[GastForen Betriebsysteme und Dienste Microsoft (Hard- und Software) Softwareunternehmen will unsere PC's kontrollieren

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Softwareunternehmen will unsere PC's kontrollieren

Wil P.
Beiträge gesamt: 1

23. Okt 2004, 19:59
Beitrag # 1 von 3
Bewertung:
(527 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo liebe PC-User

Ich hab da gestern zufällig eine 3 stündige Radiosendung gehört, die mich doch erschreckt hat, sogar beängstigt, und mich nicht schlafen lassen hat, was sonst bei mir nicht der Fall ist, da mir so seit einiger Zeit ziemlich alles egal ist was in der Welt, und mich normalerweise nichts mehr aufregt (da ich sowieso nichts dagegen tun kann), aber diesmal ist dies anders und ich hab ein wenig recherchiert und bin zu dem Entschluss gekommen was dagegen zu unternehmen !

Es geht im genauen gegen eine Firma die wir alle kennen, und seine Vorherschafft, und Vormundschaft, und den eingriff in dass, was wir demnächst nicht mehr machen oder sehen dürfen.

Und es wird jeden von uns betreffen, ob wir nur normaler Internetuser, Webseitenbetreiber, Software Programmierer oder nur offline mit dem PC arbeiten, also uns alle !

Es geht im genauen um T C P A

Hier gibt's die Sendung von dem (Berliner Radiosender Fritz) als ogg oder als mp3 zum download !

ftp://ftp2.ccc.de/pub/chaosradio/cr78/chaosradio_78.ogg 74 mb groß

ftp://ftp2.ccc.de/pub/chaosradio/cr78/chaosradio_78.mp3 Vorsicht 169 mb groß

und hier sind noch ein paar, von sehr vielen Seiten die sich mit dem Thema beschäftigen.

http://www.t-board.ch/...howthread.php?t=5221

http://www.hackerboard.de/...ph...73714#post73714

Ich könnte hier noch hunderte von links aufzeigen, aber in diesen beiden wird fast alles, was das Thema betrifft ausgiebig behandelt, aber wer noch mehr wissen möchte, muss nur das folgende in eine Suchmaschine eintippen !

"Lucky Green" und einen Software Anbieter !

So was hat dieses Posting hier zu suchen, fragen sich bestimmt einige, wer sich die Sendung anhört oder Webseiten liest, wird merken das wir bald nicht mehr Herr über unseren Rechner sein werden, und was ich noch nicht gefunden habe, was aber auch möglich ist, das wir demnächst einige Webseiten mit dem Browser nicht mehr öffnen können, da einige Webseiten die wir gerne besuchen bestimmt bei einigen Leuten ein Dorn im Auge sein könnten.

Deshalb habe ich diese Zeilen geschrieben, und hoffentlich noch nicht zu spät, weil 2005 ist so beängstigend nahe ! Was können wir nur dagegen tun, das einzige was ich wüsste ist Linux lernen, auch wenn's schwer ist, ich hab selbst auch den Absprung noch nicht geschafft, bin oft rückfällig geworden. Aber was die Asiatischen Länder geschafft haben, müssen wir doch auch hinkriegen, dort fahren schon 75% ein anderes Betriebssystem, also kann das doch nicht so schwer sein.

Ich hoffe nur das demnächst eine findige Asiatische Firma in der nächsten Zeit, T C P A freie Hardware auf den Europäischen Markt bringt, oder sich in Deutschland der einer oder mehrere zusammen finden, die diese entwickeln, hoffentlich ist das Land „Der Dichter und Denker“ noch klug genug dafür ?

Und ich weiß nicht ob es etwas zu früh ist sich schon was fürs nächste Jahr zu wünschen, aber ich wünsche mir das dieses Schreiben (auch in abgeänderter Form), auf jeder Webseite zu finden ist, und natürlich auch Frieden und Unabhängigkeit in der nächster Zukunft !

In liebe Wil

Ps. Wir müssen wieder zu Anfängen zurückkehren, Winks haben wir in letzter Zeit von vielen Deutschsprachigen Bands und Musikern ja genug bekommen, wir müssen nur mal die Ohren aufmachen !
X

Softwareunternehmen will unsere PC's kontrollieren

Wolfgang Reszel
Beiträge gesamt: 4170

25. Okt 2004, 13:18
Beitrag # 2 von 3
Beitrag ID: #118414
Bewertung:
(527 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi,

man muss ja nicht gleich auf Linux umsteigen, man kann auch einfach bei seiner alten Hard- und Software bleiben, sollte doch bei vielen ausreichen. Alternativ zu Linux gäbe es natürlich noch den Mac.

Die Idee hinter TCPA finde ich nicht schlecht, doch leider hat es für mich zwei KO-Kriterien: Ein zentraler Zertifikats-Server und mehr oder weniger der Zwang, online gehen zu müssen.

Edit: Das Thema gab's hier übrigens schon mal:
http://www.hilfdirselbst.ch/...10&topic_id=5143

Wolfgang


als Antwort auf: [#118174]
(Dieser Beitrag wurde von Wolfgang Reszel am 25. Okt 2004, 13:20 geändert)

Softwareunternehmen will unsere PC's kontrollieren

Batam
Beiträge gesamt: 328

25. Okt 2004, 13:49
Beitrag # 3 von 3
Beitrag ID: #118434
Bewertung:
(527 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hi.

das Thema geistert seit mindestens 2 Jahren durch die Medien. Einer der Gründe warum es noch nicht umgesetzt wurde ist auch, dass bis jetzt jeder Schutz innerhalb kürzester Zeit ausgehebelt worden ist. Egal ob Hardwarelook(Dongle), Key oder Onlineaktivierung für alles gab es nach ein paar Wochen die nötigen Cracks.

Gruss, Batam


als Antwort auf: [#118174]

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
29.09.2022

IDUGS#85 Press2id

Zoom Meeting
Donnerstag, 29. Sept. 2022, 19.00 - 21.00 Uhr

Vortrag

Kennst du WordPress? Vielleicht. Verwendest du WordPress? Ja, klar! WordPress ist das am weitesten verbreitete System für die Erstellung von Webseiten. Um Webseitenbau soll es auf dieser IDUG aber nicht gehen. Gregor zeigt press2id (github.com/grefel/press2id). Seine Open-Source-Lösung für die Verbindung von Web und InDesign. Richtig gelesen: InDesign liest mithilfe von press2id die Inhalte der WordPress-Webseiten und generiert daraus Zeitschriften, Kataloge, Programmhefte oder Bierdeckel (das zeigen wir natürlich auch!). So wird die „Content First“ Theorie zu einer konkret anwendbaren Praxis, ohne gleich die ganz großen Räder zu drehen. Versprochen: Jeder kann nach der IDUG innerhalb kürzester Zeit Daten von WordPress nach InDesign importieren. Aber Achtung: Prinzipiell kann press2id aus jeder Website, oder besser Contentmanagementsystem (CMS) Daten auslesen und nach InDesign importieren! Spannend, oder? Danach geht es in die Praxis: Stefan hat die Webseite des Parktheater Iserlohn (parktheater-iserlohn.de) gestaltet. Die gedruckten Spielpläne (parktheater-iserlohn.de/interaktive-spielplaene) werden mit press2id realisiert. Wir schauen in den Maschinenraum und zeigen, wie die Lösung des Projekts realisiert wurde.

Nein

Organisator: InDesign Usergroup Stuttgart

Kontaktinformation: Christoph Steffens, E-Mailidug AT satzkiste DOT de

https://idugs85.eventbrite.de/

Von Wordpress nach InDesign
Veranstaltungen
08.11.2022

Frankfurt, Fraport Conference Center
Dienstag, 08. Nov. 2022, 13.30 - 18.00 Uhr

Seminar

Auf der Enfocus World Tour stellen wir Ihnen gemeinsam mit Enfocus die aktuellen Highlights von Enfocus Switch und dem Impressed Workflow Server (IWS) vor. Wir präsentieren Ihnen anhand typischer Aufgabenstellungen in einem modernen Produktionsbetrieb die Möglichkeiten, die Enfocus Switch für die Automatisierung und Standardisierung von Abläufen bietet. Wir haben sowohl für Produktionsverantwortliche als auch technisch Interessierte ein spannendes Programm vorbereitet, bei dem Sie sicherlich viel Neues erfahren werden, welches Sie in Ihrem eigenen Betrieb umsetzen können. Die Veranstaltung bietet darüber hinaus eine hervorragende Möglichkeit, sich mit anderen Anwendern und Workflow-Spezialisten auszutauschen und Antworten auf konkrete Aufgabenstellungen zu erhalten, welche Sie mit Hilfe von Enfocus Switch/IWS umsetzen möchten.

Wir sind jeweils an 2 Tagen in Frankfurt, Hamburg und München vor Ort. Der erste (halbe) Tag richtet sich in erster Linie an Betriebsleiter und Produktionsverantwortliche in Druckereien - ist also weniger technisch orientiert - sondern gibt einen Überblick zu den heutigen Möglichkeiten einer automatisierten Produktion.

Der zweite Tag (Switch Anwender-Treffen) richtet sich an bestehende Switch-Anwender und Administratoren.

Anmeldung und weitere Infos: https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Ja

Organisator: Enfocus/Impressed

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=310

Enfocus World Tour 2022