[GastForen Diverses Wirkungsorientiertes Marketing Schritt für Schritt zum Redaktionskonzept

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Schritt für Schritt zum Redaktionskonzept

caviglia
Beiträge gesamt: 92

3. Sep 2006, 08:06
Beitrag # 1 von 1
Bewertung: ||
(3762 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Sei es für einen Newsletter, eine Vereins- oder Firmenzeitschrift, das richtige Redaktionskonzept erhöht die Leseraufmerksamkeit und sichert langfristig die Qualität einer Publikation. Wie Sie selber ein Redaktionskonzept erarbeiten, zeigt diese Schritt-für-Schritt-Anleitung.

1. Die Leserschaft

Kennen Sie die Leserschaft Ihrer Publikation? Wissen Sie, was sie beschäftigt, welchen Problemen und Aufgaben sie gegenüberstehen? Falls Ihnen diese Daten fehlen, könnten Sie sie mit Hilfe einer Befragung erhalten. Fordern Sie Ihre (zukünftige) Leserschaft bei dieser Gelegenheit gleich zur aktiven Mitarbeit auf.

2. Lösungen suchen

Bieten Sie über Ihre Publikation echten Nutzen für die Leserschaft an. Überlegen Sie sich, mit welchen Inhalten Sie Ihren Leserinnen und Lesern helfen können, den Alltag besser zu meistern. Wenn Ihre Publikation nützlich ist, dann wird sie auch gern gelesen und weiterempfohlen.

3. Abwechseln

Wie ein Buch oder ein Theaterstück sollte auch eine periodisch erscheinende Publikation vielförmige Spannung bieten. Wechseln Sie zwischen Sachinformationen, Meinungstexten, Unterhaltung, Ratgebern, Veranstaltungshinweisen und Angeboten ab.

4. Planen

Erstellen Sie sich einen klar definierten Redaktionsplan. Legen Sie fest, welche Rubrik an welcher Stelle platziert werden soll und welche Themen darin abgedeckt werden sollen. Eventuell übergeben Sie eine oder mehrere Rubriken an Kollegen? Regeln Sie frühzeitig, wie weit die Zuständigkeit geht und planen Sie regelmässige Redaktionssitzungen ein.

5. Reglementieren

Reglementieren Sie von Anfang an so viel und so klar wie möglich. Erstellen Sie Anleitungen für die Textliefernden mit festen Vorgaben über die Textlänge, allfälliges Bildmaterial und die vorgegebenen Themen.

6. Organisieren

Organisieren Sie die Texte auf mehrere Ausgaben zum Voraus und informieren Sie die Textlieferer rechtzeitig über den Redaktionsschluss der jeweiligen Ausgaben. Terminieren Sie sich eine kurze Abgabe-Erinnerung an die Textliefernden, das spart Ihnen Ärger und den Lieferern Stress kurz vor Redaktionsschluss.

7. Beständigkeit

Eine periodisch erscheinende Publikation sollte auch wiederkehrend erscheinen, das sagt allein schon der Name. Planen Sie keine Erscheinungshäufigkeit, die Ihre Möglichkeiten übersteigt und halten Sie sich an Ihr Vorhaben, auch wenn mal Stress herrscht. Eine regelmässige Erscheinung schafft Vertrauen in Ihre Leistungen, verschenken Sie diese Chance nicht. Halten Sie sich auch an Ihr Redaktionskonzept, damit die Leserschaft mit der Zeit weiss, welchen Inhalt Ihr Produkt zu bieten hat.

8. Kontrolle

Kontrollieren Sie nach jeder Ausgabe, ob sich Erscheinungshäufigkeit und Themenmix bewähren. Besonders alarmierend ist, wenn die Leserzahlen fallen. Gute Publikationen zeichnen sich durch eine wachsende Leserschaft aus, auch wenn das Wachstum manchmal langsam stattfindet. Im Zweifel führen Sie eine Leserbefragung durch, um wieder näher an die Bedürfnisse der Publika-
tionsempfänger zu kommen.

9. In Bewegung bleiben

Sobald sich die Erscheinung einer Publikation etwas eingespielt hat, fallen Ihnen erfahrungsgemäss immer neue Ideen dazu ein. Prüfen Sie diese erst auf Ihre Umsetzbarkeit und Nützlichkeit, anschliessend planen, organisieren und reglementieren Sie sie. Erst danach führen Sie die Neuigkeit in Ihrer Publikation ein. Empfehlenswert ist, alle fünf, sechs Ausgaben eine neue Idee umzusetzen. So bleiben Sie flexibel und in Bewegung, ohne die Beständigkeit Ihrer Publikation zu gefährden.

Quelle: http://www.praesenz-effizienz.ch/.../106001/design1.html
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
29.09.2022

IDUGS#85 Press2id

Zoom Meeting
Donnerstag, 29. Sept. 2022, 19.00 - 21.00 Uhr

Vortrag

Kennst du WordPress? Vielleicht. Verwendest du WordPress? Ja, klar! WordPress ist das am weitesten verbreitete System für die Erstellung von Webseiten. Um Webseitenbau soll es auf dieser IDUG aber nicht gehen. Gregor zeigt press2id (github.com/grefel/press2id). Seine Open-Source-Lösung für die Verbindung von Web und InDesign. Richtig gelesen: InDesign liest mithilfe von press2id die Inhalte der WordPress-Webseiten und generiert daraus Zeitschriften, Kataloge, Programmhefte oder Bierdeckel (das zeigen wir natürlich auch!). So wird die „Content First“ Theorie zu einer konkret anwendbaren Praxis, ohne gleich die ganz großen Räder zu drehen. Versprochen: Jeder kann nach der IDUG innerhalb kürzester Zeit Daten von WordPress nach InDesign importieren. Aber Achtung: Prinzipiell kann press2id aus jeder Website, oder besser Contentmanagementsystem (CMS) Daten auslesen und nach InDesign importieren! Spannend, oder? Danach geht es in die Praxis: Stefan hat die Webseite des Parktheater Iserlohn (parktheater-iserlohn.de) gestaltet. Die gedruckten Spielpläne (parktheater-iserlohn.de/interaktive-spielplaene) werden mit press2id realisiert. Wir schauen in den Maschinenraum und zeigen, wie die Lösung des Projekts realisiert wurde.

Nein

Organisator: InDesign Usergroup Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailidug AT satzkiste DOT de

https://idugs85.eventbrite.de/

Von Wordpress nach InDesign
Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022