hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
teego9
Beiträge: 127
4. Nov 2012, 16:46
Beitrag #1 von 12
Bewertung:
(9147 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Serif Page Plus x6


Guten Tag,

wer eine Alternative sucht, der findet in Serif Page Plus x6 diese zu Indesign, Quark und co.
Das Programm hat eine interne Farbverwaltung, man kann im cmyk Farbraum arbeiten, z.b. ISO coated v2 ECI, ebenso kann man den Anschnitt einstellen, es gibt schwebende Paletten wie Quark mit x und y Koordinaten. Text kann einfliessen, umfliessen, man kann im Text Schatten und Effekte erstellen wie in Indesign, mit Masterseiten arbeiten, die Seitenzahl autom. anlegen, Überdrucksteuerung ...
Der PDF Export erfolgt in:
Acrobat 4,5,6,9, pdf x1, pdf x 1a.
Transparenzen kann man einstellen.
Das Programm arbeitet wie Quark mit Text und Bildrahmen, alles numerisch setzbar. Auch gibts eine Bibliothek, in der man Bilder zuvor ablegen kann, die danach ins Layout gezogen werden - die idealerweise im Bildprogramm zuvor korrekt erstellt wurden (Größe, dpi)
Man kann Ebenen anlegen, Objekte horizontal oder vertikal ausrichten, wie in FreeHand, Objekte gruppieren, Hilfslinien nat. magnetisch, einblenden ausblenden ... u.s.w.
Es ist ein Mix aus FreeHand, Page Maker, Indesign, Quark.
Der Einstieg ist intuitiv.
Wer arbeitet mit diesem Programm, kann was berichten?

Wer von Serif die Starterversion runterläd, bekommt die Vollversion nach Öffnen der Starter für nur 59,99 Euro anstatt 99 Euro.
Dafür bietet dieses Programm alles, was die Tausender-Klasse Adobe, Quark bietet.
Und noch was: ist Scribus weit überlegen.

Gruß
teego
(Dieser Beitrag wurde von teego9 am 4. Nov 2012, 17:05 geändert)
Top
 
X
ernie-f
Beiträge: 3
2. Dez 2012, 12:02
Beitrag #2 von 12
Beitrag ID: #504975
Bewertung:
(8935 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Serif Page Plus x6


Servus! Ich ärgere mich schon länger über die Politik seitens Adobe und habe die Serif Produkte seit ca. 2010 unter Beobachtung. Jetzt seit ca. vier Tagen habe ich den Schritt gewagt und arbeite mit PagePlus X6, DrawPlus X5 sowie PhotoPlus X5.
Ich habe in der Zeit zwei Flyer, einen Tischkalender, 2 Zeitungsanzeigen und eine Imagebroschüre erstellt.

Wie Du es schon geschrieben hast, wer mit Indesign und Quark vertraut ist, wird sich in PagePlus schnell zu Hause fühlen. Man darf sich beim eresten Mal nicht durch die, zugegebenermaßen amateurhafte Einleitung, blenden lassen. Das Programm kann den Platzhirschen paroli bieten, ist schnell, und das Farbmanagement und die PDF-Ausgabe sind, soweit ich es getestet habe, fehlerfrei.

Bei einenem Preis von 99,- € (für PagePlus X6, alle drei Programme für unter 300,- €) ist die Software mehr als nur ein Geheimtip. Ich als Einzelkämpfer werde den Preiswucher und Upgradewahnsin Adobes nicht mehr weiter unterstützen.

Mit PagePlus habe ich die Alternative gefunden. Ob die Software im Agenturbetrieb taugt, kann ich nicht beantworten. Müsste mal eine testen.

Und ja, Scribus kann da bei weitem nicht mithalten, schon gar nicht wenn man Medienneutral arbeiten und für mobile Geräte ausgeben muss.

Noch einen schönen Sonntag!

Ernie
als Antwort auf: [#503678] Top
 
Thobie p
Beiträge: 3763
3. Dez 2012, 02:41
Beitrag #3 von 12
Beitrag ID: #504994
Bewertung:
(8874 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Serif Page Plus x6


Moin zusammen,

zunächst klingt das ja schon mal ganz gut, was ich hier über Serif PagePlus X6 lese.

Leider diskrediert sich die Sofware von vornherein selbst, weil es sie nur für Windows gibt und nicht für den Mac. Oder habe ich falsch recherchiert?

Wenn es sie nur für Windows gibt, dann ist sie keine Alternative für QuarkXPress, InDesign oder Scribus, weil es diese Softwares für beide Plattformen gibt.

Liebe Grüße


Thobie
--
Helfen Sie mit, damit HilfDirSelbst.ch weiterhin helfen kann. http://www.hilfdirselbst.ch/info/

Imagebroschüre: https://www.kreativ-schmie.de/...f=art_und_design.pdf
Kontakt: http://www.medien-schmie.de/
als Antwort auf: [#504975] Top
 
ernie-f
Beiträge: 3
3. Dez 2012, 10:12
Beitrag #4 von 12
Beitrag ID: #505004
Bewertung:
(8836 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Serif Page Plus x6


Ja, da hast Du recht. Mac Anwender haben in dem Fall Pech.

So wie ich ein gespaltenes Verhältnis zu Adobes Politik habe, habe ich es mit Apple auch.

Ich bin 2004 von Mac auf PC migriert. Der Grund war einfach: Ich war im Ausland tätig und hatte die Aufgabe eine Agentur mit angeschlossener Druckerei mit Hard- und Software auszustatten. Die Wahl fiel kostenmässig zu gunsten der PCs.
Einen damals vierfach höheren Preis für die Mac-Schiene ist einfach nicht gerechtfertigt, zumal kein Mehrnutzen zu erwarten war. Im Gegnteil, die Einarbeitung der Mitarbeiter die auf der Win-Ebene fit waren, wäre ein weiterer Kostenfaktor.

Seitdem bin ich bei Win geblieben und habe die Migration nie bereut. Im Gegenteil, ich kann flexibler mein System konfigurieren und aus einem großen Pool an Software partizipieren.

So genug offtopic. Für Mac Anwender wäre da noch iCalamus http://www.icalamus.net/ als Alternative zu nennen. Habe es aber auf meinem virtuellem Hackintosh nicht zum laufen gebracht und kann deshalb keine Beurteilung geben.
als Antwort auf: [#504994] Top
 
GerhardK
Beiträge: 245
19. Sep 2013, 09:39
Beitrag #5 von 12
Beitrag ID: #517501
Bewertung:
(7828 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Serif Page Plus x6


Hallo,
nach einigen ganz kleinen Test der zwei SerifPlus-Programme habe jetzt vor 4 Wochen WebPlusx6 und PagePlusx7 gekauft. Jedes Programm für 60 Euro!

Mit WebPlusx6 habe ich jetzt 3 WebSites erstellt.
Was ich immer in GoLive und Dreamweaver vermisst habe geht hier ganz einfach. Einfaches arbeiten wie in InDesign. Site erstellen, Musterseiten abspeichern, Menue aussuchen und weiter gestalten, Rahmen auf, Bild oder Text (mit Formatvorlagen (Text, Bild, Objekt) arbeiten) platzieren, Aktionen erstellen, Formulare, DiaShows und fertig. Site veröffentlichen.
Klappt alles ganz einfach und problemlos. Ob der Code immer dem neuesten Stand entspricht ist mir persönlich egal, wichtig ist mir, dass alle Browser damit zurecht kommen und die Seiten schnell geöffnet werden.
Ich kann nur für mich persönlich sagen, da muss sich Adobe gewaltig anstrengen.
Schade dass ich nicht schon früher mit WebPlus gearbeitet und so viel Zeit mit GoLive und Dreamweaver vergeudet habe. Ich erstelle nur gelegentlich Web-Seiten und will auch nicht HTML auswendig können.

Jetzt werde ich dann meinen erstes Journal mit PagePlus erstellen. Einige Flyer habe ich schon produziert und die PDFs für die Druckereien waren fehlerfrei.
Ist natürlich eine gewisse Umstellung von InDesign (CS5), aber auch bei Adobe ist mit jeder Programmversion Umdenken und Lernen angesagt.

Ich glaube schon, dass hier zu Adobe wenigstens für Einzelkämpfer eine Alternative von Serif geschaffen wurde. Adobe mit InDesign wurde auch mal von Quark-Nutzern belächelt. Warum also nicht nach PageMager, QuarkExpress, InDesign für mache Kunden auch Corel, jetzt eben SerifPage+.

Gruß
Gerhard

WIN7/64 home premium - Adobe Master CS4/CS5
als Antwort auf: [#505004] Top
 
ernie-f
Beiträge: 3
26. Okt 2013, 14:29
Beitrag #6 von 12
Beitrag ID: #518974
Bewertung:
(7624 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Serif Page Plus x6


Dem kann ich nur zustimmen, ich bastel ab und an mal eine Website mit WebPlus. Aber noch flrxibler bin ich da in XaraDesingPro.

Auch ich habe das Angebot seitens Serif wahrgenommen und auf PPX7 für sage und schreibe 44,90 € upgedatet.

Mit PPX7 habe ich in den letzen 14 Tagen vier Taschenbücher produziert mit jeweils mehr als 200 Seiten. Wer in Indesign sauber mit Absatzformaten gearbeitet hat, kommt mit den Absatzformaten von PPX7 sofort zurecht und fühlt sich heimisch. Da PPX7 auch als 64-Bit Version ausgeliefert wird ist ein langsamer werden bei viel Text, Bildern und Effekten, wie in Indesign, nicht feststellbar. Gefühlt ist PPX7 min. 10x schneller als Indesign.

Es macht einfach nur Spaß mit PPX7 zu arbeiten, was ich von Indesign nicht immer sagen kann. Man denke nur an die nicht Unterstützung der Graustufenausgabe bis CS5.5.
als Antwort auf: [#517501] Top
 
Bencze
Beiträge: 5
26. Okt 2013, 17:27
Beitrag #7 von 12
Beitrag ID: #518976
Bewertung:
(7599 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Serif Page Plus x6


Es erstaunt mich immer wieder, wie nonchalant Urteile über Computer und Programme abgegeben werden. Die Urteile über Computer sind noch einigermassen nachvollziehbar, wenn man berücksichtigt, dass der "ewige Krieg" zwischen PC v. Macintosh immer noch im Gange ist. Obwohl dabei auch hier ein fundiertes technisches Wissen meistens fehlt.
Am meisten zu denken gibt mir aber, dass über professionelle Programme, wie Adobe (InDesign, Illustrator, DW, Photoshop usw.) "hergezogen" wird und alternative Programme empfohlen werden, ohne Berücksichtigung des Betriebssystems. Allein schon das zeugt von fehlendes, fundiertes Wissen. Selbstverständlich kann, darf und soll jeder mit demjenigen Computer (PC/Mac) und Programme arbeiten, welcher ihm besser zusagt. Was man aber dabei nicht vergessen darf ist, jeder Computer ist nur so gut, wie das fachliche Wissen des Bedieners.

Zum "Krieg" kann ich nur eins sagen: Ich habe über 40 Jahre in der Werbung gearbeitet (Grafiker) und kenne keinen einzigen Grafiker oder Agenturen (in der Schweiz und Canada), welche mit PC arbeiten.

Gruss und nichts für ungut
Paul
Auf mein Grabstein soll stehen: Das ist mir noch nie passiert.
als Antwort auf: [#518974] Top
 
Be.eM  M  S
Beiträge: 2966
26. Okt 2013, 18:12
Beitrag #8 von 12
Beitrag ID: #518980
Bewertung:
(7586 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Serif Page Plus x6


Antwort auf [ Bencze ] Es erstaunt mich immer wieder…

Am meisten zu denken gibt mir aber, dass über professionelle Programme, wie Adobe (InDesign, Illustrator, DW, Photoshop usw.) "hergezogen" wird und alternative Programme empfohlen werden, ohne Berücksichtigung des Betriebssystems…


Paul,

mit deinen bisher drei Postings hier im Forum ist es vermutlich noch früh genug, um erstmal "willkommen hier" zu sagen :-)

Zu deinen Ausführungen: grundsätzlich ist an deinen Beobachtungen oft genug etwas dran, aber guck dich hier erst mal ein bisschen um. In diesem Forum sind viele Profis unterwegs, die mehrheitlich über den genannten Glaubenskriegen stehen und benutzen, was halt notwendig ist, um den Job hinzukriegen. Die hier angesprochenen Alternativen zu den Profi-Programmen von Adobe haben einen ganz anderen Hintergrund:

Viele, darunter auch ich (seit 20 Jahren selbständig, fast ausschließlich auf Macs und kiloweise Adobe-Software) fühlen sich durch die "politischen" Entscheidungen unseres Lieblings-Werkzeug-Herstellers gehörig auf den Schlips getreten. Vor 10 Jahren war es z.B. Adobes Entscheidung, FrameMaker nur noch für Windows anzubieten. Was mich dazu zwang, auf allen unseren Macs zusätzlich Windows laufen zu lassen. Nicht lustig, aber machbar. Heute entscheidet Adobe, die Creative Suite (von der ich hier auch mehrere Lizenzen habe) nur noch im Abo anzubieten, eine für mich (persönlich) unerträgliche Gängelung der User, die in eine bisher nicht gekannte Abhängigkeit von Dauerzahlungen getrieben werden. Ich weiß, viele sehen das anders, und für einige mag das alles auch von Vorteil sein. Immerhin sind sie damit immer "ganz vorne" mit dabei. Nicht mein Anliegen, und daher für mich indiskutabel.

Aus diesem Grunde entstehen hier - durchaus erwünscht - Threads, die mögliche Alternativen beleuchten. Auch wenn vielleicht momentan noch nichts dabei ist, was wirklich eine solche bedeuten würde, es ist wichtig, die Möglichkeiten zu kennen.

Grüße,
Bernd
---------------
cavete fenestras et nubes!
als Antwort auf: [#518976] Top
 
Polylux
Beiträge: 1606
28. Okt 2013, 09:23
Beitrag #9 von 12
Beitrag ID: #519007
Bewertung:
(7477 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Serif Page Plus x6


Moin Paul,

in meinen Augen ist ein gut gemachtes Programm unabhängig vom Betriebssystem.

Das sagts Du ja indirekt auch aus mit: "...jeder Computer ist nur so gut, wie das fachliche Wissen des Bedieners. "

Und wenn Dir noch kein Grafiker oder keine Agentur untergekommen ist, die auf Windows arbeiten, dann muss dass nicht heißen, dass die Leute das beste oder geeignetste Betriebssystem gewählt haben, sondern dass sie es so machen, weil die Anderen es auch so machen.

Thomas Nagel
als Antwort auf: [#518976] Top
 
GerhardK
Beiträge: 245
28. Okt 2013, 09:48
Beitrag #10 von 12
Beitrag ID: #519011
Bewertung:
(7474 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Serif Page Plus x6


Hallo Paul,
ich kenne viele MAC-Bewunderer und die sind auch nicht sachlichen Argumenten zu überzeugen. Will ich auch gar nicht.
Mein 1. Mac hatte ich 1998 - vorher einfache Win-Kisten - dieser erste Apple war nach zwei Stunden kaputt (Festplatte defekt). Am nächsten Tag musste ich den Rechner zur Reparatur bringen, Apple-Vertragshändler hat nicht einfach das Gerät austauschen dürfen. ich habe 3 Wochen (drei !!) auf die Reparatur gewartet.
2002 G4 - schönes Gehäuse, steht bei mir immer noch im Keller, dieser Rechner hatte bis 2006 insgesamt 4 neue Festplatten, 3x neue Arbeitsspeicher nötig.
Mag es Pech gewesen sein - aber mit einfach Win-Rechner von der Stange hatte ich nie Probleme. Meine Rechner werden in der Regel nach 4 Jahren ausgetauscht und arbeiten dann noch als Reserve-Rechner und mit den alten Programmversionen.
Ich will nicht den oft lustigen Steit zwischen Apple und WIN anfache, ist ja so wie mit Bayern und Preußen, eigentlich nur Spaß.

Aber hier muss noch einmal gesagt werden: ich mag keine Monopolisten, wie es mal Quark war, jetzt Adobe. Deshalb suche ich nach Alternativen. Diese Suche wird durch die derzeitige politische Verantwortungslosigkeit der USA (auch England) noch weiter verstärkt.

Meine Suchmaschine ist nicht mehr Google sondern ich teste gerade "Acoon.de". Facebook und Twitter waren mir schon immer suspekt. Mit ein Grund nicht auf außer in Deutschland liegende kostenlose Clouds (Telekom) zu speichern und meine HomePages bei DomainFactory zu hinterlegen.
Ich liebe meine Freiheit und die ist nicht mehr gegebem, wenn Staaten und Firmen (vielleicht gezwungen, aber aus wirtschatlicher Sicht bestimmt nicht) aus meiner Sicht kriminell handeln.

Ein weiter Rundumschlag, aber es gehört doch einfach zusammen.

Gruß
Gerhard

WIN7/64 home premium - Adobe Master CS4/CS5
als Antwort auf: [#519007] Top
 
gpo p
Beiträge: 5507
28. Okt 2013, 20:24
Beitrag #11 von 12
Beitrag ID: #519041
Bewertung:
(7397 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Serif Page Plus x6


Antwort auf [ Polylux ]
sondern dass sie es so machen, weil die Anderen es auch so machen.


Moin
du solltest noch hinzufügen> weil die Lizenzen von der Agentur bezahlt wurden :))

ich bin ja auch bekennender Win User....bis
ich etwa 2001 "vom Kunden gezwungen wurde" fotografisch digital umzurüsten...
damit auch einen Mac(G4) anzuschaffen, weil ich zu deren Server kompatibel sein muste...

weil ich mich IMMER über beide Platformen ausreichend informiert hatte...
verlief die Gewöhnungsphase in genau>>> 2 Stunden
und die Tupperware war entschleiert :))

ich habe also bis heute beides....und die Bevormundung nervt reichlich :((

also hatte ich zu allen Zeit ebenso Ausschau gehalten...
hatte auch mal einer Erstversion von Serife auf den Platten...

dann aber das bischen was ich an DTP zu machen habe> mit Corel gelöst!!!

gerade heute wo Adobe immer mehr rumspinnt...
und letztlich einen Deal mit Appel zu haben scheint, denn...
das gleichzeitige hochrüsten hat dazu geführt das eine (neue) gebrauchte DSLR
von meinem G5/10.4 nicht mehr erkannt wird...denn
das neue RAW Modul läuft nur noch auf Intelmacs...wie witzig :((

auf der Haben-Seite steht, das mein W7/64 wunderbar ein altes Corel 14 akzeptiert...
ich damit ein 56 Seiten Katalogprojekt machen konnte...
sogar die bis zu 7 Jahren alten Urspungsdaten, völlig problemlos importierten konnte :))
(hatte das schon in der Corel Abteilung gepostet)

weiterhin gibt es diverse Programm und Programmchen die es Wert sind,
sie mal auszuprobieren...wo soll das Problem liegen ...

die Zeiten wo Heft CDs ständig verseucht waren, sind längst vorbei...
und andere Mütter haben auch schöne Töchter ;))

das Hauptproblem was ich so sehe....
der/mein typischer Workflow hat sich seit Beginn kaum verändert...
im Studio muss der Mac die Bilder fressen....es findet eien Erstbearbeitung statt...
den Rest ja nach Job machen mein Win7-Workstations(HP) ohne jedes Mucken :)) !!!

das Aufrüstgedödel.-..findet bei mir auch nicht mehr satt :))
Mfg gpo
als Antwort auf: [#519007] Top
 
farbauge p
Beiträge: 824
29. Okt 2013, 11:03
Beitrag #12 von 12
Beitrag ID: #519070
Bewertung:
(7337 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Serif Page Plus x6


Moin,

meine 2 cents wollen auch aus der Tasche ;-)

Wenn dieses Serif Page Plus x6 am Ende anständige PDF schreiben
kann, wo bleibt dann der Sinn eines Glaubenskrieges?

Wenn mein Auto von der Werkstatt ordentlich repariert wurde, ist es
mir auch ziemlich schnuppe, ob die Schraubenschlüssel von Hazet oder
Gedore waren.

Nette Anekdote über Henri Cartier-Bresson:

Bei einem Empfang fragt ihn Gertrude Stein, welche Kamera er denn für
die von ihr bewunderten Fotos benutze.

H. C.-B. daraufhin: "Liebe Gertrude, Ihren letzten Roman habe ich auch
mit Interesse verschlungen. Welche Schreibmaschine benutzen Sie eigentlich?"

Gruß

Peter
als Antwort auf: [#519041] Top
 
X