hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

Die Liste für Photoshop-Plugins | diverse Photoshop-Workshops | Paletten-/Werkzeuge Phostoshop Englisch - Deutsch | Publishing-Events

gpo p
Beiträge: 5501
9. Jun 2003, 15:56
Beitrag #1 von 4
Bewertung:
(619 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Sag mal C.G....geht in PS folgendes


Moin allesamt,

geht in PS folgendes:
1)man hat eine "alte" Serie von Bildern /Stills Messing Artikel

2)man macht eine "neue" Serie mit ähnlichen Bildern...

nun das Problem, wie immer hat man ja nur Kleinigkeiten geändert, wie Licht, Anzahl der Lampen sowie Aufheller usw.

Fakt ist nun, wenn "alte" und "neue" Bilder im neuen Katalog gedruckt werden unterscheiden sie sich doch manchmal erheblich....
vor allen Dingen wenn man dazugelernt hat....
und die neue Serie besser ausfällt....
oder man geringfügig die Technik geändert hat.

Gibt es da nun eine Möglichkeit beide Serien aufeinander abzugleichen, da die Hauptelemente alle gleich in den Bildern vorhanden sind (Kurven der Messingtöne z.B.)

Dass es manuell geht .....weiß ich natürlich selbst:))
Mfg gpo Top
 
X
Christoph Grüder S
Beiträge: 1929
9. Jun 2003, 16:20
Beitrag #2 von 4
Beitrag ID: #38826
Bewertung:
(619 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Sag mal C.G....geht in PS folgendes


Hi gpo,

wenn Du die Bildkorrekturen als eigene z.B. Tonkurven abgespeichert hast (selektive Farbkorrektur, Tonwertkorr., Duplexkurven, Gradationen etc.) dann sollte das kein Problem sein. Wenn Du jedoch nur die Pixelinformationen miteinander vergleichen und abgleichen willst, kenne ich keine Möglichkeit, da die Histogramme nicht von mehreren Dokumenten übereinander gelegt werden können. Über soviel Intelligenz verfügt Photoshop leider nicht, die Motive anhand der Tonwertverteilungen o.ä. zu erkennen. Kann das vielleicht eine Bilddatenbank?
Wäre zumindest ein geniales Feature für Photoshop, werde ich mir gleich notieren.
Was Du aber machen könntest: Altes und neues Bild in ein Doku kopieren und über die Tonwerte der Ebenen eine manuelle Angleichung erzielen; danach eine Aktion für ähnliche Motive schreiben. Hmm, auch nicht toll.

herzliche Grüße,
Christoph Grüder
als Antwort auf: [#38825] Top
 
gpo p
Beiträge: 5501
10. Jun 2003, 00:56
Beitrag #3 von 4
Beitrag ID: #38850
Bewertung:
(619 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Sag mal C.G....geht in PS folgendes


Hi,
danke erstmal....hatte mir das schon gedacht:((

natürlich habe ich zu den "alten" Bildern nichts gespeichert, kann demzufolge auch nix verwerten!

und ne Action kommt nicht in Frage, weil ich mal 3% hier und 1% dort rumschummle:))...ingesamt brauche ich etwa 4 Befehle aus der Farbsättigung, die aber jedesmal variieren, deshalb alles manual.

Aber Histogramm=Vergleich dürfte die Lösung sein....

kommt doch häufig vor, Beispiel:
Schiffsglocken aus Bronze oder Messing.....alle freigestellt fotografiert....aber logisch, nach einem Jahr, mit neuen Modellen, sind da doch Abweichungen die man auch unbewust macht.

da könnt man "baugleiche" Aufnahmen/Motive/Artikel dann doch "vergleichen".....und irgenwas als "Standart" festlegen.....so dass der ganze Kram in einem Rutsch die Farben korrigiert:))...

dann würde ich auch wieder gerne 1200 für PS ausgeben:))
Mfg gpo
als Antwort auf: [#38825] Top
 
Christoph Grüder S
Beiträge: 1929
10. Jun 2003, 07:34
Beitrag #4 von 4
Beitrag ID: #38852
Bewertung:
(619 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Sag mal C.G....geht in PS folgendes


Hi gpo,

stimmt, besonders bei jeder Art von Metalloberfläche. Kataloghersteller für Maschinenbauer dürften sich da auch freuen (unlackierte Spritzgussoberflächen), wenn es so eine Extension oder Feature geben würde!
Ein wenig Neutralität bringt die Auto-Farbe, die jedoch nur eine Kombination von Tonwertkorrekturen ist. Somit lassen sich zumindest ähnliche Töne wie Deine Glocke auf mehreren Bildern gegeneinander anpassen. Bei 1 bis 2% bringt das aber natürlich nichts :-)

herzliche Grüße,
Christoph Grüder
als Antwort auf: [#38825] Top
 
X