Beratung und Hilfe bei Startschwierigkeiten.
Lernhilfen und Wegweiser für angehende Kreativ- und EDV-Experten.

[GastForen Aktuell/Neuerungen, Feedback Entrypoint - Das Einsteigerforum Schnelles eliminieren einer Schmuckfarbe

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Schnelles eliminieren einer Schmuckfarbe

Gamsi
Beiträge gesamt: 19

19. Feb 2007, 09:06
Beitrag # 1 von 13
Bewertung:
(29391 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Forum!

Hab ein kleines Problem, ich habe ein Schnellschuss Plakat in dem sehr viele Fremdlogos vorkommen (ai, eps, etc.), sollen laut diverser Lieferaten alle in CMYK vorliegen. Nach Schreiben des Feindatenpdf´s sehe ich in den Auszügen bei Schmuckfarben(!) einen zusätzlichen Process Cyan Auszug. Allerdings ist dieser nicht Bildwirksam, dh. ich vermute irgendwer hat im Illustrator Dokument eine Schmuckfarbe auszuschalten vergessen?

Alle im ID eingebetteten Logos nachzuprüfen erscheint mir etwas zu zeitaufwändig. Gibts eine Möglichkeite den zusätzlichen (sowieso nicht sichtbaren) Auszug aus dem Feindatenpdf zu entfernen? Habs mal mit dem Druckfarbenmanager versucht, aber nach speichern und wieder öffnen ist die Schmuckfarbe noch immer da.

Frage ist jetzt wie werd ich diese los? Oder weniger dirty: wie find ich den Verursacher auf die Schnelle? Alle Logos öffnen und einzeln prüfen wäre dann eher die letzte Option.

Hatt jemand vielleicht einen schnellen Tipp für mich?

Merci,
Martin
X

Schnelles eliminieren einer Schmuckfarbe

Christoph Steffens
Beiträge gesamt: 4825

19. Feb 2007, 09:40
Beitrag # 2 von 13
Beitrag ID: #277139
Bewertung:
(29317 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Gamsi ] Gibts eine Möglichkeite den zusätzlichen (sowieso nicht sichtbaren) Auszug aus dem Feindatenpdf zu entfernen?

Die Funktion heißt "Farben konvertieren". Dort kannst Du die SF auf den Cyan Farbauszug konvertieren.

Antwort auf [ Gamsi ] Frage ist jetzt wie werd ich diese los? Oder weniger dirty: wie find ich den Verursacher auf die Schnelle? Alle Logos öffnen und einzeln prüfen wäre dann eher die letzte Option.Hatt jemand vielleicht einen schnellen Tipp für mich?

Importier doch je ein Logo auf eine Indesign Seite und exportiere über ein Script (siehe dort) Einzelseiten-PDFs, die du prüfen kannst.

Grüßle
Christoph Steffens

http://www.eventbrite.de/o/idug-stuttgart-8157231696


als Antwort auf: [#277132]

Schnelles eliminieren einer Schmuckfarbe

Sacha Heck
  
Beiträge gesamt: 3280

19. Feb 2007, 09:55
Beitrag # 3 von 13
Beitrag ID: #277144
Bewertung:
(29313 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Martin,

Zitat der weniger dirty: wie find ich den Verursacher auf die Schnelle?


Um eine Schmuckfarbe relativ schnell aufzuspüren kannst du in InDesign in die Separationsvorschau gehen, dort nur diese eine Schmuckfarbe anwählen und dann durch dein Dokument scrollen. So solltest du das Element schnell finden.

Um im PDF die Cyan-Schmuckfarbe auf das echte Cyan zu mappen verfährst du so wie Christoph es bereits beschrieben hat. Der Druckfarbenmanager in Acrobat kann keine Farben konvertieren.

Gruß, Sacha
.



mediengestalter.lu



als Antwort auf: [#277132]

Schnelles eliminieren einer Schmuckfarbe

Christoph Steffens
Beiträge gesamt: 4825

19. Feb 2007, 10:32
Beitrag # 4 von 13
Beitrag ID: #277153
Bewertung:
(29298 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ siuloong ] Um eine Schmuckfarbe relativ schnell aufzuspüren kannst du in InDesign in die Separationsvorschau gehen, dort nur diese eine Schmuckfarbe anwählen und dann durch dein Dokument scrollen. So solltest du das Element schnell finden.

Ich kenne das angesprochene Problem. Wir haben hier zig, wenn nicht hunderte solcher EPSe. Ich bin mir nicht sicher, aber die sind noch aus Freehand.
Dort sind diese "Prozess Cyan" Bestandteile 0%, das heißt, man sieht da gar nix! :-(

Antwort auf [ siuloong ] Um im PDF die Cyan-Schmuckfarbe auf das echte Cyan zu mappen verfährst du so wie Christoph es bereits beschrieben hat. Der Druckfarbenmanager in Acrobat kann keine Farben konvertieren.

...außer, man gibt die Daten aus Acrobat aus, also Druckt ein PS.

Grüßle
Christoph Steffens

http://www.eventbrite.de/o/idug-stuttgart-8157231696


als Antwort auf: [#277144]

Schnelles eliminieren einer Schmuckfarbe

Gamsi
Beiträge gesamt: 19

19. Feb 2007, 11:35
Beitrag # 5 von 13
Beitrag ID: #277169
Bewertung:
(29280 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Danke Christoph und Siuloong für Eure schnellen Antworten!

Zitat Die Funktion heißt "Farben konvertieren". Dort kannst Du die SF auf den Cyan Farbauszug konvertieren.


Ich steh jetzt ein wenig auf der Leitung: ist das jetzt einen InDesign Funktion?
Ich würd ja sofort selbst nachsehen, aber ich habe derzeit in der Arbeit leider eine Kiste mit einer englischen CS2 Version stehen.

Zitat Um eine Schmuckfarbe relativ schnell aufzuspüren kannst du in InDesign in die Separationsvorschau gehen, dort nur diese eine Schmuckfarbe anwählen und dann durch dein Dokument scrollen. So solltest du das Element schnell finden.


Mein Problem dabei ist, in den Farbauszügen von InDesign wird die Schmuckfarbe nicht angezeigt, denke Christoph wird recht haben mit dem alten Freehand-EPS :-(

Zitat ...außer, man gibt die Daten aus Acrobat aus, also Druckt ein PS.


Das heißt, ich könnte ein PDF destillieren, es im Acrobat öffen, die Farbe ummappen und nochmals drucken? Einfach den Auszug löschen geht nicht?
Das wär ja auch zu einfach, zumal ja absolut nichts verloren geht, wenn ich ihn auf unsichtbar schalte.

Vielen Dank für Eure Geduld!


als Antwort auf: [#277153]

Schnelles eliminieren einer Schmuckfarbe

Ralf Hobirk
Beiträge gesamt: 5940

19. Feb 2007, 11:52
Beitrag # 6 von 13
Beitrag ID: #277175
Bewertung:
(29275 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Gamsi,

Zitat Ich würd ja sofort selbst nachsehen, aber ich habe derzeit in der Arbeit leider eine Kiste mit einer englischen CS2 Version stehen.


Im Dialog für den PDF-Export: Output > Color Conversion > Convert to Destination (Preserve Numbers).
Als "Destination" musst du natürlich ein CMYK-Profil definieren.

---
Viele Grüße aus meinem Ship-Office in Dalmatien Cool
Ralf
---
iMac i7 (18,3) 4,2 GHz, 32 GB | MacBook Pro 15" (8,2) 2,0 GHz, 16 GB | Mac Mini (6,1) als Server 2,5 GHz, 8 GB | 10.15.7 Catalina | CC 2021 (ID 16.3.2)


als Antwort auf: [#277169]

Schnelles eliminieren einer Schmuckfarbe

Christoph Steffens
Beiträge gesamt: 4825

19. Feb 2007, 12:03
Beitrag # 7 von 13
Beitrag ID: #277178
Bewertung:
(29267 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Gamsi ] Ich steh jetzt ein wenig auf der Leitung: ist das jetzt einen InDesign Funktion?

Nein, das ist eine Acrobat-Funktion. Sorry für die unklare Formulierung.

Grüßle
Christoph Steffens

http://www.eventbrite.de/o/idug-stuttgart-8157231696


als Antwort auf: [#277169]

Schnelles eliminieren einer Schmuckfarbe

Sacha Heck
  
Beiträge gesamt: 3280

19. Feb 2007, 12:05
Beitrag # 8 von 13
Beitrag ID: #277179
Bewertung:
(29266 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

Zitat Ich steh jetzt ein wenig auf der Leitung: ist das jetzt einen InDesign Funktion?


Nein, diese Funktion findest du in Acrobat unter Tools, Print Production, Convert Colors. Hier kannst du dann die Schmuckfarbe nach CMYK konvertieren lassen.

Zitat Im Dialog für den PDF-Export: Output > Color Conversion > Convert to Destination (Preserve Numbers).


Dabei wird RGB zwar konvertiert aber die Schmuckfarbe bleibt erhalten.

Gruß, Sacha
.



mediengestalter.lu



als Antwort auf: [#277175]

Schnelles eliminieren einer Schmuckfarbe

gremlin
Beiträge gesamt: 3586

19. Feb 2007, 12:09
Beitrag # 9 von 13
Beitrag ID: #277180
Bewertung:
(29260 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo zusammen

Antwort auf [ Gamsi ] Das heißt, ich könnte ein PDF destillieren, es im Acrobat öffen, die Farbe ummappen und nochmals drucken?

bitte nicht...

aber was haltet ihr davon, in indesigns druckfarben-manager (flyout-menü palette farbfelder) das process cyan so zu behandeln, wie man's gerne hätte?

gruss. gremlin

"geht nicht" ist keine problembeschreibung...


als Antwort auf: [#277169]

Schnelles eliminieren einer Schmuckfarbe

Sacha Heck
  
Beiträge gesamt: 3280

19. Feb 2007, 12:23
Beitrag # 10 von 13
Beitrag ID: #277188
Bewertung:
(29255 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Gremlin,

Zitat aber was haltet ihr davon, in indesigns druckfarben-manager (flyout-menü palette farbfelder)


Natürlich: Sehr gut. Daran hatte ich jetzt mal gar nicht gedacht. Im Druckfarbenmanager kann man ja die Schmuckfarbe einfach zu CMYK umsetzen und gut is. Das PDF wird 4-farbig exportiert.

MfG, Sacha
.



mediengestalter.lu



als Antwort auf: [#277180]

Schnelles eliminieren einer Schmuckfarbe

Christoph Steffens
Beiträge gesamt: 4825

19. Feb 2007, 12:30
Beitrag # 11 von 13
Beitrag ID: #277191
Bewertung:
(29249 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ siuloong ] Dabei wird RGB zwar konvertiert aber die Schmuckfarbe bleibt erhalten.

Wieso das? Das macht der nur, wenn man diese Konvertierung einstellt. Stellt man "Beibehalten" ein, dann passiert nix...

Antwort auf [ gremlin ] aber was haltet ihr davon, in indesigns druckfarben-manager (flyout-menü palette farbfelder) das process cyan so zu behandeln, wie man's gerne hätte?


Wenn Martin das gleiche Problem hat wie wir hier...
Antwort auf [ Gamsi ] Mein Problem dabei ist, in den Farbauszügen von InDesign wird die Schmuckfarbe nicht angezeigt, denke Christoph wird recht haben mit dem alten Freehand-EPS :-(

...dann funktioniert das so nicht. Indesign zeigt auch keine SF in der Separationsvorschau an. Es ist wohl auch keine SF, denn sie heißt ja "Prozess Cyan".

Grüßle
Christoph Steffens

http://www.eventbrite.de/o/idug-stuttgart-8157231696


als Antwort auf: [#277180]

Schnelles eliminieren einer Schmuckfarbe

Gamsi
Beiträge gesamt: 19

19. Feb 2007, 12:37
Beitrag # 12 von 13
Beitrag ID: #277196
Bewertung:
(29246 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Zitat Nein, diese Funktion findest du in Acrobat unter Tools, Print Production, Convert Colors. Hier kannst du dann die Schmuckfarbe nach CMYK konvertieren lassen.


Vielen Dank Sacha, das war es!
Problem ist somit gelöst!
Danke auch für die anderen sehr hilfreichen Tipps!!


@gremlin: ich hätts ja so wie du vorschlägst gern im Druckfarbenmanager von ID gelöst, aber die Schmuckfarbe ist dort nicht vorhanden, sie ist eben erst im Feindatenpdf sichtbar...
"Buying an operating system without source is like buying a self-assembly Space Shuttle with no instructions!"


als Antwort auf: [#277179]

Schnelles eliminieren einer Schmuckfarbe

gremlin
Beiträge gesamt: 3586

19. Feb 2007, 13:19
Beitrag # 13 von 13
Beitrag ID: #277210
Bewertung:
(29229 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo zusammen

ja, sorry, hatte die entsprechende passage erfolgreich verdrängt ;-)

gruss. gremlin

"geht nicht" ist keine problembeschreibung...


als Antwort auf: [#277196]
X

Aktuell

PDF / Print
PDF-XCange_300

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
05.02.2021 - 05.11.2021

Digicomp Academy AG, Limmatstrasse 50, 8005 Zürich
Freitag, 05. Feb. 2021, 13.00 Uhr - Freitag, 05. Nov. 2021, 17.00 Uhr

Lehrgang

Bilden Sie sich zum zertifizierten Publishing-Multimedia-Profi aus. Neben Fotografie und Video befassen Sie sich mit der Medienproduktion, digitalen Publikationen und dem Webdesign für Desktop- und mobile Endgeräte.

Preis: CHF 10'500.-
Dauer: 30 Tage (ca. 210 Lektionen) – Unterricht findet jeweils am Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 09 - 17 Uhr statt

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/9PM

Veranstaltungen
09.09.2021 - 17.12.2021

Digicomp Academy, Zürich
Donnerstag, 09. Sept. 2021, 13.00 Uhr - Freitag, 17. Dez. 2021, 19.00 Uhr

Lehrgang

Steigen Sie in die Welt des Publishings ein und erlangen Sie die Zertifizierung von Publishing NETWORK. Lernen Sie in diesem Lehrgang Druckmedien professionell zu erarbeiten, druckfertige PDFs zu erstellen und CI/CD-Vorgaben umzusetzen.

Preis: 6'300.– zzgl. 7.7% MWST
Dauer: 18 Tage(ca. 126 Lektionen) – Unterricht findet jeweils am Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 09 - 17 Uhr statt.

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberater AT digicomp DOT ch