[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign Rechtschreibeprüfung: Neue Wörter in Wörterbuch aufnehmen

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Rechtschreibeprüfung: Neue Wörter in Wörterbuch aufnehmen

silemasala
Beiträge gesamt: 11

20. Feb 2010, 15:53
Beitrag # 1 von 13
Bewertung:
(5726 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen

Ich habe ein Problem mit der Rechtschreibeprüfung. Einige Wörter scheint das Wörterbuch (ich benutze Deutsch, neue Rechtschreibung) nicht zu kennen und zeigt dann auch den Fehler nicht an. Z.B. "Betriebskommission". Fehlt bei dem Wort das "i" wird es nicht als Fehler angezeigt. "Betriebskommisson" geht also durch.

Dann habe ich mich in InDesign-Hilfe schlau gemacht. Nach deren Anleitung habe ich dann das Wort "Betriebskommission" in das Wörterbuch aufgenommen. Das hat jedoch nicht geholfen. Die Rechtschreibeprüfung lässt das falsch geschriebene Wort weiter durch.

Ich habe auch das Forum von HilfDirSelbst durchforstet. Da gab es einige (beängstigende!) Einträge zu anderen Problemen mit der Rechtschreibeprüfung. Aber zu genau meinem Problem habe ich nichts gefunden. Ich arbeite auf OS X 10.4.11 und InDesign CS2 Version 4.0.5.

Vielen Dank ür erhellende Antworten.
Silemasala
X

Rechtschreibeprüfung: Neue Wörter in Wörterbuch aufnehmen

Adelberger
Beiträge gesamt:

20. Feb 2010, 21:02
Beitrag # 2 von 13
Beitrag ID: #434246
Bewertung:
(5688 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Kann es sein, dass das falsch geschriebene Wort schon vorher ins Wörterbuch aufgenommen wurde?


als Antwort auf: [#434228]

Rechtschreibeprüfung: Neue Wörter in Wörterbuch aufnehmen

silemasala
Beiträge gesamt: 11

21. Feb 2010, 09:21
Beitrag # 3 von 13
Beitrag ID: #434258
Bewertung:
(5662 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Adelberger

Ich bin nicht sicher, ob ich deine Frage richtig verstehe. Meinst du, ob ich das Wort schon ins Wörterbuch aufgenommen habe, aber falsch geschrieben? Nein, das Wort habe ich nur einmal aufgenommen, und zwar richtig gechrieben.


als Antwort auf: [#434246]
(Dieser Beitrag wurde von silemasala am 21. Feb 2010, 09:41 geändert)

Rechtschreibeprüfung: Neue Wörter in Wörterbuch aufnehmen

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 12812

21. Feb 2010, 10:16
Beitrag # 4 von 13
Beitrag ID: #434261
Bewertung:
(5649 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Ich habe auch das Forum von HilfDirSelbst durchforstet. Da gab es einige (beängstigende!) Einträge zu anderen Problemen mit der Rechtschreibeprüfung.


Als da wären?
Bitte nenne Ängste, Probleme und Quellen.


als Antwort auf: [#434228]

Rechtschreibeprüfung: Neue Wörter in Wörterbuch aufnehmen

silemasala
Beiträge gesamt: 11

21. Feb 2010, 11:13
Beitrag # 5 von 13
Beitrag ID: #434265
Bewertung:
(5628 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Martin

Wo genau ich diese Einträge gesehen habe, kann ich nicht mehr nachvollziehen. Ich habe mich eine ganze Weile in HilfDirSelbst und anderen Foren umgeschaut; ich hatte mein Problem auch gegoogelt.

Irgendwo stand was, dass bei einer höheren Version des InDesign (CS3 oder CS4) das Wörterbuch (oder die Rechtschreibeprüfung) fehlerhaft laufe (also von Adobe mit diesem Fehler ausgeliefert wurde), und dass da ein Script installiert werden müsse, um diese Fehler zu beheben.

Für mich als Laie, die sich mit Scripts uns solchen Sachen überhaupt nicht auskennt, der reine Horror. Aber da ich mit CS2 arbeite, ging ich davon aus, dass mich das nicht betrifft.

Das Ganze hatte eigentlich nur zur Folge, dass mein Vertrauen in das einwandfreie Funktionieren der Adobe-Produkte etwas erschüttert wurde und dass ich mir das geplante Upgraden auf CS4 noch einmal gut überlege.


als Antwort auf: [#434261]

Rechtschreibeprüfung: Neue Wörter in Wörterbuch aufnehmen

Adelberger
Beiträge gesamt:

21. Feb 2010, 18:22
Beitrag # 6 von 13
Beitrag ID: #434296
Bewertung:
(5592 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Auch überprüft ob vielleicht Kommison aufgenommen wurde, kann sein, dass das fehlerhaft aufgenommen wurde. Überprüfe beides, das Wörterbuch auf Deinem Rechner und das, das eventuell in Deine Datei geladen wurde.
Wenn es sich wirklich nicht finden lässt, was ich aber bezweifle, dann nimm das falsche Wort in die Liste der Ausschlusswörter auf.


als Antwort auf: [#434258]

Rechtschreibeprüfung: Neue Wörter in Wörterbuch aufnehmen

silemasala
Beiträge gesamt: 11

21. Feb 2010, 20:16
Beitrag # 7 von 13
Beitrag ID: #434305
Bewertung:
(5578 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Vielen Dank, Adelberger! Damit kann ich was anfangen. Aber:

Antwort auf [ Adelberger ] Auch überprüft ob vielleicht Kommison aufgenommen wurde, kann sein, dass das fehlerhaft aufgenommen wurde.


Habe schon überprüft, ob ichs fehlerhaft aufgenommen habe. Ist nicht.

Antwort auf [ Adelberger ] Überprüfe beides, das Wörterbuch auf Deinem Rechner und das, das eventuell in Deine Datei geladen wurde.


Wertvoller Tipp. Aber wie stelle ich das an? Wie komme ich in die "Innnereien" des Wörterbuchs auf meinem Rechner (gemeint ist wohl des Standard-Wörterbuch SGR.UDC, das es mir als Ziel im Programmfenster "Wörterbuch" anzeigt?)? Und was meinst du mit dem Wörterbuch, das eventuell in meine Datei geladen wurde? Ich habe - jedenfalls nicht wissentlich - kein Wörterbuch in meine Dateil geladen.
Sorry, sind vielleicht doofe Fragen, aber bin eine ziemliche InDesign-Newbi...

Antwort auf [ Adelberger ] Wenn es sich wirklich nicht finden lässt, was ich aber bezweifle, dann nimm das falsche Wort in die Liste der Ausschlusswörter auf.


Was genau meinst du damit? Im Programmfenster "Wörterbuch" finde ich bei der Auswahl von "Wörterbuchliste" nur "Hinzugefügte Wörter", "gelöschte Wörter" und "ignorierte Wörter".

Hoffe auf erhellende Zusatztipps.
Vielen Dank, Silemasala


als Antwort auf: [#434296]

Rechtschreibeprüfung: Neue Wörter in Wörterbuch aufnehmen

Adelberger
Beiträge gesamt:

21. Feb 2010, 21:24
Beitrag # 8 von 13
Beitrag ID: #434313
Bewertung:
(5561 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Bei der Rechtschreibprüfung kann man das Zielwörterbuch aussuche.
Gelöschte Wörter ist die Ausschlussliste.


als Antwort auf: [#434305]

Rechtschreibeprüfung: Neue Wörter in Wörterbuch aufnehmen

silemasala
Beiträge gesamt: 11

22. Feb 2010, 11:55
Beitrag # 9 von 13
Beitrag ID: #434357
Bewertung:
(5485 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Mit der Aufnahme des (falsch geschriebenen) Wortes "Betriebskommisson" zu "gelöschte Wörter" funktionierts. Wenn ich es aber - richtig geschrieben - in die "Wörtebuchliste", "Hinzugefügte Wörter" aufnehme, passiert gar nichts. Das falsch geschriebene Wort geht durch.

Ich habe inzwischen noch anderes probiert: Wenn ich bei "Diskussion" das "i" wegnehme, wird es auch nicht angezeigt. Anscheindend kennt das Programm die Wörter mit der Endung ...ssion nicht (und vielleicht noch andere Wörter, die ich bisher gar noch nicht bemerkt habe...) und nimmt sie partout nicht auf in die Wörterbuchliste. Sehr seltsam. Mir scheint, dass da irgendwas ganz faul ist.

Inzwischen bin ich so verunsichert, dass ich beschlossen habe, die Texte jeweils ins sonst so ungeliebte Word zu copypasten und es durch sein Korrekturprogramm laufen zu lassen, von dem ich sicher bin, dass es verlässlich ist. Aber das kanns ja auf die Dauer auch nicht sein...

Hat jemand eine ähnliche Erfahrung gemacht mit CS2?
Gibt es eine Möglichkeit, das Wörterbuch von irgendwoher neu ins InDesign einzufügen?


als Antwort auf: [#434313]

Rechtschreibeprüfung: Neue Wörter in Wörterbuch aufnehmen

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 12812

22. Feb 2010, 12:32
Beitrag # 10 von 13
Beitrag ID: #434368
Bewertung:
(5466 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo silemasala,

wenn Dir die Rechtschreibprüfung in InDesign sehr wichtig ist und Du bereit bist, für eine turbo-schnelle, gute und zuverlässig funktionierende Rechtschreibprüfung Geld auszugeben, empfehle ich Dir InDitect – Du kannst eine Demoversion 30 Tage lang testen.

=====================================
Zu meinen Erfahrungen:

Ich persönlich hatte bislang auf die Rechtschreibprüfung in InDesign keinen so großen Wert gelegt. Das ist nicht mein Job, das ist der Job der Autoren/Herausgeber.
Außerdem fand ich die dynamische Rechtschreibprüfung in InDesign dermaßen schnarchlangsam, dass ich entsprechende Tests stets nach wenigen Seiten abgebrochen habe. Die mitgelieferte Rechtschreibprüfung eignet sich m.E. nicht für Mengentexte (ich zumindest hab's aufgegeben).

Dann machte ich vor ein paar Wochen eine überraschende Erfahrung:
Ein Manuskript, in dem der Autor auch im dritten Korrekturlauf noch jede Menge Tippfehler von sich entdeckt hatte, sollte zum Druck vorbereitet werden. Trotz dreier Korrekturläufe hatte ich ein ungutes Gefühl.
Ich lud mir die Demo-Version von InDitect runter und machte damit einen Test.

Spontan war ich geplättet, wie rasend schnell InDitect im Vergleich zur Proximity-Rechtschreibprüfung arbeitet. Beim Umblättern und beim Aufnehmen eines unbekannten Worts reagiert die dynamische Rechtschreibprüfung so schnell, dass mir keine Verzögerung aufgefallen wäre. Die 700 Seiten (wissenschaftlicher Text mit vielen unbekannten Fachausdrücken) hatte ich in ca. 1 h abgeglichen und dabei 25 Fehler* entdeckt, die ohne diese Prüfung in Druck gegangen wären.

Das hat mich überzeugt und ich habe InDitect für mehrere Sprachmodule (Alte dt. RS, Neue dt. RS, Lateinisch) erworben. Seitdem lasse ich die dynamische Rechtschreibprüfung öfters mitlaufen. Sie stört die Performance beim seitenweisen Umbruch nicht.

Meine (geprüften) Erfahrungen beschränken sich derzeit auf das Tempo und das Melden von unbekannten Wörtern. Die zeitintensive Gegenprobe, ob eventuell falsch geschriebene Wörter nicht erkannt werden, steht noch aus.

Eine Schnecke ist mir allerdings aufgefallen: Will ich ein unbekanntes Wort nicht ins Wörterbuch aufnehmen, es aber nicht weiter prüfen und wähle ich deshalb 'Alle ignorieren', dann dreht sich das Pausenrad. Die Aufnahme eines unbekannten Worts hingegen wird sofort, quasi ohne Verzögerung, umgesetzt (Unterkringelungen bei anderen Vorkommen verschwinden gleich).

-----
* Die entdeckten Fehler:
Anführungsreichen
antisystematischet
Bewusstein
DasWunder
Denkbestimmg
d h.
Erklärugsversuche
erläuert
Hersgestellte
hochinterressant
hrsg
Intelligiblität
Intution
Klostermnn
Kreativitat
Mechanimus
Originalausagabe
Reinbeck
Seimnar
sellbstverständlich
Sogfalt
Stuttgar
subsjektexpressiv
Theoriestauts
Vollkomenheiten



als Antwort auf: [#434357]
(Dieser Beitrag wurde von Martin Fischer am 22. Feb 2010, 20:37 geändert)

Rechtschreibeprüfung: Neue Wörter in Wörterbuch aufnehmen

silemasala
Beiträge gesamt: 11

22. Feb 2010, 17:22
Beitrag # 11 von 13
Beitrag ID: #434422
Bewertung:
(5425 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Martin

Danke für deinen ausführlichen Erfahrungsbericht zum Thema Korrekturlesen. Tempo ist mir weniger wichtig als Verlässlichkeit. Für mich beeindruckend ist die Tatsache, dass dieses InDitect nach drei Korrekturläufen noch immer 25 Fehler entdeckt hat. Das klingt doch sehr gut.

Habs gegoogelt: Kostet CHF 217.- (ca. 135 Euro) bei aextra, was nicht billig ist. Es scheint, als ob man nicht einzelne Sprachen kaufen kann, sondern nur das ganze Paket mit allen Sprachen. Von einzelnen Sprachmodulen stand da nichts. Wo hattest du das denn her?


als Antwort auf: [#434368]

Rechtschreibeprüfung: Neue Wörter in Wörterbuch aufnehmen

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 12812

22. Feb 2010, 18:03
Beitrag # 12 von 13
Beitrag ID: #434427
Bewertung:
(5412 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
> Tempo ist mir weniger wichtig als Verlässlichkeit.

Bei mir war das Tempo ausschlaggebend.
Hinsichtlich der Verlässlichkeit/Qualität gebe ich als langjähriger InDihyph-Anwender einen Vertrauensvorschuß (der bislang nicht strapaziert wurde).

Mangels Erfahrung mit der Proximity-Rechtschreibung (wg. seiner Zähigkeit) kann ich Dir zur Verlässlichkeit in Versionen nach CS2 nichts sagen. Aber Dein o.g. Problem mit der 'Betriebskommisson' konnte ich zumindest in der CS4-Version spontan nicht nachstellen. Möglicherweise hat sich also an diesem Modul im Laufe der Versionen etwas getan (falls ein Anwenderfehler ausgeschlossen werden kann) und Du investierst Dein Geld zunächst besser in die Aktualisierung von InDesign anstatt in externe Sprachmodule für eine veraltete CS2-Version.


> Habs gegoogelt: Kostet CHF 217.- (ca. 135 Euro) bei aextra, was nicht billig ist.

Kommt drauf an, was Dir die Vermeidung eines Fehlers (oder 25) wert ist. ;-)


> Es scheint, als ob man nicht einzelne Sprachen kaufen kann,
> sondern nur das ganze Paket mit allen Sprachen.
> Von einzelnen Sprachmodulen stand da nichts.

Ein InDitect-Paket umfaßt jeweils eine Sprache.
Möglicherweise gibt es bei Abnahme mehrerer Sprachen Rabatt.

'Alte deutsche Rechtschreibung' (beinhaltet u.a. 'Schweiz: Deutsch') und
'Neue deutsche Rechtschreibung 1996/2006' (beinhaltet u.a. 'Schweiz: Rechtschreibreform 2006')
sind zwei verschiedene InDitect-Pakete.


als Antwort auf: [#434422]

Rechtschreibeprüfung: Neue Wörter in Wörterbuch aufnehmen

silemasala
Beiträge gesamt: 11

22. Feb 2010, 19:10
Beitrag # 13 von 13
Beitrag ID: #434435
Bewertung:
(5395 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Also, lieber Martin

Da habe ich ja verschiedene Optionen. Vielleicht upgrade ich doch auf CS4. Oder leiste mir dieses InDitect. Oder beides, sollte sich das Rechtschreibeprogramm von CS4 dann als ebenso problembehaftet wie das von CS2 herausstellen.

Fehlerfreie Texte sind mir viel Wert, da ich nebst der Gestaltung oft auch die Texte redigiere und also verantwortlich bin für die korrekte Rechtschreibung. Tipp- und grammatikalische Fehler sind da intolerabel und peinlich.

Hab auf jeden Fall Dank für deine Hilfe.
Silemasala


als Antwort auf: [#434427]
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
16.07.2024

Online
Dienstag, 16. Juli 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 16.07.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 30.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen Anlage von Beschnittzugaben Automatische Erzeugung der Schnittkontur Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen ... IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix2Switch ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow
Veranstaltungen
30.07.2024

Online
Dienstag, 30. Juli 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 16.07.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 30.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen Anlage von Beschnittzugaben Automatische Erzeugung der Schnittkontur Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen ... IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix2Switch ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow