[GastForen Diverses Was sonst nirgends rein passt... Retrospect-Problem

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Retrospect-Problem

hylea
Beiträge gesamt: 10

28. Jun 2007, 16:25
Beitrag # 1 von 12
Bewertung:
(2910 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Schönen guten Tag,

ich arbeite mit einem Mac und OS X.
Für das Backup meiner Daten nutze ich Retrospect und ich finde es auch sehr gut.
Allerdings habe ich jetzt festgestellt, dass meine 250GB-Platte noch 70GB frei hat, während die Backup-Platte, die genauso gross ist, jetzt voll ist.
So kann ich jetzt kein Backup mehr machen.

Ich glaube, dass ich irgendwo eingestellt habe, dass das Programm Daten, die ich auf der Arbeitsplatte gelöscht habe, auf der Backupplatte nicht gelöscht werden.

Kann das sein?

Hat jemand einen Tipp für mich???


Vielen Dank
hylea
X

Retrospect-Problem

Freeday
Beiträge gesamt: 5712

28. Jun 2007, 17:13
Beitrag # 2 von 12
Beitrag ID: #299658
Bewertung:
(2898 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
 
hallo hylea

genau das ist ja der sinn eines backups: z.b. irrtümlich gelöschte
daten wiederherstellen zu können... ich brauche z.b. momentan
knapp 5x mehr backup-platz als HD-platz :-/

gruss
stefan


************************************************************************
P: MacBook Unibody, 4 GB RAM, CS3 / KORG SV-1 / iPhone 5 / iPad 2
G: iMac 24'' Alu 3.06GHz OS X 10.6 / 4GB RAM / 1TB / LaCie Quadra 1TB Backup / CS4
----------------------------- Ein .jpg sagt mehr als tausend .docs -----------------------------


als Antwort auf: [#299642]

Retrospect-Problem

hylea
Beiträge gesamt: 10

28. Jun 2007, 19:01
Beitrag # 3 von 12
Beitrag ID: #299678
Bewertung:
(2882 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hey stefan,

mmh...
aber eigentlich reicht es mir, wenn die HD einfach gespiegelt wird!
Kann man das einstellen?

Gruss
hylea


als Antwort auf: [#299658]

Re: Retrospect-Problem

Thobie
Beiträge gesamt: 3862

28. Jun 2007, 19:18
Beitrag # 4 von 12
Beitrag ID: #299680
Bewertung:
(2877 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
 
Hallo,

ich hatte diese Frage letztens im Mac OS X-Forum gepostet. Thomas
Richard hat mir darauf einige Antworten gegeben.

http://www.hilfdirselbst.ch/foren/Externe_Festplatte_P295583.html#295583

Es ist ein Unterschied, ob Du eine Spiegelung des Systems/der
Festplatte willst, oder ein Backup (vollständig/inkrementell) oder
ein Archiv Deiner wichtigen Kundendaten. Und ob Deine Software das
jeweils macht.

Du solltest Dir vorher überlegen, wofür Du Deine externe Festplatte
verwenden willst.

Thobie


> aber eigentlich reicht es mir, wenn die HD einfach gespiegelt wird!
> Kann man das einstellen?



als Antwort auf: [#299678]

Re: Retrospect-Problem

hylea
Beiträge gesamt: 10

28. Jun 2007, 21:21
Beitrag # 5 von 12
Beitrag ID: #299691
Bewertung:
(2857 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Wow Thobie,

besser als jedes Seminar zu dem Thema!
Danke Dir!

Jetzt weiss ich mehr als ich wollte!

Bei mir ist ein inkrementelles Backup nicht so wichtig. Mir ist lieber, meine tägliche Arbeit ist gedoppelt, alte Versionen speicher ich auf der Arbeits-HD ab, wenn ich meine, ich brauch sie noch.
Wenn der Job fertig ist und vom Kunden nach ein paar Monaten keine Meldung mehr kam, brenn ich die Finaldaten 2 Mal auf DVD; einen für mich, eine für meine Eltern falls meine Butze abbrennt.
Ich fühle mich damit ganz wohl. Über iView archiviere ich meine DVDs. Das klappt super und ist fix!


Trotzdem stelle ich an dieser Stelle noch mal die Frage speziell zur Software RETROSPECT:
wie stelle ich ein, dass die Software die Daten im Backup löscht die ich auch auf der Arbeits-HD gelöscht habe?

Weiss das jemand?


Vielen Dank
hylea


als Antwort auf: [#299680]

Re: Retrospect-Problem

Dirk Levy
  
Beiträge gesamt: 9379

28. Jun 2007, 21:46
Beitrag # 6 von 12
Beitrag ID: #299695
Bewertung:
(2851 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Mache einfach ein Kopie-Backup,
dann hast Du das gleiche wie aktuell
auf Deiner Platte. Was weg ist wird
auch gelöscht....

Nennt sich auch duplizieren....
Geht für Platten, bestimmte
Verzeichnisse und und ...

Gruß
Dirk

[levy-media.de MCP]
http://www.levy-media.de


als Antwort auf: [#299691]

Re: Retrospect-Problem

Thobie
Beiträge gesamt: 3862

28. Jun 2007, 22:13
Beitrag # 7 von 12
Beitrag ID: #299701
Bewertung:
(2843 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
 
Hallo, Hylea,

> Trotzdem stelle ich an dieser Stelle noch mal die Frage speziell
> zur Software RETROSPECT:
> wie stelle ich ein, dass die Software die Daten im Backup löscht
> die ich auch auf der Arbeits-HD gelöscht habe?

ich kenne die Software Retrospect nicht, daher kenne ich deren
Einstellmöglichkeiten nicht.

Aber das ist normalerweise nicht Sinn eines Backups. Wenn Du z.B.
einen Kundenordner hast, dann wird vom Backup, wenn Du diesen Ordner
auswählst, am Anfang ein komplettes Backup geschrieben. Also der
ganze Ordner, in einer bestimmten Form von der Backup-Software
komprimiert und verschlüsselt.

Sinn des Backups ist es nun, wenn du z.B. einen Arbeitsprozess über
zwei Wochen hast, dass bei jedem täglichen Backup durch ein
inkrementelles Backup alle neu hinzugekommenen und alle geänderten
Daten gesichert werden. Es kommen somit "neue" Daten zum
vollständigen Backup hinzu.

Das Backup gibt Dir also immer die Möglichkeit, auf vorherige Dateien
zuzugreifen, die geändert wurden.

Wenn Du heute Abend um 18 Uhr ein inkrementelles Backup gemacht hast,
speichert Dir das Deine derzeitigen QXP-, ID-, AI- oder PS-Dateien
oder was auch immer, an denen Du gerade derzeitig arbeitest. Schmiert
Dir morgen um 17 Uhr nachmittags Deine interne Festplatte ab, dann
hast Du zwar die Änderungen in den Dokumente vom morgigen Tag
verloren, kannst aber die Dateien von heute Abend wiederherstellen
und hast nur einen Tag Arbeitszeit verloren. Deswegen ein
inkrementelles Backup. Das immer nur den aktuellen Stand zur Zeit des
Backups darstellt.

Wenn ich einen Auftrag über zwei Wochen bearbeite und jeden Abend um
18 Uhr ein automatisches Backup gefahren wird, habe ich also 14
jeweils geringfügig oder auch umfassender geänderte Dateien von
meinem Projekt, die ich immer wieder herstellen kann.

Es ist nicht Aufgabe eines Backups, Daten, die gelöscht wurden, auch
aus dem Backup zu löschen. Das macht nur Sinn, wenn Du tatsächlich
eine Spiegelung Deiner Platte vornimmst. Dann hast Du die Daten
aktuell 1:1. Und am nächsten Tag hast Du wieder aktuell die Daten
1:1. Dazu solltest Du Dich aber nochmals mit dem genannten Thread
befassen, vielleicht mal in der Suche nach Spiegelung oder RAID
schauen oder bei wikipedia unter: http://de.wikipedia.org/wiki/RAID.
Nur zur Information für Dich.

Schönen Abend


Thobie



als Antwort auf: [#299691]

Re: Retrospect-Problem

Freeday
Beiträge gesamt: 5712

28. Jun 2007, 23:51
Beitrag # 8 von 12
Beitrag ID: #299719
Bewertung:
(2836 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
ich denke sie macht die spiegelung um vorbereitet zu sein wenn mal
die platte crasht. dazu ein paar worte:

ich würde dies eher auf eine interne festplatte machen als auf eine
externe, denn nicht immer sind externe festplatten oder images
bootbar. wenn du dann einfach daten backupst anstatt ein bootbares
image der HD erstellst wirst du mit der notfall-hd nix anfangen kön-
nen.

gehe ich richtig in der annahme dass du entweder alleine arbeitest
oder einfach für dich selbst verantwortlich bist?

gruss
stefan


************************************************************************
P: MacBook Unibody, 4 GB RAM, CS3 / KORG SV-1 / iPhone 5 / iPad 2
G: iMac 24'' Alu 3.06GHz OS X 10.6 / 4GB RAM / 1TB / LaCie Quadra 1TB Backup / CS4
----------------------------- Ein .jpg sagt mehr als tausend .docs -----------------------------


als Antwort auf: [#299701]

Re: Retrospect-Problem

Dr. Gonzo
Beiträge gesamt: 2999

29. Jun 2007, 07:35
Beitrag # 9 von 12
Beitrag ID: #299732
Bewertung:
(2815 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hi

ist retrospect für eine HD-Spiegelung nicht etwas überdimensioniert?
ich meine nur so aus preis/leistungs-sicht?

sowas kann ja sogar superduper automatisch, und das kostet 25$.

Ist nur so eine Frage...


Grüsse,
Dr. Gonzo

----------------------------------------------------------------------

"Der Duffman stirbt nie, nur der Schauspieler der ihn spielt..."


als Antwort auf: [#299719]

Re: Retrospect-Problem

Freeday
Beiträge gesamt: 5712

29. Jun 2007, 22:40
Beitrag # 10 von 12
Beitrag ID: #299955
Bewertung:
(2781 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Säsch ] sowas kann ja sogar superduper automatisch, und das kostet 25$.

...und ist gemäss tests einiges zuverlässiger als retrospect.

die bedienung ist gaaaaaanz einfach: HD angeben, Ziel-HD angeben, fertig ;)

gruss stefan


************************************************************************
P: MacBook Unibody, 4 GB RAM, CS3 / KORG SV-1 / iPhone 5 / iPad 2
G: iMac 24'' Alu 3.06GHz OS X 10.6 / 4GB RAM / 1TB / LaCie Quadra 1TB Backup / CS4
----------------------------- Ein .jpg sagt mehr als tausend .docs -----------------------------


als Antwort auf: [#299732]

Re: Retrospect-Problem

Ralf Hobirk
Beiträge gesamt: 5938

29. Jun 2007, 23:39
Beitrag # 11 von 12
Beitrag ID: #299972
Bewertung:
(2774 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Oder SyncTwoFolders... kostenlos.

---
Viele Grüße aus meinem Ship-Office in Dalmatien Cool
Ralf
---
iMac i7 (12,2) 3,4 GHz, 32 GB | MacBook Pro 15" (8,2) 2,0 GHz, 16 GB | Mac Mini (6,1) als Server 2,5 GHz, 8 GB | 10.11.6 El Capitan | CS6 (ID 8.0.1)


als Antwort auf: [#299955]

Re: Retrospect-Problem

hylea
Beiträge gesamt: 10

3. Jul 2007, 04:54
Beitrag # 12 von 12
Beitrag ID: #300474
Bewertung:
(2704 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo an alle!

An dieser Stelle mal 1000 Dank für die Hilfe aus allen Seiten!
Find ich super!
Bin jetzt nen Schritt weiter...
Und übrigens: ja ich bin für mich allein verantortlich als freiberufliche Fotografin.

Ich mache jetzt weiter Backups und keine Kopie. Ist wohl sinnvoller ;-), wenn man´s schon kann.

Allerdings mach ich das so, dass ich jetzt meine ganzen Skrips lösche und von vorne anfange um keine 2. Backup-Platte kaufen zu müssen. Ich brauche keine Änderungen von vor´nem Jahr.

Eine andere Frage: hat jemand einen guten Buchtipp oder ähnliches zum Thema "Richtig Arbeiten mit Retrospect"? Ich glaube, ich weiss die Vorzüge des Programmes nicht richtig zu nutzen!

Aber Danke euch!

LG
hylea


als Antwort auf: [#299972]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
25.01.2021 - 26.01.2021

Digicomp Academy AG, Bern oder Zürich
Montag, 25. Jan. 2021, 08.30 Uhr - Dienstag, 26. Jan. 2021, 17.00 Uhr

Kurs

In diesem Basic-Kurs lernen Sie das Wichtigste über den Aufbau und die Funktionsweise von Photoshop. Zusammen mit den notwendigen Grundlagen von Farbenlehre bis Bildauflösung lernen Sie zudem die kreativen Möglichkeiten von Photoshop kennen.

Dauer: 2 Tage
Preis: CHF 1'400.–

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/PHOTM1

Veranstaltungen
25.01.2021 - 26.01.2021

Digicomp Academy AG, Zürich oder virtuell
Montag, 25. Jan. 2021, 08.30 Uhr - Dienstag, 26. Jan. 2021, 17.00 Uhr

Kurs

Im Kurs lernen Sie die Schritte vom Import des Rohmaterials bis zum fertig exportierten Clip kennen. Dazu zählen die Materialverwaltung, das Trimmen für Roh- und Feinschnitt, Blenden, Titel und Effekte und eine Übersicht über die wichtigsten Formate.

Preis: CHF 1'700.-
Dauer: 2 Tage

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/AP6

Neuste Foreneinträge


Exel ohne leeres Tabellenblatt starten

Text- oder Grafikrahmen nach Position und Größe suchen und ändern

[GREP] beliebige Zeichen finden und durch selbe Anzahl an Leerzeichen oder Anzahl Zeichen "x" ersetzen

InDesign 2021 – Suchen/Ersetzen: Farbe

Langsamer MacMini

Netzwerklaufwerke verbinden -> Bei nicht verfügbar Fehlermeldung unterdrücken

Balken hinter einen Bildteil

Geteiltes Album

Verschiedene Netzwerke Handeln

Nicht "Silben über Spalten hinweg trennen" (CC 2018/ CC 2021)
medienjobs