[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign Seiten-/Rahmenumbruch in Tabellenzellen

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Seiten-/Rahmenumbruch in Tabellenzellen

EssWeh
Beiträge gesamt: 532

14. Sep 2007, 09:43
Beitrag # 1 von 12
Bewertung:
(10386 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Guten Morgen InDesigners,

nach ausgiebigem Testen und längerer Suche in der InDesign-Hilfe und hier im Forum habe ich für folgende Frage keine Antwort finden können:

Ist es möglich in einer Tabelle eine Tabellenzelle/-zeile mit bspw. 20 Zeilen Inhalt nach Zeile 12 (gezielt) bzw. nach Näherung an die untere Rahmenkante des Textrahmens (automatisch) auf die nächste Seite/in den nächsten Rahmen umbrechen zu lassen - also, ohne dass diese große Zelle komplett auf die nächste Seite/in den nächsten Rahmen "wandert"?

Mir will es einfach nicht gelingen ...


Schönen Gruß aus Mainz NullFümpf ... 8 - P
Stefan
X

Seiten-/Rahmenumbruch in Tabellenzellen

Gerald Singelmann
  
Beiträge gesamt: 6259

14. Sep 2007, 10:07
Beitrag # 2 von 12
Beitrag ID: #312563
Bewertung:
(10374 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Die Frage ist nicht ganz leicht zu verstehen.
hilft die Antwort, dass ein Spaltenumbruch nicht mitten in der Zelle stattfinden kann, sondern eine Zelle immer komplett in einer Spalte stehen muss?


als Antwort auf: [#312559]

Seiten-/Rahmenumbruch in Tabellenzellen

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 12625

14. Sep 2007, 10:08
Beitrag # 3 von 12
Beitrag ID: #312564
Bewertung:
(10374 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Nein, das ist leider nicht möglich.

Workaround: füge unterhalb der betroffenen Tabellenzeile eine weitere Tabellenzeile ein und verschiebe die "überhängenden" Textzeilen da rein.

Interesse an einem Feature Request?

Viele Grüße
Martin




als Antwort auf: [#312559]

Seiten-/Rahmenumbruch in Tabellenzellen

Gerald Singelmann
  
Beiträge gesamt: 6259

14. Sep 2007, 10:21
Beitrag # 4 von 12
Beitrag ID: #312567
Bewertung:
(10365 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ha, eine Minute früher...

Zitat Interesse an einem Feature Request?

Es sollte betont sein, dass ein Feature Request, der sich darauf beschränkt zu sagen "Ich hätte das gern", quasi automatisch ignoriert wird. Man sollte schon schildern, warum man das braucht und was genau man sich vorstellt. Also nicht nur "Die Zelle soll in der Mitte getrennt werden können", sondern auch "Mit den anderen Zellen der gleichen Zeile soll das und das passieren"


als Antwort auf: [#312564]

Seiten-/Rahmenumbruch in Tabellenzellen

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 12625

14. Sep 2007, 10:29
Beitrag # 5 von 12
Beitrag ID: #312572
Bewertung:
(10358 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Ha, eine Minute früher...


Ich habe mir halt ein bißchen mehr Zeit zum Denken gelassen. ;-)

Antwort auf: Man sollte schon schildern, warum man das braucht und was genau man sich vorstellt.


Das sollte in diesem Fall nicht allzu schwer sein.
Dafür muß man einem Entwickler nur mal eine Tabelle, die über mehrere Seiten geht, mit vielen Zellen mit viel Textzeilen vor Augen führen. Die Löcher, die das in den Satzspiegel reinreißt dürften mehr sagen als viele Worte.

Für die Begründung von manchen Dingen findet man nicht mehr so leicht die Worte, weil sie aus anderen Zusammenhängen (hier z.B. Tabellen in Word) schon so selbstverständlich erscheinen, daß man nicht versteht, warum das nicht allgemeiner Standard ist.

Viele Grüße
Martin




als Antwort auf: [#312567]

Seiten-/Rahmenumbruch in Tabellenzellen

EssWeh
Beiträge gesamt: 532

14. Sep 2007, 10:49
Beitrag # 6 von 12
Beitrag ID: #312577
Bewertung:
(10350 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Martin,

Antwort auf [ Martin Fischer ] Nein, das ist leider nicht möglich.
Workaround: füge unterhalb der betroffenen Tabellenzeile eine weitere Tabellenzeile ein und verschiebe die "überhängenden" Textzeilen da rein.
Interesse an einem Feature Request


Das wäre natürlich eine - und die derzeit wohl einzige - Möglichkeit. Schon klar. Füge ich nun aber vor der gewünschten Umbruchstelle eine oder mehrere Zeilen ein, fange ich wieder von vorne an. Ist dann wie Karussellfahren: Kann Spaß machen, muss aber nicht. Ganz klein schreibe ich hier, dass eine Word-ähnliche Automatik bzw. Funktionalität gar keine so schlechte Sache wäre. Oder?

Somit: Interesse an einem Feature Request - grundsätzlich ja. Ich oute mich hier jedoch als Schulenglisch-Vergesser. Leider. Zu einer solchen Problembeschreibung braucht's doch ein bisschen mehr.

Es sei denn, ähem ...


Schönen Gruß aus Mainz NullFümpf ... 8 - P
Stefan


als Antwort auf: [#312564]

Seiten-/Rahmenumbruch in Tabellenzellen

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 12625

14. Sep 2007, 11:02
Beitrag # 7 von 12
Beitrag ID: #312581
Bewertung:
(10335 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
> Zu einer solchen Problembeschreibung braucht's doch ein bisschen mehr.

Schickst einfach Dein Word ein. ;-)

Ich habe mir für solche Zwecke mal ein Skriptset gebastelt.
Das eine Skript verschiebt die letzte Zeile einer Zelle an den Anfang der darunter folgenden Zelle.
Das andere verschiebt die erste Zeile an das Ende der vorhergehenden Zelle.

Bei Bedarf schicke ich es Dir privat zu.
Für eine Veröffentlichung sind die Skripte zu dirty (keine Abfrage, ob Zelle darüber/darunter existiert; keine Abfrage, ob sich der Cursor überhaupt in einer Zelle/Tabelle befindet).

Viele Grüße
Martin




als Antwort auf: [#312577]

Seiten-/Rahmenumbruch in Tabellenzellen

Gerald Singelmann
  
Beiträge gesamt: 6259

14. Sep 2007, 11:03
Beitrag # 8 von 12
Beitrag ID: #312583
Bewertung:
(10332 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Zitat daß man nicht versteht, warum das nicht allgemeiner Standard ist.


Naja, du kennst die Objektstruktur von InDesign. Eine geteilte Zelle bedeutet entweder:
- es gibt ein atomares Objekt, das zwei oder mehr Seiten als Elter hat.
- eine Zelle ist nicht atomar, sondern wird aus Subzellen zusammengesetzt.

Ich habe selbst noch nicht darauf rumgedacht, weshalb es nicht erlaubt wird, Objekte auf verschiedenen Seiten zu markieren, aber ich vermute, dass das eine bewusste Entscheidung aufgrund technischer Gegebenheiten ist.

Es käme also nur der zweite Ansatz in Frage: ein Subzellen-Konzept. Allein schon, damit z.B. die Unterkante am Textrahmen in der Mitte der Zelle formatiert werden kann.

Was soll aber passieren, wenn in einer Zelle, die über die Kante läuft, ein Bild steckt?

Was ist mit der Funktion für abwechselnde Flächen? Bräuchte die dann nicht auch eine Option, ob die Subzellen oder die ganzen Zellen gefärbt werden sollen?

Was ist mit den Anwendern? Würden die ein Subzellen Konzept verstehen und akzeptieren?

Wie immer stellt sich raus, dass objektorientiertes Denken einfach andere Regeln zu befolgen hat als ein Denken in Programmen wie Word. Was in dem einen leicht ist, ist in dem anderen noch lange nicht leicht.


als Antwort auf: [#312572]

Seiten-/Rahmenumbruch in Tabellenzellen

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 12625

14. Sep 2007, 11:24
Beitrag # 9 von 12
Beitrag ID: #312589
Bewertung:
(10325 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: ein Subzellen-Konzept. Allein schon, damit z.B. die Unterkante am Textrahmen in der Mitte der Zelle formatiert werden kann.


Warum Subzellen-Konzept?
Dafür reicht doch das Objekt "Zeile" des "Textes" einer "Zelle" schon aus.

Antwort auf: Was soll aber passieren, wenn in einer Zelle, die über die Kante läuft, ein Bild steckt?


Was erwartest Du?
Was macht Word?
Verschiebt es innerhalb der Zelle auf die nächste Seite.


Antwort auf: Was ist mit der Funktion für abwechselnde Flächen? Bräuchte die dann nicht auch eine Option, ob die Subzellen oder die ganzen Zellen gefärbt werden sollen?

Eine Tabellenzeile ist eine Tabellenzeile ist eine Tabellenzeile ... auch wenn sie auf eine andere Seite umbricht. Oder könnte man sich Situtationen vorstellen, in denen dies anders gehandhabt werden soll? Mir ist dieser Fall noch nicht untergekommen.

Antwort auf: Was ist mit den Anwendern? Würden die ein Subzellen Konzept verstehen und akzeptieren?


Ich fürchte, sie verstehen eher nicht, daß das nicht so funktioniert wie anderswo.
Wen interessieren Subzellen?
Als Anwender sage ich: Es muß so tun wie in Word oder ... FrameMaker (nein, der schafft das auch nicht, wie ich eben überprüfen konnte).
Der Rest ist nicht meine Sorge, sondern die des Entwicklers.

Antwort auf: Wie immer stellt sich raus, dass objektorientiertes Denken einfach andere Regeln zu befolgen hat als ein Denken in Programmen wie Word.

Ist Word nicht auch objektorientiert?
Lassen sich in Word die einzelnen Objekte nicht auch per Skript (Makro) ansprechen und auseinandernehmen wie in InDesign?

Ich bin weder Evangelist noch Entwickler (halt nur ein Skripter).
Deswegen erlaube ich mir als gemeiner Anwender frei raus zu sagen, welche Funktionalität ich erwarte/wünsche.
Der Rest ist (zunächst) nicht mein Problem.
Da können sich gescheitere Leut' die Köpfe drüber zerbrechen.

Viele Grüße
Martin




als Antwort auf: [#312583]

Seiten-/Rahmenumbruch in Tabellenzellen

Gerald Singelmann
  
Beiträge gesamt: 6259

14. Sep 2007, 11:52
Beitrag # 10 von 12
Beitrag ID: #312600
Bewertung:
(10309 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ach so.

Na dann, viel Glück


als Antwort auf: [#312589]

Seiten-/Rahmenumbruch in Tabellenzellen

Martin Fischer
  
Beiträge gesamt: 12625

14. Sep 2007, 16:45
Beitrag # 11 von 12
Beitrag ID: #312666
Bewertung:
(10290 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Stefan und Gerald,

ich hab noch einen Versuch unternommen:
vertikale Verbindung von zwei Zellen (siehe Screenshot).

Aber das funktioniert auch nicht.
Zwei verbundene Zellen werden wie eine normale Zelle gehandhabt und die Zelle umbricht bei Bedarf (mehr Text als im einen Textrahmen Platz vorhanden) in den nächsten Textrahmen.

War nur mal so eine Idee wg. dem Verhalten von verknüpften Textrahmen.

Wenn innerhalb einer Zelle ein Textrahmen platziert werden könnte, der mit einem Textrahmen in einer anderen Zelle (oder sonstwo) verknüpft werden könnte, käme das einer Lösung schon näher. Aber auch das scheidet aus.

Viele Grüße
Martin




als Antwort auf: [#312600]
Anhang:
Tabellenumbruch.jpg (62.8 KB)

Seiten-/Rahmenumbruch in Tabellenzellen

EssWeh
Beiträge gesamt: 532

18. Dez 2007, 10:06
Beitrag # 12 von 12
Beitrag ID: #327605
Bewertung:
(10120 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen,

ich grabe das aus aktuellem Anlass nochmals aus: Ich habe gerade ein fast ausschließlich aus Tabellen bestehendes Dokument, welches ursprünglich in Quark gesetzt wurde, als Basis für einen Neusatz, den ich natürlich mit InDesign CS 3erledige, erhalten.

Hier habe ich nun das dringende Problem, dass ich keine Umbrüche in einer Tabellenzelle/-zeile erhalte.
Im Anhang könnt Ihr sehen, wie das Ganze in etwa aussehen soll - die "Löcher" am Seitenende möchte ich natürlich vermeiden ... 8 - P

Rein aus Interesse: Wie wird/wurde das in Quark gelöst??


Schönen Gruß aus Mainz NullFümpf ... 8 - P
Stefan


als Antwort auf: [#312666]
Anhang:
Doppelseite_Tabelle.jpg (293 KB)
X

Aktuell

PDF / Print
300_PDF20

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022
Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022