hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media

Eine Linkliste für Typographie | Publishing-Events

jailbird
Beiträge: 1
21. Dez 2004, 23:40
Beitrag #1 von 2
Bewertung:
(401 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schriftsatzmaße und Umrechnungen


Hallo,

ich bin heute über den recht wirren Eintrag "Schriftsatzmaße" in der Wikipedia gestolpert. Mal abgesehen daß die Sache um Didot-, DTP-, Pica- usw. Punkt an sich recht kaotisch ist, scheinen in dem Artikel einige Fehler zu stecken.

Bei meinen Netzrecherchen um korrekte Werte herauszufinden bin ich auch auf einige Unklarheiten gestoßen, und so hoffe ich hier zumindest etwas Aufklärung zu finden.
Ich hoffe, daß hier einige Leute aus der Praxis (oder verlässlichen Büchern) berichten können und nicht auf Internetrecherchen angewiesen sind.

Zuerst steht in der Wikipedia "Das zugrunde gelegte Maß ist hier der Didot-Punkt (dd, p) mit etwa 0,376065 mm oder seit 1955 der metrische Punkt (P) mit genau 0,375 mm." Die Jahreszahl konnte ich nirgends bestätigt finden, aber mehrere Quellen schreiben von 1973.

Weiterhin schreiben mehrere Quellen davon, daß damals der Didot-Punkt zur besseren Umrechnung auf 0,375 mm abgerundet wurde. Auch von einer zwischenzeitlichen (1879 durch u.a. Hermann Berthold) Rundung auf 0,376 mm ist die Rede.

Welches Datum zur Abrundung auf 0,375 mm stimmt nun? Und gibt es die Bezeichnung "metrischer Punkt" in der Praxis überhaupt für einen Punkt dieser Größe? Oder heißt der 0,375 mm große Punkt immer noch Didot (was natürlich weiter zur Verwirrung beitragen kann, aber das macht den Kohl auch nicht mehr fett)?

Christian Top
 
X
Christoph Grüder S
Beiträge: 1929
8. Jan 2005, 15:15
Beitrag #2 von 2
Beitrag ID: #134891
Bewertung:
(399 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Schriftsatzmaße und Umrechnungen


Hallo Christian,

der ursprüngliche typografische Punkt als Maßeinheit wurde von Fournier festgelegt. Da es kein Bezug zum metrischen System gab, das später in Frankreich eingeführt wurde, hat Didot diesen Wert geringfügig vergrößert, um einen Bezug herzustellen (0,376065 mm).
1879 wurde dieses Maß durch Berthold und Foerster abgerundet (0,376 mm).
Die gesamte sehr interessante Geschichte und die Umrechnungseinheiten sind nachzulesen bei: http://www.typolexikon.de/p/punkt.html

herzliche Grüße,
Christoph Grüder

Pixador – Interaktive Gestaltung
http://www.pixador.de
http://www.christophgrueder.de
als Antwort auf: [#131937] Top