[GastForen Betriebsysteme und Dienste Apple (Hard- und Software) Riesenproblem mit Terminal

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Riesenproblem mit Terminal

chrizke
Beiträge gesamt: 28

28. Okt 2004, 11:54
Beitrag # 1 von 13
Bewertung:
(3079 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi,
ich habe gerade mit MySQL ein Problem gehabt - ich konnte keine neuen Datenbänke anlegen, also hab ich auf http://www.entropy.ch/software/macosx/mysql/ mal nachgelesen, ob es da irgendwas gibt. Ich dachte mir, proierst du folgenden Befehl mal aus:

echo 'export PATH=/usr/local/mysql/bin:$PATH' >> ~/.bash_profile

Und seit dem funktioniert weder MySQL noch sonst irgendetwas vernünnftig. Kann mir dabei wer helfen?


chrizke
X

Riesenproblem mit Terminal

bline
Beiträge gesamt: 169

28. Okt 2004, 18:19
Beitrag # 2 von 13
Beitrag ID: #119452
Bewertung:
(3079 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich kenne mich da mit SETENV und solchen Sachen noch nicht so gut aus. Aber der Befehl bewirkt anscheinend, dass man einfacher in der Shell mit Mysql arbeiten kann. Selber habe ich das nie gebraucht und mein DB-Server arbeitet vorzüglich.

Ich würde im Forum von entropy.ch nachschauen und dann nachfragen, wie man dieses Setzen des Enviroments/Umgebung wieder auf default zurücksetzen kann. Dort tummeln sich einige Unix-Cracks, die Dir helfen können, denn dafür braucht es Leute, die das gut verstehen. Aber sei nicht wieder so voreilig sondern warte mal die ersten Antworten ab ;-).

Noch zwei Fragen:

Hast Du überhaupt je einmal eine Datenbank anlegen können?

Und mit was arbeitest Du? phpmyadmin oder CocoaMySQL, das ich Dir wärmstens ans Herz legen möchte (http://www.textor.ch/)

Gruss aus Zürich
---------------------------
soehne.ch / toechter.ch
http://www.soehne.ch
---------------------------


als Antwort auf: [#119305]
(Dieser Beitrag wurde von bline am 28. Okt 2004, 18:24 geändert)

Riesenproblem mit Terminal

chrizke
Beiträge gesamt: 28

28. Okt 2004, 18:31
Beitrag # 3 von 13
Beitrag ID: #119457
Bewertung:
(3079 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
danke, ich habe das Problem gelöst.

Ich arbeite mit CocoaMaySQL, nur da konnte ich auch keine neuen Datenbänke anlegen, also hab ichs mal Manuell über das Terminal versucht.
Aber da kam auch nur die Meldung, dass ich nicht die nötige Berechtigung dafür hätte, obwohl es mein Rechner ist und ich der einzige User.



chrizke


als Antwort auf: [#119305]

Riesenproblem mit Terminal

OliSch
Beiträge gesamt: 908

28. Okt 2004, 20:08
Beitrag # 4 von 13
Beitrag ID: #119483
Bewertung:
(3079 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi!

MySQL hat einen eigenen Benutzer! Versuch mal, ob Du im Terminal zu diesem Benutzer (heisst glaub' ich "mysql") wechseln kannst.

Grüsse
Oli


als Antwort auf: [#119305]

Riesenproblem mit Terminal

bline
Beiträge gesamt: 169

28. Okt 2004, 20:24
Beitrag # 5 von 13
Beitrag ID: #119493
Bewertung:
(3079 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
So so! Mit dem Terminal Befehle absetzen ohne zu wissen, was man damit anstellt. Da fuchtle ich doch gleich mit erhobenem Zeigefinger vor Deinem imaginären Antlitz herum.

Pass um Himmels willen auf, was Du für Befehle in der Shell absetzt. Ich bin auch kein Shell-Crack, aber bevor ich was damit mache, schaue ich immer zuerst, was diese Befehle bewirken. Schreib Dir das auch hinter die Ohren.
Als Mac Classic User in einer Solaris-Umgebung habe ich solche Sachen mitbekommen. Das kam mir mit dem allzu späten Erscheinen von MacOS X vor 4 Jahren natürlich zugut.

Du hast das Problem gelöst? Und schreibst nicht, wie Du das gelöst hast?
"Pfui", kann ich da nur sagen.
Aber dieses "Pfui" verdienen auch andere in all diesem Forum. Und denk ja nicht, ich weiss nicht, wo Dein Problem war.
Kennst Du den vollen Wortlaut von RTFM?

Und damit Du mit Root-Rechten im Terminal mit "su" und dann deinem Passwort ohne das lästige "sudo" (Super User do) jedem Befehl vorangestellt arbeiten kannst, musst Du im Netinfo Manager unter "Sicherheit" den Root-Benutzer aktivieren.

Und solchen D***** wie Dir muss man 100-Prozentig auch nahelegen, irgendwann und unbedingt den Befehl "exit" einzugeben, damit man aus dem su-Modus (Super User) wieder rauskommt in den harmlosen User-Modus.

In der Shell kannst Du einfach ersehen, ob Du im einfachen User- oder im SuperUser-Modus bist: Wie Frank Zappa einmal in einem seiner tollsten Songs meinte, der Unterschied liegt im # oder %.
Weisst Du, wie der Song heisst?

Grüsse aus Zürich
---------------------------
soehne.ch / toechter.ch
http://www.soehne.ch
---------------------------


als Antwort auf: [#119305]
(Dieser Beitrag wurde von bline am 28. Okt 2004, 20:25 geändert)

Riesenproblem mit Terminal

bline
Beiträge gesamt: 169

28. Okt 2004, 22:19
Beitrag # 6 von 13
Beitrag ID: #119520
Bewertung:
(3079 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ach ja, noch was: Du schreibst "Ich arbeite mit CocoaMaySQL, nur da konnte ich auch keine...."
Gaukle uns einfach nichts vor, sondern sag einfach die Wahrheit: Du hast noch nie mit phpmyadmin oder CocoaMySQL gearbeitet, sondern nur probiert, damit was zustandezukriegen, was Dir aber nie gelungen ist.
Wenn andere hier oder ich Dir einen Tip geben sollen, müssen wir doch auch wissen, was für Kenntnisse Du hast. Sonst müssen wir dauernd schauen, was der fragende I* (und nicht alle Fragenden hier sind I*) für Kenntnisse haben könnte. Verstehst Du das?
G* aus Zürich ;-)
---------------------------
soehne.ch / toechter.ch
http://www.soehne.ch
---------------------------


als Antwort auf: [#119305]

Riesenproblem mit Terminal

GoeGG-ArT
  
Beiträge gesamt: 2535

28. Okt 2004, 23:20
Beitrag # 7 von 13
Beitrag ID: #119536
Bewertung:
(3079 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
@bline
mässige Deinen Ton Bitte!
In diesem Forum ist man nett zueinander und braucht nicht
gleich Kraftworte zu benutzen und beleidigend zu werden.
Stört es Dich was einer schreibt, klicke auf den Programm beenden button!

gruess
GöGG
http://www.goegg-art.ch
**************************
G4 Dual 450Hz | OS X 10.3.5 | Safari 1.2.3


als Antwort auf: [#119305]

Riesenproblem mit Terminal

bline
Beiträge gesamt: 169

29. Okt 2004, 01:34
Beitrag # 8 von 13
Beitrag ID: #119555
Bewertung:
(3079 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Naja, vielleicht nicht so mein Tag heute und auch ein wenig enttäuscht von diesem Forum, in das ich mich vor ein paar wenigen Tagen registriert habe.

Wenn aber jemand postet, er habe irgendwas mit einem Shell-Befehl angestellt, den er niemals auch nur ansatzweise verstanden hat, und danach jammert, er habe immer noch Probleme mit den Rechten mit dem "Arbeiten" auf einem Unix-System, dem gehört echt was gescholten. Ich habe jahrelang als MacOS Classic-User in einer Solaris-Umgebung arbeiten müssen, und hab mir auch einige solche Sachen anhören müssen.

Und wegen eines faulen Postings in einem Forum beende ich meinen Webbrowser sicher nicht.

Gruss aus Zürich
--------------------------
soehne.ch / toechter.ch
http://www.soehne.ch
---------------------------


als Antwort auf: [#119305]
(Dieser Beitrag wurde von GoeGG-ArT am 29. Okt 2004, 02:22 geändert)

Riesenproblem mit Terminal

GoeGG-ArT
  
Beiträge gesamt: 2535

29. Okt 2004, 02:24
Beitrag # 9 von 13
Beitrag ID: #119559
Bewertung:
(3079 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hi bline

Jedem sein Lehrgeld!
und wenn dann halt mal einer einen "fehler" macht (was dem lernen nur gut tut)
soll er sich die Hilfe hier holen können, ohne gleich auf`s Dach zu kriegen oder Beleidigt zu werden.
Es reicht wenn das in Windoof-Foren so Standard ist.


gruess
GöGG
http://www.goegg-art.ch
**************************
G4 Dual 450Hz | OS X 10.3.5 | Safari 1.2.3


als Antwort auf: [#119305]

Riesenproblem mit Terminal

chrizke
Beiträge gesamt: 28

29. Okt 2004, 12:57
Beitrag # 10 von 13
Beitrag ID: #119700
Bewertung:
(3079 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Also jetzt mal alle ganz locker.
Ich habe durch diesen Shell Befehl eine Datei erstellt, in der ein falscher path gespeichert war. Ich hab einfach die Datei gelöscht und gut wars dann.
Es ist auch nicht wahr, ich habe mit Cocoa gearbeitet und konnte noch nie neue Datenbänke erstellen.


als Antwort auf: [#119305]

Riesenproblem mit Terminal

bline
Beiträge gesamt: 169

29. Okt 2004, 16:56
Beitrag # 11 von 13
Beitrag ID: #119817
Bewertung:
(3079 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Weisst Du überhaupt, was Du gelöscht hast? Weisst Du überhaupt, was sonst noch in dieser Datei abgelegt sein könnte? Das geht aus Deinem Posting wirklich nicht hervor.
Pass auf mit der Shell und den Lese- und Schreibrechten.
Ein Linux-Freak hat mir letzthin bei einer Diskussion grinsend empfohlen: "Am besten 777!". Kannst Du Dir vorstellen, weshalb ich zurückgegrinst habe?
Und wenn Du anstelle des Terminals CocoaMySQL oder phpmyadmin einsetzen würdest, läufst Du weniger Gefahr, Dein System instabil zu machen. Auch dafür muss Du auch wissen, was 777 bedeutet, doch danach kümmert Dich das weniger.
Es gibt übrigens genug UNIX-Bücher zum Umgang mit der Shell, und für MacOS X kommen vielleicht auch die ersten guten (selber: Unix - Das Einsteigerbuch und "FREEBSD 4").
gruss aus zürich
---------------------------
soehne.ch / toechter.ch
http://www.soehne.ch
---------------------------


als Antwort auf: [#119305]

Riesenproblem mit Terminal

Peter Kuoni
Beiträge gesamt: 38

30. Okt 2004, 14:30
Beitrag # 12 von 13
Beitrag ID: #119956
Bewertung:
(3079 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo

Was du mit dem Befehl gemacht hast ist folgendes:
Du hast die PATH-Variable, um einen weiteren Suchpfad erweitert und das Ganze an die Datei .bash_profile in deinem Homeverzeichnis angehängt.
Wenn du den alten Zustand der Datei wieder herstellen willst, dann musst du folgendes tun:
- öffne ein Terminal, wenn nötig, wechsle auf den Benutzer, untern dem du die Änderung vorgenommen hast (<i>su - benutzernamen</i>). Nun solltest du im Homeverzeichnis dieses Benutzers sein.
- Gib den folgenden Befehl ein, um festzustellen, ob der Eintrag wirklich in dieser Datei steht: <i>grep PATH .bash_profile</i>. Als Ergebnis solltest du eine oder mehrere Zeilen zurückbekommen, in denen das Wort PATH vorkommt.
- Ist das der Fall und du sieht eine Zeile wie folgt: <i>export PATH=/usr/local/mysql/bin:$PATH'</i>, dann wird's jetzt wirklich spannend. Weil die Datei .bash_profile eine versteckte Datei ist, kommst du je nach Editor nicht so einfach ran. Versuch mal den vi:
- gib im Terminal folgendes ein:<i>vi .bash_profile</i>, dann sollte im Terminal selbst der UNIX-Textedior vi starten. Du kannst mit den Pfeiltasten nach Oben und Untern fahren, gehe au die Zeile, in der dein Befehl export PATH=/usr/local/mysql/bin:$PATH steht, drücke zweimal die Taste d, darauf hin sollte die Zeile verschwunden sein, nun gib folgendes ein:<i>:(Doppelpunkt)</i>, der Cursor sollte jetzt auf der untersten Zeile des Terminals stehen, nun gib <i>wq</i> ein, der Texteditor sollte jetzt verschwunden sein und die Datei gespeichert.
- Den alten Zustand stellst du wieder har, indem du dich abmeldest und dann wieder anmeldest.

Viel Glück
_____________________________________

LSE-Litho System Engineering AG
Peter Kuoni


als Antwort auf: [#119305]

Riesenproblem mit Terminal

bline
Beiträge gesamt: 169

30. Okt 2004, 17:23
Beitrag # 13 von 13
Beitrag ID: #119990
Bewertung:
(3079 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Super, ein echter Unix-Profi
Ich bin übrigens der böse Bube von Seite 1 mit dem Unix-Halbwissen!

Kurze Frage: auf Jaguar mit tcsh habe ich mal nach .tcshrc gesucht, und zwar unnötigerweise über das ganze System. Und habs nirgends gefunden, nicht einmal im home, wo es ja sein sollte.

Wenn ich einen Alias anlege z.b. für BBEdit, wo wird das dann abgespeichert? Diesen Alias verwende ich schon seit Jahren.

P.S. "su"? Das war nur ein "Scherz" von mir mit dem NetInfoManager ;-). sudo reicht für chrizpe, der Sachen eintippt ohne zu wissen, was er damit tut. Hätte ich hier nicht empfehlen sollen.

Gruss aus Zürich
---------------------------
soehne.ch / toechter.ch
http://www.soehne.ch
---------------------------


als Antwort auf: [#119305]
X

Aktuell

InDesign / Illustrator

| 23.05.2022

IDUG_300

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
02.02.2023

Prozesse optimieren und effizient gestalten

Zürich
Donnerstag, 02. Feb. 2023, 08.00 - 10.00 Uhr

Digitalisierung, Webauftritt

Digitalisierung mitgestalten - Worauf kommt es an? Wie wichtig ist die Webseite? Webseite mit Word Press? Interne Prozesse optimieren

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: Birol Isik, E-Mailinfo AT bkcc DOT ch

https://digitalisierung-heute.ch/digitalisierung-informationstag-schweiz/

Veranstaltungen
01.03.2023 - 09.03.2023

Online
Mittwoch, 01. März 2023, 00.00 Uhr - Donnerstag, 09. März 2023, 00.00 Uhr

Online Webinar

Wie gehen wir mit diesen Veränderungen um? Was ist notwendig, damit wir die Digitalisierung im Unternehmen klappt? Veränderungsprozesse verstehen und entsprechend handeln Mitarbeiter als Botschafter Webseite mit WordPress erstellen SEA /SEO (Ads aufschalten)

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: B. Isik, E-Mailinfo AT snfa DOT ch

https://www.fernstudiumfitness.ch/digitalisierung-schweiz/