hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
Thobie p
Beiträge: 3763
8. Aug 2013, 02:30
Beitrag #1 von 5
Bewertung:
(1605 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Routerausfälle


Moin,

keine Frage für ein Problem, sondern eigentlich gleich eine Problemlösung. Ich poste dies hier, weil damit vielleicht anderen gleich geholfen werden kann.

Ich betreibe in meinem Büro einen Ethernet-Router, an den ein WLAN-Router für iPhone und iPad, fünf Macs und zwei Printserver für Laserdrucker und Tintenstrahldrucker angeschlossen sind.

Mein Router stürzt gerade in den Sommermonaten, wenn es 30 oder mehr Grad hat, regelmäßig ab. An manchen heißen Tagen sogar 3–4 Mal pro Tag. Ich muss ihn dann eine viertel oder halbe Stunde vom Netz nehmen, ihn wieder anstöpseln und dann läuft er wieder.

Nun kam ich neulich auf die Idee, mir die genauere Umgebung des Routers anzuschauen. Er sitzt sozusagen oben auf zwei Printservern, die vom Format die gleiche Größe wie der Router haben. Nur stellte ich fest, dass der Printserver darunter selbst sehr heiß wird. Also, Abhilfe dadurch schaffen, dass ich beide Printserver etwas entfernt vom Router positionierte und den Router alleine stehen ließ.

Und? Seitdem läuft der Router ohne Unterbrechung selbst an ganz heißen Tagen. Schuld war vermutlich der bisher darunter ruhende heiße Printserver.

Fazit: In solchen Fällen den Ort prüfen, an dem der Router steht und eventuell ändern oder anderweitig Abbilfe schaffen.

Hoffe, das hilft manchem mit ähnlichen Problemen.

Grüße


Thobie
--
Helfen Sie mit, damit HilfDirSelbst.ch weiterhin helfen kann. http://www.hilfdirselbst.ch/info/

Imagebroschüre: https://www.kreativ-schmie.de/...f=art_und_design.pdf
Kontakt: http://www.medien-schmie.de/ Top
 
X
Ralf Hobirk p
Beiträge: 5748
8. Aug 2013, 03:05
Beitrag #2 von 5
Beitrag ID: #515984
Bewertung:
(1592 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Routerausfälle


Hi Thobie,

hier gibt es ein paar technische Ungereimtheiten, da sich zwei hintereinander geschaltete Router nicht so gut vertragen. Es sei denn, man "kastriert" einen von ihnen, so dass er sich nicht mehr (selbst) mit dem Internet verbindet.

Antwort auf: Ich betreibe in meinem Büro einen Ethernet-Router

Wohl eher einen ADSL-Router, oder meinst du einen Ethernet-Switch? Da du nach deiner Schilderung dort acht Geräte dran hängen hast, gehe ich eher von einem Switch aus. Mit vermutlich 16 Ports, denn einen brauchst du ja auch noch für den Uplink vom Router = 9 Ports.

Antwort auf: an den ein WLAN-Router

Wohl eher ein WLAN-Accesspoint, oder?

Antwort auf: dass der Printserver darunter selbst sehr heiß wird.

Geräte, die eine gewisse Wärme entwickeln, stapelt man nicht. Vor allem, wenn sie nicht ausdrücklich dafür hergestellt wurden.

Alternativ könntest du Spiegeleier darauf braten = zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen ;-)

Antwort auf: wenn es 30 oder mehr Grad hat

30°C Umgebungstemperatur sollten für zeitgemäße Hardware wahrhaftig kein Problem sein. Ich bzw. meine Hardware werde jedes Jahr monatelang mit Temperaturen bis 40°C, und manchmal sogar bis 45°C, konfrontiert. Da ist noch nie etwas in die Knie gegangen. Und zwar ohne Klimaanlage.

---
Viele Grüße aus Istrien Cool
Ralf
---
iMac i7 (12,2) 3,4 GHz, 16 GB | MacBook Pro 15" (8,2) 2,0 GHz, 16 GB | Mac Mini (3,1) als Server 2,53 GHz, 8 GB | 10.11.6 El Capitan | CS6 (ID 8.0.1)
als Antwort auf: [#515983] Top
 
JoPo S
Beiträge: 455
8. Aug 2013, 14:39
Beitrag #3 von 5
Beitrag ID: #516009
Bewertung:
(1522 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Routerausfälle


Hallo Ralf,

ich es letzte Woche geschafft, den MacBookPro zuhause lahmzulegen. Er steht auf dem Schreibtisch vor dem Fenster, und durch dieses schien den ganzen Tag volle Pulle die Sonne. Als ich heimkam wunderte ich mich über die Lüftergerräusche. Als ich in mal anfasste, wäre das mit den Spiegeleiern echt kein Problem gewesen. Er zeigte keine Reaktion mehr, aber ausschlten ging noch. Also Rolladen runter, 15 Min abkühlen lassen, und schon tat ers wieder.

Salü
Joachim
als Antwort auf: [#515984] Top
 
Ralf Hobirk p
Beiträge: 5748
8. Aug 2013, 15:11
Beitrag #4 von 5
Beitrag ID: #516013
Bewertung:
(1503 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Routerausfälle


Ich habe aktuell 34°C im Büro. 2 iMacs, 2 MBPs. Die Lüfter laufen hörbar, aber sonst keine Probleme. Allerdings gibt es keine Sonneneinstrahlung im Büro bzw. auf die Hardware, Lage Süd-Südost in Istrien. In Ägypten habe ich bis zu 10°C mehr…

---
Viele Grüße aus Istrien Cool
Ralf
---
iMac i7 (12,2) 3,4 GHz, 16 GB | MacBook Pro 15" (8,2) 2,0 GHz, 16 GB | Mac Mini (3,1) als Server 2,53 GHz, 8 GB | 10.11.6 El Capitan | CS6 (ID 8.0.1)
als Antwort auf: [#516009] Top
 
Thobie p
Beiträge: 3763
8. Aug 2013, 20:34
Beitrag #5 von 5
Beitrag ID: #516031
Bewertung:
(1449 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Routerausfälle


Moin, Ralf,

es ist kein Switch, sondern ein Router mit 8 Ethernetports. ADSL sagt mir jetzt direkt nichts. Daran hängen fünf Macs, zwei Drucker und – ja, das stimmt – ein WLAN-Accesspoint.

Dass die eigentliche Ursache der daruntersitzende Printserver war, der auch sehr heiß wird, habe ich erst die letzten Tage festgestellt. Bisher war ich davon ausgegangen, dass dem Router die sommerlichen Temperaturen zu schaffen machen, weil er in diesen Tagen mehrmals am Tag ausgestiegen ist, dies aber im Herbst/Winter überhaupt nicht tut.

Deswegen mein Rat, den ich hieraus lernte, die Umgebung von Hardwaregeräten zu prüfen, wenn sie ab und zu oder öfters aussteigen.

Grüße

Thobie
--
Helfen Sie mit, damit HilfDirSelbst.ch weiterhin helfen kann. http://www.hilfdirselbst.ch/info/

Imagebroschüre: https://www.kreativ-schmie.de/...f=art_und_design.pdf
Kontakt: http://www.medien-schmie.de/
als Antwort auf: [#516013] Top
 
X