[GastForen Betriebsysteme und Dienste HELIOS Script: PDF zu JPG 72dpi erzeugt JPG mit Artefakte

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Script: PDF zu JPG 72dpi erzeugt JPG mit Artefakte

ruedi1
Beiträge gesamt: 29

27. Jan 2009, 16:31
Beitrag # 1 von 13
Bewertung:
(5343 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo!

Ich habe mir ein Script gebaut das aus PDFs JPG 72dpi RGB erstellt (basierend aus Sample "webjpeg.pl").
Das funktioniert auch, jedoch haben die JPGs sehr starke Artefakte, die Kanten sind sehr "zackig" und somit die Ergebnisse nicht zu gebrauchen. Das Resultat aus Photoshop sieht hingegen gut aus.

Folgende Parameter habe ich eingestellt: ..."-v", "-oOmitProfile=True", "-oSpotToProcess=True", "-oScreenResolution=72", "-oPrintColor=RGB", "-oPreserveResources=none", "-l",...

Kann ich die Qualität mit einem Parameter verbessern oder mache da was generell falsch?

Viele Grüsse,

Ruedi
X

Script: PDF zu JPG 72dpi erzeugt JPG mit Artefakte

Thomas Kaiser
  
Beiträge gesamt: 1299

27. Jan 2009, 17:03
Beitrag # 2 von 13
Beitrag ID: #382859
Bewertung:
(5337 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

Antwort auf [ ruedi1 ] Das funktioniert auch, jedoch haben die JPGs sehr starke Artefakte, die Kanten sind sehr "zackig" und somit die Ergebnisse nicht zu gebrauchen.


Ich vermute mal, daß UB+ im Einsatz ist (und noch nicht die gefixte Version, die mit CD024 kommt)?

Falls ja, ist das Problem eine unterbleibende Auswertung der AntiAlias-Preference (Helios-Problemnr. 2966), die sich manuell per zusätzlicher Angabe von
Code
"-oAttributes=AntiAlias=TRUE" 

beim Einsatz von Helios' CLI-Werkzeugen übergangsweise umschiffen läßt.

Gruss,

Thomas


als Antwort auf: [#382852]

Script: PDF zu JPG 72dpi erzeugt JPG mit Artefakte

ruedi1
Beiträge gesamt: 29

27. Jan 2009, 17:26
Beitrag # 3 von 13
Beitrag ID: #382860
Bewertung:
(5324 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Thomas,

danke für die schnelle Antwort!

Genau das ist es!

Aber: Mit diesem AntiAliasing ist das Ergebnis zwar besser, jedoch noch lange nicht gut. Mehr kann man aber wahrscheinlich nicht machen, oder?

Ausserdem sind die JPGs auch noch viele zu groß gegenüber den Photoshop-Ergebnissen (5x größer). Gibt's hierfür auch einen Parameter?

Viele Grüße,

Ruedi


als Antwort auf: [#382859]

Script: PDF zu JPG 72dpi erzeugt JPG mit Artefakte

Thomas Kaiser
  
Beiträge gesamt: 1299

27. Jan 2009, 18:18
Beitrag # 4 von 13
Beitrag ID: #382868
Bewertung:
(5306 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Rüdiger,

Antwort auf [ ruedi1 ] Aber: Mit diesem AntiAliasing ist das Ergebnis zwar besser, jedoch noch lange nicht gut. Mehr kann man aber wahrscheinlich nicht machen, oder?


Man kann vergleichen, d.h. das PDF bspw. mal mit 144 ppi und AntiAlias rendern und anschl. auf 72 ppi runterskalieren lassen. Aber wie schon mal hier wiedergegeben: Bei Helios hat bei der JPEG-Generierung Resourcenschonung und nicht allerhöchste Qualität oberste Priorität, da auf so 'nem Helios-Server im Zweifelsfall paar hundert JPEG pro Minute erzeugt werden, wo sich ein Photoshop sequentiell mit einem Bruchteil davon begnügen darf (weil nur ein Operator vor der Kiste sitzt und nicht ggf. paar hundert Fileserver-User den ImageServer quälen).

Antwort auf: Ausserdem sind die JPGs auch noch viele zu groß gegenüber den Photoshop-Ergebnissen (5x größer). Gibt's hierfür auch einen Parameter?


Man muß sich halt anschauen, warum sie größer sind. Die Quantisierung und der "Qualitätsfaktor" sind ja nur eine relevante Komponente (die zudem immer weniger Einfluß hat, je kleiner die zu erzeugenden JPEGs werden sollen).

Man kann natürlich auf die Qualität der JPEG-Kompression Einfluß nehmen. Dann stecken in so einem JPEG aber evtl. in der Resource-Fork noch Daten, klebt ein Profil dran, stecken Kilo(Byte)weise sonstige Metadaten in der Datei, unter anderem ggf. noch eine EXIF- oder JFIF-Preview. Ein Blick auf so ein JPEG mittels oiimginfo und zus. exiftool kann da ganz erhellend sein.

Wenn einen JPEGs für's Web interessieren, ist oben Aufgeführtes natürlich alles Ballast, den man nicht braucht bzw. gerne vermeidet.

Aus genau den beiden Gründen lasse ich mir gerne von Helios per layout ein temporäres TIFF in doppelter Auflösung generieren und lasse das dann per ImageMagick auf die Hälfte skalieren und dabei ggf. leicht nachschärfen sowie aller Metadaten sowie Resourcefork berauben.

Gruss,

Thomas


als Antwort auf: [#382860]

Script: PDF zu JPG 72dpi erzeugt JPG mit Artefakte

GreatOm
Beiträge gesamt: 378

28. Jan 2009, 13:22
Beitrag # 5 von 13
Beitrag ID: #382985
Bewertung:
(5260 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Moin!

Wie in dem Beitrag http://www.hilfdirselbst.ch/..._P366911.html#366911 beschrieben würde ich einmal die Parameter "-oScreenResolution=0 -oThumbnail=false" und "-oPrintResolution=72" versuchen.

Wird das JPEG nun kleiner?

Gruß,

GreatOm


als Antwort auf: [#382852]

Script: PDF zu JPG 72dpi erzeugt JPG mit Artefakte

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19120

28. Jan 2009, 18:08
Beitrag # 6 von 13
Beitrag ID: #383056
Bewertung:
(5238 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

ich habs vor ein paar Tagen für einen Job damit probiert:
Code
layout -v  
-o ProfilePaths=RGB="ICC-Profiles:Scanner:sRGB Profile",CMYK="ICC-Profiles:Printer:ECI_Offset_2007:ISOcoated_v2_300_eci.icc"
-o RenderingQuality=2
-o UseProfile=TRUE
-o PrintResolution=72
-o ScreenResolution=0
-o ConvertRenderingIntents="CMYK:RGB:5"
-o RenderColor=CMYK
-o PrintColor="RGB"
-o LayoutHighQuality=true
-o IgnoreSpots=true
-o xPix=595 -o yPix=842
-o cropLeft=0.04 -o cropRight=0.04 -o cropTop=0.03 -o cropBottom=0.03
-o Attributes=AntiAlias=TRUE
-a Baseline=FALSE
-o CompressPrint=JPEG -o CompressQuality=90
-o Thumbnail=false
-o LayoutCreator="8BIM"
-o UseProfile=TRUE
-o IncludeProfile=TRUE
-l /.../PDFs/000?.pdf "{unix,native,,JPEG}/.../JPEGs/gross"


Das war nach einiger Testerei das beste, was ich rausbekommen hab, aber trotzdem nicht Ansatzweise die Qualität einer PS'schen Wandlung, nur die Dateigrößen waren vergleichbar ;-)

Was mich gewundert hat, war, dass trotz spinksen in den Webshare parametern für die Previews, kein mit der dortigen Qualität vergleichbares Ergebnis zu erzielen war.


als Antwort auf: [#382985]

Script: PDF zu JPG 72dpi erzeugt JPG mit Artefakte

GreatOm
Beiträge gesamt: 378

29. Jan 2009, 12:16
Beitrag # 7 von 13
Beitrag ID: #383156
Bewertung:
(5187 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Thomas Richard ] ich habs vor ein paar Tagen für einen Job damit probiert:
Code
layout -v  
...
-o PrintResolution=72
...
-o xPix=595 -o yPix=842
...



x/yPix und Resolution ist keine gute Idee (siehe http://www.hilfdirselbst.ch/..._P378005.html#378005.

Davon abgesehen sind dort diverse Parameter auf ihre Defaultwerte gesetzt. Das ist doch mehr verwirrend, weil damit das Kommando erheblich schwerer lesbar ist. Ich würde diese Optionen entfernen:
RenderingQuality, UseProfile, RenderColor, ...

Eine übersicht gibt´s mit "layout -h"

Gruß,

GreatOm


als Antwort auf: [#383056]

Script: PDF zu JPG 72dpi erzeugt JPG mit Artefakte

ruedi1
Beiträge gesamt: 29

2. Feb 2009, 11:20
Beitrag # 8 von 13
Beitrag ID: #383593
Bewertung:
(5118 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo!

Antwort auf [ GreatOm ] Wie in dem Beitrag http://www.hilfdirselbst.ch/..._P366911.html#366911 beschrieben würde ich einmal die Parameter "-oScreenResolution=0 -oThumbnail=false" und "-oPrintResolution=72" versuchen.

Wird das JPEG nun kleiner?

Die Einstellungen erzeugen super kleine Dateien! Danke!

Jetzt bleibt nur noch die Qualitätsfrage offen. Aber da gibt's wohl ohne Photoshop keine zufriedenstellende Lösung?!

...da hatte ich gedacht, die mittlerweile teure Helios-Software für so spannende Umrechnungen gebrauchen zu können...

Viele Grüße,

Ruedi


als Antwort auf: [#382985]

Script: PDF zu JPG 72dpi erzeugt JPG mit Artefakte

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19120

2. Feb 2009, 11:58
Beitrag # 9 von 13
Beitrag ID: #383610
Bewertung:
(5108 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ GreatOm ] Davon abgesehen sind dort diverse Parameter auf ihre Defaultwerte gesetzt. Das ist doch mehr verwirrend, weil damit das Kommando erheblich schwerer lesbar ist. Ich würde diese Optionen entfernen:
RenderingQuality, UseProfile, RenderColor, ...

Eine übersicht gibt´s mit "layout -h"

Das weiss ich schon, allerdings wäre es nicht das erste mal, dass die Default Werte nicht ganz die sind, die sie zu sein behaupten. Von daher fang ich bei sowas immer mit viel an, und stutze es dann aufs nötige zurück.


als Antwort auf: [#383156]

Script: PDF zu JPG 72dpi erzeugt JPG mit Artefakte

GreatOm
Beiträge gesamt: 378

2. Feb 2009, 13:20
Beitrag # 10 von 13
Beitrag ID: #383630
Bewertung:
(5093 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Thomas Richard ] Das weiss ich schon, allerdings wäre es nicht das erste mal, dass die Default Werte nicht ganz die sind, die sie zu sein behaupten.


Hm... davon höre ich um ersten mal. Gibt es da einen konkreten Fall? Das wäre ja in jedem Fall interessant um eine mögliche Fehlerquelle zu entfernen.

Gruß,

GreatOm


als Antwort auf: [#383610]

Script: PDF zu JPG 72dpi erzeugt JPG mit Artefakte

Matthias Fenske
Beiträge gesamt: 49

5. Feb 2009, 17:50
Beitrag # 11 von 13
Beitrag ID: #384276
Bewertung:
(5019 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Ruedi,

wenn ich ein weboptimiertes JPEG aus einem PDF, Größe DIN A4 + Anschnitt, mit Photoshop berechne, dann hat das JPEG ebenfalls Artefakte und eine Größe von 120 KB. Bildauflösung 72 dpi, JPEG-Qualität hoch, in Zahlen 60.

Erzeuge ich mit Helios layout ein JPEG aus dem PDF in 72 dpi und entsprechender Qualität, so hat dies eine Größe von 88 KB. Ist also kleiner, weist aber auch mehr Artefakte auf.

Erhöhe ich die Qualität auf 87 (CompressQuality), so hat bei meinem Test das Bild sogar weniger Artefakte als die Photoshop-Datei und eine Größe von 116 KB.

Verwende ich zudem die Option PureVectorBlack, so bekomme ich einen Schwarzton für ursprüngliche Vektor-Elemente, den ich mit Photoshop-Farbmanagement gar nicht hinbekomme. (Siehe auch PureVectorWhite und PureVectorGrays.)

Mit ImageProfilePaths und OutputProfile habe ich das Farbmanagement im Griff, und kann mit ConvertRenderingIntents auch den Rendering Intent vorgeben - wenn ich unbedingt will.

Dann stimmen Qualität und Farbe und die Konvertierung erfolgt automatisiert per Script Server und Hotfolder auf dem Helios-Server.

Grüße
Matthias Fenske


als Antwort auf: [#383593]

Script: PDF zu JPG 72dpi erzeugt JPG mit Artefakte

ruedi1
Beiträge gesamt: 29

9. Feb 2009, 13:39
Beitrag # 12 von 13
Beitrag ID: #384729
Bewertung:
(4953 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Herr Fenske,

danke für die Antwort.

Die Größe der JPGs sind bei Helios-Qualität 90 etwas kleiner als bei Photoshop CS4 JPEG-Qualität 8. Leider kann ich diese beiden Zahlen nicht in Relation zueinander setzen, welches Vorgehen nun mehr komprimiert. Fakt ist, dass die von Helios-Erzeugten "schlechter" sind als die aus Photoshop. Das Ergebnis ist unschärfer und die Artefakte sind deutlicher zu sehen bei Helios und als bei Photoshop.

Meine verwendeten Parameter sind zur Zeit:
Code
"-v", "-oOmitProfile=True", "-oSpotToProcess=True", "-oScreenResolution=0", "-oThumbnail=false", "-oRenderingQuality=2", "-oCompressQuality=90", "-oPrintResolution=72", "-oPrintColor=RGB", "-oPreserveResources=none", "-oAttributes=AntiAlias=True", "-l", 


Zur Verdeutlichung hab ich ein Screenshot erstellt. (links Photoshop - rechts Helios).
http://ruedi123.funpic.de/jpgs.pdf

Die Farben sind noch nicht identisch, da muss ich mich noch ein wenig mit der Syntax beschäftigen und mich durch die Helios-Handbücher arbeiten.
Vielleicht können Sie mir ja für die Zukunft ein wenig Hoffnung machen, dass Helios für Anwender auch administrierbar wird und nicht ein abgeschlossenes Informatik-Studium vorausgesetzt wird um mal schnell ein Parameter zu ändern! ;-)

Viele Grüße,
Ruedi


als Antwort auf: [#384276]

Script: PDF zu JPG 72dpi erzeugt JPG mit Artefakte

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19120

9. Feb 2009, 15:29
Beitrag # 13 von 13
Beitrag ID: #384739
Bewertung:
(4938 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ ruedi1 ] Die Größe der JPGs sind bei Helios-Qualität 90 etwas kleiner als bei Photoshop CS4 JPEG-Qualität 8. Leider kann ich diese beiden Zahlen nicht in Relation zueinander setzen, welches Vorgehen nun mehr komprimiert.

Selbst bei gleichen Werten aber unterscheidlichen Programmversionen, sind diese Werte nciht vergleichbar. JPEG Kompression ist ein Cocktail verschiedenster Algorithmen. Was da wann, wo, wieviel bewirkt, ist nahezu unvorhersehbar.

Antwort auf [ ruedi1 ] Fakt ist, dass die von Helios-Erzeugten "schlechter" sind als die aus Photoshop. Das Ergebnis ist unschärfer und die Artefakte sind deutlicher zu sehen bei Helios und als bei Photoshop.

Das sind aber eher Interpolationseffekte. Bei PS hast du inzwischen 5 Modi zur Auswahl, bei Helios...?


als Antwort auf: [#384729]
X

Aktuell

InDesign / Illustrator
axaio_PR_Bild_300x300_10_22

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
01.12.2022

Online
Donnerstag, 01. Dez. 2022, 10.00 - 10.45 Uhr

Webinar

Die drei ColorLogic-Programme ZePrA, CoPrA und ColorAnt sind in neuen Versionen mit vielen neuen Funktionen im Jahr 2022 veröffentlich worden oder werden in Kürze veröffentlicht (ColorAnt 9). In unserem ca. 45 minütigen kostenlosen Webinar zeigen wir Ihnen einige dieser neuen Funktionen mit dem Schwerpunkt auf Automatisierung und Produktivitätssteigerungen.

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=311

ColorLogic Update-Webinar ZePrA 10, CoPrA 9 und ColorAnt 9
Veranstaltungen
02.02.2023

Prozesse optimieren und effizient gestalten

Zürich
Donnerstag, 02. Feb. 2023, 08.00 - 10.00 Uhr

Digitalisierung, Webauftritt

Digitalisierung mitgestalten - Worauf kommt es an? Wie wichtig ist die Webseite? Webseite mit Word Press? Interne Prozesse optimieren

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: Birol Isik, E-Mailinfo AT bkcc DOT ch

https://digitalisierung-heute.ch/digitalisierung-informationstag-schweiz/