News und Tutorials zu Adobe Photoshop

[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe Photoshop Software zur Bildvergrösserung?

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Software zur Bildvergrösserung?

grafikerin
Beiträge gesamt: 62

6. Nov 2013, 09:43
Beitrag # 1 von 14
Bewertung:
(5627 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich habe das Problem dass eine Fotografie mind. doppelt so gross sein sollte (ist ca. A4 gross) damit man damit einen LKW (ca. 6m x 3m) bedrucken kann, Foto gibts aber nicht grösser. Aber es gibt doch Spezialsoftware für solche Vergrössesrungen, kennt da jemand was aus Erfahrung? Oder habt Ihr sonst einen Tipp an wen ich mich wenden kann? Im Photoshop um 100% vergrössern probiere ich parallel aus, hoffe aber es gibt da bessere Möglichkeiten...

Danke für Eure Hilfe.
X

Software zur Bildvergrösserung?

mac_heibu
Beiträge gesamt: 1441

6. Nov 2013, 10:09
Beitrag # 2 von 14
Beitrag ID: #519345
Bewertung:
(5617 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Das hier
http://www.benvista.com/photozoompro
bewirkt zwar keine Wunder, doch ist es erstaunlich, wie gut die Vergrößerungen sind.
Übrigens: Auch Photoshop CC hat einen wesentlich verbesserten Bildgröße-Fiulter, der aber dennoch nicht an Photozoom herankommt.


als Antwort auf: [#519341]

Software zur Bildvergrösserung?

grafikerin
Beiträge gesamt: 62

6. Nov 2013, 10:15
Beitrag # 3 von 14
Beitrag ID: #519346
Bewertung:
(5609 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
besten Dank!


als Antwort auf: [#519345]

Software zur Bildvergrösserung?

antonio_mo
Beiträge gesamt: 1589

6. Nov 2013, 10:42
Beitrag # 4 von 14
Beitrag ID: #519350
Bewertung:
(5590 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ mac_heibu ] Übrigens: Auch Photoshop CC hat einen wesentlich verbesserten Bildgröße-Fiulter, der aber dennoch nicht an Photozoom herankommt


Hallo,

kannst Du vielleicht etwas aus der Praxis darüber berichten???
Hast Du mal einen Druckvergleich zu PS CC und Photozoom gemacht?

Viele Grüße
Antonio


als Antwort auf: [#519345]

Software zur Bildvergrösserung?

mac_heibu
Beiträge gesamt: 1441

6. Nov 2013, 11:29
Beitrag # 5 von 14
Beitrag ID: #519353
Bewertung:
(5554 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich habe hier mal 2 Bildausschnitte, jeweils auf 300 Prozent vergrößert, bereitgestellt:
https://dl.dropboxusercontent.com/...toshop_Photozoom.zip
Das Ausgangsbild war nicht perfekt scharf, aber noch immer recht ordentlich.
Die Photoshop-Vergrößerung wurde mit der Einstellung "Details erhalten (Vergrößerung)", die PhotoZoom-Vergrößerung mit der Einstellung "S-Spline Max – Photo detailliert" gemacht.
Die unterschiedlichen Resultate (siehe insbesondere die Zunge des Hundes) sind im hochwertigen Druck durchaus zu erkennen.


als Antwort auf: [#519350]
(Dieser Beitrag wurde von mac_heibu am 6. Nov 2013, 11:30 geändert)

Software zur Bildvergrösserung?

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19365

6. Nov 2013, 12:30
Beitrag # 6 von 14
Beitrag ID: #519354
Bewertung:
(5503 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Das kann man sich getrost sparen.
Warum sollte eine A4 Vorlage nicht für einen LKW Plane reichen?

Letztendlich wird durch Interpolation das Ergebnis IMMER schlechter, nie besser.


als Antwort auf: [#519353]

Software zur Bildvergrösserung?

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19365

6. Nov 2013, 13:05
Beitrag # 7 von 14
Beitrag ID: #519358
Bewertung:
(5477 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Zu den Grundlagen, in Sachen Auflösung und Abbildungsgröße, respektive zu erwartender Betrachtungsabstand:
http://www.fogra.org/...mv_content_id=140344

Bei 6*3m Abbildungsgröße ergibt sich,um das Motiv am Stück zu erfassen, eine minimaler Betrachtungsabstand von knapp 7m (Bilddiagonale).

Die optimale Auflösung des menschlichen Auges liegt bei etwa ein bis zwei Bogenminuten (das sechzigstel eines Grads). Und das unter optimalen Bedingungen, sprich Abbildung auf der Netzhautgrube (dem Bereich des schärfsten Sehens) und einem maximalen Kontrast, also schwarz auf weiß.

Angenommen das Bild hat also auf der langen Seite 3500 Pixel (entspricht A4 in 300ppi)

Dann errechnet sich die benötigte Auflösung aus

Abstand * (2 * pi / ( 360 * 60 ) )

==> 7m * 0,00029 = 0,002m = 2mm

Somit wäre ein gerade noch auflösbarer, schwarzer Pixel auf weissem Grund 2mm groß.
Ergibt für 3500Pixel eine Kantenlänge von 7000mm = 7m

Und das wären optimale Bedingungen für zwei benachbarte, extrem kontrastreiche Pixel. Für einen sich bewegenden Laster mit dreckiger Plane, tuts auch ein Bruchteil dessen.


als Antwort auf: [#519354]
(Dieser Beitrag wurde von Thomas Richard am 6. Nov 2013, 13:38 geändert)

Software zur Bildvergrösserung?

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19365

6. Nov 2013, 13:16
Beitrag # 8 von 14
Beitrag ID: #519359
Bewertung:
(5471 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Zur Vervollständigung, bzw. um klar zu machen, dass diese Rechnerei durchaus praktische Relevanz besitzt:

Bei einem Leseabstand von 29cm ergibt obige Rechnung eine Pixelgröße von 0,084mm
nimmt man das mal 300, so erhält man 2,54cm also ein Zoll, somit 300ppi.

Oder anders ausgedrückt:

Die gemeinhin in den Händen gehaltenen Drucksachen haben eine Bildauflösung von 300ppi, weil das eben dem entspricht, was das Auge auf die übliche Leseentfernung, aufzulösen in der Lage ist.


als Antwort auf: [#519358]

Software zur Bildvergrösserung?

Michael Pabst
Beiträge gesamt: 2866

6. Nov 2013, 14:39
Beitrag # 9 von 14
Beitrag ID: #519363
Bewertung:
(5427 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ich komme gelegentlich nicht darum herum, etwas hochzurechnen: um den Preflight der Druckereien zu überlisten.

Gruß
Michael


als Antwort auf: [#519359]

Software zur Bildvergrösserung?

Thomas Richard
  
Beiträge gesamt: 19365

6. Nov 2013, 15:04
Beitrag # 10 von 14
Beitrag ID: #519365
Bewertung:
(5399 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ Michael Pabst ] Ich komme gelegentlich nicht darum herum, etwas hochzurechnen: um den Preflight der Druckereien zu überlisten.

Das mache ich auch, vorzugsweise im fertigen PDF per Pitstops integriertem B-Spline Renderer.

Aber eben aus einem ganz anderen Grund ;-)


als Antwort auf: [#519363]

Software zur Bildvergrösserung?

grafikerin
Beiträge gesamt: 62

6. Nov 2013, 20:02
Beitrag # 11 von 14
Beitrag ID: #519393
Bewertung:
(5348 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
danke für die aufschlussreiche Antwort :)


als Antwort auf: [#519358]

Software zur Bildvergrösserung?

knallteufel
Beiträge gesamt: 217

7. Nov 2013, 12:37
Beitrag # 12 von 14
Beitrag ID: #519421
Bewertung:
(5250 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
letztlich kommt ja noch folgendes hinzu: Drucker für LKW-Plane = meistens UV-Digitaldruck oder Lösemitteldruck... Da möchte ich den Kunden sehen, der im Endergebnis die "schlechtere" Photoshopvariante erkennt...


Sebastian


als Antwort auf: [#519393]

Software zur Bildvergrösserung?

thowi
Beiträge gesamt: 417

11. Nov 2013, 22:49
Beitrag # 13 von 14
Beitrag ID: #519591
Bewertung:
(5107 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
ich gebe auch mal noch meinen Senf dazu ... wissend, dass im Ursprungsposting von LKW Bedruckung die Rede ist...

ich benutze verschiedene Tools zum Vergrößern (Alien Skin Blow Up 3, Photozoom Pro, Photoshop bicubic "smoother", Photoshop "bicubic" und ein [selbst modifiziertes] Vergrößerungsskript, dass es bei "FineArtPrinter" zum Download gibt). Und wahrscheinlich nochwas, das mir aber gerade nicht einfällt.

Alle Verfahren arbeiten etwas anders - wobei man die Unterschiede bei sehr starker Vergrößerung durchaus deutlich sieht (bei relativ geringer Vergrößerung gibt es meist kaum relevante Unterschiede).

Ich entscheide je nach Motiv, welches der Verfahren ich verwende. Wenn ich es wirklich ernst meine, verwende ich auch mal 2 gleichzeitig - z.B. Blow Up 3 kombiniert mit Photoshop "Bicubic Smoother", wobei ich von der "Blow Up 3" Version dann oft nur die wesentlich besseren Kanten nehme, den Rest von "Bicubic Smoother".

Am Ende kommt es eher darauf an, welches Ergebnis sich am besten schärfen lässt, ohne künstlich auszusehen. Dabei spielen scharfe Kanten/Diagonalen durchaus eine große Rolle, weil sie schnell bilddominant sind.

So ganz grob...:
- "Bicubic Smoother" ist gut bis 200% Vergrößerung. Bei "weichen" Motiven auch mal bis 400%.
- "Blow Up 3" erzeugt die wenigsten Aliasing Artefkate an scharfen Kanten ("rundet" aber ggf. feine Details zu stark).
- Photozoom Pro ist schlau im Erfinden nicht existenter Details bei extremer Vergrößerung, kann aber auch schnell artifiziell aussehen ... was am Schirm nicht immer super eindeutig zu erkennen ist, im Print dann umso mehr ernüchternd wirkt.

Müsste ich mich für nur eines der Tools entscheiden, wäre es Alien Skin "Blow Up 3" und ziemlich eindeutig nicht Photozoom Pro. Photoshop's "Bicubic Smoother" ist für gerade Kanten sehr limitiert... also nicht erste Wahl z.B. bei Architekturfotografie oder wenn sonst gerade Kanten und insbes. gerade Diagonalen im Bild sind (z.B. Typo).

Meine persönlichen Erfahrungen basieren aber fast ausschliesslich auf Fotodruck basierend auf RGB Belichtung... nicht auf der Bedruckung von LKWs o.ä. ...


als Antwort auf: [#519354]
(Dieser Beitrag wurde von thowi am 11. Nov 2013, 22:51 geändert)

Software zur Bildvergrösserung?

watzinger
Beiträge gesamt: 36

11. Dez 2013, 15:55
Beitrag # 14 von 14
Beitrag ID: #520874
Bewertung:
(4880 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
... hallo an alle,

also wir machen auch rel. viele Banner (z.b.: 7m x 1,5m) allerdings nur zum Aufhängen.
Die haben bei uns 72dpi.
Ich finde das ist ausreichend da die Betrachtung ja von weiter entfernt stattfindet.

SG
Dieter


als Antwort auf: [#519591]
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
18.06.2024

Online
Dienstag, 18. Juni 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow
Veranstaltungen
02.07.2024

Online
Dienstag, 02. Juli 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 18.06.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 02.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen ≡ Anlage von Beschnittzugaben ≡ Automatische Erzeugung der Schnittkontur ≡ Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix Core ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: E-Mailschulungen AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow