[GastForen PrePress allgemein PDF in der Druckvorstufe Seltsame PDF-Fehlermeldungen ...

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Seltsame PDF-Fehlermeldungen ...

Sim
Beiträge gesamt: 48

6. Feb 2004, 09:44
Beitrag # 1 von 10
Bewertung:
(1740 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo, zusammen!

Ich habe letztens ein aus Quark 4.1. mit AD 5.0 distilliertes PDF mit 300 dpi-Bildauflösung an einen Belichter verschickt. Ich bekam die Antwort, dass das PDF überprüft wurde (Pit-Stop) und dabei seltsame Fehlermeldungen auftauchten: Bilder unter 99 dpi, kalibriertes Grau verwendet etc. Die Datei war allerdings ok, jedenfalls auf meinem Rechner. Alle Bilder hatte eine Mindestauflösung von 305 dpi, es handelte sich um eine ganz normale 4c-Anzeige (alle Bilder und Farben waren 4c) ... Kann mir das jemand erklären?? Als ich dem Belichter empfohl, die Datei in Photoshop zu öffnen und notfalls als Tiff abzuspeichern, war das kein wiederum kein Problem. ...??? Hilfe! Was habe ich falsch gemacht??

1000 Dank für ein Antwort!
Simone :-)
X

Seltsame PDF-Fehlermeldungen ...

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

6. Feb 2004, 12:23
Beitrag # 2 von 10
Beitrag ID: #69218
Bewertung:
(1740 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo simone

worauf basiert deine aussage, dass "die datei" bei dir ok war? hast du das pdf vor dem versenden gepreflightet? oder haben deine offenen bilddaten 305 ppi auflösung? wie sind sie im xpress platziert - 100% oder vergrössert (was logischerweise bedeutet, dass die bildauflösung entsprechend sinkt)?
so, wie du das problem schilderst, ist es schlicht unmöglich. da fehlt noch eine entscheidende info - und da wird auch der haken sein.

btw: "...Datei in Photoshop zu öffnen und notfalls als Tiff abzuspeichern..." - bitte hört mit dem sch... auf! das ist keine lösung!!

gruss. gremlin


als Antwort auf: [#69185]

Seltsame PDF-Fehlermeldungen ...

FeZ
Beiträge gesamt: 25

6. Feb 2004, 12:28
Beitrag # 3 von 10
Beitrag ID: #69219
Bewertung:
(1740 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Simone,

Kannst du mal nachschauen, was die Einstellungen von Distiller waren.
Manchmal wird versehentlich ein falsche Einstellung genützt, (eBook usw.).


MFG

FeZ


als Antwort auf: [#69185]

Seltsame PDF-Fehlermeldungen ...

Sim
Beiträge gesamt: 48

6. Feb 2004, 14:05
Beitrag # 4 von 10
Beitrag ID: #69233
Bewertung:
(1740 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo!

Vielen Dank für die Antworten!
Alsooo ... ge„preflighted“ habe ich die Datei nicht. Ist das eine Art FlighCheck für PDFs? Für weitere Infos darüber wäre ich ebenfalls dankbar.
Die Bilder meiner Datei haben alle 305 dpi Auflösung bei 100% (oder weniger) Darstellung in Quark 4.1. und die Distillier-Einstellungen waren ebenfalls richtig eingestellt (305 dpi, Setting: Drucken Qualität). Kann es etwas damit zu tun haben, dass mein (Mac-)PDF mit einer Dose geöffnet wurde???
Ich habe übrigens nicht „OPI aktiveren“ angeklickt ... aber das kann's jawohl nicht sein, oder?

Liebe Grüße, Simone :-)


als Antwort auf: [#69185]

Seltsame PDF-Fehlermeldungen ...

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

6. Feb 2004, 15:24
Beitrag # 5 von 10
Beitrag ID: #69255
Bewertung:
(1740 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo simone

ja, mit "preflighten" meint genau das. dafür gibt's u.a. enfocus pitstop. wenn man mit pdf für die druckvorstufe arbeitet, sollte man unbedingt so ein tool besitzen!

stichwort opi: du arbeitest schon mit feindaten, nicht?

eine mögliche fehlerquelle, die mir einfällt:
xpress. wenn es sich um tiff-bilder handelt, könnte ein fehlendes häckchen bei "vollauflösende tiff-ausgabe" in kombination mit einer niedrig gewählten rasterweite im drucken-dialog schuld sein, dass die bilder zu niedrig aufgelöst im ps-file landen.

deine distiller-settings "drucken qualität" klingt selbstgebastelt. was steckt denn da drin? basiert sie etwa auf den vorinstallierten settings namens "drucken"? das wäre falsch, denn diese settings sind für den heimdrucker gedacht. richtig (natürlich nicht absolut, herr zacherl...!) wäre da wenn schon "druckvorstufe" als grundlage.

mit dem plattformwechsel zwischen mac und win hat es mit aller bestimmtheit nichts zu tun - das ist ja sogar ein wichtiges feature von pdf!

und nebenbei: wer garantiert uns eigentlich, dass nicht vielleicht eventuell unter umständen dein dienstleister irgendeinen mist gebaut hat...?

gruss. gremlin


als Antwort auf: [#69185]

Seltsame PDF-Fehlermeldungen ...

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

6. Feb 2004, 18:19
Beitrag # 6 von 10
Beitrag ID: #69278
Bewertung:
(1740 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo, Gremlin! (interessanter Name ;-)

Danke für deine ausführliche Antwort! :-)
Die von dir genannte mögliche Fehlerquelle bezüglich falsch gewählter Rasterweite kann eigentlich nicht schuld sein. Ich arbeite mit mindestens 305 dpi und 85 lpi Rasterweite. Was mein Distiller-Setting „Drucken Qualität“ betrifft, so ist das tatsächlich meine eigene Einstellung, aber auch die ist, meines Wissen nach, ok. Ich habe kein Down- oder Upsampling eingestellt, CMYK-Datei etc. also eigentlich alles, was normalerweise richtig ist. Würdest du mir eine andere Einstellung empfehlen? Kannst du denn mit der Fehlermeldung „kalibriertes Grau verwendet“ etwas anfangen??

Vielen, lieben Dank für deine Tipps! :-))

Gruß, Simone


als Antwort auf: [#69185]

Seltsame PDF-Fehlermeldungen ...

Haeme Ulrich
Beiträge gesamt: 3102

6. Feb 2004, 23:45
Beitrag # 7 von 10
Beitrag ID: #69312
Bewertung:
(1740 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
CalGray ist ein geräteunbahängiger Farbraum (CIE basierend) innerhalb der PDF-Datei (ab PDF 1.1). Grund dafür kann zum Beispiel aktiviertes PostScript-Farbmanagement sein bei der Speicherung von EPS-Dateien innerhalb von Photoshop oder Illustrator.

Herzliche Grüsse
Haeme Ulrich
http://www.ulrich-media.ch


als Antwort auf: [#69185]

Seltsame PDF-Fehlermeldungen ...

Sim
Beiträge gesamt: 48

7. Feb 2004, 09:25
Beitrag # 8 von 10
Beitrag ID: #69321
Bewertung:
(1740 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi, Ulrich!

Vielen Dank für die Erklärung!

Gruß, Simone :-)


als Antwort auf: [#69185]

Seltsame PDF-Fehlermeldungen ...

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19079

8. Feb 2004, 01:11
Beitrag # 9 von 10
Beitrag ID: #69400
Bewertung:
(1740 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Simone,

85 & 305 lpi !?

da gehen bei mir alle roten Lampen an.

die Option 'vollauflösende TIFF-Ausgabe' bezieht sich nämlich auf die gewählte Ausgabeauflösung.
So braucht ein Film- oder Plattenbelichter für ein 60er Raster (entspricht 150lpi) eine Bildauflösung von 300dpi und eine Belichterauflösung von 2400dpi).

Steht da dann bei TIFFs 300dpi drin, so kommt beim Distiller schon nicht mehr genug an.

MfG

Thomas


als Antwort auf: [#69185]

Seltsame PDF-Fehlermeldungen ...

Sim
Beiträge gesamt: 48

8. Feb 2004, 09:00
Beitrag # 10 von 10
Beitrag ID: #69405
Bewertung:
(1740 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Guten Morgen, Thomas, Conny, Detlef und Robert!

Ich danke euch für eure zahlreichen Antworten!!!! Jetzt bin ich ein wenig schlauer. ;-) Euch allen einen schönen Sonntag!
Wenn euch noch mehr einfällt, ... her damit! :-))

Liebe Grüße, Simone


als Antwort auf: [#69185]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
29.09.2022

IDUGS#85 Press2id

Zoom Meeting
Donnerstag, 29. Sept. 2022, 19.00 - 21.00 Uhr

Vortrag

Kennst du WordPress? Vielleicht. Verwendest du WordPress? Ja, klar! WordPress ist das am weitesten verbreitete System für die Erstellung von Webseiten. Um Webseitenbau soll es auf dieser IDUG aber nicht gehen. Gregor zeigt press2id (github.com/grefel/press2id). Seine Open-Source-Lösung für die Verbindung von Web und InDesign. Richtig gelesen: InDesign liest mithilfe von press2id die Inhalte der WordPress-Webseiten und generiert daraus Zeitschriften, Kataloge, Programmhefte oder Bierdeckel (das zeigen wir natürlich auch!). So wird die „Content First“ Theorie zu einer konkret anwendbaren Praxis, ohne gleich die ganz großen Räder zu drehen. Versprochen: Jeder kann nach der IDUG innerhalb kürzester Zeit Daten von WordPress nach InDesign importieren. Aber Achtung: Prinzipiell kann press2id aus jeder Website, oder besser Contentmanagementsystem (CMS) Daten auslesen und nach InDesign importieren! Spannend, oder? Danach geht es in die Praxis: Stefan hat die Webseite des Parktheater Iserlohn (parktheater-iserlohn.de) gestaltet. Die gedruckten Spielpläne (parktheater-iserlohn.de/interaktive-spielplaene) werden mit press2id realisiert. Wir schauen in den Maschinenraum und zeigen, wie die Lösung des Projekts realisiert wurde.

Nein

Organisator: InDesign Usergroup Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailidug AT satzkiste DOT de

https://idugs85.eventbrite.de/

Von Wordpress nach InDesign
Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022