hilfdirselbst.ch
Facebook Twitter gamper-media
matmax m
Beiträge: 600
3. Jul 2017, 11:38
Beitrag #1 von 6
Bewertung:
(3657 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Simulation der Papierfarbe


Hallo!

Ich habe eine Broschüre auf normalem, mattem, 135g Bilderdruck-Papier gedruckt (Umschlag 300g). Ich habe meinem Bildschirm kalibriert und einen farbverbindlichen Proof erstellt. Der Proof sah sehr gut aus und glich dem am Bildschirm recht exakt (Softproof mit dem Druckprofild ISO Coated Fogra v2 (ECI)). Mir ist aufgefallen, dass das Ergebnis in der fertigen Broschüre doch anders war, obwohl die Druckerei den Proof beim Andruck als Referenz vorliegen hatte. ich denke, das liegt aber v.a. an der Papierfarbe die doch gelblicher ist, als die Ansicht am Bildschirm. Sie Simulation der Papierfarbe scheint mir nur auf die Helligkeit einzugehen, nicht aber auf die Färbung des Papiers?

Ist ein Softproof und (farbverbindlier )Proof möglich, der die Papierfärbung simuliert? Wenn ja wie? Das Fogra v2 ist ja genau das Bilderdruck-Profil …

Danke!
Beste Grüße! matmax

macOS 10.12 Adobe CC Top
 
X
loethelm  M 
Beiträge: 5983
3. Jul 2017, 18:44
Beitrag #2 von 6
Beitrag ID: #558391
Bewertung:
(3615 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Simulation der Papierfarbe


Hallo,

Antwort auf: Ist ein Softproof und (farbverbindlier )Proof möglich, der die Papierfärbung simuliert? Wenn ja wie? Das Fogra v2 ist ja genau das Bilderdruck-Profil …


Das ist genau das, was einen farbverbindlichen Proof ausmacht. Er simuliert die komplette farbliche Erscheinung inklusive Papierfärbung.
Allerdings nimmst du da ja gerade ein Profil als Referenz, das nicht genau deinen Druck beschreibt.
1) Es ist entstanden zu einer Zeit, als Papiere typischerweise weniger optische Aufheller hatten.
2) Es ist zur Zeit der alten Normlichtnorm entstanden
3) Es war schon damals nur ein typischer Mittelwert. Es ist absolut denkbar, dass dein konkretes Papier ein anderes Papierweiss hat und nicht dazu passt.

Ergo Fragen:

Beurteilst du das ganze unter Normlicht?
Falls nein, vergiss insbesondere die visuelle Beurteilung von Papierweiss und neutralgrau komplett.

Falls ja: Welche Norm erfüllt es?

Antwort auf: ich denke, das liegt aber v.a. an der Papierfarbe die doch gelblicher ist, als die Ansicht am Bildschirm.


Die Farbe des Auflagendrucks?
Gelblicher? S.o. Frage nach Normlicht.

Welches Papier ist es denn genau?

Info: ISO Coated v2 ist durch PSO Coated v3 abgelöst, welches die heutigen Bilderdruckpapiere viel besser beschreibt, aber natürlich wieder ein Mittelwert ist.
Die reine Lehre wäre ein Profil, das auf deinem genutzten Papier erstellt wurde (meist viel zu viel Aufwand).


Viele Grüße

Loethelm

------------------
Helfen Sie mit, damit HilfDirSelbst.ch weiterhin helfen kann.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/
------------------
als Antwort auf: [#558383] Top
 
matmax m
Beiträge: 600
3. Jul 2017, 19:18
Beitrag #3 von 6
Beitrag ID: #558393
Bewertung:
(3601 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Simulation der Papierfarbe


Hallo loethelm,

vielen Dank für die informative Antwort!

Antwort auf: Das ist genau das, was einen farbverbindlichen Proof ausmacht. Er simuliert die komplette farbliche Erscheinung inklusive Papierfärbung.

das heißt, wenn es ein Farbprofil eines gelblichen Papiers ist, dann druckt der Proofdrucker etwas gelb mit drüber?

Antwort auf: Allerdings nimmst du da ja gerade ein Profil als Referenz, das nicht genau deinen Druck beschreibt.
1) Es ist entstanden zu einer Zeit, als Papiere typischerweise weniger optische Aufheller hatten.
2) Es ist zur Zeit der alten Normlichtnorm entstanden
3) Es war schon damals nur ein typischer Mittelwert. Es ist absolut denkbar, dass dein konkretes Papier ein anderes Papierweiss hat und nicht dazu passt.

das ist sehr interessant. Allerdings ist dass das Farbprofil in dass ich das PDF, laut Druckerei, wandeln sollte. Ich habe also für den farbverbindl. Proof das PDF genau in diesem Profil in den Proof-Druck gegeben. Das war doch korrekt?

Antwort auf: Beurteilst du das ganze unter Normlicht?

Schluck … nein. Aber bei Tageslicht. Zwei Fragen hierzu:
1. Kann Tageslicht die Normlampe ersetzen? Wenn ja, zu welcher Tageszeit ist das am idealsten? Bewölkung oder ohne? (auch für den Kunden, der ja den Proof beurteilt, als kleine Handlungsanweisung. Aber ich weiß, er muss eigentlich in die Druckerei in den Normlichtkasten dafür … :-)
2. Falls Tageslicht nichts ist, kann diese Lampe helfen? http://www.grafipress.de/grafilite.html Oder zu klein? Oder nicht genormt genug?

Antwort auf:
Antwort auf: ich denke, das liegt aber v.a. an der Papierfarbe die doch gelblicher ist, als die Ansicht am Bildschirm.

Die Farbe des Auflagendrucks?
Gelblicher? S.o. Frage nach Normlicht.

Ja, die Papierfarbe der fertigen Broschüre. Einfach auch mal mit meinem normalen Druckerpapier verglichen. Die Farben in der fertigen Broschüre wirken wärmer, gelblicher als am Monitor

Antwort auf: Welches Papier ist es denn genau?

Das weiß ich nicht … aber die Frage danach impliziert, dass die günstigen 08/15 Bilderdruckpapiere (kein anderes ist es :-) durchaus recht unterschiedlich sein können?

Antwort auf: Info: ISO Coated v2 ist durch PSO Coated v3 abgelöst, welches die heutigen Bilderdruckpapiere viel besser beschreibt, aber natürlich wieder ein Mittelwert ist.

Aber das muss die Druckerei dann auch nutzen können, wenn ich mein PDF in v3 wandele?!
Beste Grüße! matmax

macOS 10.12 Adobe CC
als Antwort auf: [#558391] Top
 
loethelm  M 
Beiträge: 5983
4. Jul 2017, 07:56
Beitrag #4 von 6
Beitrag ID: #558397
Bewertung:
(3556 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Simulation der Papierfarbe


Antwort auf: das heißt, wenn es ein Farbprofil eines gelblichen Papiers ist, dann druckt der Proofdrucker etwas gelb mit drüber?


Ja.

Antwort auf: das ist sehr interessant. Allerdings ist dass das Farbprofil in dass ich das PDF, laut Druckerei, wandeln sollte. Ich habe also für den farbverbindl. Proof das PDF genau in diesem Profil in den Proof-Druck gegeben. Das war doch korrekt?


Ja, war es. Leider wollen viele Drucker die Vorteile von PSO Coated v3 noch nicht verstehen.

Antwort auf: Schluck … nein. Aber bei Tageslicht. Zwei Fragen hierzu:
1. Kann Tageslicht die Normlampe ersetzen? Wenn ja, zu welcher Tageszeit ist das am idealsten? Bewölkung oder ohne?


Ersetzen nein (da variabel über den Tag). Aber viel besser als irgendein Bürolicht. Mittags mit Bewölkung entspricht häufig sogar nahezu D50.

Antwort auf: 2. Falls Tageslicht nichts ist, kann diese Lampe helfen? http://www.grafipress.de/grafilite.html Oder zu klein? Oder nicht genormt genug?


Spielzeug.

Mit sowas https://www.just-normlicht.de/...&name=colorFrame fängt Normlicht an.

Antwort auf: Ja, die Papierfarbe der fertigen Broschüre. Einfach auch mal mit meinem normalen Druckerpapier verglichen. Die Farben in der fertigen Broschüre wirken wärmer, gelblicher als am Monitor


Wie sieht es unter Tageslicht im Vergleich zum Proof aus? Immer noch gelb?

Antwort auf: Das weiß ich nicht … aber die Frage danach impliziert, dass die günstigen 08/15 Bilderdruckpapiere (kein anderes ist es :-) durchaus recht unterschiedlich sein können?


Ja, können sie und sind sie auch.


Viele Grüße

Loethelm

------------------
Helfen Sie mit, damit HilfDirSelbst.ch weiterhin helfen kann.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/
------------------
als Antwort auf: [#558393] Top
 
matmax m
Beiträge: 600
4. Jul 2017, 11:44
Beitrag #5 von 6
Beitrag ID: #558406
Bewertung:
(3520 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Simulation der Papierfarbe


Antwort auf: Wie sieht es unter Tageslicht im Vergleich zum Proof aus? Immer noch gelb?

Leider hat der Kunde jetzt den Proof. Aber heute sieht die Welt schon besser aus. Es ist wirklich verrückt, wie unterschiedlich die Farben wirken, wenn man ins Detail geht. Wie sehr eine Lampe, trotz Tageslichteinfall die Situation verändern kann. Das hat meinen Blick jetzt mal geschärft.

Loethelm, vielen Dank für die Antworten, das hat mich wieder ein Stück weitergebracht!! Mittagslicht bei Bewölkung ist ein guter Tipp für den Kunden, der keine Möglichkeit für Normlicht hat. Und ab jetzt der Druckerei noch ein bisschen auf den Zahn fühlen, was Papierart und Profile angeht. Erstaunlich wie nachlässig auch niedergelassene Druckereien dabei sind … Die scheinen immer etwas verwundert, wenn ich nach dem Farbprofil frage …
Beste Grüße! matmax

macOS 10.12 Adobe CC
als Antwort auf: [#558397] Top
 
loethelm  M 
Beiträge: 5983
4. Jul 2017, 14:23
Beitrag #6 von 6
Beitrag ID: #558418
Bewertung:
(3494 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen

Simulation der Papierfarbe


Antwort auf: Erstaunlich wie nachlässig auch niedergelassene Druckereien dabei sind … Die scheinen immer etwas verwundert, wenn ich nach dem Farbprofil frage …


Das muss keine Nachlässigkeit sein. Viele haben sich einfach daran gewöhnt, dass kaum noch Leute da sind, die professionelle Druckdaten mit allem was dazu gehört erzeugen können.


Viele Grüße

Loethelm

------------------
Helfen Sie mit, damit HilfDirSelbst.ch weiterhin helfen kann.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/
------------------
als Antwort auf: [#558406] Top
 
X