[GastForen Programmierung/Entwicklung PHP und MySQL SQL REPLACEoder Alternativen

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

SQL REPLACEoder Alternativen

Pozor
Beiträge gesamt: 892

16. Mär 2004, 07:48
Beitrag # 1 von 5
Bewertung:
(1030 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

mein Problem ist folgendes:

Ich habe in einer Tabelle diverse Einträge.
Nun möchte ich weitere einfügen, doch möglicherweise sind manche der neuen Eintäge schon in der Tabelle vorhanden und ich möchte keine doppelten Einträge produzieren.

REPLACE (Nach Definition):
REPLACE works exactly like INSERT, except that if an old record in the table has the same value as a new record on a UNIQUE index or PRIMARY KEY, the old record is deleted before the new record is inserted.

In der Tabelle eine id (PRIMARY KEY). Wie kann ich mein Problem mit einer MYSQL Anweisung lösen?

Tabellenstruktur:
id primary int(11) auto_increment
status int(1)
owner int(11)
timestamp timestamp(14)

folgendes funktioniert nicht (wiederholte Ausführung):

$query = "REPLACE tb_test (owner,status) VALUES (1,2)";
$result = mysql_query($query,$link);
if(2 == mysql_affected_rows())
{
echo 'Replace done!';
}else
{
echo 'New insert!';
}

es funktioniert, wenn man die erste Zeile ändert:

$query = "REPLACE tb_test (id,owner,status) VALUES (1,1,2)"; //zusätzlich id (PRIMARY KEY)

Das Problem ist, dass bei einem neuen Eintrag die ID natürlich NICHT manuell gesetzt werden sollte (auto_increment)... Wie kann man das umgehen? jedesmal die nächste einzusezende ID abzufragen? (Aufwand für DB hoch?)


Gruss Pozor

(Dieser Beitrag wurde von Pozor am 16. Mär 2004, 07:56 geändert)
X

SQL REPLACEoder Alternativen

oesi50
  
Beiträge gesamt: 2315

16. Mär 2004, 11:56
Beitrag # 2 von 5
Beitrag ID: #75231
Bewertung:
(1030 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hi Pozor,
die Lösung hast Du schon geschrieben:
"a new record on a UNIQUE index or PRIMARY KEY"

hier gibt es 2 Möglichkeiten, entweder Du legst für die Spalte 'owner' zusätzlich einen UNIQUE Index an, oder Du verwendest 'owner' direkt als Primärschlüssel. Die zweite Variante würde ich bevorzugen, da hier nur 1 Index notwendig ist. Ich gehe mal davon aus, daß es ohnehin jeden 'owner' Eintrag nur einmal gibt.
Wozu wird eigentlich die 'ID' verwendet?

zu Deiner Tabellenstruktur:

Gibt es bei Dir -1000000000 bis 1000000000 'owner'? Wenn nein, dann ist es sicher sinnvoller(und performanter) als Datentyp 'mediumint unsigned' zu verwenden. Das sind immer noch 1 bis 16000000 mögliche 'owner'.

CREATE TABLE test (
owner mediumint(8) unsigned NOT NULL default '0',
status tinyint(1) unsigned NOT NULL default '0',
timestamp timestamp(14) NOT NULL,
PRIMARY KEY (owner)
) TYPE=MyISAM;

Grüße Oesi
Ich weiß, dass ich nichts weiß... (Sokrates)


als Antwort auf: [#75198]
(Dieser Beitrag wurde von oesi50 am 16. Mär 2004, 16:18 geändert)

SQL REPLACEoder Alternativen

Pozor
Beiträge gesamt: 892

16. Mär 2004, 21:02
Beitrag # 3 von 5
Beitrag ID: #75310
Bewertung:
(1030 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo,

Ok, ja auf diese Loesung kahm ich auch schon.

Nun ok ev. sollte ich die Tabelle genauer beschreiben.

id INT (11) PRIMARY KEY auto_increment
status INDEX INT(1)
owner INT(11)
auth INT(11)
timestamp TIMESTAMP(14)

Es hat fuer jeder user mehrere Eintraege...
Das mit den Int fuer user und auth ist ok so wies ist (momentan)

Gruss Pozor


als Antwort auf: [#75198]

SQL REPLACEoder Alternativen

oesi50
  
Beiträge gesamt: 2315

16. Mär 2004, 22:50
Beitrag # 4 von 5
Beitrag ID: #75336
Bewertung:
(1030 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
wenn der owner mehrfach in der Tabelle steht, dann hilft nur
UPDATE ... SET ..... WHERE owner = 'xxxx'
sind hier '0 rows affected'
dann ein INSERT .... ausführen.

Grüße Oesi
Ich weiß, dass ich nichts weiß... (Sokrates)


als Antwort auf: [#75198]

SQL REPLACEoder Alternativen

Pozor
Beiträge gesamt: 892

16. Mär 2004, 23:01
Beitrag # 5 von 5
Beitrag ID: #75339
Bewertung:
(1030 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

Ja das ist wie ich es bis anhin geloest hatte, doch ich suchte nach einer Loesung in einem Schritt. Die gibt es anscheinend nicht... darum habe ich Sie nicht gefunden?

Trozdem merci oesi50 fuer dein Einsatz!

Gruss Pozor


als Antwort auf: [#75198]
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
18.06.2024

Online
Dienstag, 18. Juni 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow
Veranstaltungen
02.07.2024

Online
Dienstag, 02. Juli 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: E-Mailschulungen AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow