[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign Serienbriefe via DatabasePublishing

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Serienbriefe via DatabasePublishing

j4r
Beiträge gesamt:

21. Feb 2011, 17:44
Beitrag # 1 von 5
Bewertung:
(2399 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo.
Hatte vor 12 Jahren XData eingesetzt. Stehe heute vor der Aufgabe, ein leistungsfähiges, aber preiswertes ID-Tool einzukaufen ausschließlich für Serienbriefe.
InDesigns Datenzusammenführung ist für uns nicht leistungsfähig genug: weder von der Performance her noch von den Funktionen.
Welches ID-PlugIn wird heute gern eingesetzt? Weiterhin InData? Oder doch gleich EasyCatalog? Oder gar eine dritte Option? Ist nur für den beschriebenen Zweck.
Danke für kurze Rückmeldung "aus der Praxis".
X

Serienbriefe via DatabasePublishing

Freeday
Beiträge gesamt: 5712

21. Feb 2011, 18:01
Beitrag # 2 von 5
Beitrag ID: #465325
Bewertung:
(2384 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ j4r ] ... ausschließlich für Serienbriefe.
InDesigns Datenzusammenführung ist für uns nicht leistungsfähig genug: weder von der Performance her noch von den Funktionen.


Was ist denn funktionsseitig gefragt? Und was verstehtst Du unter Performance?
Was wird denn gefordert und gemacht am Schluss?

Ich setze Xerox FreeFlow ein, für Serienbriefe und Bilder nutze ich aber InDesigns
eingebaute Datamerge-Funktionalität. Hier eine detaillierte Beschreibung aller
Funktionen (von Markus Wäger)
http://www.markuswaeger.com/...design-cs2-tutorial/
(Kapitel 19)

Gruss Stefan


als Antwort auf: [#465323]
(Dieser Beitrag wurde von Freeday am 21. Feb 2011, 18:03 geändert)

Serienbriefe via DatabasePublishing

j4r
Beiträge gesamt:

22. Feb 2011, 17:20
Beitrag # 3 von 5
Beitrag ID: #465447
Bewertung:
(2330 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Funktion:
Tab-getrennter Text (.xls-Export) füllt Adresse und Anrede eines mit Text und Bild (Logo) gefüllten 1seitigen A4-Briefbogens (4c).

Performance:
Datenzusammenführung mit 5.000 Adressen dauert ca. 5 Min. (gesplittet in 500er-Dateien).
Überarbeitung (Leerschläge entfernen etc.) und schlussendlicher PDF-Export dann nochmal 10-15 Minuten.
Das ist viel zuviel (MacBook Pro (neu), MacOS 10.6.6, ID 7.0.3)
Insbesondere die unvermeidlichen Nacharbeiten sind für uns inakzetabel (geschlechtsspezifische Anpassung der Anrede, Entfernen zeilenführender Leerschläge bei fehlendem Titel etc.)
Die Vorausarbeit – Leerschlag Excel-seitig in Titel einfügen – führt merkwürdigerweise zu Leerschlägen am Beginn von Zeilen, wenn der Titel fehlt.
Leere Zeilen im Datensatz werden mekrwürdigerweise nicht zuverlässig entfernt in ID.

Deshalb die Suche nach einem Tool, das leistungsfähiger ist.

InDesign-Datenzusammenführung ist bestens bekannt, aber trotzdem Danke für das Tutorial.


als Antwort auf: [#465325]

Serienbriefe via DatabasePublishing

böc
Beiträge gesamt: 842

23. Feb 2011, 09:34
Beitrag # 4 von 5
Beitrag ID: #465497
Bewertung:
(2287 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Wir verwenden XMPI. Ist schnell und zuverlässig.


als Antwort auf: [#465447]

Serienbriefe via DatabasePublishing

j4r
Beiträge gesamt:

23. Feb 2011, 12:17
Beitrag # 5 von 5
Beitrag ID: #465525
Bewertung:
(2260 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Besten Dank, sieht sehr interessant aus.


als Antwort auf: [#465497]
X