[GastForen PrePress allgemein Druckvorstufe, Druck und Weiterverarbeitung Sonderfarben übereinander drucken

  • Suche
  • Hilfe
  • Lesezeichen
  • Benutzerliste
Themen
Beiträge
Moderatoren
Letzter Beitrag

Sonderfarben übereinander drucken

strauch
Beiträge gesamt: 170

15. Feb 2007, 14:23
Beitrag # 1 von 14
Bewertung:
(9154 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Schönen Guten Tag,

ich muss etwas drucken bei dem ich gerne 2 Sonderfarben übereinander drucken würde. Als Untergrund ist Pantone 137 C und als Pinselstrichfarbe ist es Pantone 151 C. Nun will mein Drucker soetwas nicht drucken weil er meint das geht nicht.
Da so ein Pinselstrich nunmal nicht überall 100% deckend ist, sieht es komisch aus wenn ich es aussparen würde.
Hat jemand schonmal Erfahrungen damit gesamelt 2 Pantonetöne oder auch ein Pantoneton mit einer Prozessfarbe zu mischen?
Wenn ich hingegen einen Schatten auf einen Pantonefläche lege hat er damit keinerlei Probleme.

Vielen Dank und Grüße

André Strauch
X

Sonderfarben übereinander drucken

Christoph Steffens
Beiträge gesamt: 4869

15. Feb 2007, 14:45
Beitrag # 2 von 14
Beitrag ID: #276586
Bewertung:
(9134 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ strauch ] Nun will mein Drucker soetwas nicht drucken weil er meint das geht nicht.

Wie sagt Gremlin immer so schön: Geht nicht, ist keine Problembeschreibung.

Hat dein Drucker vieleicht mehr als das gesagt? hat er genauer beschrieben, wo er Probleme sieht?
Prinzipiell sollte es kein Problem sein, zwei Farben übereinander zu drucken.
Aber im Einzelfall kann es natürlich schon sei (Trocknungsprobleme, ...)


als Antwort auf: [#276575]

Sonderfarben übereinander drucken

koder
Beiträge gesamt: 1743

15. Feb 2007, 14:59
Beitrag # 3 von 14
Beitrag ID: #276594
Bewertung:
(9121 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

Zitat Hat jemand schonmal Erfahrungen damit gesamelt 2 Pantonetöne oder auch ein Pantoneton mit einer Prozessfarbe zu mischen?


Sowohl als auch, bisher gab es dabei kaum Probleme, das Anlegen von solchen Geschichten kann manchmal haarig werden, vorallem im Photoshop mit mehreren Kanälen. Außerdem bringen solche Mischfarben manchmal recht unerwartete Ergebnisse, vorallem wenn die Sonderfarbe(n) gerastert werden. Das ist schwer zu proofen und wird auch am Monitor meist nicht richtig dem Druckergebnis entsprechend dargestellt. Hinzu kommt, daß die Sonderfarben verschiedene Eigenschaften haben, was die Opazität angeht und auch die Druckreihenfolge spielt eine wichtige Rolle (erst 4c oder erst Pantone?).
Es kommt aber wie immer auf die Vorlage an, deiner Beschreibung kann ich nicht ganz folgen, könntest du vielleicht eine Darstellung davon irgendwie hochladen?


als Antwort auf: [#276575]
(Dieser Beitrag wurde von koder am 15. Feb 2007, 15:01 geändert)

Sonderfarben übereinander drucken

JoPo
Beiträge gesamt: 497

15. Feb 2007, 15:03
Beitrag # 4 von 14
Beitrag ID: #276596
Bewertung:
(9116 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo André,

ich glaube nicht das der Drucker die technische Machbarkeit verneint hat. Übereinanderdrucken mehrerer Farben ist eines Druckers Alltag, das kommt in fest jedem mehrfarbigen Druckwerk irgendwann vor.
Vermutlich hat er sich Gedanken gemacht, dass bei einem Übereinanderdrucken von 2 Farben die Obere nicht mehr so aussieht wie in der Farbdose bzw. im Farbfächer. Beim Druck werden ja 2 Farben vermischt, da der Offsetdruck meist mit lasierenden Farben arbeitet. Somit wird in Ihrem Fall das "leuchtende" P151 mir dem "matteren" P137 gemischt und sieht nicht mehr nach P151 aus, sondern vermutlich eher wie P152. Das würde Ihren Erwartungen nicht entsprechen und davor warnt der Drucker halt.

Beim Schatten ist es etwas anderes. Hier erwartet man ja auch das die (Pantone)farbe durch den Schatten schmutzig und damit dunkler wird. Ein Schatten beeinflusst hier aber nicht die Farbe des eigentlichen Motivs, zumindest nicht technisch, optisch schon.

Machen Sie sich zur optischen Kontrolle doch von Ihrer Datei eine PDF mit Überdruckeneinstellung. Schauen sich die PDF in Acrobat einmal mit und einmal ohne Überdruckenvorschau an. Oder zwei PDFs, eine mit und eine ohne Überdrucken, dann können Sie die Veränderung nebeneinder in Acrobat stellen und beurteilen.


als Antwort auf: [#276575]

Sonderfarben übereinander drucken

Thomas Richard
Beiträge gesamt: 19116

15. Feb 2007, 15:08
Beitrag # 5 von 14
Beitrag ID: #276597
Bewertung:
(9112 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Andre,

ein orange über ein warmes Gelb zu drucken, sollte nicht das Problem sein.

Aber die orangen Stellen werden sich mit dem gelb mischen.
Wie das in etwa aussieht (der Effekt dürfte m.E. nicht groß sein, evtl. kannst du dein orange eine Nummer gelblicher wählen), kannst du dir im Mehrkanalmodus von Photoshop anschauen.

2 Kanäle anlegen, sie mit den beiden Farben assoziieren, Solidität auf 0 oder 10% stellen, und mal was in orange über die gelbere Fläche legen:
http://www.richard-ebv.de/images/HDS/P151+137.jpg

Wenn er Duplex druckt, druckt er doch auch eine Sonderfarbe über eine andere oder Schwarz.


als Antwort auf: [#276575]

Sonderfarben übereinander drucken

strauch
Beiträge gesamt: 170

15. Feb 2007, 15:44
Beitrag # 6 von 14
Beitrag ID: #276615
Bewertung:
(9096 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Vielen Dank für die Antworten, ich werde sie mir nacher in Ruhe zu gemüte führen, ich habe mal ein beispiel PDF angehangen. Nach dem Prinzip von Thomas. Ich muss jetzt erstmal kurz weg.

Danke und Grüße

André Strauch

P.S. Kann keine Dateianhängen also http://www.webmanufactur.net/bilder/beispiel.pdf


als Antwort auf: [#276597]

Sonderfarben übereinander drucken

strauch
Beiträge gesamt: 170

16. Feb 2007, 10:45
Beitrag # 7 von 14
Beitrag ID: #276750
Bewertung:
(9061 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo,

also jetzt will ich mal etwas genauer werden. Der Drucker will es nicht machen, weil er nicht weiß bzw. sagen kann was für eine Farbe entsteht. Außerdem meinte er man müsse es dann in zwei Vorgängen drucken, was es natürlich sehr teuer machen würde. Das wenn ich Pantone 151 über 137 drucke, das natürlich nicht mehr wie Pantone 151 aussieht ist mir natürlich klar und auch gewollt. Ich denke momentan darüber nach mal einen Anstrich mit den Farben auf ein Stück Papier zu machen, dann müsste ich ja eigentlich sehen was passiert.
Es reizt mich das auszutesten.

Danke und Grüße

André Strauch


als Antwort auf: [#276615]

Sonderfarben übereinander drucken

Freeday
Beiträge gesamt: 5712

16. Feb 2007, 11:16
Beitrag # 8 von 14
Beitrag ID: #276764
Bewertung:
(9054 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf [ strauch ] Ich denke momentan darüber nach mal einen Anstrich mit den Farben auf ein Stück Papier zu machen, dann müsste ich ja eigentlich sehen was passiert.


nein, nicht wirklich. druckfarben sind im normalfall opak, also leicht
durchscheinend. das heisst sie decken nicht 100%. hier ist es aber
entscheidend _wieviel_ farbe du verwendest. du wirst also in deinem
selbstversuch nicht weit kommen....


als Antwort auf: [#276750]

Sonderfarben übereinander drucken

gremlin
Beiträge gesamt: 3586

16. Feb 2007, 11:27
Beitrag # 9 von 14
Beitrag ID: #276772
Bewertung:
(9049 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
hallo zusammen

Antwort auf [ Freeday ] druckfarben sind im normalfall opak, also leicht durchscheinend. das heisst sie decken nicht 100%.

du meinst lasierend - opak ist deckend ;-)


als Antwort auf: [#276764]

Sonderfarben übereinander drucken

strauch
Beiträge gesamt: 170

16. Feb 2007, 12:04
Beitrag # 10 von 14
Beitrag ID: #276800
Bewertung:
(9042 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Ziel meines Selbstversuches ist es auch nicht 100% das Endergbnis zu erzielen, sondern eher die Richtung zu sehen, den groben Farbton den die beiden Farben übereinander ergeben sollte man aber trotzdem sehen können.

Nach dem Motto, wenn ich cyan über gelb streiche sehe ich das es ein grün wird, das wird dann auch nacher im Druck kein braun werden o.ä.

Die Chance hin das es ein "gelb grün" oder ein "blau grün" wird, sehe ich bei den beiden "rötlichen" Pantonefarben eigentlich nicht.


als Antwort auf: [#276764]

Sonderfarben übereinander drucken

koder
Beiträge gesamt: 1743

16. Feb 2007, 12:15
Beitrag # 11 von 14
Beitrag ID: #276807
Bewertung:
(9038 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo strauch,

ist das gewünscht, das die entstehende Farbe ein rot wird? Dann würde ich evtl. in Erwägung ziehen, die Pantone-Fläche mit Magenta zu überdrucken. Orange+Orange=Rot(?) ich weiß nicht so recht ob das deinen Vorstellungen entsprechend wirklich etwas wird, evtl wird das eher "Dunkel-Orange", bzw. etwas schmutzig...


als Antwort auf: [#276750]

Sonderfarben übereinander drucken

strauch
Beiträge gesamt: 170

16. Feb 2007, 16:28
Beitrag # 12 von 14
Beitrag ID: #276891
Bewertung:
(9012 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo Koder,

ja davor das es "schmutzig" wird hat der Drucker auch angst. Also es geht letztendlich um ein Papier, welches als Farben Cyan, Gelb, Schwarz, Pantone 137 und Pantone 151 enthält, da kann ich auch nicht alzuviel daran ändern.

Letztendlich kann es ruhig auch ein Rot werden. Als Vorlage diente ein leuchtend orangener Papierstreifen, auf dem mit einem roten Stift drauf gemalt wurde, das soll halt "nachempfunden" werden.

Primär wichtig ist mir vorallem die Frage, kann da was sehr überraschendes bei rumkommen oder ist es vom Grundprinzip her wie ein Malkasten und es passieren nicht so Dinge wie wenn ich gelbe Wandfarbe mit schwarzer Mische das dann ein dreckiges grün dabei herumkommt, weil im schwarz wie sooft blau drin steckt. Das mann das Ergebnis nicht 100% Vorhersagen kann ist mir klar und auch nicht wichtig, mir ist nur wichtig das ein "leuchtendes" orangerot dabei herumkommt und es nicht grau, blau oder schwarz wird.


als Antwort auf: [#276807]

Sonderfarben übereinander drucken

koder
Beiträge gesamt: 1743

16. Feb 2007, 17:43
Beitrag # 13 von 14
Beitrag ID: #276906
Bewertung:
(9000 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Antwort auf: Das mann das Ergebnis nicht 100% Vorhersagen kann ist mir klar und auch nicht wichtig, mir ist nur wichtig das ein "leuchtendes" orangerot dabei herumkommt und es nicht grau, blau oder schwarz wird.


Ich denke in dem Fall kannst du das schon ruhig so machen. Wenn du in Erwägung ziehst, daß es auch ein "Dunkelorange" oder leicht bräunliches Rost-Rot werden kann. Vielleicht mußt du deinem Drucker vermitteln, daß du nicht sofort reklamieren wirst, wenn es nicht 100%ig so wird, wie du es dir vorstellst oder dein Monitor es dir anzeigt.


als Antwort auf: [#276891]

Sonderfarben übereinander drucken

wpodo
Beiträge gesamt: 21

25. Feb 2007, 18:48
Beitrag # 14 von 14
Beitrag ID: #278294
Bewertung:
(8889 mal gelesen)
URL zum Beitrag
Beitrag als Lesezeichen
Hallo André,
alle normalen Schmuckfarben aus den Systemen HKS- Pantone- etc. sind lasierend. Das bedeutet eine starke optische Veränderung des 2 Farbtons. Dein Drucker kann zweierlei tun. Die 2. Farbe nass auf trocken aufbringen d.h. ( 1. Druckgang PMS 137 - Trocknen lassen - 2 Farbe PMS 157 drucken). Alternativ wäre das verschneiden der zweiten Farbe anstatt mit Lasurweiss mit Deckweiss. Dadurch wird die lasierende Wirkung der 2. Farbe reduziert. Dieses könnte dann auch nass in nass (in einem Druckgang auf 2 Druckwerken) geschehen. Egal was Dein Drucker macht, es wird für die 2. Farbe keine 100% Übereinstimmung mit dem PMS Fächer geben.
Gruß
Der Druckfarben DOC


als Antwort auf: [#276575]
X

Veranstaltungskalender

Hier können Sie Ihre Anlässe eintragen, welche einen Zusammenhang mit den Angeboten von HilfDirSelbst.ch wie z.B. Adobe InDesign, Photoshop, Illustrator, PDF, Pitstop, Affinity, Marketing, SEO, Büro- und Rechtsthemen etc. haben. Die Einträge werden moderiert freigeschaltet. Dies wird werktags üblicherweise innert 24 Stunden erfolgen.

pdf-icon Hier eine kleine Anleitung hinsichtlich Bedeutung der auszufüllenden Formularfelder.

Veranstaltungen
01.12.2022

Online
Donnerstag, 01. Dez. 2022, 10.00 - 10.45 Uhr

Webinar

Die drei ColorLogic-Programme ZePrA, CoPrA und ColorAnt sind in neuen Versionen mit vielen neuen Funktionen im Jahr 2022 veröffentlich worden oder werden in Kürze veröffentlicht (ColorAnt 9). In unserem ca. 45 minütigen kostenlosen Webinar zeigen wir Ihnen einige dieser neuen Funktionen mit dem Schwerpunkt auf Automatisierung und Produktivitätssteigerungen.

Ja

Organisator: Impressed GmbH

Kontaktinformation: Silvia Noack, E-Mailsnoack AT impressed DOT de

https://www.impressed.de/schulung.php?c=sDetail&sid=311

ColorLogic Update-Webinar ZePrA 10, CoPrA 9 und ColorAnt 9
Veranstaltungen
02.02.2023

Prozesse optimieren und effizient gestalten

Zürich
Donnerstag, 02. Feb. 2023, 08.00 - 10.00 Uhr

Digitalisierung, Webauftritt

Digitalisierung mitgestalten - Worauf kommt es an? Wie wichtig ist die Webseite? Webseite mit Word Press? Interne Prozesse optimieren

Ja

Organisator: B. Isik - SNF Academy

Kontaktinformation: Birol Isik, E-Mailinfo AT bkcc DOT ch

https://digitalisierung-heute.ch/digitalisierung-informationstag-schweiz/