[GastForen PrePress allgemein PDF in der Druckvorstufe Separationsvorschau in Acrobat 6.01 zeigt ?falsche? Werte.

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Separationsvorschau in Acrobat 6.01 zeigt ?falsche? Werte.

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19079

23. Dez 2003, 14:01
Beitrag # 1 von 4
Bewertung:
(974 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

folgendes Problem:
Quark 4 Composite Druck mit Dist. 6 PPD auf Helios Create Server und Distiller 6 auf W2000 professional.

Die erzeugten PDFs sind Version 1.3 und proofen auf GMG RIP läuft korrekt.
Auch die Kontrolle der PDFs per Acrobat 4.05a mit Pitstop 5.03 zeigt für schwarzen Text auf Bildern und farbigen Flächen korrekte Werte an. Also 100% K + die entsprechenden Werte der dahinterliegenden Bildpartie oder Fläche.

Jetzt hab ich zum Spass so ein PDF mal in Acrobat 6.01 geöffnet und sehe bei aktivierter Überdruckenvorschau schon bei der ganzseitigen Anzeige, daß da was an den Texten blitzt.
Genauere Untersuchungen per 'Seperationsvorschau' geben mir als Messwerte etwas völlig anderes als im Proof und Acrobat 4 aus, nämlich je 0% C, M, Y und 100% K. Die Ansicht ist beim ausblenden von K entsprechend: eindeutig ausgespart!

Was geht da vor sich?

MfG

Thomas

PS: @ Robert Zacherl: Ich weiss, Update auf Pitstop 6 werd ich gleich mal ordern und dann nochmal damit prüfen.
X

Separationsvorschau in Acrobat 6.01 zeigt ?falsche? Werte.

Anonym
Beiträge gesamt: 22827

23. Dez 2003, 14:22
Beitrag # 2 von 4
Beitrag ID: #63435
Bewertung:
(974 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Herr Richard,

kann ich die PDF-Datei mal sehen?

Mit freundlichen grüßen

Robert Zacherl


als Antwort auf: [#63430]

Separationsvorschau in Acrobat 6.01 zeigt ?falsche? Werte.

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19079

23. Dez 2003, 17:07
Beitrag # 3 von 4
Beitrag ID: #63459
Bewertung:
(974 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Herr Zacherl,

ist per Weihnachtspost unterwegs.

Wer sonst noch staunen will, hier gibts einen Screenshot:
http://www.e-b-v.de/...t/screenshot4vs6.pdf

und hier das Testpdf mit dem befremdlichen Verhalten:
http://www.e-b-v.de/...Ueberdruckentest.pdf

MfG

Thomas


als Antwort auf: [#63430]

Separationsvorschau in Acrobat 6.01 zeigt ?falsche? Werte.

Robert Zacherl
Beiträge gesamt: 4153

23. Dez 2003, 17:24
Beitrag # 4 von 4
Beitrag ID: #63462
Bewertung:
(974 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Herr Richard,

Ich hatte es fast vermutet, wollte aber doch zuerst einen Blick auf die Daten werfen.
Die Ursache liegt in einem nicht-Setzen des OPM-Flags (Illustrator Überdruckmodus) der schwarzen, überdruckenden Objekte begründet.

Das Schwarz ist als CMYK-Schwarz definiert. Die Hintergrundfarbe(n) ist/sind ebenfalls CMYK. Laut Adobe PostScript Spezifikation kann eine DeviceCMYK Farbe keine andere DeviceCMYK-Farbe überdrucken. Dies ist leicht nachvollziehbar, weil die überdruckende Vordergrundfarbe als 0%C 0%M 0%Y 100%K definiert ist und somit eigentlich ganz klar ausgedrückt wird, dass man an dieser Stelle alles mit 0%C 0%M und 0%Y übertünchen möchte, was im Hintergrund bereits in diesen Farbkanälen vorhanden ist. PostScript basiert nunmal auf einem überschreibenden Grafikmodell.

Wenn nun der Illustrator-Überdruckmodus aktiviert wäre (ich hasse diesen Ausdruck, weil er überhaupt nichts mit Adobe Illustrator zu tun hat, sondern nur erstmalig darin Verwendung fand), dann käme eine Sonderregelung ins Spiel, welche besagt, dass alle Farbkanäle einer überdruckenden CMYK-Farbe, welche 0% Tonwert aufweisen gar nicht erst gemalt werden. Somit kann es zu keiner "Ausradierung" der im Hintergrund liegenden CMYK-Farbinformation kommen und Sie erhalten den gewünschten Überdrucken-Effekt.

Da Acrobat 6.0 das Separationsverhalten eine Adobe PostScript 3 RIPs simuliert, ist das Vorschau-Ergebnis also absolut korrekt.

Alles was zu tun ist, ist die PDF-Dateien erneut zu erzeugen und diesmal im Acrobat Distiller den Illustrator-Überdruckmodus zu aktivieren.

Ich wünsche Ihnen ein frohes Weihnachten und, sofern wir uns nicht mehr "sprechen" sollten, einen guten Rutsch ins neue Jahr.


Mit freundlichen Grüßen

Robert Zacherl

************************
IMPRESSED GmbH
http://www.impressed.de


als Antwort auf: [#63430]
X

Aktuell

PDF / Print
300_PDF20

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
29.09.2022

IDUGS#85 Press2id

Zoom Meeting
Donnerstag, 29. Sept. 2022, 19.00 - 21.00 Uhr

Vortrag

Kennst du WordPress? Vielleicht. Verwendest du WordPress? Ja, klar! WordPress ist das am weitesten verbreitete System für die Erstellung von Webseiten. Um Webseitenbau soll es auf dieser IDUG aber nicht gehen. Gregor zeigt press2id (github.com/grefel/press2id). Seine Open-Source-Lösung für die Verbindung von Web und InDesign. Richtig gelesen: InDesign liest mithilfe von press2id die Inhalte der WordPress-Webseiten und generiert daraus Zeitschriften, Kataloge, Programmhefte oder Bierdeckel (das zeigen wir natürlich auch!). So wird die „Content First“ Theorie zu einer konkret anwendbaren Praxis, ohne gleich die ganz großen Räder zu drehen. Versprochen: Jeder kann nach der IDUG innerhalb kürzester Zeit Daten von WordPress nach InDesign importieren. Aber Achtung: Prinzipiell kann press2id aus jeder Website, oder besser Contentmanagementsystem (CMS) Daten auslesen und nach InDesign importieren! Spannend, oder? Danach geht es in die Praxis: Stefan hat die Webseite des Parktheater Iserlohn (parktheater-iserlohn.de) gestaltet. Die gedruckten Spielpläne (parktheater-iserlohn.de/interaktive-spielplaene) werden mit press2id realisiert. Wir schauen in den Maschinenraum und zeigen, wie die Lösung des Projekts realisiert wurde.

Nein

Organisator: InDesign Usergroup Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailidug AT satzkiste DOT de

https://idugs85.eventbrite.de/

Von Wordpress nach InDesign
Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022