[GastForen Betriebsysteme und Dienste Apple (Hard- und Software) Schriftvewaltung auf OSX

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Schriftvewaltung auf OSX

Meik
Beiträge gesamt: 36

24. Jan 2005, 13:35
Beitrag # 1 von 17
Bewertung:
(2872 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo
Ich habe die Aufgabe, in unserer Druckvorstufe das Schriftenchaos zu beheben. Dafür bin ich auf der Suche nach einer professionellen Schriftenverwaltungs-Software. Habe bereits ein Suitcase zum testen, bin aber unsicher da ich vermehrt gehört habe, dass anscheinend FontReserve (ebenfalls Extensis) besser sei.

Kann mir mal jemand kurz die Unterschiede und Vor-/Nachteile erklären.
Ziel ist es, mit der Server-Version zu arbeiten.

Herzlichen Dank
meik
X

Schriftvewaltung auf OSX

Dirk Levy
  
Beiträge gesamt: 9389

24. Jan 2005, 13:41
Beitrag # 2 von 17
Beitrag ID: #138965
Bewertung:
(2872 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Die beiden Extensis-Produkte haben einige Macken,
ich kann Dir aus eigener guter Erfahrung nur
FontAgent Pro empfehlen.

Gruß
Dirk

[Adobe GoLive Tipps & Tricks]
http://www.gltipps.de
Adobe GoLive CS Buch
http://www.galileodesign.de/685?GPP=levy


als Antwort auf: [#138961]

Schriftvewaltung auf OSX

ksedv05
Beiträge gesamt: 8

24. Jan 2005, 13:48
Beitrag # 3 von 17
Beitrag ID: #138970
Bewertung:
(2872 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Meik

soviel ich weiß gibt es nur noch "Font Reserve Server 1.7" für knapp 1000 EURO von Extensis. Vom Preis her eigentlich keine richtige Alternative.

Klaus


als Antwort auf: [#138961]

Schriftvewaltung auf OSX

Dirk Levy
  
Beiträge gesamt: 9389

24. Jan 2005, 13:50
Beitrag # 4 von 17
Beitrag ID: #138973
Bewertung:
(2872 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Und bei FontReserve knallen regelmäßig
die Schriftdatenbanken ab und man darf
dann alles schön wieder aufbauen....
Hatte das Problem damit häufiger...

Gruß
Dirk

[Adobe GoLive Tipps & Tricks]
http://www.gltipps.de
Adobe GoLive CS Buch
http://www.galileodesign.de/685?GPP=levy


als Antwort auf: [#138961]

Schriftvewaltung auf OSX

Dr. Gonzo
Beiträge gesamt: 2999

24. Jan 2005, 13:52
Beitrag # 5 von 17
Beitrag ID: #138974
Bewertung:
(2872 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo

ich kann den fontagent pro auch sehr empfehlen. gibts bei insidersoftware.com
fontreserve finde ich noch weit schlechter als suitcase. wobei man hier sehen muss, dass diese beiden produkte bald zu einem einzigen verschmelzen. (ich denke, dass fontreserve wohl in suitcase einfliesen wird).

gruss säsch
---------
http://www.saesch.ch


als Antwort auf: [#138961]

Schriftvewaltung auf OSX

Meik
Beiträge gesamt: 36

24. Jan 2005, 13:55
Beitrag # 6 von 17
Beitrag ID: #138976
Bewertung:
(2872 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Also dann gibts Suitcase X1 Server nicht mehr???

Serverversion von Fontagent???


als Antwort auf: [#138961]

Schriftvewaltung auf OSX

Dr. Gonzo
Beiträge gesamt: 2999

24. Jan 2005, 14:13
Beitrag # 7 von 17
Beitrag ID: #138979
Bewertung:
(2872 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
doch es gibt beide. zumindest finde ich auf der extensis-homepage beide.

gruss säsch
---------
http://www.saesch.ch


als Antwort auf: [#138961]

Schriftvewaltung auf OSX

Meik
Beiträge gesamt: 36

24. Jan 2005, 14:15
Beitrag # 8 von 17
Beitrag ID: #138980
Bewertung:
(2872 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Also genau das meine ich…
Die einen schwärmen von FontReserve, bei andern ist Suitcase immerhin noch besser als eben dieses und nochmals bei andern steht FontAgent zuoberst…!
Was ich brauche ist einfach eine Lösung, welche im produktiven Alltag funktioniert!

Was soll ich tun? Ich bin verwirrt...!!!


als Antwort auf: [#138961]

Schriftvewaltung auf OSX

Dr. Gonzo
Beiträge gesamt: 2999

24. Jan 2005, 14:40
Beitrag # 9 von 17
Beitrag ID: #138983
Bewertung:
(2872 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
tja, dann musst du es halt testen. gibt doch bei jedem eine demo.
was ich dir einfach sagen kann aus meiner zeit hier im forum ist, dass fontagent pro bei den meisten am schluss am besten da steht.
Die, die gewechselt haben, wechseln zum fontagent. zu den anderen beiden wechselt kaum jemand. du kannst sowohl bei suitcase & fontresere keine probleme haben... viele haben eben diese jedoch und bekommen sie nicht in de griff.
die entscheidung kann dir keiner abnehmen.

gruss säsch
---------
http://www.saesch.ch


als Antwort auf: [#138961]

Schriftvewaltung auf OSX

Aleks
Beiträge gesamt: 205

25. Jan 2005, 15:04
Beitrag # 10 von 17
Beitrag ID: #139277
Bewertung:
(2872 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Wir haben hier ca 8 X1 Installationen rennen, es geht so, gibt besseres aber auch instabileres! Werden wohl noch einen Suitcase Server installieren um das Schriftenchaos etwas zu beheben!


als Antwort auf: [#138961]

Schriftvewaltung auf OSX

mpeter
Beiträge gesamt: 4618

25. Jan 2005, 22:50
Beitrag # 11 von 17
Beitrag ID: #139428
Bewertung:
(2872 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi,
arbeiten momentan mit Suitcase, OSX und Adobe CS. Haben erst vor kurzem auf ID umgestellt und was soll ich sagen - den meisten Kummer haben wir mit SuicideCase. Habe mir heute mal den FontAgent Pro runtergeladen und ich muss sagen, dass der einen richtig guten Eindruck hinterlässt. Werde noch weiter testen und in absehbarer zeit mal einen kurzen Bericht (hoffentlich einen erfolgreichen) liefern. Großer Vorteil von FontAgent, dass ich meine Sets exportieren kann und so schnell eine Arbeitsgruppe schriftenmäßig auf den gleichen Stand bringen kann ohne über einen Schriftenserver wie bei Suitcase gehen zu müssen. Zudem ist der FontAgent um einiges geschmeidiger als Suitcase. Font Reserve habe ich noch nicht getestet.

bis denne
Magnus


als Antwort auf: [#138961]

Schriftvewaltung auf OSX

klasinger
Beiträge gesamt: 1626

26. Jan 2005, 11:33
Beitrag # 12 von 17
Beitrag ID: #139514
Bewertung:
(2872 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo,

ich betreue diverse Kunden im Bereich Schriftenmanagement. meine erfahrungen besagen allesamt, viele fehler treten nicht wegen der software auf, sondern wegen den nutzern oder falscher systemhandhabung.
das a und o meiner meinung nach ist eine intensive schulung der personales und eine regelmäßige fachmännische Systemwartung, sonst hilft einem die beste software nur bedingt - wer 2 mal eine helvetica aktivieren muss, der macht dem computer automatisch ein problem.
auch sollte darauf geachtet werden, dass regelmäßig der FontCache des Systems gesäubert wird, wie der name schon sagt, das ist sache des systems und nicht der software, die ist an fehlern aus dieser richtung schuldlos.
Ich habe schon mit FontAgent, Suitcase und Fontreserve gearbeitet und jedes der Programme hat seine Vor- und Nachteile. Das Look&Feel und daraus folgend die intiuiteve Bedineung, die eine kurze Einarbeitungszeit zur Folge hat, biete meiner Meinung nach Suticase. Ich selber verwende diese Software auch im täglichen Einsatz und habe noch nie eine Programmbedingtes Problem feststellen können - alle Fehler wurde durch defekte Schriften bedingt, die ich mit dem beigelegten FontDoctor (evtl. auch ein Kaufargument) oft beheben konnte.

Je nachdem, wie viele Leute sich in deinem Netzwerk befinden und wie fit Sie sind sollt du zwischen Server- und reiner Clientvariante wählen. Der Clienteinsatz hat den massiven Nachteil, das du alle REchner händisch warten musst und alle Schriften durch das Netzwerk schwirren, was schnell mal zu eine kaputten oder unvollständigen Schrift führt. Die Servervariante ist teuer, aber nicht so wartungsintensiv. Wenn ihr täglich viele Schriften aktiviert und deaktiviert empfehle ich auf jeden Fall die Servervariante - die Mehrkosten bei der Anschaffung haben sich schnell bei gesparten Wartungskosten (und Nerven) amortisiert.

Es gibt auch noch die Software MasterJuggler von Alsoft - diese soll sehr gut sein, aber ich habe Sie noch nicht im Einsatz erlebt une eine Demo gibt es auch nicht.

MfG
klaas posselt


als Antwort auf: [#138961]

Schriftvewaltung auf OSX

loethelm
Beiträge gesamt: 6028

26. Jan 2005, 12:04
Beitrag # 13 von 17
Beitrag ID: #139531
Bewertung:
(2872 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

FontAgent Pro läuft seit Installation stabil.

Viele Grüße

Loethelm


als Antwort auf: [#138961]

Schriftvewaltung auf OSX

mpeter
Beiträge gesamt: 4618

26. Jan 2005, 12:05
Beitrag # 14 von 17
Beitrag ID: #139532
Bewertung:
(2872 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi,
mit dem sauberen System, Font-Cache etc. hast du absolut recht. Unser momentanes Problem mit Suitcase hängt sicher auch damit zusammen, dass wir neben dem 10er auch noch eine Classic-Umgebung und damit auch die Sys-Schriften vom 9er mitschleppen müssen.
Zur Netzwerklösung:
hat sicher viele Vorteile aber auch den Nachteil, dass wenn mir der Schriften-Server abschmiert die Kacke am Dampfen ist. Ganz zu Schweigen von der Verwaltung der Zugriffsrechte etc. Bei FontAgent habe ich die Möglichkeit ein Standard-Set anzulegen und dieses zu exportieren. Danach auf CD gebrannt oder auf den Server gelegt und aus die Maus. Jetzt kann jeder das Set per Drag 'n' Drop in den FontAgent reinziehen und fertig. Zudem scheint mir die automatische Aktivierung der Fonts bei FontAgent sauberer und schneller gelöst zu sein. Bei Suitcase treten doch längere Wartezeiten auf und teilweise verursacht die Autoactivation auch Abstürze in ID oder funktioniert erst gar nicht vollständig. Zudem haben wir hier das Phänomen, dass manuell aktivierte Schriften von Suitcase beim Schließen von Dokumenten deaktiviert werden. Ganz problematisch gestaltet sich die Sache, wenn mehrere Dokumente gleichzeitig geöffnet sind. Schließe ich eines davon werden die automatisch geöffneten Schriften geschlossen obwohl sie von den anderen Dokumenten noch benötigt werden. Wie das bei FontAgent ausschaut muss ich noch testen. Um mir hier ein abschließendes Urteil zu erlauben ist es jetzt noch zu früh.

Gruß
Magnus


als Antwort auf: [#138961]

Schriftvewaltung auf OSX

Aleks
Beiträge gesamt: 205

27. Jan 2005, 08:56
Beitrag # 15 von 17
Beitrag ID: #139753
Bewertung:
(2872 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Also mit dem Font Cache Cleaner bekommt man definitiv mehr Ruhe in die Schriftenproblematik. Meine Frage an Euch, wie oft cleant Ihr den Cache denn, immer wenn es Probleme gibt oder schon vorher einfach nur prophylaktisch als Systemwartung in regelmäßigen Abständen.


als Antwort auf: [#138961]
X

Aktuell

PDF / Print
kalenderFebruar_kl

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
05.02.2021 - 05.11.2021

Digicomp Academy AG, Limmatstrasse 50, 8005 Zürich
Freitag, 05. Feb. 2021, 13.00 Uhr - Freitag, 05. Nov. 2021, 17.00 Uhr

Lehrgang

Bilden Sie sich zum zertifizierten Publishing-Multimedia-Profi aus. Neben Fotografie und Video befassen Sie sich mit der Medienproduktion, digitalen Publikationen und dem Webdesign für Desktop- und mobile Endgeräte.

Preis: CHF 10'500.-
Dauer: 30 Tage (ca. 210 Lektionen) – Unterricht findet jeweils am Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 09 - 17 Uhr statt

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/9PM

Veranstaltungen
12.03.2021 - 16.07.2021

Digicomp Academy AG, Zürich oder virtuell
Freitag, 12. März 2021, 13.00 Uhr - Freitag, 16. Juli 2021, 17.00 Uhr

Lehrgang

Steigen Sie in die Welt des Publishings ein und erlangen Sie die Zertifizierung von publishingNETWORK. Lernen Sie in diesem Lehrgang Druckmedien professionell zu erarbeiten, druckfertige PDFs zu erstellen und CI/CD-Vorgaben umzusetzen.

Preis: CHF 6'300.-
Dauer: 18 Tage (ca. 126 Lektionen) – Unterricht findet jeweils am Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 09 - 17 Uhr statt.

Ja

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Kundenberater-Team, E-Mailkundenberatung AT digicomp DOT ch

digicomp.ch/d/9PBAS