[GastForen Programme Print/Bildbearbeitung Adobe InDesign Sonderfarbe wird am Schatten ausgespart

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Print/Bildbearbeitung - Photos, Layout, Design
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Sonderfarbe wird am Schatten ausgespart

medienwerke
Beiträge gesamt: 7

26. Okt 2006, 17:18
Beitrag # 1 von 4
Bewertung:
(1628 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo!
Ich glaube ich bin heute irgendwie überfordert... und würde mich auf eine Antwort freuen.

In meinem Dokument (angelegt in CS2 auf MAC OSX) habe ich eine Pantone-Fläche im Hintergrund. Darauf liegt (aber auf anderer Ebene, wegen der Transparenzreduzierung...) ein 4 C Bild mit Schatten. Habe den Schatten in InDesign als auch in Photoshop mal angelegt. Ergebnis ist immer das gleiche.

Die Datei als PDF X3 und "richtiger" Transparenzreduzierung zeigt aber immer an der Stelle des Schattens einen weißen Rahmen, wird also ausgespart.

Wenn die Farbe in 4C angelegt ist, zeigt sich alles richtig und der Druck klappt

Was habe ich denn wohl für eine Blockade oder Denkfehler???

Herzlichen Dank für einen Tipp
X

Sonderfarbe wird am Schatten ausgespart

Robert Zacherl
Beiträge gesamt: 4153

26. Okt 2006, 17:44
Beitrag # 2 von 4
Beitrag ID: #258783
Bewertung:
(1622 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo medienwerke,

zum 500sten Mal: bei der Verflachung von Dokumenten, welche gleichzeitig transparente Bilddaten und Sonderfarbe beinhalten, entstehen Lagen aus überdruckenden CMYK-Bilddaten und Sonderfarbe im Hintergrund. Um diese korrekt anzeigen bzw. ausgeben zu können muss dieses Überdrucken Berücksichtigung finden.
D.h. in Adobe Acrobat muss die Überdruckenvorschau aktiviert sein, bei Ausdruck auf Farbdruckern muss die "Überdrucken-Simulation" im Druckdialog aktiviert sein und bei Ausgabe über Belichter-RIPs müssen diese so konfiguriert sein, dass die Überdrucken-Einstellungen übernommen werden.

Wird dies nicht berücksichtigt oder wird nach der Verflachung die Sonderfarbe in CMYK gewandelt, dann sehen Sie die weißen Ränder des Schlagschattens, der ja nichts anderes ist als ein rechteckiges Bild bei dem der Transparenzeffekt durch überdruckende Pixel erreicht wird.


als Antwort auf: [#258776]

Sonderfarbe wird am Schatten ausgespart

koder
Beiträge gesamt: 1743

26. Okt 2006, 18:54
Beitrag # 3 von 4
Beitrag ID: #258792
Bewertung:
(1610 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen


als Antwort auf: [#258783]

Sonderfarbe wird am Schatten ausgespart

medienwerke
Beiträge gesamt: 7

26. Okt 2006, 20:27
Beitrag # 4 von 4
Beitrag ID: #258811
Bewertung:
(1598 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,
herzlichen Dank für die beiden schnellen Antworten


als Antwort auf: [#258792]
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
30.07.2024

Online
Dienstag, 30. Juli 2024, 10.00 - 10.30 Uhr

Webinar

In diesen beiden kostenlose Webinaren erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Enfocus Griffin und dem Impressed Workflow Server Ihren LFP-Workflows optimieren können. 16.07.2024: So optimieren Sie Ihre Prozesse mit Enfocus Griffin 30.07.2024: So sparen Sie Zeit und Geld mit Impressed Workflow Server in der LFP-Edition Griffin: Griffin ist das leistungsstarke Kraftpaket für das automatische Nesting im Großformatdruck. Dank eines ausgeklügelten, KI-basierten Nesting-Algorithmus können Sie mit Griffin Vorlagen schnell und effizient vernutzen – und das klappt auch mit unregelmäßigen Formen perfekt. Das spart Ihnen unzählige Stunden, die Sie bisher mit dem manuellen Nesting und Ausschießen verbracht haben. Einige wichtige Funktionen Anlage von Beschnittzugaben Automatische Erzeugung der Schnittkontur Erstellung von Strichcodes, Textmarkierungen und Registrierungen ... IWS LFP Edition: Komplizierte, kleinteilige Aufträge; alles sehr speziell; seit Jahren bewährte Prozesse – da können wir nichts standardisieren und automatisieren! Das sagen viele Großformatdrucker – aber stimmt das wirklich, ist dem tatsächlich so? Mit dem IWS LFP Edition automatisieren Sie Ihre Produktion von der Übernahme der Daten aus dem ERP-System bis zur Erzeugung der verschachtelten Druckform und der Übergabe an den RIP. Phoenix2Switch ist eine hochentwickelte KI-Technologie für die Planung und das Nesting von Druckerzeugnissen. Anders als herkömmliche Ausschießlösungen arbeitet Phoenix nicht auf Basis von Vorlagen, sondern erzeugt entsprechend der Maschinen- und Produktionsanforderungen druckfertige Layouts „on-the-fly“.

kostenlos

Ja

Organisator: Impressed GmbH

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=328

So optimieren Sie Ihren LFP-Workflow