[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign Schnittmarken individuell verschieben - Marken liegen zu eng beieinander

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Schnittmarken individuell verschieben - Marken liegen zu eng beieinander

M.Hulot
Beiträge gesamt: 198

31. Aug 2015, 10:51
Beitrag # 1 von 18
Bewertung:
(5054 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

ich habe folgendes Problem: Ein Buch, das ursprünglich mit einem Format von 150 x 220 mm geplant war, soll nun 155 x 225 werden.
Ändere ich das Format in InDesign und passe den Beschnitt an, stehen die Rahmen nicht mehr genau da, wo sie sollen. Also wollte ich das Format des ID-Dokuments lassen und die Schnittmarken so verschieben, dass ein ausgewogenes Bild entsteht.
Die Schnittmarken kann man aber gar nicht verschieben, also habe ich diese ausgeblendet und stattdessen die "Bleed"-Marks verwendet. Das funktioniert soweit auch ganz gut. Nur stehen die Marken dann an den "Spitzen" nicht 3 mm auseinander, sondern nur 1 mm.
Ich finde leider keine Möglichkeit, dies wie mit "Offset" bei den Schnittmarken einzustellen.

Gibt es diese Möglichkeit in diesem Bereich für die Bleedmarks überhaupt?

Für Hilfe wäre ich dankbar.
X

Schnittmarken individuell verschieben - Marken liegen zu eng beieinander

Quarz
Beiträge gesamt: 3405

31. Aug 2015, 11:18
Beitrag # 2 von 18
Beitrag ID: #542439
Bewertung:
(5031 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo M. Hulot,

InDesign hat Beispielscripte mitgeliefert.
Das Script 'AdjustLayout.jsx' kann Dir
Deine Textrahmen auf die richtige Position
positionieren.

Gerald Singelmann hat diese Scripte 'eingedeutsch'.
http://indesign-faq.de/...-skripte-auf-deutsch
'Layout anpassen '


Gruß
Quarz
---------------------------
Win7 | InDesign CS6 ver 8.1



als Antwort auf: [#542438]

Schnittmarken individuell verschieben - Marken liegen zu eng beieinander

Ulrich Lüder
Beiträge gesamt: 2281

31. Aug 2015, 11:25
Beitrag # 3 von 18
Beitrag ID: #542440
Bewertung:
(5024 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo, ich bin mir nicht sicher, ob ich das Problem richtig verstanden habe.

hast Du nun einfach 2,5mm Anschnitt definiert um so die Bleed-/Anschnittmarken korrekt für das neue Format 155 x 225 mm zu positionieren (die Crop-/Endformatmarken aber nicht aktiviert) beim Export?

zwei spontane Ideen, deren Tauglichkeit von "Anschnitt"-Situationen oder Überlaufproblematiken im Bund abhängen., Steht nix im ANschnitt und gibt es keine Überlaufsituationen (Bild oder Text übergreifend von linker zu rechter Seite positioniert z.B.), dann ist´s harmlos:

1. exportiere das ursprüngliche Format 150 x 220 mm mit 5,5 mm Anschnitt aber ohne jegliche Marken. (Zuvor müssen natürlich betroffene Elemente mit entsprechend mehr Anschnitt versehen werden, damit hinterher auch tatsächlich 3 mm über bleiben)

Nun lade Dir mit dem Skript Multipageimporter die Datei zentriert in ein neu auf 155 x 225 mmm angelegtes (Einzelseiten-!) Dokument und gib dieses ganz normal mit den Korrekten Schnittmarken (Crop-/Endformat-) aus.

2. Wandel - wenn das Layout dies erlaubt - ein 150 x 220 mm großes Doppelseiten-/Druckbogen-Doku in ein Einzelseiten Dokument und füge den Musterseiten ein gruppiertes Schnitt-Marken-Ensemble passend zu 155 x 225 mmm hinzu. (Bei zwingend erforderlichem Doppelseiten-Doku geht das leider nicht, bzw nur mit jeweils aussen platzierten waagerechten Schnittmarken, im Bund würden diese auf der Nachbarseite erscheinen, also dürften die erst gar nicht auf oben beschriebene Weise platziert werden).


1. ist wahrscheinlich die bessere Methode ;-)


Gruß,

Ulrich


Edit: Da war Quarz schneller, ist wahrscheinlich noch besser ;-)


als Antwort auf: [#542438]
(Dieser Beitrag wurde von Ulrich Lüder am 31. Aug 2015, 11:26 geändert)

Schnittmarken individuell verschieben - Marken liegen zu eng beieinander

M.Hulot
Beiträge gesamt: 198

31. Aug 2015, 11:33
Beitrag # 4 von 18
Beitrag ID: #542442
Bewertung:
(5005 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Vielen Dank. Das werde ich mal versuchen.
Ich habe nun die Druckerei mal kontaktiert und gefragt, ob ihnen der Abstand zwischen den jeweils zwei marken etwas ausmacht.
Wahrscheinlich können die sogar die richtigen Marken im PDF setzen, wenn ich ihnen die Angaben dazu mitliefere.

Da das Buch 544 Seiten stark ist, zögere ich etwas, da so tief einzugreifen. Am Ende bleibt ein Fehler stehen, den ich bei der Fülle der zu kontrollierenden Seiten einfach übersehe...


als Antwort auf: [#542440]

Schnittmarken individuell verschieben - Marken liegen zu eng beieinander

Kai Rübsamen
  
Beiträge gesamt: 4664

31. Aug 2015, 11:42
Beitrag # 5 von 18
Beitrag ID: #542443
Bewertung:
(4986 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Das von Quarz genannte Skript macht in einigen Fällen genau das Gegenteil von dem, was es soll. Daher hat Hans Häsler "RahmenVerschieben.js" oder so ähnlich geschrieben. Erhältlich unter fachhefte.ch.

Ansonsten: Ich hebe mal die Hand, denn ICH habe die Frage nicht verstanden! Wenn es um das Verschieben von Rahmen geht, dann ist das Skript die Lösung. Anschnitt passiert doch von selbst?! Schnittmarken müssen in der heutigen Zeit in den normalen Druckereien nicht mehr gesetzt werden.

Antwort auf: Da das Buch 544 Seiten stark ist, zögere ich etwas, da so tief einzugreifen. Am Ende bleibt ein Fehler stehen, den ich bei der Fülle der zu kontrollierenden Seiten einfach übersehe...

Was hat das mit Schnittmarken zu tun? Oder reden wir hier von Verdrängung? Das macht aber auch die Druckerei …

Gruß Kai Rübsamen


als Antwort auf: [#542442]

Schnittmarken individuell verschieben - Marken liegen zu eng beieinander

M.Hulot
Beiträge gesamt: 198

31. Aug 2015, 11:45
Beitrag # 6 von 18
Beitrag ID: #542444
Bewertung:
(4975 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Naja, es ist für die Druckerei sicher einfacher in der PDF, in der sich nichts mehr verschieben kann, Schnittmarken zu setzen als wenn ich jetzt eingreife und mich da mit den Skripten reinarbeiten muss.
Ich hatte gehofft, es gäbe eine Möglichkeit, die Beschnittmarken, wie eben die Schnittmarken auch, weiter auseinanderzuziehen.


als Antwort auf: [#542443]

Schnittmarken individuell verschieben - Marken liegen zu eng beieinander

Ulrich Lüder
Beiträge gesamt: 2281

31. Aug 2015, 12:33
Beitrag # 7 von 18
Beitrag ID: #542449
Bewertung:
(4921 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Kai Rübsamen ] Anschnitt passiert doch von selbst?!

?
Na, ja, man sollte die Objekte schon mit genügend Fleisch ausstatten vorm Aktivieren der Export-Option ;-)

Antwort auf [ Kai Rübsamen ] Schnittmarken müssen in der heutigen Zeit in den normalen Druckereien nicht mehr gesetzt werden.

Einspruch!!!
Der Konkurrenzkampf zwischen den Druckereien ist heute enorm, es ist daher absolut verboten, Kunden möglicherweise dadurch zu verprellen, daß man Ihnen hinsichtlich Datenaufbereitung Zuarbeiten abverlangt, die nicht gänzlich ohne Sinn den gelehrten Regeln der Kunst entsprechend gefertigt wurden. Richtig gesetzt (also nicht zu nahe dran am Endformat...) sind Schnittmarken auch heute noch für Datenempfänger ein sehr hilfreiches Hilfsmittel beim Überprüfen der digitalen Positionierung im Ausschiesser. Klar, wenn keine dabei sind, muss es auch ohne gehen, aber so manch fehlender Anschnitt einzelner Objekte, so manche nicht symmetrische Boxenverschachtelung (z.B. Export mit 0 mm Bleed im Bund etc...) kann dabei rechtzeitig im Vorfeld entdeckt werden.

Antwort auf: Oder reden wir hier von Verdrängung? Das macht aber auch die Druckerei …

That´s right, Finger weg von händischen Manipulationen im Vorfeld! (Aber bei Überlaufproblematiken bitte das Layout diesbezüglich überdenken, so manches Überschrift-"i" oder -"l" direkt im Bund ist bei automatisiertem Prozess sooh dünn geworden, daß man es gar nicht mehr sehen konnte nach der Weiterverarbeitung...

Gruß,

Ulrich


als Antwort auf: [#542443]
(Dieser Beitrag wurde von Ulrich Lüder am 31. Aug 2015, 12:35 geändert)

Schnittmarken individuell verschieben - Marken liegen zu eng beieinander

Kai Rübsamen
  
Beiträge gesamt: 4664

31. Aug 2015, 15:06
Beitrag # 8 von 18
Beitrag ID: #542458
Bewertung:
(4825 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ulrich, ich bleibe dabei: Schnittmarken u. Passkreuze werden heute durch die Ausschießsoftware erledigt. Der korrekte Stand wird durch die unterschiedlichen Boxen ermittelt. Ich setze jedenfalls seit Jahren keine mehr.

Wer natürlich bei flyeralarm druckt und zuvor noch die Schriften in Pfade wandelt, der sollte womöglich auch Schnittmarken u. Passkreuze anhaken ;-) Aber das war ja gar ja nicht die Frage …

Gruß Kai Rübsamen


als Antwort auf: [#542449]

Schnittmarken individuell verschieben - Marken liegen zu eng beieinander

Ralf Hobirk
Beiträge gesamt: 5938

31. Aug 2015, 15:25
Beitrag # 9 von 18
Beitrag ID: #542459
Bewertung:
(4812 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Kai Rübsamen ] Wer natürlich bei flyeralarm druckt und zuvor noch die Schriften in Pfade wandelt, der sollte womöglich auch Schnittmarken u. Passkreuze anhaken ;-) Aber das war ja gar ja nicht die Frage …


Kai, du irrst ;-) Ich lasse viel Kleinkram bei Flyeralarm drucken. Und ich wandle aus Prinzip keine Schriften in Pfade um. Und Schnittmarken und Passkreuze wollen die gar nicht haben. Und bei den meisten Drucksachen nur 1 mm Beschnitt.

---
Viele Grüße aus meinem Ship-Office in Dalmatien Cool
Ralf
---
iMac i7 (12,2) 3,4 GHz, 32 GB | MacBook Pro 15" (8,2) 2,0 GHz, 16 GB | Mac Mini (6,1) als Server 2,5 GHz, 8 GB | 10.11.6 El Capitan | CS6 (ID 8.0.1)


als Antwort auf: [#542458]

Schnittmarken individuell verschieben - Marken liegen zu eng beieinander

Michael Pabst
Beiträge gesamt: 2674

31. Aug 2015, 15:32
Beitrag # 10 von 18
Beitrag ID: #542460
Bewertung:
(4804 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Ralf Hobirk ]
Antwort auf [ Kai Rübsamen ] Wer natürlich bei flyeralarm druckt und zuvor noch die Schriften in Pfade wandelt, der sollte womöglich auch Schnittmarken u. Passkreuze anhaken ;-) Aber das war ja gar ja nicht die Frage …


Kai, du irrst ;-) Ich lasse viel Kleinkram bei Flyeralarm drucken. Und ich wandle aus Prinzip keine Schriften in Pfade um. Und Schnittmarken und Passkreuze wollen die gar nicht haben. Und bei den meisten Drucksachen nur 1 mm Beschnitt.


Dto.


als Antwort auf: [#542459]

Schnittmarken individuell verschieben - Marken liegen zu eng beieinander

Kai Rübsamen
  
Beiträge gesamt: 4664

31. Aug 2015, 15:41
Beitrag # 11 von 18
Beitrag ID: #542461
Bewertung:
(4791 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
In den Anfängen von denen 20xx ? war das so. Gut zu wissen, dass auch die keine Schnittmarken mehr brauchen :)

Gruß Kai Rübsamen


als Antwort auf: [#542460]

Schnittmarken individuell verschieben - Marken liegen zu eng beieinander

Ulrich Lüder
Beiträge gesamt: 2281

31. Aug 2015, 16:29
Beitrag # 12 von 18
Beitrag ID: #542463
Bewertung:
(4738 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich will Euch ja den Spass nicht nehmen bei Eurer renitenten Resistenz und sagte ja bereits, "das es auch ohne geht". (Erst recht bei Visitenkarten, da finde ich 1 mm Anschnitt zwar mutig aber durchaus platz- und kostensparend auf einer A1 Sammelform...)

Aber schon bei einem 16-Seiter auf dickerem Papier bitte nach wie vor 3 mm Anschnitt!

Ja, Boxen können ausgelesen werden, sogar durch Indesign. Ich kriege nur nicht selten auch Dokumente, bei denen die, die vorhanden sind, alle gleich sind...

Welche Chance lasst ihr mir, mich zu überprüfen beim Ausschiessen, ob ich in die richtige Richtung verdränge, wenn ich alle 3 oder 6 Monate mal den kranken Kollegen ersetze und die Aufzeichnungen gerade nicht finde, ob ich nun einen Plus- oder Minus-Wert eingeben muss um die Seite(n) in die richtige Richtung zu schieben?

Habt ihr schon einmal Klappenumschläge oder Klappseiten oder Altarfalze innerhalb einer Klebebindung in Indesign einzeln zusammenmontieren müssen (Situationen bei denen unterschiedliche Verkürzungen bedacht und überprüft (!) werden müssen)? Als Ausgangsmarterial aber nur ein A4-Doku vorhanden ist.

Selbst Passkreuze braucht noch so manch analog arbeitender Siebdrucker und soweit ihm einer den Film noch belichtet dieser dann eventuell sogar die Farbkontrollstreifen...


Macht doch was ihr wollt ;-)


Aber pauschalisiert bitte nicht an der falschen Stelle! :-(



siehe zum Thema auch hier:http://www.hilfdirselbst.ch/..._P504531.html#504531


Gruß,

Ulrich


als Antwort auf: [#542461]
(Dieser Beitrag wurde von Ulrich Lüder am 31. Aug 2015, 16:29 geändert)

Schnittmarken individuell verschieben - Marken liegen zu eng beieinander

Ralf Hobirk
Beiträge gesamt: 5938

31. Aug 2015, 16:56
Beitrag # 13 von 18
Beitrag ID: #542464
Bewertung:
(4702 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Ulrich,

mein Post galt ausschließlich als Antwort auf Kais Aussage bzgl. Flyeralarm ;-)

Ansonsten sind bei mir 3 mm Beschnitt die Regel. Und bei allem was auf die Rolle geht (und das ist mit Abstand das meiste) 4 mm.

Antwort auf [ Ulrich Lüder ] Habt ihr schon einmal Klappenumschläge oder Klappseiten oder Altarfalze innerhalb einer Klebebindung in Indesign einzeln zusammenmontieren müssen (Situationen bei denen unterschiedliche Verkürzungen bedacht und überprüft (!) werden müssen)? Als Ausgangsmarterial aber nur ein A4-Doku vorhanden ist.


Klappenumschläge bei Klebebindung habe ich jedes Jahr mehrmals. Aber das Ausgangsmaterial erstelle ich selbst ;-)

Und auch 12-Seiter DIN lang mit Wickelfalz machen Spaß…

---
Viele Grüße aus meinem Ship-Office in Dalmatien Cool
Ralf
---
iMac i7 (12,2) 3,4 GHz, 32 GB | MacBook Pro 15" (8,2) 2,0 GHz, 16 GB | Mac Mini (6,1) als Server 2,5 GHz, 8 GB | 10.11.6 El Capitan | CS6 (ID 8.0.1)


als Antwort auf: [#542463]

Schnittmarken individuell verschieben - Marken liegen zu eng beieinander

Ulrich Lüder
Beiträge gesamt: 2281

31. Aug 2015, 17:10
Beitrag # 14 von 18
Beitrag ID: #542465
Bewertung:
(4685 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Ralf

"DIN lang" macht auch ohne Zickwickel Spaß ;-)

(Was ist es denn bei Dir: 210 x 99? 210 x 100? 210 x 105? 205 x ...


Gruß,

Ulrich


als Antwort auf: [#542464]

Schnittmarken individuell verschieben - Marken liegen zu eng beieinander

Ralf Hobirk
Beiträge gesamt: 5938

31. Aug 2015, 17:56
Beitrag # 15 von 18
Beitrag ID: #542466
Bewertung:
(4649 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Ulrich,

100 x 210. Eine Seite à 100 mm, zwei Seiten à 99 mm, zwei Seiten à 96,5 mm.

Hier liegt ein Screenshot aus ID von der Außenseite: http://mediteranb2b.net/hds/cruise_mini_en.pdf

Vor Jahren habe ich jährlich einen DIN-Lang-Leporello im Querformat produziert. Ich habe mich jetzt auf die Suche gemacht und tatsächlich noch ein Exemplar aus dem Jahr 2000 gefunden. 24 Seiten, die "unterste" Seite 100 mm hoch, jede weitere Seite 5 mm weniger. Die "Titelseite"war dann nur noch 45 mm hoch. Das Teil musste zum Falzen in eine spezialisierte Buchbinderei. Ich habe mal 2 Fotos davon angehängt.

Aus dem Teil ist inzwischen ein "Büchlein" mit Klebebindung von 124 Seiten im Format 110 x 215 mm geworden. Und ab dem nächsten Jahr wird es für jeden Kunden individuell gedruckt. Je nach dem, ob er mit Auto, Bus oder Flugzeug reist, sowie welches Hotel, Ferienhaus oder Schiff er gebucht hat. In Zeiten des individualisierten Digitaldrucks ist dies am Ende billiger als diese Büchlein zu produzieren.

Damit wandeln sich letztendlich auch die Anforderungen an uns Gestalter und Produktioner. Dafür müssen Hunderte verschiedener PDFs produziert und in einer Datenbank verwaltet werden. Ich freue mich schon auf den Job im nächsten Winter, die Geschichte zu realisieren.

So, das ist jetzt reichlich off topic geworden… ;-)

---
Viele Grüße aus meinem Ship-Office in Dalmatien Cool
Ralf
---
iMac i7 (12,2) 3,4 GHz, 32 GB | MacBook Pro 15" (8,2) 2,0 GHz, 16 GB | Mac Mini (6,1) als Server 2,5 GHz, 8 GB | 10.11.6 El Capitan | CS6 (ID 8.0.1)


als Antwort auf: [#542465]
(Dieser Beitrag wurde von Ralf Hobirk am 31. Aug 2015, 18:04 geändert)

Anhang:
Leporello_1.jpg (190 KB)   Leporello_2.jpg (104 KB)
X

Aktuell

InDesign / Illustrator
axaio_PR_Bild_300

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
05.02.2021 - 05.11.2021

Digicomp Academy AG, Limmatstrasse 50, 8005 Zürich
Freitag, 05. Feb. 2021, 13.00 Uhr - Freitag, 05. Nov. 2021, 17.00 Uhr

Lehrgang

Bilden Sie sich zum zertifizierten Publishing-Multimedia-Profi aus. Neben Fotografie und Video befassen Sie sich mit der Medienproduktion, digitalen Publikationen und dem Webdesign für Desktop- und mobile Endgeräte.

Preis: CHF 10'500.-
Dauer: 30 Tage (ca. 210 Lektionen) – Unterricht findet jeweils am Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 09 - 17 Uhr statt

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/9PM

Veranstaltungen
28.07.2021

Zürich, Birol Isik BK Academy / SNF Academy - Online
Mittwoch, 28. Juli 2021, 08.00 - 18.00 Uhr

Webinar

Webseite erstellen mit WordPress Marketingmassnahmen Change Management Digitalisierung Herausforderungen & Chancen Content Publishing

Ja

Organisator: Birol Isik - BK Academy Schweiz / SNF Academy

Kontaktinformation: Birol Isik, E-Mailinfo AT snfa DOT ch

https://www.snfa.ch/pers%C3%B6nlichkeitsentwicklung-coaching