[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign Schlagschatten: Werte über maximalem Gesamtfarbauftrag des Profils

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Schlagschatten: Werte über maximalem Gesamtfarbauftrag des Profils

rohrfrei
Beiträge gesamt: 4398

4. Mai 2019, 17:08
Beitrag # 16 von 18
Beitrag ID: #569982
Bewertung:
(5213 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Zitat Deswegen schlug ich ja vor, den Dokumentfarbraum schon passend zu wählen, aber statt den Schatten mit 60K anzulegen, ihn mit 124/124/124 als selbst definierte RGB-Farbe anzulegen.

sorry, dass habe ich weiter oben nicht wirklich wahrgenommen.

Die Idee mit der RGB-Farbe hört sich auf den ersten Blick absolut überzeugend an. Damit könnte man in der Tat die ungewollte Konvertierung von schwarzem Text umgehen.

Auf den zweiten Blick bekomme ich das in der Praxis aber leider nicht hin. In dem hier angenommenen Dokumentfarbraum von WAN-IFRA-newspaper definiere ich eine neue RGB-Farbe mit dem dunkelsten RGB-Schwarz innerhalb des Gamuts der von InDesign mit 15/12/16 angegeben wird. Diese Farbe wähle ich als Schlagschattenfarbe aus und lasse ihn wie in den default-Werten definiert mit 75% multiplizieren. Im exportierten PDF erhalte ich dann eine max. Flächendeckung von bis zu 300%. Damit wäre die max. erlaubte Flächendeckung des Zielfarbraums ebenfalls deutlich überschritten.

Du schlägst als Farbe in RGB 124/124/124 vor? Wie kommst du auf diese Werte? Wenn ich die verwende und diese dann (da es ja nicht "dunkel-schwarz" ist, sondern grau) mit 100% multipliziere, dann entsteht als Schlagschatten kein wirklich deckender Schatten, sonder eher etwas blasseres. Ob das optisch noch zu vertreten wäre, müsste der Gestalter entscheiden. Soooo schlecht sieht es aber nicht aus. Aber auch hier habe ich mit 257% eine Überschreitung der "erlaubten" Flächendeckung.

Die Idee mit der RGB-Farbe ist gut. In der Praxis kann ich die Aufgabenstellung damit aber leider nicht lösen. Was mache ich falsch?

Gruß


als Antwort auf: [#569968]
X

Schlagschatten: Werte über maximalem Gesamtfarbauftrag des Profils

Senghaas
Beiträge gesamt: 11

14. Mai 2019, 14:13
Beitrag # 17 von 18
Beitrag ID: #570166
Bewertung:
(3209 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Kollegen,
ich habe Eure Vorschläge getestet. Wenn ich die Hintergrundfarbe nicht in "HKS Prozess" sondern in "HKS RGB" anlege, wenn ich den Schlagschatten nicht in "100% Schwarz" sondern in "RGB-Schwarz 0/0/0" und die Schrift in reines Schwarz (C0, M0, Y0; K100) erstelle und dann in der PDF-Ausgabe "In Zielprofil konvertiere" --> "WAN-IFRAnewspaper26v5" anwähle, dann, ganz echt, dann passt alles. Dann sind alle Werte unterhalb der magischen Grenze von 245% Gesamtfarbauftrag.
Von daher stimmt die Theorie. Dennoch sind mir zu viele "wenns" in dem Text. Und alleine schon die Vorstellung, Panone- und HKS-Farben in RGB zu wandeln, nur damit sie dann vermeintlich medienneutral ausgegeben werden können, behagt mir nicht. Dazu sind die HKS-K-, HKS-N- und HKS-Z-Farbdefinitionen für die Ausgabe in Prozess viel zu durchdacht, als dass man diese so einfach kurz mal in LAB wandelt und neu separiert.
Für mich ist die Ausgabeoption "In Zielprofil konvertieren" eine nicht 100% ausgegorene Sache. Dabei ist es völlig egal, ob es ein kleiner (WAN-IFRAnewspaper) oder ein großer (PSOcoated_v3) Ausgabe-Farbraum ist. Wenn es heißt "in den Farbraum konvertieren" dann muss dieser exakt getroffen werden und nicht "so ungefähr" oder "fast".
Wir werden hier weiterhin mit einer DeviceLink-Verrechnung arbeiten.

Vielen Dank für alle Kommentare und Tipps!
Beste Grüße, Jürgen


als Antwort auf: [#569982]

Schlagschatten: Werte über maximalem Gesamtfarbauftrag des Profils

rohrfrei
Beiträge gesamt: 4398

14. Mai 2019, 17:26
Beitrag # 18 von 18
Beitrag ID: #570169
Bewertung:
(3080 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Zitat Dann sind alle Werte unterhalb der magischen Grenze von 245% Gesamtfarbauftrag.


Der TAC des Zielprofils beträgt aber nur 220%. Also funktioniert das nicht wirklich in meinen Augen.

Gruß


als Antwort auf: [#570166]
X
Hier Klicken

Aktuell

Photoshop / Lightroom
starkeMarken_300

Veranstaltungen

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen. pdf-icon Hier eine kleine Anleitung.

Veranstaltungen
03.06.2019

Nürnberg
Montag, 03. Juni 2019, 09.30 Uhr

Schulung, Seminar

Freisteller zählen seit den Anfangsjahren der elektronischen Bildbearbeitung zu den wichtigsten EBV-Techniken. Im Lauf der Jahre haben sich verschiedene Techniken entwickelt, und auch Photoshop hat mit zahlreichen Freistell-Werkzeugen die Arbeit mit Freistellern vereinfacht. In diesem Seminar lernen Sie die wichtigsten Freistell- und Maskierungstechniken kennen, um Ihre Bilddaten schnell und effizient freizustellen.

Ja

Organisator: Cleverprinting.de

https://www.cleverprinting.de/schulung-freistellen-tipps-und-tricks/

Freistellen – die besten Strategien, Tipps, Tricks
Veranstaltungen
03.06.2019 - 04.06.2019

Düsseldorf
Montag, 03. Juni 2019, 09.30 Uhr - Dienstag, 04. Juni 2019, 17.30 Uhr

Schulung, Seminar

Unsere Schulung „Zweitägige Weiterbildung zum Cleverprinting-Reinzeichner“ bietet allen Anwendern, die in Agenturen oder freiberuflich als Reinzeichner bzw. in der Reinzeichnung arbeiten, topaktuelles Grafik- und PrePress-Fachwissen rund um das Thema „Druckdatenerstellung mit InDesign, Photoshop, Acrobat“.

Ja

Organisator: Cleverprinting.de

https://www.cleverprinting.de/zweitaegige-weiterbildung-zum-cleverprinting-reinzeichner/

Zweitägige Weiterbildung zum Cleverprinting-Reinzeichner