[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign Schusterjungen und Hurenkinder

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Schusterjungen und Hurenkinder

Torsten Höner
Beiträge gesamt: 101

18. Feb 2005, 06:34
Beitrag # 1 von 14
Bewertung:
(19040 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Kann ich in ID CS mir Schusterjungen und Hurenkinder automatisch anzeigen lassen. z.B. mit einer farbigen Hinterlegung?
Gruß Torsten Höner
X

Schusterjungen und Hurenkinder

Gerald Singelmann
  
Beiträge gesamt: 6261

18. Feb 2005, 09:30
Beitrag # 2 von 14
Beitrag ID: #145866
Bewertung:
(19039 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Alles, was sich farbig hinterlegen lässt, steht in den Voreinstellungen unter Satz.

Mit freundlichem Gruß
Gerald Singelmann

-----------------------------------------
http://www.impressed.de


als Antwort auf: [#145826]

Schusterjungen und Hurenkinder

Torsten Höner
Beiträge gesamt: 101

19. Feb 2005, 11:44
Beitrag # 3 von 14
Beitrag ID: #146103
Bewertung:
(19039 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Gerald,

vielen Dank für Deine Antwort.

Meine Frage ist nun:
Kann / und vor allen Dingen wie kann ich in ID CS mir Schusterjungen und Hurenkinder automatisch anzeigen und evt. auch farbig hinterlassen?
Gruß Torsten Höner


als Antwort auf: [#145826]

Schusterjungen und Hurenkinder

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 12684

19. Feb 2005, 16:14
Beitrag # 4 von 14
Beitrag ID: #146147
Bewertung:
(19039 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Wenn Dir in den Voreinstellungen unter Satz die farbige Hervorhebung von Schusterjungen und Hurenkindern nicht angeboten wird, dann wird's wohl auch nicht gehen...

Aber Du kannst im Absatzformat durch eine geeignete Einstellung Schusterjungen und Hurenkinder verhindern: Absatzumbruchoptionen/Zeilen nicht trennen/am Anfang/Ende des Absatzes: 2/2.

Alternativ kannst Du Dir ein Skript schreiben, das Dir die erste Zeile eines Absatzes dann mit einer beliebigen Farbe unterlegt, wenn sie am Ende eines Textblocks steht und die letzte Zeile eines Absatzes, wenn sie am Anfang eines Textblocks steht. Das wäre zwar nur eine statische Lösung, könnte für Deine (abschließenden) Kontrollzwecke aber ggf. ausreichen.

Grüßle
Martin


als Antwort auf: [#145826]
(Dieser Beitrag wurde von MartinF am 19. Feb 2005, 16:17 geändert)

Schusterjungen und Hurenkinder

Marco Morgenthaler
Beiträge gesamt: 2474

19. Feb 2005, 16:23
Beitrag # 5 von 14
Beitrag ID: #146150
Bewertung:
(19039 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Torsten

Voreinstellungen > Satz > Absatzumbruchverletzung einschalten (Checkbox).
Nun werden dir Schusterjungen und Hurenkinder angezeigt (farbig hinterlegt).

Gruss Marco


als Antwort auf: [#145826]

Schusterjungen und Hurenkinder

Torsten Höner
Beiträge gesamt: 101

19. Feb 2005, 16:47
Beitrag # 6 von 14
Beitrag ID: #146154
Bewertung:
(19039 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Marco,

genau das
> Satz > Absatzumbruchverletzung einschalten
habe gemacht.

Aber bei mir werden beim bestens Willen weder Schusterjungen und Hurenkinder angezeigt.

Gruss Torsten


als Antwort auf: [#145826]

Schusterjungen und Hurenkinder

Torsten Höner
Beiträge gesamt: 101

19. Feb 2005, 16:53
Beitrag # 7 von 14
Beitrag ID: #146157
Bewertung:
(19039 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Martin,

die Einstellung Schusterjungen und Hurenkinder verhindern kann ich nicht gebrauchen, ich möchte sie lediglich angezeigt haben.

Und ein Script ist mir, wie Du schon sagst, zu statisch. Trotzdem vielen Dank.

Gruß Torsten


als Antwort auf: [#145826]

Schusterjungen und Hurenkinder

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 12684

19. Feb 2005, 18:17
Beitrag # 8 von 14
Beitrag ID: #146173
Bewertung:
(19039 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Marco,

> Voreinstellungen > Satz > Absatzumbruchverletzung einschalten (Checkbox).
> Nun werden dir Schusterjungen und Hurenkinder angezeigt (farbig hinterlegt).

ups, hab vor lauter Bäumen den Wald nicht gesehen.
Tatsächlich werden mit dieser Einstellung Umbruchverletzungen (bei mir gelb) markiert.

Warum klappt das bei Torsten nicht?

Wenn man's recht bedenkt, ist dies eine blöde Frage.

Denn mit dem Ignorieren der Einstellung "Schusterjungen und Hurenkinder verhindern" gibt es auch keine Umbruchverletzung anzuzeigen!


Grüßle
Martin


als Antwort auf: [#145826]
(Dieser Beitrag wurde von MartinF am 19. Feb 2005, 18:29 geändert)

Schusterjungen und Hurenkinder

Marco Morgenthaler
Beiträge gesamt: 2474

19. Feb 2005, 20:27
Beitrag # 9 von 14
Beitrag ID: #146196
Bewertung:
(19039 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Martin

>>Denn mit dem Ignorieren der Einstellung "Schusterjungen und Hurenkinder verhindern" gibt es auch keine Umbruchverletzung anzuzeigen!<<

Warum gibts da nichts anzuzeigen? Schusterjungen und Hurenkinder gibts ja nur dann, wenn sie NICHT verhindert werden. Und dann sollten sie angezeigt werden.

Werden sie aber nicht, weder bei Torsten noch bei mir (entgegen den Angaben in der Indesign-Hilfe und meinem Indesign-Buch). Keine Ahnung warum.

Gruss Marco


als Antwort auf: [#145826]

Schusterjungen und Hurenkinder

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

19. Feb 2005, 21:33
Beitrag # 10 von 14
Beitrag ID: #146202
Bewertung:
(19039 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
InDesign weiß nichts von Schusterjungen und Hurenkindern.
InDesign arbeitet allgemeiner:
Bei den Umbruchoptionen kannst Du wählen,
- ob Zeilen nicht getrennt werden sollen.
a. ob alle Zeilen im Absatz nicht getrennt werden sollen oder
b. ob die zu bestimmende Zahl der Zeilen an Anfang und Ende nicht getrennt werden sollen.

Werden diese Optionen nicht aktiviert, kennt InDesign keine Umbruchverletzungen. Das schließt Schusterjungen und Hurenkinder mit ein, denn diese stellen eine besondere Umbruchverletztung dar: Verstoß gegen die Regel "Zeilen nicht trennen; am Anfang/Ende des Absatzes 2/2 Zeilen.

Es gibt keine von dieser Einstellung unabhängige Verwaltung von Schusterjungen und Hurenkindern. Eine Umbruchverletzung ist erst dann möglich, wenn die Option entsprechend aktiviert ist.

Test des Regelverstoßes:
========================
1. Aktiviere die Einstellung 2/2 Zeilen.
2. Zieh' einen Textrahmen auf, der - ein wirklich extremes Beispiel - zwei Zeilen hat.
3. Mach' 'nen weiteren Textrahmen und verknüpfe die beiden.
4. Mach' den ersten Textrahmen so klein, daß nur eine Zeile reinpaßt und die zweite Zeile in den zweiten Absatz überläuft.

Jetzt gibt es in der ersten Zeile einen Regelverstoß: Am Anfang des Absatzes 2 Zeilen - in unserer Sprache ein Schusterjunge. Dieser Regelverstoß wird durch gelbe Unterlegung in der ersten Zeile markiert. (Allerdings wird das Hurenkind, die einzelne Zeile am Anfang des nächsten Textrahmens nicht markiert.

Laß 2 Zeilen im ersten Textrahmen sein und eine im zweiten Textrahmen.
Hier liegt der Regelverstoß nicht mehr bei der ersten Bedingung (2 Zeilen am Anfang), sondern bei der zweiten (2 Zeilen am Ende). Dennoch wird nicht die einzelne Zeile am Anfang des zweiten Textrahmens hervorgehoben, sondern die letzte Zeile am Ende des ersten Textrahmens.

Es scheint - nach diesem Beispiel - so zu sein, als ob InDesign die Verletzung der zu aktivierenden (!) Umbruchregeln - unabhängig von der Verletzung des Anfangs oder des Endes stets in der letzten Zeile vor dem Umbruch anzeigt.
Das ist freilich etwas erstaunlich.

Nicht erstaunlich hingegen ist, daß InDesign ohne das Setzen einer Umbruchregel keine Schusterjungen oder Hurenkinder anzeigt. Hier ist InDesign in sich konsequent: Es markiert einen Verstoß gegen eine Regel, die vom Anwender gewählt wird (InDesign soll sich so und so verhalten und wenn es das aus irgendwelchen Gründen nicht kann, soll es mit einer Markierung um Hilfe rufen). InDesign schimpft bei einem Verstoß gegen eine allgemeine (europäische) Konvention.

Unabhängig von dieser notwendigen Umbruchsregelverletzung wäre eine optionale Markierung der Schusterjungen und Hurenkinder für uns Europäer freilich dennoch angenehm. Wir - ich - hätte(n) aber auch gern unseren Didot-Punkt - zumindest als Option.

Grüßle
Martin


als Antwort auf: [#145826]

Schusterjungen und Hurenkinder

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 12684

19. Feb 2005, 21:38
Beitrag # 11 von 14
Beitrag ID: #146203
Bewertung:
(19039 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
> InDesign schimpft bei einem Verstoß gegen eine allgemeine (europäische) Konvention.

sollte natürlich "schimpft nicht" heißen:
"InDesign schimpft nicht bei einem Verstoß gegen eine allgemeine (europäische) Konvention."

Grüßle
Martin


als Antwort auf: [#145826]

Schusterjungen und Hurenkinder

Torsten Höner
Beiträge gesamt: 101

20. Feb 2005, 10:43
Beitrag # 12 von 14
Beitrag ID: #146240
Bewertung:
(19039 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Martin,

alles klar, vielen Dank für Deine ausführlichen Infos.

Gruß Torsten Höner


als Antwort auf: [#145826]

Schusterjungen und Hurenkinder

Marco Morgenthaler
Beiträge gesamt: 2474

20. Feb 2005, 12:43
Beitrag # 13 von 14
Beitrag ID: #146277
Bewertung:
(19039 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Martin

Ja, vielen Dank auch meinerseits. Jetzt ist alles klar. Der praktische Nutzen der Voreinstellungen in Bezug auf Schusterjungen und Hurenkinder hält sich wohl in Grenzen, denn wenn in den Absatzformaten die Zeilen zusammengehalten werden müssen (2/2), ergeben sich ja äusserst selten z.B. einzelne Ausgangszeilen (nur möglich, wenn ein Textrahmen lediglich eine Zeile aufnehmen kann).

Gruss Marco


als Antwort auf: [#145826]

Schusterjungen und Hurenkinder

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 12684

20. Feb 2005, 13:16
Beitrag # 14 von 14
Beitrag ID: #146285
Bewertung:
(19039 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Mein Beispiel war zugegebenermaßen eher abstrakter Natur.
Damit wollte ich in erster Linie demonstrieren, daß InDesign sehr wohl Absatzumbruchverletzungen markiert.

Realistischer wäre eine unglückliche Kombination "Nicht trennen von nächsten x Zeilen" im ersten Absatz mit "Zeilen nicht trennen" im folgenden (da wäre es mir aber schwerer gefallen, ein konkretes, nachvollziehbares Beispiel zu beschreiben).

Ich gebe zu, der praktische Nutzen (der Markierung) hält sich stark in Grenzen.

Grüßle
Martin


als Antwort auf: [#145826]
X

Aktuell

InDesign / Illustrator

| 23.05.2022

IDUG_300

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
02.02.2023

Prozesse optimieren und effizient gestalten

Zürich
Donnerstag, 02. Feb. 2023, 08.00 - 10.00 Uhr

Digitalisierung, Webauftritt

Digitalisierung mitgestalten - Worauf kommt es an? Wie wichtig ist die Webseite? Webseite mit Word Press? Interne Prozesse optimieren

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: Birol Isik, E-Mailinfo AT bkcc DOT ch

https://digitalisierung-heute.ch/digitalisierung-informationstag-schweiz/

Veranstaltungen
01.03.2023 - 09.03.2023

Online
Mittwoch, 01. März 2023, 00.00 Uhr - Donnerstag, 09. März 2023, 00.00 Uhr

Online Webinar

Wie gehen wir mit diesen Veränderungen um? Was ist notwendig, damit wir die Digitalisierung im Unternehmen klappt? Veränderungsprozesse verstehen und entsprechend handeln Mitarbeiter als Botschafter Webseite mit WordPress erstellen SEA /SEO (Ads aufschalten)

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: B. Isik, E-Mailinfo AT snfa DOT ch

https://www.fernstudiumfitness.ch/digitalisierung-schweiz/