[GastForen PrePress allgemein PDF in der Druckvorstufe Rein schwarze Schrift wird 4-farbig separiert

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Rein schwarze Schrift wird 4-farbig separiert

Kirsten_gestaltet
Beiträge gesamt: 10

21. Apr 2005, 12:53
Beitrag # 1 von 11
Bewertung:
(10241 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo, zusammen,

ich habe gerade ein Problem mit einer Druckerei. Ich habe ein pdf-dokument hingeschickt (ID-Dokument über Distiller 6 mit Jaeggi-Joboptions erstellt). Ich habe dann die Rückmeldung bekommen, dass das Dokument fehlerhaft sein, weil der gesamte Text (der im ID-Dokument nur schwarz ist) vierfarbig angelegt ist.
ich habe daraufhin alle pdfs der jüngsten Zeit einmal untersucht, und siehe da, wenn ich die Separationsvorschau aktiviere, sieht man, dass überall (!) der Text im pdf vierfarbig aufgebaut ist. Im ID-Dokument ist die Farbe schwarz, es ist auch NICHT aus Versehen die Farbe "passkreuze" ausgewählt.
Von vier Druckereien hatte aber bisher nur eine damit Probleme, sonst hätte ich das sicher vorher bemerkt.
Meine Frage:
Was läuft da falsch, woher stammt der unerwünsche Vierfarbaufbau und wie werd ich ihn los?
Warum können drei Druckereien die Dokumente trotzdem (fehlerfrei) drucken und nur eine hat damit Probleme?

Verwirrte Grüße

von Kirsten
X

Rein schwarze Schrift wird 4-farbig separiert

loethelm
  
Beiträge gesamt: 6029

21. Apr 2005, 13:02
Beitrag # 2 von 11
Beitrag ID: #161257
Bewertung:
(10239 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Kirsten,

der Text kommt mit größter Wahrscheinlichkeit aus einer CMYK->CMYK Transformation. Wie sind deine CMM-Einstellungen in Indesign, wie bei der Ausgabe, wie im Distiller?

Zur Druckerei: Vielleicht haben die anderen vorher mit einer PitStop-Aktionsliste den gesamten Text in schwarz gewandelt?

Viele Grüße

Loethelm

------------------
Helfen Sie mit, damit HilfDirSelbst.ch weiterhin helfen kann.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/
------------------


als Antwort auf: [#161255]

Rein schwarze Schrift wird 4-farbig separiert

Kirsten_gestaltet
Beiträge gesamt: 10

21. Apr 2005, 13:21
Beitrag # 3 von 11
Beitrag ID: #161271
Bewertung:
(10239 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Aha.
(So sind sie, die Grafiker: Nix verstehen...)

Also hier meine Einstellungen:
1. Im ID
Farbmanagement Richtlinie CMYK:
eingebettete Prfile beibehalten
Umwandlngsoptionen Modul: Adobe (ACE)

2. Druckvorgaben zur Erstellung des Ps-Files
Farbmanagement: Postcript Farbmanagement; CRD Standard

3. Im Distiller
Einstellungsdatei: Ohne
Farbmanagement: Farbe nicht ändern
Wiedergabemethode:Standard
Unterfarbreduktion und Schwarzaufbau beibehalten ist aktiviert

Ich hoffe, das wichtigste fehlt jetzt nicht...


als Antwort auf: [#161255]

Rein schwarze Schrift wird 4-farbig separiert

Robert Zacherl
Beiträge gesamt: 4153

21. Apr 2005, 13:54
Beitrag # 4 von 11
Beitrag ID: #161291
Bewertung:
(10239 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Kirsten,

> 2. Druckvorgaben zur Erstellung des Ps-Files
> Farbmanagement: Postcript Farbmanagement; CRD Standard

Da haben wir doch schon die Ursache! Die Einstellung "PostScript Farbmanagement" impliziert, dass im PostScript-Ausgabegerät eine Farbanpassung stattfindet. Um eine Farbraumtransformation vernünftig durchführen zu können müssen aber ein oder mehrere Quellprofile und ein Zielprofil vorhanden sein. Das Zielprofil liefert das Ausgabegerät selbst. Das/die notwendige(n) Quellprofil(e) wird von Adobe InDesign bei Verwendung dieser Ausgabeeinstellung mit ausgegeben, indem die in den Farbeinstellungen definierten Arbeitsfarbraumprofile in Form von PostScript CSAs (Color Space Arrays) mit in die Druckdatei eingebettet werden.

Das heißt, Sie haben das Problem selbst verursacht, indem Sie Ihrem Dientsleister kalibrierte Farbdaten geliefert haben.
Der korrekte Adobe InDesign Ausgabemodus wäre "Composite-CMYK" oder "in-RIP Separationen" und als Drucker-Profil "Dokument-CMYK".

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de


als Antwort auf: [#161255]

Rein schwarze Schrift wird 4-farbig separiert

Kirsten_gestaltet
Beiträge gesamt: 10

22. Apr 2005, 09:23
Beitrag # 5 von 11
Beitrag ID: #161480
Bewertung:
(10239 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo, Herr Zacherl,
vielen Dank für die Information!

Jetzt will ich nochmal schnell rekapitulieren, denn ich möchte gern einigermaßen verstehen, was abgelaufen ist. Dass ich einer Druckerei "falsche" Daten geliefert hab, ist das letzte Mal vor zehn Jahren vorgekommen.
Der Fehlerquelle liegt also nicht in den Distiller-Settings, sondern bei den Druckvorgaben im Indesign, das ps-file wurde also mit zweifelhaften Einstellungen geschrieben, richtig?

Also, in der IndesignCS-Datei war eingestellt:
Druckvorgaben/Farbmanagement/Druckfarbraum=Postscript-Farbmanagement
war eingestellt.
Meinen Sie diese Einstellung, wenn sie von "Drucker-Profil" sprechen?
Und was muss ich da einstellen? CMYK-Arbeitsfarbraum?

(In der Tat hatte ich angenommen, "Postscript-Frabmanagement" würde bedeuten, das Farbmanagement zu deaktivieren, auf irgendeinen Standard zu setzen; tja, da ist offensichtlich das Gegenteil passiert)

Wie schätzen Sie das Phänomen ein, dass drei Druckereien problemlos diese Art der Daten drucken konnten, Nummer vier aber nicht?
Ich nehme an, es ist so, wie Loethelm sagte, die anderen Druckereien haben einen ruotinemäßigen Datencheck gemacht und die Einstellungen automatisch korrigiert.
Aber könnte es auch am Ausgabegerät liegen (das dann wohl ein RIP ist, oder?). Also: hätte die (theoretische) Möglichkeit bestanden, die Daten so wie sie sind, zu drucken, WENN da ein passenden Ausgabegerät gewesen wäre?

Mir fallen ja noch viel mehr Fragen ein ;) , aber ich will mich hier mal auf das Wichtigste beschränken.

Vielen, herzlichen Dank für Ihre Geduld und Unterstützung!

Schöne Grüße
von Kirsten


als Antwort auf: [#161255]

Rein schwarze Schrift wird 4-farbig separiert

Robert Zacherl
Beiträge gesamt: 4153

22. Apr 2005, 10:02
Beitrag # 6 von 11
Beitrag ID: #161500
Bewertung:
(10239 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Kirsten,

Sie schrieben:
> Der Fehlerquelle liegt also nicht in den Distiller-Settings, sondern bei den
> Druckvorgaben im Indesign, das ps-file wurde also mit zweifelhaften Einstellungen
> geschrieben, richtig?

Richtig. Wobei" zweifelhaft" vielleicht zu hart ist. "Für diesen Anwendungsbereich ungeeignet" trifft es besser, denn die Einstellung "PostScript-Farbmanagement" hat ja durchaus ihren Sinn und Zweck nur eben nicht in diesem Fall.

> Meinen Sie diese Einstellung, wenn sie von "Drucker-Profil" sprechen?

Ja

> Und was muss ich da einstellen? CMYK-Arbeitsfarbraum?

Nein, sondern "Dokument-CMYK", so wie ich es geschieben habe. Wobei beide - "Dokument-CMYK" und "CMYK-Arbeitsfarbraum" - bei einem sauber aufgebauten InDesign-Dokument identisch sind, weil man ja nicht mittendrin die Arbeitsfarbräume wechselt.

> Wie schätzen Sie das Phänomen ein, dass drei Druckereien problemlos diese Art der
> Daten drucken konnten, Nummer vier aber nicht?

Nun, eigentlich sollte es jedem Dienstleister, der Daten vor der Weiterverarbeitung einer Kontrolle unterzieht auffallen, dass kalibrierte Farben im Dokument enthalten sind.

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de


als Antwort auf: [#161255]

Rein schwarze Schrift wird 4-farbig separiert

Kirsten_gestaltet
Beiträge gesamt: 10

22. Apr 2005, 12:36
Beitrag # 7 von 11
Beitrag ID: #161550
Bewertung:
(10239 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Vielen Dank!
Ich habe die Einstellungen geändert und werd nun hoffentlich einige Klippen umschiffen können.

Ich hab ich auch mal umgetan nach Dokumentationen (in dem Sinne "So schreiben Sie ein korrektes ps-file aus Indesign") und einige Informationen gefunden. (Zum Beispiel hier: http://www.ritz.ch/...df/pdf_indesign.pdf)

Als PPD wird des öfteren eine Datei namens "Prinergy refiner" (wahlweise Acrobat Distiller) verwendet. Ist diese PPD bekannt und vertrauenswürdig?
Und wie erreiche ich, dass Indesign die PPD im Auswahlmenü PPD (Druckvorgaben/Registerkarte "Allgemein") anzeigt?
In der Library gibt es zwar einen Ort für PPDs (Printers/PPDs/Contents/Resources/de.lproj), aber die PPDs, die ich dort hineinlege, werden in Indesign nicht angezeigt.
Eine PPD "Acrobat Distiller" (für Mac OSX und Distiller 6) finde ich auf meinem Rechner und auch im Netz nicht. Bin ich zu doof, gibt es die nicht oder soll ich einfach die alter Version aus OS9 verwenden?

Ich hoffe mal, das waren die letzten Sinnfragen zum Thema...
;o)


als Antwort auf: [#161255]

Rein schwarze Schrift wird 4-farbig separiert

loethelm
  
Beiträge gesamt: 6029

22. Apr 2005, 12:46
Beitrag # 8 von 11
Beitrag ID: #161553
Bewertung:
(10239 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

verwenden SIe die AdobePDF.ppd, dies ist der neue Name für die Distiller.ppd
Ein Prinergy Refiner ist ein Teil einer Creo Workflow-Lösung. Die ppd dürfte nahezu mit der AdobePDF.ppd identisch sein.

Viele Grüße

Loethelm

------------------
Helfen Sie mit, damit HilfDirSelbst.ch weiterhin helfen kann.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/
------------------


als Antwort auf: [#161255]

Rein schwarze Schrift wird 4-farbig separiert

pava
Beiträge gesamt: 288

22. Apr 2005, 12:47
Beitrag # 9 von 11
Beitrag ID: #161554
Bewertung:
(10239 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

kleine Zwischenfrage. Warum benutzt Du das Farbmanagement überhaupt? Wenn nur zu dem Zweck der Bildschirmdarstellung, dann würde ich es vor der Datenausgabe abstellen. So kann es bei der Druckerei keinne Probleme geben.

Wenn Du RGB- oder LAB- mit CMYK-Bildern mischt, dann macht es natürlich auch Sinn. Alternativ wäre eine Umwandlung von RGB und LAB nach CMYK in Photoshop möglich.

Wenn Du so durchdacht arbeitest, dass Du für verschiedene Papierklassen (gestrichen - ungestrichen usw.) verschiedene Daten ausgibst, dann brauchst Du natürlich das Farbmanagement.

Gruß
Christoph


als Antwort auf: [#161255]

Rein schwarze Schrift wird 4-farbig separiert

Robert Zacherl
Beiträge gesamt: 4153

22. Apr 2005, 12:52
Beitrag # 10 von 11
Beitrag ID: #161555
Bewertung:
(10239 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Kirsten,

die "Prinergy Refiner" oder "Apogee Normalizer" PPDs sind nichts anderes als für die reine Druckvorstufen-Verwendung "getunte" Acrobat Distiller PPD-Dateien (da beide Werkzeuge auch auf dem Distiller-Kern, dem Adobe Normalizer basieren.
Da sie u.a. um sinnlose Einstellmöglichkeiten wie z.B. Ausgabeauflösungen von 72 bis 4000 dpi (siehe Acrobat Distiller PPD) erleichtert worden sind, kann der unerfahrene Anwender weniger falsch machen.

Eine originale, allerdings auch schon etwas angestaubte "Acrobat Distiller" PPD finden Sie unter http://www.adobe.com/...detail.jsp?ftpID=141
Verwenden Sie daraus die PPD-Datei ohne spezielle Endung (J, K, CS oder CT), da diese nur für den asiatischen Markt gedacht sind.

Adobe InDesign sucht unter Mac OS X seine PPDs unter /Library/Printers/PPDs/Contents/Resources/en.lproj

Sobald Adobe Acrobat 6 oder 7 auf der Mac OS X Maschine installiert wurde, liegt die "Adobe PDF" bzw. "Adobe PDF 7.0" PPD-Datei dort auch bereits. Ansonsten sind sie im Programmpaket von Acrobat 6 oder 7 unter folgenden Pfad zu finden:
<Programmpaket Acrobat>/Contents/MacOS/SelfHealFiles/AdobePFPrinter/PPDs/Contents/Resources/en-lproj/

Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de


als Antwort auf: [#161255]

Rein schwarze Schrift wird 4-farbig separiert

Marco Morgenthaler
Beiträge gesamt: 2474

22. Apr 2005, 14:04
Beitrag # 11 von 11
Beitrag ID: #161570
Bewertung:
(10239 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Kirsten

Druckvorgaben kannst du auch über Indesign > Datei > Druckvorgaben laden.
Dann lässt sich einfach eine PS-Datei via Druckdialog schreiben.

Das Einrichten eines funktionierenden PDF-X/3-Arbeitsablaufs ist übrigens mit Hilfe der Ulrich-Media ganz einfach:
http://www.hilfdirselbst.ch/...4&topic_id=30177

Gruss Marco


als Antwort auf: [#161255]
X

Aktuell

PDF / Print
Wolken_300

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
02.02.2023

Prozesse optimieren und effizient gestalten

Zürich
Donnerstag, 02. Feb. 2023, 08.00 - 10.00 Uhr

Digitalisierung, Webauftritt

Digitalisierung mitgestalten - Worauf kommt es an? Wie wichtig ist die Webseite? Webseite mit Word Press? Interne Prozesse optimieren

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: Birol Isik, E-Mailinfo AT bkcc DOT ch

https://digitalisierung-heute.ch/digitalisierung-informationstag-schweiz/

Veranstaltungen
01.03.2023 - 09.03.2023

Online
Mittwoch, 01. März 2023, 00.00 Uhr - Donnerstag, 09. März 2023, 00.00 Uhr

Online Webinar

Wie gehen wir mit diesen Veränderungen um? Was ist notwendig, damit wir die Digitalisierung im Unternehmen klappt? Veränderungsprozesse verstehen und entsprechend handeln Mitarbeiter als Botschafter Webseite mit WordPress erstellen SEA /SEO (Ads aufschalten)

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: B. Isik, E-Mailinfo AT snfa DOT ch

https://www.fernstudiumfitness.ch/digitalisierung-schweiz/