News und Tutorials zu Adobe Photoshop

[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe Photoshop Scannen von Golddruck auf rotem Hintergrund

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Scannen von Golddruck auf rotem Hintergrund

Rudolf
Beiträge gesamt:

19. Jul 2004, 07:37
Beitrag # 1 von 12
Bewertung:
(3313 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo alle...

Im Zusammenhang mit Scans hier mal ne Frage:

Die Vorlage ist ein roter Halbkarton mit einem in Gold gedruckten chinesischen Logo drauf. Der Kunde braucht nur das Logo als Illu-EPS für irgendwelche Zwecke. Ich brauche eine Bitmapvorlage, die ich danach in Illustrator durchpausen kann. Nun sieht mein Scanner aber das Goldlogo immer nur als schwarz, den roten Halbkarton ebenfalls, somit ist der gesamte Scann immer bloss schwarz. Wie würdet ihr so eine Aufgabe packen?

Herzlichst, Rudolf

(Dieser Beitrag wurde von Rudolf am 19. Jul 2004, 07:38 geändert)
X

Scannen von Golddruck auf rotem Hintergrund

daben
Beiträge gesamt: 353

19. Jul 2004, 07:56
Beitrag # 2 von 12
Beitrag ID: #97972
Bewertung:
(3313 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

lege eine "Milchfolie" über die Vorlage, das sollte helfen.

Gruß Hans


als Antwort auf: [#97968]

Scannen von Golddruck auf rotem Hintergrund

Rudolf
Beiträge gesamt:

19. Jul 2004, 08:02
Beitrag # 3 von 12
Beitrag ID: #97974
Bewertung:
(3313 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo daben...

Wär sicher ein Möglichkeit, wenn ich denn grade so eine Milchfolie zur Hand hätte... (leider schwimmt die Milch bereit in meinem Kaffee... *smile)

Herzlichst, Rudolf



als Antwort auf: [#97968]

Scannen von Golddruck auf rotem Hintergrund

daben
Beiträge gesamt: 353

19. Jul 2004, 08:07
Beitrag # 4 von 12
Beitrag ID: #97975
Bewertung:
(3313 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

wenn Du keine Streufolie hast, könntest Du noch die Vorlage auf einer Seite unterlegen. Dann kriegst Du aber leichte Schaerfeprobleme (je nach Scannertyp) und mußt hinterher wieder etwas verzerren.

Vielleicht hast Du aber auch irgendwo eine Mülltüte rumliegen, die erfüllt den gleichen Zweck wie die Streufolie.


Gruß Hans


als Antwort auf: [#97968]

Scannen von Golddruck auf rotem Hintergrund

der Komtur
Beiträge gesamt: 13

19. Jul 2004, 08:59
Beitrag # 5 von 12
Beitrag ID: #97984
Bewertung:
(3313 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Da ein Farbscan noch nicht in Betracht gezogen wurde, scheint es sich wohl um einen S/W-Scanner zu handeln. Bei einem Graustufenscan dann einfach in der Gradation den Farbbereich des Rot auf weiß und Gold auf schwarz setzen.


als Antwort auf: [#97968]

Scannen von Golddruck auf rotem Hintergrund

katzenkopf
Beiträge gesamt: 23

20. Jul 2004, 11:04
Beitrag # 6 von 12
Beitrag ID: #98269
Bewertung:
(3313 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Rudolf,

die Antwort ist zwar nicht ganz exakt auf Deine Bedürfnisse abgestimmt, aber manchmal hilft so was: Mach' doch ganz einfach ein Digibild des Umschlags und benutze dieses Bild dann als Pausvorlage.


als Antwort auf: [#97968]

Scannen von Golddruck auf rotem Hintergrund

laba
Beiträge gesamt: 142

20. Jul 2004, 11:11
Beitrag # 7 von 12
Beitrag ID: #98277
Bewertung:
(3313 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Rudolf,

die meisten Scanner haben bei Bitmap Scans eine Funktion versteckt die mir bisher immer hilft: Schau mal ob es irgendwo die Moeglichkeit gibt einen Abtastfilter auszuwaehlen. Hier sollte "grau", "rot", "gruen", und "blau" waehlbar sein. Das beste Resultat muesste der Rotfilter ergeben.

Experimentiere mal mit jedem Filter und zusaetzlich mit Schwellenwert!

Gruss Helmut


als Antwort auf: [#97968]

Scannen von Golddruck auf rotem Hintergrund

Rudolf
Beiträge gesamt:

20. Jul 2004, 11:42
Beitrag # 8 von 12
Beitrag ID: #98297
Bewertung:
(3313 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo alle...

Allen einen herzlichen Dank für die Tipps...

Die Lösung, die mich zum Ziel gebracht hat: Anstatt in Graustufen scanne ich die Vorlage in Farbe. Der rote Hintergrund wird logischerweise rot, das Logo bleibt völlig schwarz. Danach helle ich in Photoshop den roten Hintergrund so lange auf, bis nur noch weiss übrigbleibt. Das Logo bleibt immer noch schwarz. Nun wandle ich das Bild in Graustufen und danach zu Bitmap um und gebe es an Illustrator zum durchpausen weiter...

Herzlichen Dank, Rudolf


als Antwort auf: [#97968]
(Dieser Beitrag wurde von Rudolf am 20. Jul 2004, 11:45 geändert)

Scannen von Golddruck auf rotem Hintergrund

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 18689

20. Jul 2004, 13:36
Beitrag # 9 von 12
Beitrag ID: #98342
Bewertung:
(3313 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Rudolf,

das lässt sich noch verfeinern...

Wenn du einen Fabrscanner hast, dessen Software es zuläst für Graustufen Scans die verwendete Scanzeile, bzw. die zusammensetzung des Grausignals zu beeinflussen, so kannst du dort schon eine Rot-gold (schwarz) Trennung vornehmen.

Ansonsten brauchst du deinen fertigen Scann nicht so sehr verbiegen (dabei werden ja auch die Übergänge von Rot zu Gold verschoben(interpoliert)), wenn du einfach mit dem Rot Kanal weiterarbeitest (Das ist dann im Prinzip die Softwarevariante der obigen Vorgehensweise).

Dazu kannst du den per Anklicken in der Kanale Palette auswählen - Alles Auswählen - Kopieren - in neues Bild einsetzten, oder einfach den Grün und Blau Kanal löschen.

Besser das?

;-)

MfG

Thomas


als Antwort auf: [#97968]

Scannen von Golddruck auf rotem Hintergrund

Rudolf
Beiträge gesamt:

20. Jul 2004, 16:42
Beitrag # 10 von 12
Beitrag ID: #98380
Bewertung:
(3313 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Thomas...

Dein Lösungsvorschlag hat etwas für sich... er gefällt mir.

Da ich aber in der Vergangenheit, als wir mehrere Leute auf einem Scanner arbeiten mussten , oftmals Probleme mit total "verstellter" Scansoftware hatte, habe ich es mir angewöhnt, beim scannen möglichst keine meiner Voreinstellungen zu verändern. Meist habe ich bei einem späteren Scan dann vergessen, die Werte wieder anzupassen, was dann immer mit einem ersten "falschen" Scan verbunden war.
Inzwischen verlege ich die allermeisten Operationen in PS, wo ich diese ohne weiteres auch vornehmen kann.
Wie oft habe ich mich geärgert, kurz was scannen zu müssen, Vorlage rein, Scan drücken um hinterher feststellen zu müssen, dass wieder jemand die Drehrichtung um 90 Grad gedreht hatte...

Soviel dazu, warum ich gerne mit fixen Einstellungen beim scannen arbeite, obwohl ich heute meinen eigenen Scanner habe... *Der Mensch ist eben eben Gewohnheitstier"...

Abgesehen davon brauch ich meinen Scanner heute nur noch sehr selten, das meiste ist entwder schon auf CD oder kommt eben aus meiner Digicam...

Herzlichst, Rudolf


als Antwort auf: [#97968]

Scannen von Golddruck auf rotem Hintergrund

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 18689

20. Jul 2004, 19:27
Beitrag # 11 von 12
Beitrag ID: #98395
Bewertung:
(3313 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Oh Rudolf,

was soll ich da sagen?

Was du da als Meinung vertrittst ist photgraphisch gesehen, folgende These:

Eine Kamera braucht nicht mehr als einen Auslöser und eine Klappe, wo man zum Schluss den Film herausbekommt, der Rest ist unnütz.

Eieiei... alles mit einer Einstellung scannen...tststs ;-)

Du weißt aber schon das Scanner gemeinhinmehr als 8Bit für ihre optischen Dichteumfang von D>3 haben, und mann niicht weit kommt wenn man ein über oder unterbelichtetes Dia so einfach in den mittleren 8 Bit des Geräts digitalisiert. Da kann PS auch nichts mehr reissen. Ähnliches beim Schärfen und Entrastern. Da brauch es, um gut zu werden eben mehr als die nominelle Auflösung (subsampling).

Aber da wären wir wieder beim Thema: Was ist als Antwort gut?

Das was dem Qualitätsanspruch und der Kompetenz des Fragenden 'liegt'? Und das ist, je knapper die Frage, um so schwieriger auszuloten.
Du bist mit deinem Lösungsansatz zufrieden, ich wär es nicht ;-)

MfG

Thomas


als Antwort auf: [#97968]

Scannen von Golddruck auf rotem Hintergrund

Rudolf
Beiträge gesamt:

20. Jul 2004, 20:21
Beitrag # 12 von 12
Beitrag ID: #98414
Bewertung:
(3313 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Thomas...

Halt, halt... Damit wir nicht aneinander vorbeireden: Ich scane beileibe keine hochwertigen Fotografien nach Schema-F, solche Jobs übergebe ich seit vielen Jahren einer befreundeten Firma...

Ich selber scane heute eigentlich bloss noch Vorlagen, die danach in Illustrator vektorisiert werden müssen, oder dann ausnahmsweise mal ein Bild fürs Internet...

Ist mir schon klar, dass in der Scansoftware einiges steckt, aber für ne simple Vorlage zum durchpausen in Illu, da treib ich keinen speziellen Aufwand...

Herzlichst, Rudolf


als Antwort auf: [#97968]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
05.02.2021 - 05.11.2021

Digicomp Academy AG, Limmatstrasse 50, 8005 Zürich
Freitag, 05. Feb. 2021, 13.00 Uhr - Freitag, 05. Nov. 2021, 17.00 Uhr

Lehrgang

Bilden Sie sich zum zertifizierten Publishing-Multimedia-Profi aus. Neben Fotografie und Video befassen Sie sich mit der Medienproduktion, digitalen Publikationen und dem Webdesign für Desktop- und mobile Endgeräte.

Preis: CHF 10'500.-
Dauer: 30 Tage (ca. 210 Lektionen) – Unterricht findet jeweils am Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 09 - 17 Uhr statt

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/9PM

Veranstaltungen
12.03.2021 - 16.07.2021

Digicomp Academy AG, Zürich oder virtuell
Freitag, 12. März 2021, 13.00 Uhr - Freitag, 16. Juli 2021, 17.00 Uhr

Lehrgang

Steigen Sie in die Welt des Publishings ein und erlangen Sie die Zertifizierung von publishingNETWORK. Lernen Sie in diesem Lehrgang Druckmedien professionell zu erarbeiten, druckfertige PDFs zu erstellen und CI/CD-Vorgaben umzusetzen.

Preis: CHF 6'300.-
Dauer: 18 Tage (ca. 126 Lektionen) – Unterricht findet jeweils am Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 09 - 17 Uhr statt.

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/9PBAS