[GastForen Betriebsysteme und Dienste Apple (Hard- und Software) Sinn ? und Unsinn der Mojave-Neuerungen

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Sinn ? und Unsinn der Mojave-Neuerungen

Peter Lenz
Beiträge gesamt: 2197

21. Dez 2018, 14:09
Beitrag # 1 von 5
Bewertung:
(3572 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo zusammen,

ich beziehe mich auf den ursprünglichen Thread, und habe diesen hier neu generiert, da der ursprüngliche Thread sonst aus dem Ruder läuft.

https://www.hilfdirselbst.ch/...i?post=568181#568181

Zitat Nicht mehr missen möchte ich aber jetzt schon im Finder die neue Stapel- und besonders die Gruppen-Funktion. Endlich Ordnung ohne Ordner anlegen zu müssen!


Hallo Michael,

Stapelfunktion
wenn ich richtig informiert bin (ich verwende noch kein Mojve), dann werden mit der neuen Stapelfunktion alle Dateien auf dem Desktop automatisch in zueinander passende Gruppen sortiert. Damit lassen sich offenbar Dokumente, Tabellen, PDFs etc. zusammenfassen.

Aber was ist denn das für eine Ordnung ? Mit einer solchen Ordnung kann ich nichts anfangen. Wenn ich unterschiedliche Dokumente ordnen möchte, dann geschieht das nach anderen logischen Gesichtspunkten, wie z.B. „Alle Dateien, die zu einem bestimmten Job gehören“, und das sind in der Regel ganz unterschiedliche Arten von Dokumenten.

Damit eine solche - für mich logische - Ordnung erfolgt, müsste ich zuerst für jede Datei projektspezifische Metadaten anlegen. Da bin ich doch allemal schneller, wenn ich mir manuell einen Job-Ordner anlege und alle relevanten Dateien dort hinein verschiebe, und evtl. noch sinnvolle Unterverzeichnisse anlege, wozu die Mojave-Automatik sicher nicht in der Lage ist.

Und welcher Nutzen ergibt sich noch, wenn ich in Stapeln suchen kann, bzw. wenn ich mir z.B. „Zuletzt geöffnete Dateien“ anzeigen lassen kann ?

Wenn ich das mal in das reale Leben übertrage, dann erfüllt diese Stapel-Funktion denselben Zweck, als würde ich, um auf meinem realen Schreibtisch Platz und Ordnung ? zu machen, alle in eine Schublade stecken. Dann habe ich einen ordentlichen Schreibtisch, aber das Chaos in der Schublade.

Und bevor Apple mir hier in einer zukünftigen Version noch künstliche Intelligenz anbieten wird, das dann zu einer untauglichen Ordnung wie z.B. in „Fotos“ führt, bleibe ich lieber bei meiner eigenen Intelligenz.

Die eigene Intelligenz ist so schnell durch nichts zu ersetzen.

Adobe wird es vermutlich auch nie gelingen - zumindest nicht zu meinen Lebzeiten - für einen Dalmatiner-Hund vor weißem Hintergrund fotografiert eine brauchbare Schnell-Maskierung zu liefern.


Hallo Thomas,

DarkMode

Zitat Was den Darkmodeangeht: Für Print adaptionstechnisch der Supergau! Da kann man sich sämtliche Monitorkalibration schenken.


Ich dachte bisher, dass sich der DarkMode lediglich auf die Menüs, Bedienfelder, Arbeitsflächen bzw. Hintergründe bezieht, nicht aber auf den eigentlichen Bildinhalt bezieht.

Kannst Du das bitte noch ein wenig erläutern ?

Du meinst aber ganz sicher nicht etwa den Produktionskiller Night Shift ;-)


Viele Grüße Peter
•------------------------------------------------------------------------------------------------------•
iMac 27" Retina 5K, i7, macOS 10.14.6 Mojave, Adobe CC2018, CC2019, CC2020
X

Sinn ? und Unsinn der Mojave-Neuerungen

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 18457

21. Dez 2018, 16:10
Beitrag # 2 von 5
Beitrag ID: #568193
Bewertung:
(3533 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich meine: DAs Auge Adaptiert bzgl Helligkeit und Farbtemperatur am hellsten Objekt. Das ist bei uns Printlern in der Regel ein Papierweiss oder dessen simulation am Bildschirm. Der Darkmode ist darauf ausgerichtet in komplett abgedunkelter Umgebung, also mindestens im mesopischen, wenn nicht sogar skotopischen Sehen zu arbeiten (Also das, was man beim Videoschnitt als Umgebungsbedingung antrifft). Wenn rundherum normales Arbeitslicht herrscht, ist man zum Bildschirm hin immer erstmal blind, respektive beim Blick vom Schirm weg erstmal geblendet. Bzw. wenn man im Darkmode vor einem weißen Blatt/leeren Dokument sitzt, ist das Auge eigentlich immer nur für eines davon passend adaptiert.


MfG

Thomas


Und wenn dir geholfen wurde, hilf uns, dies auch weiterhin zu können.
http://www.hilfdirselbst.ch/info/


als Antwort auf: [#568189]

Sinn ? und Unsinn der Mojave-Neuerungen

Michael Pabst
Beiträge gesamt: 2586

21. Dez 2018, 16:40
Beitrag # 3 von 5
Beitrag ID: #568195
Bewertung:
(3524 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Peter, entspann' Dich, es ist bald Weihnachten!

Ich habe es mir zum Glück abgewöhnt, mich im Internet an solchen Diskussionen wie zu Punkt 1 zu beteiligen.

Viele Grüße, Schöne Weihnachten und einen Guten Rutsch,
Michael

P.S.: Danke, Thomas, für Deine Erläuterungen zu Punkt 2.


als Antwort auf: [#568189]

Sinn ? und Unsinn der Mojave-Neuerungen

Peter Lenz
Beiträge gesamt: 2197

21. Dez 2018, 18:06
Beitrag # 4 von 5
Beitrag ID: #568202
Bewertung:
(3503 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Thomas,

Deine Ausführungen leuchten mir ein und ich bin ganz Deiner Meinung. Das ist auch der Grund warum ich den DarkMode zumindest in einer Print-Umgebung ablehne. Ich kenne auch den TV-Bereich - weil ich mal im TV-Bereich begonnen habe - da sieht die Sache etwas anders aus.

Ich war zunächst nur irritiert, weil ich mir nicht vorstellen konnte wie sich der DarkMode rein physikalisch auf eine Bildschirmkalibration auswirken kann, und hatte daher die Adaption des menschlichen Auges an unterschiedliche Lichtgegebenheiten nicht auf dem Schirm.

Viele Grüße Peter
•------------------------------------------------------------------------------------------------------•
iMac 27" Retina 5K, i7, macOS 10.14.6 Mojave, Adobe CC2018, CC2019, CC2020


als Antwort auf: [#568193]

Sinn ? und Unsinn der Mojave-Neuerungen

Peter Lenz
Beiträge gesamt: 2197

21. Dez 2018, 18:10
Beitrag # 5 von 5
Beitrag ID: #568203
Bewertung:
(3502 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Michael,

ich bin einigermaßen entspannt ;-)

Mir geht es gar nicht um das Meckern. Obwohl ich "Apple-Anhänger" bin, sehe ich halt zunehmend Neuerungen kritisch. Ich beschäftige mich im Vorfeld schon mal mit den neuen Möglichkeiten von Mojave, ob da für mich sinnvolle Neuerungen enthalten sind.

Deswegen bin ich durchaus interessiert an anderer Meinung oder Arbeitsweise. Vielleicht habe ich ja entscheidende Feinheiten der Stapelfunktion noch gar nicht auf dem Schirm.

Viele Grüße und ebenfalls entspannte Feiertage • Peter
•------------------------------------------------------------------------------------------------------•
iMac 27" Retina 5K, i7, macOS 10.14.6 Mojave, Adobe CC2018, CC2019, CC2020


als Antwort auf: [#568195]
X

Aktuell

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
14.08.2020 - 18.09.2020

Digicomp Academy AG, Zürich oder virtuell
Freitag, 14. Aug. 2020, 13.00 Uhr - Freitag, 18. Sept. 2020, 15.00 Uhr

Lehrgang

Im berufsbegleitenden Web Publisher Lehrgang vertiefen Sie Ihr Wissen rund um das Thema Screendesign und die Umsetzung von Websites. Wir befähigen Sie dazu selbständig und professionell Ihren Webauftritt zu planen und in die Realität umzusetzen. Erlangen Sie das Digicomp-Zertifikat zum Web Publisher. Mit dem Zertifikat bestätigen Sie Ihre Praxiserfahrungen und Qualifizierung in den genannten Themengebieten gegenüber Ihrem Arbeitgeber sowie Ihren Kunden.

Preis: CHF 3'250.-
Dauer: 8.5 Tage (ca. 56 Lektionen) – Unterricht findet jeweils am Freitag von 13 - 19 Uhr und Samstag von 09 - 17 Uhr statt

Nein

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Isil Günalp, E-Mailisil.guenalp AT digicomp DOT ch

https://www.digicomp.ch/zertifizierung/software-anwendungs-zertifikate/publishing-zertifizierung/lehrgang-web-publisher

Veranstaltungen
19.08.2020 - 20.08.2020

Digicomp Academy AG, Zürich oder virtuell
Mittwoch, 19. Aug. 2020, 08.30 Uhr - Donnerstag, 20. Aug. 2020, 17.00 Uhr

Kurs

Mit After Effects können Sie visuelle Effekte und Animationen für Video, Web, DVD und Blu-Ray erzeugen. In diesem Kurs lernen Sie die Grundlagen kennen und sehen inspirierende Anwendungsbeispiele, die Ihnen helfen, Ihre eigenen Ideen umzusetzen.

Preis: CHF 1'700.-
Dauer: 2 Tage

Nein

Organisator: Digicomp Academy AG

Kontaktinformation: Isil Günalp, E-Mailisil.guenalp AT digicomp DOT ch

https://www.digicomp.ch/weiterbildung/software-anwendungs-trainings/adobe-trainings/video-und-audio-publishing/adobe-after-effects-cc/kurs-adobe-after-effects-basic

Neuste Foreneinträge


Virtuelles IDUG/HDS Treffen

Digital Right Management

Aktivierreihenfolge in PDF-Formular

Konturen werden ungewollt in Flächen gewandelt

Endnoten in Indesign

Textformatierung mit Abhängigkeiten

Seitenzahlen bzw. "Zählen"

Lösung für Fehler 315 (Dokument bereits geöffnet und gesperrt)?

pitstop-Aktion Formular

Schwarz/grau Problem bei Adobe PDF Druck
medienjobs