Proofer Cyan ist grünlicher und intensiver als das ISOcoated Cyan. Der Rasterpunkt einer reinen Cyanfläche muss jetzt aufgerastert werden, da der Drucker an sich ja nicht 100% Farbe fahren kann, und es muss Magenta mit rein. Meinst du der 50% Cyan Rasterpunkt sieht unter der Lupe betrachtet wirklich wie ein gedruckter aus?

Ich finde es überhaupt erstaunlich das es wohl geht, habe aber auch noch keine hochjubelnden Berichte gehört bzw. gelesen.

MfG

Thomas


als Antwort auf: [#119655]

Rasterproof -Wie?

karsten schwarze
Beiträge gesamt: 431

29. Okt 2004, 14:01
Beitrag # 3 von 4
Beitrag ID: #119737
Bewertung:
(1446 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Gert,

als Ergänzung zu Thomas noch eine Anmerkung meinerseits:

Ich finde es abhängig, was ihr mit den Rasterproofs erreichen wollt.
Wenn Ihr "nur" die gerasterten Daten proofen wollt, um die Farbigkeit und die Integrität der Daten zu überprüfen, ist das ne feine Sache. Da gibt es neben Best Screenproof Lösungen von GMG, Black Magic u.a.

Wenn Ihr allerdings darauf abzielt Moires, die im Druck evtl. auftreten, zu entdecken, wäre ich da vorsichtig (s. Thomas), es sei denn Ihr druckt Tageszeitungen im 40er Raster.

Ich würde Druckjobs nebst zugehörigen Daten sammeln, die Probleme verursacht haben, und mir die mal beim Fachhandel auf den gängigen Systemen ausdrucken lassen.


Viele Grüße,
Karsten Schwarze


als Antwort auf: [#119655]

Rasterproof -Wie?

Datenjongleur
Beiträge gesamt: 101

29. Okt 2004, 19:47
Beitrag # 4 von 4
Beitrag ID: #119851
Bewertung:
(1446 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Thomas/Karsten,
das waren ja wieder –gewohnt- hilfreiche Erklärungen.

>Ja wächst mir Gras aus den Taschen, riechen meine Postings nach Weihwasser, hat das >Forum nen Heiligenschein...?
Alsooo ……fast schon….;-)
Spaß beiseite; manchmal vergisst man einfach als Fragender, dass selbst ein Vollprofi nicht alles wissen kann!
Du musst nicht noch mehr Material zum Rasterproof für mich sammeln!


Im Grunde geht es darum auszuloten wie wir unsere Digitalproofs perfektionieren können. Auslöser sind bestimmte Sonderfarb-Aufträge -alles Pantonefarben/gefärbte Graustufen-TIF/Duplex/DCS-Bilder -meistens gelieferte Daten von Sonstwo und das Ganze auf Rolle.

Genaueres schildere ich nächste Woche entweder in meinem Pantone-Posting –hängt eng damit zusammen- oder Neu.
Die Überschrift könnte gut lauten: Farb-Horror-Thriller!


Vielen Dank noch mal für die fachkundige Hilfe
Gert


als Antwort auf: [#119655]
X

Aktuell

Farbmanagement
impressed_300

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
18.06.2024

Online
Dienstag, 18. Juni 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow
Veranstaltungen
02.07.2024

Online
Dienstag, 02. Juli 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: E-Mailschulungen AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow