[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign Schriftart mit diakritischen Zeichen wird nicht in das PDF exportiert

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Schriftart mit diakritischen Zeichen wird nicht in das PDF exportiert

FrankWeber89
Beiträge gesamt: 30

5. Nov 2008, 14:09
Beitrag # 1 von 50
Bewertung:
(10805 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hier ist Frank und bräuchte unbedingt Eure Hilfe! Ich
versuche gerade ein Indesign-Dokument in eine PDF-Datei umzuwandeln,
bzw. zu exportieren. Im Text verwende ich eine Schrift, die
Sanskrit-Times heißt. Das ist eine Schrift mit diakritischen
Sonderzeichen, ähnliche wie bei einem spanischen n mit Schnörkel wie
in espanol usw. In der Indesign-Datei werden diese Buchstaben auch
alle korrekt angezeigt. Wenn ich jedoch den PDF-Exportvorgang starte,
kommt folgende Meldung:

"Sankrit Times: Diese Schriftart konnte aufgrund von Einschränkungen
in der Schriftartdatei nicht eingebettet werden. Die Schriftart muss
installiert sein, um ein ordnungsgemäßes Anzeigen und Drucken mit
Adobe Acrobat zu ermöglichen."

In der erzeugten PDF-Datei wird die Schrift dann auch völlig
inkorrekt angezeigt (anstelle der gewünschten Buchstaben sthen da
plötzlich Zeichen wie Punkte, Klammern und Prozentsymbole).

Das verstehe ich alles nicht. Ich habe diese Sankrit-Times-Schriftart
installiert. Sie wird auch im Indesign-Dokument tadellos angezeigt.
Weiß jemand, was das bedeutet und was man machen muss, damit diese
Schrift korrekt in der PDF-Datei angezeigt wird?

(Falls das wichtig ist: ich arbeite mit einem Apple (Mac OSX 10.5)).

Über eine brauchbare Antwort wäre ich überaus glücklich.

Liebe Grüße

Frank
X

Schriftart mit diakritischen Zeichen wird nicht in das PDF exportiert

kurtnau
Beiträge gesamt: 2170

5. Nov 2008, 14:16
Beitrag # 2 von 50
Beitrag ID: #373271
Bewertung:
(10800 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo frank,

und willkommen auf hds.

was da steht ist doch eindeutig. wenn bei deiner acrobatversion die zeichen nicht richtig dargestellt werden, schalte doch mal in acrobat "locale schriften benutzen".
dann müßten die zeichen wieder richtig dargestellt werden.
wenn du die pdf datei weitergeben willst, muß natürlich sichergestellt sein, das der empfänger die schrift auch auf seinem system hat.
oder du wandelst die schrift in indesign in pfade um. achte aber auf die einschränkungen (z.b. unterstreichungen gehen verloren) die damit einhergehen.

gruß kurt


als Antwort auf: [#373268]

Schriftart mit diakritischen Zeichen wird nicht in das PDF exportiert

FrankWeber89
Beiträge gesamt: 30

5. Nov 2008, 14:46
Beitrag # 3 von 50
Beitrag ID: #373274
Bewertung:
(10786 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Kurt,

ja, klasse, dass es sowas wie dieses Forum gibt. Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott via dieses wunderschönen Forums :-) Herzlichen Dank für die gute Arbeit!

Zu Deiner Antwort: Ich hoffe ich stelle mich nicht zu blöd an, aber ich weiß nicht wo im Acrobat ich das mit "locale Schriften benutzen" einstellen kann. Ich arbeite ja mit InDesign, dann gehe ich auf "Datei > Exportieren > stelle im Fenster unten auf "Adobe PDF" ein und dann auf "sichern". Dann kommt dieses Fenster, wo man die Schnittmarken festlegen kann usw. Wo soll das mit den "locale Schriften benutzen" denn sein?

Zum Tipp "in Pfade umwandeln": Bei kurzeren Texten scheint das zu gehen und wäre auch eine Alternative. Mein Text ist leider ein ganzes Buch mit 150 Seiten. Wenn ich den gesamten Text markiere und in Pfade umwandeln will, kommt die Meldung: "Aus dem Übersatztext können keine Pfade erstellt werden." Hat das etwas mit dem Umfang des Textes zu tun? Wenn ich kurze Abschnitte markiere, sagen wir zwei Seiten, dann geht das. Gibt es vielleicht noch eine Zeitsparendere Variante?


als Antwort auf: [#373271]

Schriftart mit diakritischen Zeichen wird nicht in das PDF exportiert

kurtnau
Beiträge gesamt: 2170

5. Nov 2008, 15:07
Beitrag # 4 von 50
Beitrag ID: #373280
Bewertung:
(10774 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo frank,

ich habe hier acrobat 7. dort findet sich das im menü > erweitert.

zu in pfade umwandeln. suche hier im forum. dort gibt es einige beiträge dazu. als tipp: auf der musterseite ein kleines trasparentes objekt erstellen und in dann in den transparenzreduzierungsvogaben-optionen "text in pfade umwandel" anwählen.
aber das ist schon oft besprochen worden > deswegen hier im forum suchen.

gruß kurt


als Antwort auf: [#373274]

Schriftart mit diakritischen Zeichen wird nicht in das PDF exportiert

Jens Naumann
Beiträge gesamt: 5165

5. Nov 2008, 15:08
Beitrag # 5 von 50
Beitrag ID: #373281
Bewertung:
(10773 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Frank,

Zitat von FrankWeber89 … aber ich weiß nicht wo im Acrobat ich das mit "locale Schriften benutzen" einstellen kann.


in Acrobat 8 findest Du die lokale Schriftnutzung in den Grundeinstellungen (Befehl+K) in der Kategorie „Seitenanzeige“ im Bereich „Rendern“ als mittlere Auswahl zum An- und Abhaken (siehe Screenshot). In Acrobat 7 war das, glaube ich, noch im Menü „Erweitert“ untergebracht.

Zitat von FrankWeber89 Zum Tipp "in Pfade umwandeln": … Gibt es vielleicht noch eine Zeitsparendere Variante?


Du könntest eine neue Ebene anlegen, die über allen anderen liegt, und auf der Musterseite über die vollständige Seite einen Rahmen aufziehen, der mit weiß gefüllt ist und zu 100% transparent. Damit kannst du auf einen Schlag überall mit der richtigen Transparenzreduzierung den Text in Pfade umwandeln. Aber Du musst Dich mit der Transparenzreduzierungsfunktion und ihren Auswirkungen auskennen, um nicht andere Probleme zu erhalten.

Gott grüß die Kunst,
Jens


als Antwort auf: [#373274]
Anhang:
Lokale_Schriften.jpg (96.9 KB)

Schriftart mit diakritischen Zeichen wird nicht in das PDF exportiert

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 12626

5. Nov 2008, 15:29
Beitrag # 6 von 50
Beitrag ID: #373291
Bewertung:
(10748 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Frank,

wg. einem (griechischen) Font, der sich nicht ins PDF einbetten lassen will, habe ich mir vor ein paar Tagen das folgende Skript gebastelt. Mit der Transparenzmethode werden alle Zeichen umgewandelt und der Text kann z.B. von den Autoren durchsucht werden. Mit Hilfe dieses Skripts kann man die Umwandlung in Pfade auf bestimmte Fonts beschränken.

Nach dem Start des Skripts wird in einem Dialog der Font ausgewählt, dessen Zeichen in Kurven umgewandelt werden sollen.

Der Bereich, in dem die Zeichen ersetzt werden hängt von der Auswahl ab:
1. nichts oder kein Text ausgewählt: gesamtes Dokument
2. Text oder Textrahmen ausgewählt: Auswahl
3. Einfügemarke im Text platziert: Textabschnitt, in dem die Einfügemarke steht.

Eine Fehlerabfangroutine unterdrückt Fehlermedungen beim Scheitern der Umwandlung in Kurven. Z.B. auch bei zu konvertierenden Zeichen im Übersatz.

Code
// createOutlines_of_Font.jsx 
//DESCRIPTION: Wandelt die Zeichen einer ausgewählten Schrift in Pfade.

var myRange = ( app.selection.length > 0 && ( app.selection[0].hasOwnProperty( 'baseline' ) || app.selection[0] instanceof TextFrame ) )
? app.selection[0]
: app.activeDocument;
if ( myRange instanceof InsertionPoint )
myRange = myRange.parentStory;

var f = myDisplayDialog();
if ( f.clear == true )
var myStyle = app.activeDocument.characterStyles.add( {name:'HuibuRuggeldidu'} )

app.findTextPreferences = app.changeTextPreferences = null;

doFont( f.font );

if ( f.clear == true )
myStyle.remove( app.activeDocument.characterStyles[0] );

function doFont ( aFont )
{
app.findTextPreferences.appliedFont = aFont;
var r = myRange.findText();
for ( var n = r.length-1; n >= 0; n-- )
try {convertText( r[n] );} catch(e){}
}

function convertText( aText )
{
var r = aText.createOutlines( true );
if ( f.clear == true )
{
aText.insertionPoints[1].applyCharacterStyle ( myStyle, true );
aText.insertionPoints[1].select();
}
}

function myDisplayDialog(){
var myDialog = app.dialogs.add({name:"Auswahl Schrift"});
var myFonts = app.activeDocument.fonts.everyItem().name;
with(myDialog.dialogColumns.add())
{
with(dialogRows.add())
{
var myDropDown = dropdowns.add({stringList: myFonts, selectedIndex:0});
}
with ( dialogRows.add () )
{
var myCOCB = checkboxControls.add ( {staticLabel : "ClearOverrides", checkedState : true} ) ;
}
}
var myResult = myDialog.show();
if(myResult == true){
var aFont = app.activeDocument.fonts.item( myFonts[myDropDown.selectedIndex] );
var aClear = myCOCB.checkedState;
myDialog.destroy();
}
else{
myDialog.destroy();
exit()
}
return { font:aFont, clear:aClear} ;
}


Viele Grüße
Martin




als Antwort auf: [#373274]
(Dieser Beitrag wurde von Martin Fischer am 10. Jan 2011, 13:43 geändert)

Schriftart mit diakritischen Zeichen wird nicht in das PDF exportiert

Be.eM
Beiträge gesamt: 3272

5. Nov 2008, 15:51
Beitrag # 7 von 50
Beitrag ID: #373295
Bewertung:
(10738 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ FrankWeber89 ] "Sankrit Times: Diese Schriftart konnte aufgrund von Einschränkungen
in der Schriftartdatei nicht eingebettet werden.


Es sammeln sich ja eine Menge von Lösungen hier, aber mein erster Gedanke wäre: Muss es wirklich die Sanskrit Times sein? Lässt sich da nicht evtl. ein Sanskrit-Font finden, der sich nicht gegen das Einbetten wehrt? Ich finde Fonts mit Einbettungsverbot grundsätzlich indiskutabel. Ich würde *nie* eine solche Krücke kaufen oder verwenden.

Bernd
---------------
cavete fenestras et nubes!


als Antwort auf: [#373268]

Schriftart mit diakritischen Zeichen wird nicht in das PDF exportiert

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 12626

5. Nov 2008, 16:43
Beitrag # 8 von 50
Beitrag ID: #373321
Bewertung:
(10716 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Bernd,

> Ich finde Fonts mit Einbettungsverbot grundsätzlich indiskutabel.
> Ich würde *nie* eine solche Krücke kaufen oder verwenden.

Wohl dem, der darüber frei entscheiden kann.
Bis dahin bin ich aber Deiner Meinung. ;-)

In meinem Fall handelt es sich um einen Font von Linguist's Software, der sich nur dann in eine PDF einbinden lässt, wenn man dafür neben den einmaligen Kosten für die Nutzungslizenz jährlich zusätzlich einen 'Mietzins' entrichtet.

Da habe ich mir lieber eine halbe Stunde Zeit für das o.g. Skript genommen.

Viele Grüße
Martin




als Antwort auf: [#373295]
(Dieser Beitrag wurde von Martin Fischer am 5. Nov 2008, 17:08 geändert)

Schriftart mit diakritischen Zeichen wird nicht in das PDF exportiert

Be.eM
Beiträge gesamt: 3272

5. Nov 2008, 16:52
Beitrag # 9 von 50
Beitrag ID: #373328
Bewertung:
(10710 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Martin Fischer ] Wohl dem, der darüber frei entscheiden kann.
Bis dahin bin ich aber Deiner Meinung. ;-)



Da habe ich mir lieber eine halbe Stunde Zeit für das o.g. Skript genommen.


Hallo Martin,

klar, wenn's unvermeidlich ist, dann ist so ein Skript eine (wie immer) geniale Lösung. Es ist auch ein rein emotionales Statement bezüglich der Krücken-Fonts gewesen. Da PDF-Ausgabe heute Standard wie Stand der Technik ist, und eingebettete Fonts (gerade als Untergruppen) nicht extrahierbar sind, empfinde ich diese Einschränkung durch Hersteller als unzumutbar. Ich erkenne auch den Sinn darin nicht, außer künstlich geschaffener Unbrauchbarkeit. Aber wie Du schon sagtest… wohl dem, der darüber frei entscheiden kann :-)

Schöne Grüße,
Bernd
---------------
cavete fenestras et nubes!


als Antwort auf: [#373321]

Schriftart mit diakritischen Zeichen wird nicht in das PDF exportiert

Ralf Hobirk
Beiträge gesamt: 5955

5. Nov 2008, 18:47
Beitrag # 10 von 50
Beitrag ID: #373352
Bewertung:
(10683 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen,

ich habe die gleiche Problematik mit einem Font, den einer meiner Kunden ausschließlich für den Titel auf dem Cover und evtl. noch für maximal 10 Überschriften in seinen Katalogen verwendet. Und jedes Mal, wenn ich die Teile in Outlines umgewandelt habe, kamen natürlich Änderungen. Das macht Riesenspaß...

Hinzu kommt noch, dass der Font keine diakritischen Zeichen enthält, die aber regelmäßig gebraucht werden (slowenische Publikationen).

Ich habe kurzen Prozess gemacht (ob legal oder nicht) und den Font in Fontographer geöffnet, modifiziert und unter neuem Namen gespeichert. Jetzt lässt er sich auch wunderbar ins PDF einbetten...

---
Viele Grüße,
Ralf
---
iMac i7 (18,3) 4,2 GHz, 32 GB 10.15.7 Catalina | MacBook Pro 15" (8,2) 2,0 GHz, 16 GB, 10.13.6 High Sierra | Mac Mini (6,1) als Server 2,5 GHz, 8 GB, 10.13.6 High Sierra | CC 2021 (ID 16.3.2)


als Antwort auf: [#373328]

Schriftart mit diakritischen Zeichen wird nicht in das PDF exportiert

FrankWeber89
Beiträge gesamt: 30

5. Nov 2008, 21:01
Beitrag # 11 von 50
Beitrag ID: #373371
Bewertung:
(10650 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Danke an alle für die hilfreichen Tipps. Scheint wirklich ein gutes Forum zu sein. Dafür muss man erstmal in die Schweiz kommen :-) Werde das die Tage alles mal ausprobieren. Auch, ob ich diese "Wegfahrsperre" der Schrift irgendwie beseitigen kann, sprich beim Hersteller mal nachfragen, falls sich der überhaupt auffinden läßt. (Bis jetzt nämlich noch nicht.)

Franky


als Antwort auf: [#373352]

Schriftart mit diakritischen Zeichen wird nicht in das PDF exportiert

FrankWeber89
Beiträge gesamt: 30

22. Nov 2008, 12:17
Beitrag # 12 von 50
Beitrag ID: #375804
Bewertung:
(10498 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich bin's nochmal, der Frank.

Ich habe jetzt das Problem so gelöst, dass ich diese Sanskrit-Schrift in Pfade umgewandelt habe. Klappt eigentlih auch ganz gut. Doch dann habe ich gemerkt, dass dass sich die Schrift, wenn sie in Pfade umgewandelt wurde, um ein minimales Ausmaß vergrößert. Auf einer oder zwei Seiten fällt das nicht weiter auf. Doch nach 150 Seiten entwickelt sich ein Textüberschuß von einer 3/4-Seite und alles gerät aus den Fugen. Weiß jemand was man da machen kann, besonders wenn man, wie ich, mit Fußnoten gearbeitet hat (schluchz)?

Über Hilfe wäre ich wiedermal sehr dankbar!


als Antwort auf: [#373352]

Schriftart mit diakritischen Zeichen wird nicht in das PDF exportiert

planobogen
Beiträge gesamt: 1043

22. Nov 2008, 12:59
Beitrag # 13 von 50
Beitrag ID: #375816
Bewertung:
(10490 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo frank,

hast Du schon einmal probiert, aus InDesign eine PostScript-Datei zu schreiben und dann mit dem Distiller ein PDF daraus zu erzeugen. In manchen Fällen wird die vorher verweigerte Schrift durch diese Vorgehensweise eingebettet.
Gruß planobogen
______________________________________________________________________________

„Freude an der Arbeit lässt das Werk trefflich geraten". Aristoteles und Ich
______________________________________________________________________________




als Antwort auf: [#375804]

Schriftart mit diakritischen Zeichen wird nicht in das PDF exportiert

FrankWeber89
Beiträge gesamt: 30

22. Nov 2008, 13:12
Beitrag # 14 von 50
Beitrag ID: #375819
Bewertung:
(10480 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
O, das klingt sehr hoffnungsvoll. Ich kann mich schwach erinnern, so etwas auch schon mal gemacht zu haben, ist aber schon Lichtjahre her. Wäre es möglich, mir kurz zu erklären, wie ich so eine Postscript-Datei erstelle?

Und ich habe kein Original Adobe-Distiller. Gibt es auch eine Freeware, mit der ich dieses Postscript in eine PDF-Datei umwandeln kann?


als Antwort auf: [#375816]

Schriftart mit diakritischen Zeichen wird nicht in das PDF exportiert

Quarz
Beiträge gesamt: 3489

22. Nov 2008, 13:51
Beitrag # 15 von 50
Beitrag ID: #375822
Bewertung:
(10466 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Frank,

google doch mal nach der Freeware ›Ghostscript‹.
Ich weiß natürlich nicht, ab dies Programm dasselbe
leistet wie der Distiller.

Ich würde es auf alle Fälle über eine ps-Datei versuchen.
Ich hatte auch schon mal den Fall, dass über den Export
Sonderzeichen nicht korrekt ausgegeben wurden.

Gruß
Quarz

------------------------
WinXP | CS4


als Antwort auf: [#375819]
X

Aktuell

Web / SEO / Blockchain / Betriebssystem
unsplash_300

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022
Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022