[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe Illustrator Schnittmaske schneidet nicht endgültig ab

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Schnittmaske schneidet nicht endgültig ab

Iki
Beiträge gesamt: 1186

7. Jun 2005, 10:15
Beitrag # 1 von 4
Bewertung:
(1453 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen

Ich habe ein Tif in Illu und darauf eine Rechteck. Markiere beide Objekte und wähle "Schnittmaske erstellen".

Der Tif wird somit wie gewollt abmaskiert. Wenn man allerdings das Dokument in "Zeichenpfade" anschaut, kann man erkennen, daß die überstehenden Teile noch vorhanden sind. Das führt zum Problem, wenn man das neu erstellte Objekt in eine Verzerrungshülle verzerren muß, da Illu die max. Ausenrände benutzt.

Was kann man dagegen tun?
Danke für Tips
Iki
X

Schnittmaske schneidet nicht endgültig ab

Kurt Gold
  
Beiträge gesamt: 2383

7. Jun 2005, 14:58
Beitrag # 2 von 4
Beitrag ID: #170426
Bewertung:
(1453 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Spricht etwas dagegen, die Tiff-Datei in Photoshop o. ä. richtig zuzuschneiden und dann in AI zu verzerren? Das dürfte der unkomplizierteste Weg sein.

Gruß
Kurt Gold


als Antwort auf: [#170316]

Schnittmaske schneidet nicht endgültig ab

Iki
Beiträge gesamt: 1186

7. Jun 2005, 17:36
Beitrag # 3 von 4
Beitrag ID: #170504
Bewertung:
(1453 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Gundsätzlich kann man so arbeiten, mein Weg ist aber praktischer, wenn es z.B. darum geht, daß der Kunde evtl. einen anderen Ausschnitt möchte. In Illu sit ntürlich ein Rechteck schneller verändert, und exakt im kompleten Layout platziert.

ist leider keine Hilfe.
Danke

Iki


als Antwort auf: [#170316]

Schnittmaske schneidet nicht endgültig ab

Kurt Gold
  
Beiträge gesamt: 2383

7. Jun 2005, 18:41
Beitrag # 4 von 4
Beitrag ID: #170525
Bewertung:
(1453 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Leider kollidiert hier Dein Anspruch mit dem Konzept der Maskierung (kein echtes Beschneiden) und wie Illustrator maskierte Objekte beispielsweise bei Verzerrungen behandelt. Wenn also wirklich nur der sichtbare Teil der Maske (und nicht der Zuschneidungspfad als solcher) verzerrt werden soll, bleibt Dir nichts anderes übrig, als das Bild wirklich zu beschneiden (Photoshop etc.).

Nebenbei: Wenn ein maskiertes Objekt in AI kopiert und in Photoshop eingefügt wird, kommt nur der sichtbare Bereich an, das maskierte Bild wird also auf die gewünschte Größe zugeschnitten und kann dann wieder in das AI-Dokument gezogen werden. Vielleicht kommt das Deiner Arbeitsweise entgegen...

Gruß
Kurt Gold


als Antwort auf: [#170316]
X