[GastForen Diverses Was sonst nirgends rein passt... Sehr hübsche Geräte!

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Sehr hübsche Geräte!

Nik
Beiträge gesamt: 439

27. Feb 2004, 22:35
Beitrag # 1 von 12
Bewertung:
(2082 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Mac-Freaks aufgepasst!

http://www.elgato.com/products/eyetv200.html

und

http://www.elgato.com/products/eyehome.html

sind der absolute Brüller! Feature-Overload und knapp unter CHF 1000.- für BEIDE Geräte!!!!!!! Bin im Apple-Store darüber gestolpert.

Die beiden Teile sind schon so gut wie gekauft, möchte einfach mal ne Live-Vorführung sehen.

cheers
Hier Klicken X

Sehr hübsche Geräte!

OliSch
Beiträge gesamt: 908

27. Feb 2004, 23:36
Beitrag # 2 von 12
Beitrag ID: #72534
Bewertung:
(2082 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Sieht gut aus - bin aber glücklich mit meinem Formac-Teil!

Oli


als Antwort auf: [#72529]

Sehr hübsche Geräte!

Rudolf
Beiträge gesamt:

28. Feb 2004, 00:17
Beitrag # 3 von 12
Beitrag ID: #72537
Bewertung:
(2082 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Nik...
diesen TV Tuner habe ich auch schon mal auf dieser Webseite gefunden. Klingt soweit ganz gut.
Es gab vor Urzeiten mal Powermacs, die hatten nebst Cincheingängen für Stereosignale auch eine Cinchbuchse für ein Videosignal. Selbstverständlich hatten diese Macs (PPC 8500) auch entsprechende Augänge. Seit 1995, als ich mir so einen Mac kaufte, sehe ich auf meinem Zweitmonitor (inzwischen LCD) Fernsehprogramme, die ich von einem ganz normalen VHS Videorecorder in den Mac einspeise und diese danach mit Apple Video Player in Fullscreen darstelle. Primär ging es mir damals zwar nicht ums Fernsehen als solches, denn da gab (und gibt) es auch ein ganz tolles Programm, den Hack-TV, mit dem es absolut problemlos möglich war, PAL Signale in NTSC umzuwandeln und diese auch gleich wieder auszugeben, um auf einem entsprechenden Recorder aufgezeichnet zu werden. Ich habe lange Jahre in Ecuador gelebt und dort viele Auftragsvideos gedreht, natürlich mit meiner PAL-Digitalkamera. Alle Kunden wollten aber logischerweise NTSC. Dieser betagte Powermac 8500 steht im Moment immer noch unter meinem Arbeitstisch und liefert mir immer noch Fernsehbilder auf meinen LCD Monitor.
Arbeiten tue ich währenddem auf meinem Titanium, den ich zumeist benutze und an den ich meinen zweiten Monitor angeschlossen habe. Verkomplettiert wird das Ganze noch mit einer Sony Videokamera, die nebst digitalen Ein- und Ausgängen auch analoge Signale ein- und ausgeben kann. Somit kann ich heute jederzeit von jeder beliebigen Videoqelle eine digitale Nachbearbeitung machen und diese danach auch wieder auf jedes beliebige Speichermedium ausgeben, während ich nebenher noch locker mein Skirennen oder anderes sehe. Es versteht sich von selbst, dass ich eine kleine Stereoanlage an den entsprechenden Tonausgängen des 8500 hängen habe, damit auch der Sound nach etwas mehr klingt wie bei üblichen kleinen Aktivböxchen.
Soviel zum Thema Fernsehen via Mac. Wundert mich eigentlich, dass gerade Apple, die sich doch dem sogenannten Desktopvideo verschrieben haben, bei heutigen Macs keinerlei Video-Ein- bzw. Ausgänge mehr eingebaut haben...
Herzlichst, Rudolf


als Antwort auf: [#72529]

Sehr hübsche Geräte!

OliSch
Beiträge gesamt: 908

28. Feb 2004, 00:43
Beitrag # 4 von 12
Beitrag ID: #72542
Bewertung:
(2082 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Stimmt. Verflixt, der PC meiner Eltern hat TV-in, Audio in und out, SD-Card und ähnliche Slots, USB an der Front.... und die Macs?
Immerhin bringt der G5 digitale Audio-Schnittstellen mit!

Oli


als Antwort auf: [#72529]

Sehr hübsche Geräte!

Rudolf
Beiträge gesamt:

28. Feb 2004, 11:08
Beitrag # 5 von 12
Beitrag ID: #72560
Bewertung:
(2082 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo OliSch...

Ja, es kommt mir irgendwie auch spanisch vor, dass ausgerechnet Apple, die sonst immer lauthals in der Welt herumbrüllen, wie Multimedial genial ihre Maschinen seien, ausgerechnet auf Video Ein- und Ausgänge verzichten. Ich sehe manchmal mit Schmunzeln auf die Rückseite moderner Macs, und staune dann über die wirklich immer sparsamer werden Anschlussmöglichkeiten. Mein Mac Titanium hat es immerhin schon soweit gebracht, dass man sogar auf einen audioeingang verzichtet hat.
Na ja, wer macht denn heute noch Multimedia, Audio oder gar Video auf einem Mac...
Die Windowswelt machts mir vor, dass je länger je mehr ein PC das Werkzeug für sowas ist, dort finde ich sehr oft mehr Möglichkeiten als auf pseudomodernen Supermacs.
Man belächelt mich hin und wieder, weil ich erstens noch auf System 9.1 arbeite und weil ich sehr oft noch auf ältere Macs zurückgreife, wenn es nötig ist. Man sieht mich dann wie ein Fossil aus vergangenen Tagen an. Aber spätestens dann, wenn ich meine Audio-, Video- und Multimediafähigkeiten meines PPC 8500 demonstriere, fällt der Kiefer sehr tief nach unten. Dann beginnt das dumme Fragespiel: Kann ich das mit meinem G4/G5 auch? Ja natürlich, aber erst, nachdem du für hunderte von Franken Zubehör eingebaut hast und dieses danach unter System X auch noch lauffähig gemacht hast...
Dann bin ich am schmunzeln, wenn ich sehe, wie neid- und respektvoll man plötzlich einen alten Mac bewundert, der schon vor zehn Jahren Dinge konnte, die heute bald wieder zum echten Problem werden. Siehe Audioeingang an einem Titanium... doofer gehts kaum mehr. Eigentlich wundere ich mich, dass ich überhaupt noch mit Macs arbeite, vermutlich werde ich gelegentlich doch mal mein Augenmerk auf andere Hersteller werfen müssen.
Herzlichst, Rudolf


als Antwort auf: [#72529]

Sehr hübsche Geräte!

gpo
Beiträge gesamt: 5518

28. Feb 2004, 20:10
Beitrag # 6 von 12
Beitrag ID: #72622
Bewertung:
(2082 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi, rudolf...

schon mal einen Blick auf die Aldi-Kiste geworfen(http://www.medion.de)

...für 999...ist der ganze Käse schon eingebaut:))...und funzt!

...sieht natürlich nicht so gut aus:((
Mfg gpo


als Antwort auf: [#72529]

Sehr hübsche Geräte!

Nik
Beiträge gesamt: 439

28. Feb 2004, 21:47
Beitrag # 7 von 12
Beitrag ID: #72640
Bewertung:
(2082 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Das man Fernsehen kann, ist ja gar nicht der Clou daran.

Über digitale TV-Programme alle Aufnahmen steuern etc ist nur das Eine. Das geniale daran finde ich eyeHome. Damit kann man in der Stube hocken und easy alle iPhoto-Bibliotheken auf den normalen TV holen, oder iTunes über die Stereoanlage krachen lassen (alleine schon den Kauf wert) Gespeicherte Filmli abrufen (diverse Mpeg und DivX) und natürlich alles von eyeTV. Dazu können auch alle Safari-Bookmarks ebenfalls auf den TV geholt werden. Ich z.B. rufe ziemlich oft die Wetterdaten ab, die ca 200m vor meinem Haus gemessen werden. Dies wäre in der Wohnung ziemlich gemütlich, da müsste ich nicht immer ins Büro rübergehen.

Tolle Features imho, nicht bloss ein wenig TV, dies gäbe es ja schon für ne Hand voll Euros!


als Antwort auf: [#72529]

Sehr hübsche Geräte!

OliSch
Beiträge gesamt: 908

29. Feb 2004, 00:06
Beitrag # 8 von 12
Beitrag ID: #72652
Bewertung:
(2082 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Genau so ne Medion-Kiste haben meine Eltern gekauft.
Was ich allerdings nicht weiss: Wie lange wird dieser PC zu gebrauchen sein? Sind die Teile 1A-Qualität...?
Und dann: Apple-Programme wie die iLife-Apps sind halt nicht ohne! Und externe Geräte könnnen auch vorteilhaft sein, leider sind sie auf jeden Fall teuer.

Oli


als Antwort auf: [#72529]

Sehr hübsche Geräte!

Nik
Beiträge gesamt: 439

29. Feb 2004, 00:49
Beitrag # 9 von 12
Beitrag ID: #72653
Bewertung:
(2082 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Na ja, beide Geräte zusammen kosten knapp CHF 1000.- (EUR 660.-). Ein Harddisk-Recorder mit DVD-Brenner fast das Doppelte, und die bieten auch keine iLife-Unterstützung.

Von daher: Two thumbs up!


als Antwort auf: [#72529]

Sehr hübsche Geräte!

gpo
Beiträge gesamt: 5518

29. Feb 2004, 13:17
Beitrag # 10 von 12
Beitrag ID: #72685
Bewertung:
(2082 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
@ OliSch...

ich habe mittlerweile einigen Freunden und Kollegen so einen Aldi Bomber eingerichtet....

und er ist OK, alle Komponenten sind duchaus ihr Geld wert!!! der braucht sich nicht hinter einem dell oder HP verstecken!

!!! vor allen Dingen nicht, weil....
wie ich in meinem neuen G4 geschaut habe....
habe ich festgestellt das der CD/RW/DVD Kombibrenner.....aus einer Taiwan Schmiede stammt.....aus der auch die LG-Geräte stammen...die in meinem PC als LowCost verbaut sind!!!

....für Festplatten und ähnliche Innereien gilt ja das gleiche...Apple kauft ...wie alle anderen weltweit ein(..der rote osten läst grüßen:))
Mfg gpo


als Antwort auf: [#72529]

Sehr hübsche Geräte!

Rudolf
Beiträge gesamt:

1. Mär 2004, 10:07
Beitrag # 11 von 12
Beitrag ID: #72777
Bewertung:
(2082 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo alle...
Na, ganz so tierisch ernst meinte ich es dann doch nicht, als ich sagte, dass ich mal bei den windosen Umschau halten müsste...
Sicher, mir graust vor dem Tag, an dem ich Sytem X auf meine Kiste pappen sollte, ein System, das mir so auf den Tod idiotisch vorkommt, dass ich lieber vorher in Rente gehen werde...
Genauso graust mir aber, eine Windose zu haben, mit der ich dann das zweifelhafte Vergnügen habe, mich mit Microsoft herumschlagen zu müssen, diese Systeme sind echt auch nicht besser als das von Apple...
Meine Freundin besitzt so eine Windose und hat seither ganz schön ordinär fluchen gelernt ob all den Unberechenbarkeiten ihres PC's. Vermutlich werde ich es so halten, wie auch einige meiner Freunde: Bereits jetzt ausschau halten nach gepflegten Second-Hand Computern, die den Namen noch verdienen, um dann mit denen noch einige Jahre überbrücken zu können, bis vielleicht doch mal irgendwo ein schlankes, einfaches und logisches System auf dem Markt erscheint. Ich weiss, ist wunschdenken von mir, aber was wäre ich ohne meine Wünsche...

*Ich z.B. rufe ziemlich oft die Wetterdaten ab, die ca 200m vor meinem Haus gemessen werden. Dies wäre in der Wohnung ziemlich gemütlich, da müsste ich nicht immer ins Büro rübergehen.

Eine Anmerkung zu dieser Aussage: Wenn ich morgens zum Fenster raussehe, weiss ich auch, wie das Wetter ist, ganz ohne digitalelektronische Unterstützung... *smile

Na ja, noch habe ich ja noch meinen "alten" PPC 8500, dessen Tage noch längst nicht gezählt sind. Von Wegen Qualität und so: Ich habe im Büro einfach aus purem Spass und zur Ergötzung meiner meist jungen Kundschaft einen Urmac aus dem Jahre 1984 stehen, der selbstverständlich immer noch brav funktioniert und hin und wieder unter Applaus demonstriert, wie man es damals machte. Habe Photoshop 1.0, Illustrator 1.0 und Pagemaker 2.0 drauf, da solltet ihr mal sehen, wie die jungen Leute vergessen, den Mund zuzuklappen, wenn man ihnen zeigt, dass man damals damit echtes Desktoppublishing machen konnte. Ach ja, übrigens: Photoshop und Illustrator 1.0 laufen sogar noch unter System 9.1 auf meinem Titanium, zwar nicht zum arbeiten, aber um gewissen "kompatiblen" PC-Usern zu beweisen, dass es irgendwie doch funktioniert, nicht so wie z.B. bei Word, wo zumeist nach einem Versions- oder Systemwechsel gar nix mehr geht...
Herzlichst und gut Wetterkontroll... Rudolf


als Antwort auf: [#72529]
(Dieser Beitrag wurde von Rudolf am 1. Mär 2004, 10:11 geändert)

Sehr hübsche Geräte!

Nik
Beiträge gesamt: 439

1. Mär 2004, 11:02
Beitrag # 12 von 12
Beitrag ID: #72788
Bewertung:
(2082 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
früher war alles besser


als Antwort auf: [#72529]
X

Veranstaltungen

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen. pdf-icon Hier eine kleine Anleitung.

Veranstaltungen
26.09.2018

Hochschuloe der Medien, Stuttgart
Mittwoch, 26. Sept. 2018, 19.00 - 21.00 Uhr

Vertrag

Nur auf den ersten Blick scheint dieses Thema exotisch. Aber eine neue EU-Richtlinie und deren Auswirkungen auf deutsche Gesetze werden dieses Thema auch für Publisher interessant machen. Die EU-Richtlinie "2102 zu Barrierefreiheit" besagt folgendes: Ab dem 23. September 2018 müssen alle öffentlichen Stellen ihre neuen (Office- oder PDF-) Dokumente grundsätzlich barrierefrei veröffentlichen. Im Juni wurde der Gesetzentwurf zur Umsetzung dieser Richtlinie im deutschen Bundestag vom "Ausschuss für Arbeit und Soziales" (19/2728) angenommen. Es wird also ernst für "öffentliche Stellen" und damit auch für deren Dienstleister, die mit der Umsetzung beauftragt werden. Die Richtlinie gilt nämlich nicht nur für Bundes- und Landesbehörden, sondern auch für Verbände, die im Allgemeininteresse liegende Aufgaben erfüllen. Das wären somit auch Gerichte, Polizeistellen, Krankenhäuser, Universitäten, Bibliotheken und einige mehr. Weitere Informationen findest Du hier, hier und hier. Wenn also oben genannte Auftraggeber zu Deinen Kunden zählen, solltest Du Dich vorbereiten. Und da es neben Websites auch um alle downloadbaren Dateien geht sind eben auch PDFs zukünftig barrierefrei zu erstellen. Arbeitet man in InDesign, können dort einige Vorbereitungen getroffen werden. Klaas Posselt ist der ausgewiesene Spezialist im deutschsprachigen Raum für alle Fragen rund um das Thema. Deshalb freuen wir uns, dass er uns in einem Vortrag die Grundlagen dazu vermitteln wird. Wir setzen voraus, dass Du den Umgang mit InDesign gewohnt bist, die Gründe und Vorteile von der Nutzung von Formaten kennst und weißt, wie man lange Dokumente „richtig“ aufbaut. Der Vortrag setzt bewusst DANACH ein. Inhalt des Vortrages ist der Hintergrund von „Barrierefreiheit“ und Möglichkeiten und Grenzen innerhalb von InDesign. Es wird erklärt, welche Bedeutung das kostenpflichtige PlugIn MadeToTag hat und warum und für was man es braucht. Ziel ist es den Rahmen aufzuzeigen, in dem sich das Thema „Barrierefreiheit“ in InDesign abspielt. Du weißt hinterher, wo die „Baustellen“ sind, wo Du weitergehende Infos bekommst und welchen Weg Du einschlagen musst. Am nächsten Tag veranstalten wir zwei Bootcamps, die das Thema praktisch vertiefen. "IDUGS Bootcamp #2" und "IDUGS Bootcamp #3" Klaas Posselt ist studierter Dipl.-Ing. für Druck- und Medientechnik und kam über verschiedene Anfragen zum Thema barrierefreie PDF Dokumente. Seit über 10 Jahren arbeitet er in den Bereichen Medientechnik und Publishing zwischen Medienherstellern, Druckermaschinen und digitalen Ausgabekanälen. Er schult, begleitet und unterstützt Kunden bei der Einführung und Optimierung von Publikationsprozessen und auf dem Weg zu neuen digitalen Ausgabekanälen — egal ob E-Books, barrierefreie PDFs oder Webplattformen. Als Chairman des PDF/UA Competence Center der PDF Association beteiligt er sich an der Weiterentwicklung und Verbreitung des Standards PDF/UA für barrierefreie PDF Dokumente. Diese Veranstaltung kommt nur zu Stande durch die freundliche Unterstützung von "Six Offene Systeme GmbH" -- Enterprise-Content-Management-System und Media-Asset-Management-System.

Nein

Organisator: IDUG Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailchristoph.steffens AT gmail DOT com

https://idug47.eventbrite.de

Veranstaltungen
27.09.2018

Screen IT, Uster
Donnerstag, 27. Sept. 2018, 17.30 - 20.00 Uhr

Infoveranstaltung

Das Angebot an Publishing-Software ist gross. Deshalb empfiehlt sich eine externe Beratung durch unabhängige Software-Experten aus der jeweiligen Branche. Nicht immer muss es eine teure Mietlösung sein, die nach Beendigung der Mietdauer einem nicht einmal gehört. Es gibt sehr gute und auch in der Qualität ausreichende Alternativen, ja sogar kostenlose Freeware. Lassen Sie sich an diesem Abend einmal vor Augen führen, was diese Programme können und wie viel sie kosten.

Ja

Organisator: Screen IT und pre2media

Kontaktinformation: Peter Jäger, E-Mailinfo AT pre2media DOT ch

https://www.pre2media.ch/-1/de/infoanlass/