[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign Schriften unter Win2000/XP - wohin?

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Schriften unter Win2000/XP - wohin?

EssWeh
Beiträge gesamt: 532

20. Jul 2004, 08:35
Beitrag # 1 von 2
Bewertung:
(621 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo InDesigners,

ich nutze (noch) den Adobe Type Manager Deluxe 4.1. Meine Schriften habe ich alle unter den von ATM anglegten Ordner PSFonts gelegt: OTFs, PS-Schriften, TrueTypes, in Ordnern organisiert. Je nach Bedarf stelle ich mir dann im ATM meine "Sammlungen" zusammen und aktiviere/deaktiviere diese.

Angeblich soll man nun unter Win2000 und/oder XP den ATM bzw. Suitcase nicht mehr benötigen. Da wir hier bei uns demnächst InCopy einsetzen wollen (alle nutzen 2000 bzw. XP), stellt sich nun die Frage, wie alle Redakteure auf die gleichen Schriften zugreifen können und diese verwalten können - wenn das überhaupt noch nötig ist.

Wie müssten die Schriften dann organisiert werden? Wo müssten die denn hin? In den Windows-Fonts-Ordner oder in den InDesign_Fonts-Ordner oder gibt es sogar noch eine Möglichkeit? Wo erkennt InDesign denn die Fonts auf jeden Fall? Und auch Photoshop CS, dass sich ja bezüglich Schrifterkennung anders als Indesign verhält.
Inwieweit wird das System mehr/weniger belastet ("früher" musste man ja mit den Ressourcen haushalten)?

Also, brauchen wir überhaupt noch ein Programm zur Fontverwaltung?

Bin mal gespannt auf und jetzt schon dankbar für Eure Antorten.

Gruß.
Stefan

(Dieser Beitrag wurde von stefanZett am 20. Jul 2004, 09:33 geändert)
X

Schriften unter Win2000/XP - wohin?

Jens Naumann
Beiträge gesamt: 5164

20. Jul 2004, 12:55
Beitrag # 2 von 2
Beitrag ID: #98267
Bewertung:
(621 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Stefan,

vom Grundsatz her ist keine Schriftenverwaltung mehr nötig, da das System Schriften anerkennt, die unter C:/Windows/Fonts liegen - genau dorthin platziert auch ATM die Schriften.

InDesign erkennt zusätzlich Schriften, die im InDesign-Programme-Ordner in den entsprechenden Font-Ordner gelegt werden. Ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich glaube, dass nur InDesign (und keine weiteren Adobe-Programme) dann Zugriff auf die dort liegenden Schriften hat.

Die Frage, die sich mir stellt, ist die Handling-Frage. Wer sehr viele verschiedene Schriften verwendet, der wird ein Schriftenverwaltungsprogramm zu schätzen wissen - auch wenn das System in der Zwischenzeit Schriften per Drag'n'Drop verarbeitet. Zusätzlich gibt es hier auch Möglichkeiten, Schriften zentral über einen Server zu laden, sodass jeder Client auf eine identische Schriftensammlung zugreifen kann. Sollten nur wenige Schriften zum Einsatz kommen, so kann man meiner Meinung nach getrost auf eine Schriftenverwaltung verzichten und Schriften einfach lokal im Systemordner installieren.

Was die Ressourcen anbelangt, so kann ich das nur gefühlsmäßig beantworten. Je weniger ich bei mir unter WinXP Pro an Ressourcen laufen lasse, desto stabiler und schneller kommt mir das Arbeiten vor. Aber das kann ich nicht wirklich nachweisen.

Gott grüß die Kunst,
Jens

-----

hds @ schriftsetzer.net


als Antwort auf: [#98174]

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
14.02.2022

Zürich, Online
Montag, 14. Feb. 2022, 07.30 - 18.00 Uhr

Word Press / Digitalisierung / Selbständigkeit

Digitalisierung und KMU's in der Schweiz Leistungsfähig im Zeitalter der Digitalisierung Machine Learning Künstliche Intelligenz CRM Change Management Kommunikation im Betrieb Kommunikation digitale Medien Digitale Vertriebsmodelle

Ja

Organisator: B. Isik

Kontaktinformation: B. Isik / Daniela Lovric, E-Mailinfo AT snfa DOT ch

https://www.fernstudiumfitness.ch/website-mit-wix-erstellen/

Veranstaltungen
01.03.2022 - 03.03.2022

Online
Dienstag, 01. März 2022, 10.00 Uhr - Donnerstag, 03. März 2022, 11.30 Uhr

Workshop-Reihe

Sie wollen barrierefreie PDF-Dokumente mit möglichst wenig Aufwand erstellen? Mit ein wenig Grundlagenwissen können Sie dies aus InDesign mit axaio MadeToTag erreichen – ohne manuelle Nacharbeit im PDF! In diesem 3-teiligen, interaktiven Workshop, den wir vom 1. – 3. März 2022 organisieren, lernen die Teilnehmenden, wie sie zielführend beim Erstellen von barrierefreien PDF-Dokumenten aus Adobe InDesign vorgehen. Dafür wird zu Beginn vermittelt, was ein barrierefreies PDF ist, und welche Anforderungen an solche Dokumente bestehen. Mit diesem Wissen werden, anhand von Best-Practice-Beispielen, Strategien zum effizienten Erstellen von PDF/UA-konformen Dokumenten und Formularen mit Adobe InDesign und axaio MadeToTag gezeigt. Außerdem werden Lösungen für klassische Probleme vermittelt. Die Teilnehmenden erhalten im Vorfeld eine Liste der notwendigen Software, wie auch vorbereitete Workshop-Daten, an denen alle im Workshop unter Anleitung arbeiten. Während des Workshops haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

Die Webinar-Serie besteht aus drei Teilen, an drei verschiedenen Terminen, die aufeinander aufbauen: 1.-3. März 2022, jeweils von 10.00-11.30 Uhr, mit anschliessender 20-minütiger Diskussionsrunde.
Teilnahmegebühr: 89,- EUR (zzgl. MwSt).

Ja

Organisator: axaio software

Kontaktinformation: Karina Zander, E-Mailk.zander AT axaio DOT com

https://www.axaio.com/doku.php/de:news:interaktive-webinar-serie

Barrierefreie PDF-Dokumente erstellen mit Adobe InDesign & axaio MadeToTag